Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 15:29
@capspauldin
Danke, auch mir hast du grade ein Schmunzeln entlockt, ich habe voll getroffen! Schämt euch!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 15:35
Du hast von der fachlichen Thematik keine Ahnung, was aber nichts daran ändert,dass wenn man dann den Mund aufmacht es schon Richtung fremdschämen geht.

Nochmals, jegliche Kann-Leistung, sei es Vermittlungsbudget oder Einstiegsgeld, alles steht in den Antragsunterlagen bei der Antragstellung.
Andere Leistungen werden in der Eingliederungsvereinbarung festgehalten, wenn dann das lesen von Unterlagen zu viel ist, dann ist eh schona alles verloren.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 15:58
wo wir wieder beim punkt eigenverantwortung sind....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 18:28
schoenerMann schrieb:
Komm mal wieder ein bisschen auf den Boden DonFungi, du hast hier nicht halb so viel zu sagen wie du dir vielleicht einbildest. Du bist hier nur einer von vielen, allerdings mit einer kleinen Geltungsneurose.
Nein ihr beiden.

Habe weder eine Geltungsneurose noch bin ich Weltfremd.
Wenn jemand schreibt, er rebelliere gegen das System und lasse sich vom System aushalten,
soll auch wissen wer im Endeffekt sein Verhalten mittragen muss.
Zitat von SolomannSolomann schrieb:Ich finde es immer wieder erstaunlich wie die Medien und die Politik einige Menschen doch Manipulieren kann
Deshalb schrieb ich ja:
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wie wäre es, wenn ihr den Kampf für gerechten Lohn nicht auf dem Rücken jener austragen würdet die euch mitfinanzieren?
... müssen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 18:34
@DonFungi
Solomann schrieb:
Ich finde es immer wieder erstaunlich wie die Medien und die Politik einige Menschen doch Manipulieren kann
Deshalb schrieb ich ja:

Wie wäre es, wenn ihr den Kampf für gerechten Lohn nicht auf dem Rücken jener austragen würdet die euch mitfinanzieren?
... müssen.
Entweder hast du meinen Beitrag nicht verstanden oder willst ihn nicht verstehen. Denn das was du da schreibst hat nichts damit zu tun.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 18:50
Zitat von SolomannSolomann schrieb:warum regst du dich über diese Hartz VI Empfänger auf die nicht Arbeiten wollen,
Na weil mich die Einstellung einiger dazu nervt :D
Zitat von SolomannSolomann schrieb:Entweder hast du meinen Beitrag nicht verstanden oder willst ihn nicht verstehen. Denn das was du da schreibst hat nichts damit zu tun.
Youw, ups! dachte folgendes sei auch Fungi mit einbezogen.
Zitat von SolomannSolomann schrieb:Solomann schrieb:
Ich finde es immer wieder erstaunlich wie die Medien und die Politik einige Menschen doch Manipulieren kann
Den Beitrag habe ich schon mitbekommen und kann es auch verstehen.


1x verlinktmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 19:08
@DonFungi
Mich regt es aber auch voll auf, wenn irgendwelche faulen Saecke nichts arbeiten wollen, aber trotzdem HartzIV kassieren. Sie sollten froh sein, diese Unterschuetzung vom Staat zu kriegen, denn in vielen Laendern sieht es nicht so rosig aus, wenn man arbeitslos ist.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 19:48
@DonFungi
Solomann schrieb:
warum regst du dich über diese Hartz VI Empfänger auf die nicht Arbeiten wollen,
Na weil mich die Einstellung einiger dazu nervt
Solomann schrieb:
warum regst du dich über diese Hartz VI Empfänger auf die nicht Arbeiten wollen,
Na weil mich die Einstellung einiger dazu nervt


1x verlinktmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 23:19
@meteora
andere länder sind andere länder.
so dich regt diese einstellung auf.
weiß du was mich aufregt,das sind menschen die milliarden gegen die wand fahren und dafür millonen kassieren, das die scheiße die die gebaut haben sich von der bevölkerung bezahlen lassen. das spekulanten an der börse mit lebensmitteln spekulieren und das auf grund der spekulanten ganze bevölkerungen hungern müßen und da regts du dich wegen ein paar harzer auf die nicht arbeiten wollen.
da muß irgend was in deiner wertung verschoben sein.


