Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Kontrolle, BIG ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 18:36
Zitat von dasewigedasewige schrieb:solch ein system oder was vergleichbares, wird es hier in deutschland schon geben und je nach dem, wird man es hier auch gegen bürger nutzen.
Nur eben vorerst nich so plump wie in China, sondern eher versteckt ala NSA, also bis zum nächsten 9/11 jedenfalls. Dann werden sicherlich auch hier die entsprechenden Gesetze dafür geschaffen, natürlich nur wegen der "Terrorabwehr", meiner Meinung nach. :(

Gruß greenkeeper


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 18:59
@TangMi
Ist die Bespitzelung durch die NSA nicht bereits gegen das deutsche Grundgesetz? ... Ist es ggf. nicht gegen das deutsche Grundgesetz unsere Bundeskanzler abhören?
Die NSA is ne US-Amerikanische Behörde, die ham mit dem deutschen GG nüscht am Hut.
Ist Wirtschaftsspionage mit BND Beteiligung nicht gegen das deutsche Grundgesetz? ... Müssen wir das Grundgesetz ändern damit solche Dinge nicht passieren?
Wir müssten das GG nur ändern, wenn sowas Legal werden soll, passieren können sie natürlich dennoch, sind aber bislang Illegal.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 19:15
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die NSA is ne US-Amerikanische Behörde, die ham mit dem deutschen GG nüscht am Hut.
Ok, ich muss mich wohl klarer ausdrücken:

Ist Bespitzelung, z.B. durch Deine Nachbarn oder Fremde (im Sinne wie es die NSA tut) nicht bereits gegen das deutsche Grundgesetz? ... Ist es ggf. nicht gegen das deutsche Grundgesetz wenn ich unseren Bundeskanzler abhören würde?

Da fängt das Dilemma nämlich an. Und wenn Du hier die NSA in Schutz nehmen möchtest, dann...
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wir müssten das GG nur ändern, wenn sowas Legal werden soll, passieren können sie natürlich dennoch, sind aber bislang Illegal.



1x zitiertmelden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 19:21
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Mittels des Punktesystem sollen die einzelnen Bürger bewertet werden.
Bei einem schlechten Punktestand soll es zu konsequenzen kommen.
Gibt es bei uns auch schon. Nennt sich SCHUFA.


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 19:24
@TangMi
Zitat von TangMiTangMi schrieb: Ist es ggf. nicht gegen das deutsche Grundgesetz wenn ich unseren Bundeskanzler abhören würde?
Ich bin zwar kein Jurist, aber ich würd mal meinen, dass sowas zumindest Illegal sein dürfte.
Zitat von TangMiTangMi schrieb: Und wenn Du hier die NSA in Schutz nehmen möchtest, dann...
Woraus willste denn das nu geschlossen ham?

mfg
kuno


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 21:21
Ich sehe schon viele können hier das was China vorhat nicht von der NSA Geschichte unterscheiden.

ist doch zweilerlei, ob was nach Stichworten durchsucht wird oder ob einer mit den Bürgern "Sims" spielt


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 21:22
BTW ich glaube nicht das es legalen Auslandsspionageaktivitäten gibt. gell.

liegt in der Natur der Sache.

Deutsche Naivität halt.


Was glaubst du was die Chinesen so täglich versuchen. Sie müssen halt technologisch aufholen.


1x zitiertmelden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

17.05.2015 um 22:34
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:BTW ich glaube nicht das es legalen Auslandsspionageaktivitäten gibt. gell.

liegt in der Natur der Sache.
Falls du mich gemeint haben solltest, kann ich dir versichern, dass ich sowas auch nie für möglich gehalten habe.

mfg
kuno


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

19.05.2015 um 19:56
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Was denkt ihr, ist ein solches System auch bei uns denkbar ?
Nö, in einer echten Demokratie ist das kaum denkbar, weil sich die Bürger gegen die totale Überwachung wehren würden (mit Demos, Abwählen der Regierung, etc.).

Eine umfassende Überwachung kann in einer Demokratie nur im Geheimen stattfinden und durch freiwillig herausgegebene Daten (über öffentliche Netzwerke, z.B. Facebook) ...
... und selbst dann bekommt man kein so komplettes Bild über jeden Bürger, vor allem, wenn der es nicht will, weil man sich auch ganz gut schützen kann ...


1x zitiertmelden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

03.06.2015 um 03:00
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb am 19.05.2015: weil sich die Bürger gegen die totale Überwachung wehren würden
Ich denke wieviel Überwachung der Bürger bei uns zulässt ist eine Frage der Angst.
Wenns keine Gefahren geben würde, dann würden sich die Leute dagegen wehren.
Aber wenn bei uns wöchentlich was in die Luft fliegt, würden die Bürger von sich aus nach mehr Überwachung verlangen.


