Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.049 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 00:50
@Puschelhasi

Du meinst aber nun nihct wirklich dass jeder eine jede Tätigkeit ausüben könnte? Oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:04
Wenn Theorie auf Leben prallt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:06
@Valentini
Doch genau das meint er. Er hat offensichtlich verpasst, wie viele Arbeitsplätze in den letzten Jahren von heute auf morgen vernichtet wurden. Wie vielen Arbeitern man ihren gut bezahlten Job "outgesourced" hat und wie die, durch die Globalisierung verursachte Welle der Arbeitsnomaden unser Lohnniveau bis fast auf den Sozialhilferegelsatz gedrückt hat.

All diese Arbeiter, haben ja letztlich nur eine schlechte Qualifikation und sind deshalb in Schwierigkeiten heißt es...aber die Wahrheit ist, wer 15, oder 20 Jahre lang gute, zuverlässige Arbeit geleistet hat, wird einfach auf die Straße gesetzt und durch Arbeiter aus fernen Ländern, in fernen Ländern ersetzt, die es für ein Drittel des Arbeitslohnes unseres dann arbeitssuchenden Arbeiters machen. Und diese Entwicklung wird noch schlimmer.

Der soll doch umziehen, heißt es da...
Der ist zu faul, heißt es da...

Der bekommt dann einen Job als Parkwächter und muss trotzdem noch Sozialhilfe beantragen, um seine Familie ernähren zu können. Alles was sich dieser Arbeiter in seinem bisherigen Arbeitsleben redlich erwirtschaftet hat, geht den Bach runter und und und, -aber Hauptsache einige Helden erklären ihnen dann großmäulig, wie qualifiziert sie doch sind und wie strebsam und wie fleißig.^^

Doch auch deren "Thron" wankt, denn heute schon, stammt ein gutes Drittel aller bestmöglich ausgebildeten Akademiker aus Indien, oder China. Da werden die Führungskräfte von Morgen am Fließband produziert und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Maximierung der Gewinne auch die Jobs derer angreift und wegrationalisiert, die sich heute aufgrund ihrer Qualifizierung noch für etwas Besonderes halten und ihr monatliches Geld für angemessen. Es gibt sicher für jeden Job mindestens Einen, der es für die Hälfte, oder noch weniger macht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:26
Rente nun erst ab 70? Warum nicht gleich ab 80, das wäre ehrlicher und man kann den Satz: "Er/Sie starb bei der Erfüllung seiner/ihrer "Bürgerpflicht" dann gleich mit auf jeden Totenschein drucken...^^

Das heißt im Klartext nichts anderes, als dass man gar nicht mehr bereit ist, Renten auszuzahlen, dass man regelrecht darauf spekuliert, dass jemand vor der Zeit stirbt, denn es gibt etliche Berufe, die kann man gar nicht so lange ausüben, beim besten Willen nicht. Da hat man dann halt mal wieder Pech gehabt.^^

Das mag kurzfristig alles logisch anmuten, langfristig jedoch, gerät damit das Sozialsystem ganz aus den Fugen, denn der Topf ist schon leer und leerer als leer geht halt nicht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:35
@Valentini

Nein natürlich meine ich das nicht, das habe ich auch nicht gesagt. Ich habe bereits erwähnt dass es soziale Unterschiede eben auch und ursächlich aufgrund unterschiedlicher Leistungskapazitäten der Menschen gibt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:36
@Puschelhasi

Und das ist es ja, was ich sagte als ich meinte, dass unterschiedliche Qualifiktionen unterschiedliche Bedürfnisse in ihrer Betreuung bedürfen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:42
@schmitz

Da schwingt eine Menge düstere Frustration durch den Raum, wenn ich mir deine Statements so durchlese.
Akademiker sind auch nicht das gelbe vom Ei, deren Qualifikationen bestehen doch mitunter auch nur aus genug Sitzfleisch jahrelang an der Uni den Profs in den Hintern gekrochen zu sein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:44
@Puschelhasi
Nein, ich sehe das eher realistisch. Ich bin Teil der Gegenwart und werde auch Teil der nahen Zukunft sein, so, oder so. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 01:51
@schmitz
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.
Naja bis auf deinen Ava natürlich.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 10:35
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:dass es soziale Unterschiede eben auch und ursächlich aufgrund unterschiedlicher Leistungskapazitäten der Menschen gibt.
soziale unterschiede haben nicht ausschließlich was mit der "leistungskapazität" zu tun

im zeitalter, wo wissenschaft und technik wirklich errungenschaften schufen, die jedem dienen könnten, die zur erleichterung des lebens beitragen - gelingt es nicht alle daran teilhaben zu lassen

was gehört zu einem menschenwürdigen leben? - klar dach über den kopf, ausreichend ernährung und kleidung und natürlich auch die teilhabe am gesellschaftlichen leben im vollen umfange

arbeit muss neu definiert werden - und das ist bedauerlicher weise ein langer prozess

@schmitz
wir haben heute schon altersarmut zu verzeichnen - obwohl diese noch ein langes arbeitsleben vorweisen können -
in den nächsten jahren wird dies wesentlich schlimmer - ich werde nicht auf 40 jahre "erfolgreiches" arbeitsleben zurückblicken und eine rente bekommen, von der man leben kann

und alle, die lächerliche unter 1000 euro liegen wohl auch nicht - was in diese kasse nicht eingezahlt wird, kann zukünftig nicht ausgezahlt werden

diese mini-, medijobs ruinieren also auch das sozialsystem -

also man lebt nicht nur in den jungen jahren bis zur rente schlecht, sondern noch schlechter in der alterszeit . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 10:57
@schmitz
@Glünggi
@DonFungi
@felixkrull
es geht auch besser, um an geld zu kommen, das andere vergeigten :
Haushaltskonsolidierung
Regierung nimmt ermäßigten Steuersatz ins Visier
(491)
28. Mai 2010, 16:10 Uhr