1x zitiertmelden
Stagg ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.04.2011 um 23:23
@dasewige
echt klasse kommentar und gebe dir absolut recht, wenn ich das mal sagen darf ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 09:34
Zitat von dasewigedasewige schrieb:so, dich regt diese einstellung auf
Mhm, das tut es. Und es sind nicht gerade wenig Leute, die nichts arbeiten wollen und fuers rumhaengen mal so mehr Geld kriegen, als ein Arbeiter mit einem Ein Euro Job. Der Arbeiter strengt sich an und der andere sitzt zu Hause mit ner Flasche Bier. Ist das gerecht? Meiner Meinung nach nicht.

Gegen die maechtigen Spekulanten kannst du sowieso nicht vorgehen, genausowenig wie gegen die, die mit den Milliarden jonglieren. Da kann man nur zusehen und den Kopf schuetteln. Doch ich finde es scheisse, dass so viele Leute hungern muessen. Aber was soll man dagegen machen? Spenden kannst du, spendest aber nicht an die Armen, eher an die Diktatoren der jeweiligen Laender. Und in Entwicklungslaendern ist es leider so, dass es nicht viel zu essen gibt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 09:42
@meteora
da gegen kann man nichts tun!
was kannst du denn gegen s.g. faule harzer tun?
aus deiner sicht, genauso wenig oder genauso viel, wie gegen die spekulanten!
`
tschuldigung, aber ich halte dich für eine oppotonistin wie sie im buche steht.

es gibt einen spontispruch aus der 68.ziger zeit:

krieg den palästen, frieden den hütten.

bei dir würde er heissen

krieg den hütten, frieden den palästen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 09:45
@dasewige
Arbeitslosengeld kuerzen und schon werden fleissig Bewerbungen geschrieben werden.

Was kann man denn meiner Meinung nach gegen die Leute mit nem riesen Vermoegen tun, wenn sie spekulieren und verlieren? Willst du sie einsperren?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 09:54
@meteora
sagte ja: krieg den hütten, frieden den palästen.

genauso das gleiche wie gegen stuttgart 21. die bastapolitik wurde durchbrochen, leider zuspät.

aber das ist der einzige demokratische weg, um was zu bewirken.

aber deine antwort wird sein ; wie willst du die leute zusammen bekommen?
genauso wie bei stuttgart 21 und den castortransporte, da wurde am anfang auch gesagt alles spinner und jetzt kommen immer mehr und die mächtigen müßen ein stück boden nach dem anderen zurück weichen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 13:10
Hier ein paar aktuelle Zahlen!

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im März 2011 4.209.820
Offizielle Arbeitslosigkeit: 3.210.341
Nicht gezählte Arbeitslose: 999.479

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt:

-Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld II: circa 365.219
-Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I (§ 428 SGB III): 164
-Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 195.487
-Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: 1.386
-Berufliche Weiterbildung: 201.475
-Eignungsfeststellungs- und Trainingsmaßnahmen (z. B. Bewerbungstraining): 181
-Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 182.582
-Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 20.570
-Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen: 1.443
-Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 30.972
Bundesagentur für Arbeit: Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht März 2011, Seite 66.

Etwa 1 Million Arbeitslose existieren also garnicht, zuständig dafür ist das Arbeitsamt mit quasi ca. 100.000 weiteren Funktions-Arbeitslosen, die den Stock dafür schwingen und auch Perönlichkeitsprofile sammeln (für den Fallmanager)

Alle diese Pseudo-Jobs leben nur von staatlichen Subventionen, der eigentliche Arbeitsmarkt selber hat nichts von diesem Karussell bestellt.

Das Karussell kommt von Leuten, die jede Bewegung mit Arbeit gleichsetzen, weil sie wohl auch kaum jemals unter marktwirtschaftlichen Bedingungen gearbeitet haben, die Parteien mussten im Grunde ja nur darauf reagieren!

Die wenigen die noch echte Arbeit haben, geraten dann aber auch immer mehr in diesen Sog der Unproduktiven die nur von Subventionen oder Beamtengehältern drumherum leben.

Es ist doch längst ein selbst nährender Koloss, eine riesige Dienstleistungsgesellschaft, die sich im Grunde nur dem Leben der entmündigten Arbeitslosen und ihrer Anwärtern Millionen Leiharbeiter widmet, weil es echte Arbeit nach Tarif eben auch kaum noch gibt, aber man eben auch nicht die Verteilungsfunktionen neu in Frage stellen will, für das Bürgergeld oder nur eine umfassende Arbeitsteilung für alle oder dergleichen!