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

10.10.2015 um 12:18
Es gibt neue Infos zum Thema "Citizen Scoring"

http://blog.zeit.de/china/2015/10/09/china-plant-die-totale-uberwachung/
Wer online gesunde Babynahrung bestellt, Bücher kommunistischer Staatsführer oder umweltfreundliches Papier kauft, wird positiv bewertet und erhält Pluspunkte. Wer hingegen vor dem Rechner gerne Ballerspiele zockt, sich unsittliche Bilder anschaut oder online zu viele modische Klamotten bestellt, dem werden Punkte abgezogen. Was wie ein Orwell’sches Schreckensszenario klingt, soll in China schon bald Realität werden.

Mit der Einführung des sogenannten Citizen Scoring will die chinesische Führung künftig das Nutzerverhalten ihrer Bürger im Internet ausspähen und begutachten lassen. Nach einem bestimmten Punktesystem soll nicht nur das Kaufverhalten und die Zahlungsmoral bewertet werden, wie es etwa bei Ebay schon lange üblich ist. China will auch das Verhalten seiner Bürger in den sozialen Netzwerken erfassen und dafür Punkte vergeben.


Die Bewertung reicht von 350 bis 950 Punkten. Wer eine besonders hohe Punktzahl erreicht und den Wert auch halten kann, erhält Vergünstigungen, etwa Erleichterungen bei der Beantragung von Auslandsreisen. Besonders hohe Werte erlauben es beispielsweise, leichter nach Singapur zu reisen, für viele Chinesen derzeit ein angesagtes Einkaufsparadies. Wer hingegen nur eine niedrige Punktzahl erreicht, muss künftig sogar damit rechnen, seinen Job zu verlieren. Über eine bestimmte Smartphone-App kann sich jeder über den eigenen Punktestand informieren.
[...]
Noch ist die Teilnahme freiwillig

Bislang ist die Teilnahme am Citizen Scoring freiwillig. Doch 2020 soll es zur Pflicht für jeden chinesischen Staatsbürger werden, sich mit seiner Personalausweisnummer für dieses Punktesystem zu registrieren. Die beiden chinesischen Internetkonzerne Alibaba und Tencent haben den Zuschlag erhalten, das System zu verwalten. Alibaba hat mit seiner Handelsplattform Taobao bereits jede Menge Daten von Millionen seiner Nutzer gesammelt.

Tencent ist der Betreiber des in China sehr weit verbreiteten Kurznachrichtendienstes WeChat. Schon jetzt ist es Chinesen nicht möglich, sich anonym in sozialen Netzwerken anzumelden. Auf Geheiß der chinesischen Führung durchleuchtet Tencent bereits die meisten Einträge und löscht politisch heikle Einträge. Wer etwa allzu regierungskritische Kommentare verfasst, erhält neben der ohnehin drohenden politischen Repression, Abzüge auf seinem Citizen Scoring.
Hier noch eine nette Info, aus einem weiterführenden Link:
This year, the central bank gave eight private organisations including e-commerce company the Alibaba Group the green light to start giving people personal ratings, China Daily reported. Alibaba’s Sesame Credit Management scores people based on their hobbies, interaction with friends, spending and lifestyle.

Customers with more than 600 points can take out a “Just Spend” loan of up to 5000 yuan ($1095) on the site and those with more than 666 points can get cash loan of up to 50,000 yuan ($10,950).
Da ist ja die Schufa, geradezu ein Weitz dagegen ;=)


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

10.10.2015 um 12:47
@EvilParasit



Ich kann leider den Link nicht mehr öffnen und finde es so auch nicht im Internet kannst du mir nochmal die Seite schicken ?

Danke


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

10.10.2015 um 12:58
@Deathwing_


der zeit.de Link muss funktionieren ..

den zweiten habe ich vergessen zu verlinken =P
Sorry

http://www.news.com.au/lifestyle/real-life/big-brother-ranking-for-all-how-would-your-life-rate/story-fnixwvgh-1227563099683


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

10.10.2015 um 13:02
ah danke. Kein Problem. Hab mich nur gewundert da ich ihn nicht gefunden habe.


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

10.10.2015 um 13:11
Dieses Gefühl das dieß bald alles Realität werden könnte ist so gruselig und beängsitgend. Es ist so unwirklich aber doch Real.

Punkte dafür was du Einkaufst was du in deiner Freizeit tust.


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

10.10.2015 um 13:17
@Deathwing_

Ich als Nutzer eines Chinesischen Smartphones, mit Chinesischer Androidversion, überlege mir, ob meine Internetaktivitätet, wie zum Beispiel dieser Thread, auch protokoliert und bewertet wird.