Wegen der leeren Staatskassen muss die Regierung sparen. Dabei gibt es nur wenige Tabus. Ganz oben auf der Agenda steht der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben statt der üblichen 19 Prozent. Das würde vor allem Lebensmittel erheblich verteuern – und damit Hartz-IV-Empfänger und Rentner besonders treffen.
Ganz oben auf der Agenda steht der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben statt der üblichen 19 Prozent. Durch die Subvention werden rund 50 Produktgruppen von Grundnahrungsmitteln über Zeitungen bis hin zu Hundefutter gefördert. „Da gehen wir ran“, sagten Haushaltsexperten von Union und FDP übereinstimmend. Eine solche Kürzung würde Rentner und Hartz IV-Empfänger besonders hart treffen.
na denn rundumkeule -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 10:58
http://www.welt.de/wirtschaft/article7823794/Regierung-nimmt-ermaessigten-Steuersatz-ins-Visier.html

verzeihung die quelle -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:15
Nach meiner Meinung sollte man zunächst die höheren Gehälter, Löhne und
Renten auf lange Sicht einfrieren und diese Mittel auf die geringen Einkünfte
verteilen, damit wir auch wegkommen von 1-Euro-Jobs, 400-Euro-Teilzeitarbeit
und einer Rente, von der keiner leben kann.

Nichts gege Ärzte und ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit, aber keiner von ihnen
hat Existenzsorgen. Natürlich sollen auch Nacht- und Feiertagsarbeit sowie
Überstunden entsprechend honoriert werden, aber es gibt andere Berufsschichten,
die eher das Recht auf Streik hätten. Warum gelingt es dieser Lobby, Aufmerkdsamkeit
zu erregen.

Hätte nicht auch der Müllfahrer, der Straßenkehrer, die Verkäuferin, die Friseurin
und alle anderen unterbezahlten Berufsgruppen das Recht zur Demonstration?
Wir brauchen sie genau so wie die Ärzte, was wären wir ohne ihre Dienste?

Und wenn der Anreiz zu arbeiten nicht bald durch entsprechende Entlohnung
gefördert wird, bekommen wir die Arbeitslosenzahl nie in den Griff.

Ich verstehe schon die Einstellung: Für nur 100 Euro mehr im Monat bleibe
ich doch lieber zu Hause! Wenn der Arbeitssuchende dieses Argument nicht
mehr bringen kann, können wir auch den wirklichen Sozialschmarotzern an
den Kragen.

Im übrigen sind genügend Arbeitsstellen da, und wenn der Vergabe von Minijobs
von staatlicher Seite ein Riegel vorgeschoben wird, erst recht.

Und wenn erst mal wieder Geld in der Bevölkerung ist, kann diese auch
konsumieren, dann muss mehr produziert werden, was wieder Arbeitsplätze
schafft.

Geld muss arbeiten und nicht nur in den betuchteren Bevölkerungsschichten,
die satt ist und letztendlich luxusorientiert konsumiert.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:25
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Nichts gege Ärzte und ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit, aber keiner von ihnen
hat Existenzsorgen
Angestellte Ärzte verdienen weitaus weniger als du es wohl gerade so im Kopf hast und niedergelassene Ärzte sind Uunternehmer und somit kannst du da kein Gehalt kürzen, weil sie kein Gehalt erhalten.

@kiki1962

Ich schrieb es schon in einem anderen Thread: Dass bei dem ermäßigten Mehrwertssteuersatz mal aufgeräumt wird, ist aber auch Zeit


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:28
@Valentini
und die folgen? -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:30
@kiki1962

Warum sollte bitte schön Tiernahrung ermäßigt sein denn es gehört nicht zum alltäglichen Lebensbedarf. Dafür sollten lieber endlich Windeln für Babys ermäßigt sein


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:31
@Valentini
da bin ich bei dir - klar doch sollte alles für kinder sei es schulbedarf, windeln, babypflege, spiele und bücher niedriger im steuersatz sein, als z.b. hundefutter, kosmetik etc


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:36
@kiki1962

Damit sollten wir folgenden Thread weiter machen: Jetzt sollen auch noch Steuererhöhungen kommen! (Seite 9)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:39
@Valentini
sicher - also thread-wechsel

sei nur dazu gesagt, dass bei steuererhöhungen im lebensmittelbereich viele es schwer haben werden ihr leben zu bestreiten -

denke da an hartz iv - empfänger oder oder oder . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.05.2010 um 11:43
@kiki1962
Ich beziehe mich nicht nur auf die Ärzte - mir fiel diese Berufsgruppe nur
gerade ein, weil sie streiken.

Die Kluft zwischen der "einfachen" und der "gehobenen" Entlohnung ist
zu groß. Klar können nicht alle studieren - sei es aus mangelndem
Intellekt, Geld oder Motivation. Aber es gibt auch Berufe mit sehr
großer Verantwortung, was nicht immer entsprechend honoriert wird.

Und was wären wir ohne die derzeit noch unterbezahlten Dienstleister,
die ich in meinem vorangegangenen Beitrag angeführt habe. Diese
machen den Großteil der Hartz-IV-Empfänger aus. Nach Ingenieuren,
Ärzten u.dergl. kann man eher suchen.


1x zitiertmelden