Wobei solange wir die elementaren Maschinen nicht wirklich kaputt machen und ihre Entwicklung behindern, kann die Lüge von der "Arbeit ist für alle da" und macht frei ja nicht unbegrenzt wachsen! :|


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 13:46
@DonFungi
Klar, ich finanziere ja gerne alle mit die nicht wollen.

Was du nicht verstehst ist wer letztendlich Rebellen und Faule finanziert.
Die haben ja das grosse Glück das Fungi mitbezahlen muss und sich nicht dagegen wehren kann.
Zu welcher Fraktion gehörst du? Zu denen die Fungi eine Neurose zuschreiben und fleissig die Hand hinhalten und sich dabei denken, Mann die sind ja alle so Saublöd. Oder zu denen die ihren Teil dazu beitragen mit ihrer eigenen Arbeitsscheu von der Sache abzulenken?

Verschreib mir lieber keine Neurose, meistens sind jene die jemanden so etwas zuschreiben selbst heftigst betroffen davon. Ich gehe arbeiten um mich selbst, meine Familie und das System zu erhalten und nicht um faule Spackos durchzufüttern, zu finanzieren.

Meine rede geht an jene die können aber nicht wollen. Gehörst du auch zu denen?

Und ja, ich bin wichtig.
Ohne solche wie mich hättet ihr nichts, was ja mehr als nur gerecht wäre ihr faulen Säcke.
Wenn ich so einen Unsinn lese, könnte man aufschreien. Glaubst du vielleicht , die sind alle freiwillig arbeitslos geworden?
Jeder von denn wollte lieber Hartz 4 bekommen als zu arbeiten ?
Menschenskinder das sind alles Einzelschicksale.Die sind einfach alle vor die Tore des Arbeitsamtes geschmissen worden.
Dir kann das wohl nicht passieren, dass du arbeitslos wirst und anschließend zum Alg 2 Empänger ?

Hast wohl einen krisensicheren Job ? Dann herzlichen Glückwunsch. Du gehörst zu einer aussterbenden Gattung. Andere aber haben nicht so viel Glück wie du.
Es gibt ca. 3 Millionen Arbeitslose. Dazu kommen noch ca. 6,5 Millionen Alg2 Empänger und ca. 1,5 Millionen Aufstocker die ebenfalls keinen richtigen Arbeitsplatz haben und einen anderen bräuchten, bei dem sie ihre Familie ernähren können.
Das macht also zusammengezählt ungefähr 11 Millionen Menschen die einen richtigen Job bräuchten.
Haben wir Arbeit für 11 Millionen Menschen , wohl kaum oder ?
Folglich: Wird es auch weiterhin Arbeitslose geben , die du dann als "faule Spackos" bezeichnest.
Das tust du so lange , bis auch du eines Tages mal zu den "faulen Spackos" gehörst, wenn sie auch deinen Arbeitsplatz wegrationalisiert haben.
Dein Satz : "Ich gehe arbeiten um mich selbst, meine Familie und das System zu erhalten "
zeigt , dass du die These Arbeit um jeden Preis vertrittst.
Ich gehe nämlich nicht arbeiten , um das System zu erhalten , ich gehe arbeiten , damit meine Familie ernährt wird und um nichts anderes geht es. Ich arbeite um zu leben !
Ich lebe nicht , um zu arbeiten.
Wenn du nämlich mitdenken würdest, kämst du darauf , dass es einen Mindestlohn geben muß, damit diese Lohnabwärtsspirale , dieser Lohnabwärtstrend endlich aufhört. Arbeit um jeden Preis ist nämlich völliger Unsinn , was man dann am Beispiel Krankenkassenzusatzbeiträge sehr gut erkennen kann.
Gäbe es nämlich vernünftige Löhne ,von denen man leben kann, so gäbe es auch mehr Beitragszahler und es würden höhere Beiträge einbezahlt. Zusatzbeiträge der Kassen wären dann gar nicht mehr nötig !
Da aber einige immer noch der unvernünftigen These : Arbeit um jeden Preis und hauptsache alles ist billig nachhängen ,müssen die Arbeiter auch weiterhin Zusatzbeiträge der Kassen bezahlen.
Menschenskinder das bezahlt ihr doch alle mit !
Kapierst du das nicht ?
Niedriglöhne zerstören unsere Wirtschaft !
Glaubst du denn , würde man einer Friseurin mehr Lohn bezahlen , müsste die Chefin viele Mitarbeiterinnen entlassen ,oder gar den Laden schließen, denn sie kann solch einen hohen Lohn nicht bezahlen und alle fahren nun nach Polen um sich dort die Haare schneiden zu lassen, oder wir laufen alle mit lange Haare herum?
Ich sage, das ist doch völliger Unsinn !
Sie müßte keine einzige Friseurin feuern, denn sie würde das über Material und über den Preis wieder hereinholen. Klar würde dann der Preis steigen, aber es wird nunmal alles teurer.Alles ewig billig, geht nunmal nicht auf Dauer.
Alles hat seinen Preis.
Btw: Gebäudereiniger haben nun Mindeslöhne , mußte seit dem ein einzigster Betrieb schließen ?
Nein , wie Pilze schossen die Gebäudereinigungsbetriebe aus dem Boden. Wie Sand am Meer gibt es heute nun Gebäudereinigungsfirmen, trotz des Mindestlohns !