Bei Nutzung von US Software besteht zwar auch die Wahrscheinlichkeit, aber ich denke, solange ich nicht zum Dschihad ausrufe und mit Bomben drohe, sind denen meine Aktivitäten egal.

Vor allem denke ich nicht, das Konsum/Bonität usw zu meiner Person zugeordnet werden.


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

13.10.2015 um 07:31
...hier nochmal als Zeitungsausschnitt:

Citizen ScoreOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

02.11.2019 um 11:58
meiner Meinung nach ein sehr guter Artikel, der aufzeigt, dass wir keineswegs weit von sowas in Europa entfernt sind. Statt mit dem Finger auf die Chinesen zu zeigen, sollten wir uns eher bemühen, diese Entwicklung in Europa zu stoppen:

https://www.heise.de/tr/blog/artikel/Falsche-Strasse-Kein-Vertrag-4555690.html
Social Scoring chinesischer Prägung gilt im Westen als gruselig. Dabei gibt es hierzulande längst viel perfidere Ansätze.

Ein Beispiel aus Deutschland illustriert das: Ein 52-jähriger Lehrer aus Hannover bekam nach einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen (HAZ) wegen angeblich mangelnder Bonität keinen Mobilfunkvertrag. Er holte sich eine Selbstauskunft bei Creditreform Boniversum ein, einer Auskunftei wie die Schufa. Das Ergebnis: Sämtliche Einträge waren positiv, der einzige negative Eintrag war seine Adresse – eine Straße im Stadtteil Linden-Nord, die offenbar schlecht beleumundet ist. Das allein reichte, seinen Score unter eine kritische Schwelle zu drücken.

Mit anderen Worten: er bekommt keinen Mobilfunkvertrag, weil er in der falschen Straße wohnt. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen bestätigte gegenüber der HAZ, dass so etwas öfter vorkomme. Laut Boniversum-Geschäftsführer, den die HAZ zitiert, könne es sogar "negativ zu Buche schlagen, wenn jemand häufig zu nachtschlafender Zeit bei einem Onlineshop bestellt – dieser Kunde dürfte wohl kaum einer geregelten Tätigkeit nachgehen, die morgens um sieben beginnt".

Bei Licht betrachtet ist das sogar noch perfider als ein persönlicher Score: Der Kunde wir in Sippenhaft genommen für seine Nachbarschaft, an der er wenig ändern kann – außer umzuziehen.
Ich stimme dem zu: Verfahren wie Schufa Score oder ähnliches sind meiner Ansicht nach um ein Vielfaches gefährlicher als das SCS der Chinesen:
- das sind Verfahren, deren Algorithmen nicht öffentlich bekannt sind, daher der Betroffene nicht durchschauen kann, weshalb er einen schlechten Score bekommt
- bei diesen Verfahren fliessen Aspekte ein, die ausserhalb des Einflussbereichs des Individuums liegen
- die Daten in diesen Verfahren liegen bei privaten Unternehmen, deren Hauptinteresse natürlich ein kommerzielles Interesse ist und damit nicht unbedingt mit dem gesellschaftlichen Interesse übereinstimmt, dem sogar explizit entgegenstehen kann


melden

Social Credit System: China im Jahr 2020! Dystopie oder Realität?

02.11.2019 um 15:11
@otternase
Danke für den verlinkten Artikel :)

In meiner Stadt scheint sich - zumindest laut Gerüchteküche - ein eigenes System etabliert zu haben. Bei Vergehen oder Verfehlungen besteht scheinbar die Möglichkeit, sich mittels anonymer "Spende" freizukaufen:

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen (Seite 15) (Beitrag von Okersumpf)

Diese Art des Ablasshandels benachteiligt allerdings die unteren Schichten...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Die Uiguren - Unterdrückt und Ermordet
Politik, 296 Beiträge, am 04.05.2021 von Glünggi
sipahi89x am 01.06.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
296
am 04.05.2021 »
Politik: Bürgerkrieg in Syrien
Politik, 53.073 Beiträge, am 28.05.2021 von Jedimindtricks
kinglon am 25.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 2636 2637 2638 2639
53.073
am 28.05.2021 »
Politik: Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?
Politik, 567 Beiträge, am 03.05.2021 von eckhart
aero am 30.04.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 26 27 28 29
567
am 03.05.2021 »
Politik: Ein-China-Politik - Verrat an westlichen Werten
Politik, 32 Beiträge, am 24.11.2020 von DerKlassiker
DerKlassiker am 17.03.2017, Seite: 1 2
32
am 24.11.2020 »
Politik: Proteste in Hong Kong
Politik, 92 Beiträge, am 24.11.2020 von V8Turbo
bo am 09.10.2019, Seite: 1 2 3 4 5
92
am 24.11.2020 »