Fazit :
Von seiner Arbeit muss man leben können !
Diese These ist vernünftig und danach handele ich.
Unsere soziale Marktwirtschaft lebt nunmal von Steuern und Sozialbeiträgen. Gibt es immer weniger Beiträge und immer weniger Beitragszahler, so stirbt unsere soziale Marktwirtschaft aus , sie blutet einfach aus.
MfG:
Maverick119


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 13:57
Zitat von meteorameteora schrieb:Arbeitslosengeld kuerzen und schon werden fleissig Bewerbungen geschrieben werden.
Für was? Bei einem Unterangebot an freien Arbeistplätzen für Leute mit falscher Ausbildung sind keine freien Stellen vorhanden, auf die man sich bewerben könnte. Sehr weltfremd, mein lieber.

Du würdest damit Arbeitswillige unter die Armutsgrenze treiben. Du scheinst nicht zu wissen, was Hartz IV bedeutet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 14:29
@meteora
Zitat von meteorameteora schrieb:Mich regt es aber auch voll auf, wenn irgendwelche faulen Saecke nichts arbeiten wollen, aber trotzdem HartzIV kassieren. Sie sollten froh sein, diese Unterschuetzung vom Staat zu kriegen, denn in vielen Laendern sieht es nicht so rosig aus, wenn man arbeitslos ist.
Was du nicht sagst, weißt du, mich regt es auch auf, daß irgendwelche xxxx Säcke pauschalisieren.

Du redest von anderen Ländern? Du wärst doch der/die erste, der schreiend davon läuft, denn in anderen Ländern wird man für weit weniger menschenverachtende Äußerungen körperlich angegriffen.
Sie dich mal um in der Welt, bevor du nach anderen Ländern schreist!

Von dem ab, haben andere Länder auch mehr Möglichkeiten sich sein Geld zu verdienen und die steuerliche Belastung ist niedriger.
Von dem Möglichkeiten sich selbständig zu machen ganz zu schweigen, also denk erst mal nach, bevor du uns deine verachtenden Ergüße zumutest, okey?

@capspauldin
Wir beide wissen, dass du sagen musst, was du sagst, ich habe vor dir keinen Respekt mehr, weil auch du über "Leichen" gehst.

@dasewige was du da sagst ist zutreffend, leider gibt es zuwenig Menschen von deiner Sorte.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 14:34
Und man versuche mal, sich als 'Überqualifizierter' bei der Müllabfuhr trotz Willens zu dieser Arbeit zu bewerben. Hahaha. Ha.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

22.04.2011 um 14:35
@meteora
Zitat von meteorameteora schrieb:Mhm, das tut es. Und es sind nicht gerade wenig Leute, die nichts arbeiten wollen und fuers rumhaengen mal so mehr Geld kriegen, als ein Arbeiter mit einem Ein Euro Job. Der Arbeiter strengt sich an und der andere sitzt zu Hause mit ner Flasche Bier. Ist das gerecht? Meiner Meinung nach nicht.

Gegen die maechtigen Spekulanten kannst du sowieso nicht vorgehen, genausowenig wie gegen die, die mit den Milliarden jonglieren. Da kann man nur zusehen und den Kopf schuetteln. Doch ich finde es scheisse, dass so viele Leute hungern muessen. Aber was soll man dagegen machen? Spenden kannst du, spendest aber nicht an die Armen, eher an die Diktatoren der jeweiligen Laender. Und in Entwicklungslaendern ist es leider so, dass es nicht viel zu essen gibt.
Ich tippe auf Hauptschule.....


melden