Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.12.2013 um 19:04
@Branx
zu Deinem Link wegen der Arbeitsangebote:

Dann schau mal richtig rein, was das vielfach für Stellen sind.
Z.B. Kraftfahrerstellen für LKW-Fahrer (was ja auch jeder kann...)
Haufen Zeitarbeitsfirmen, welche nur billige Lohnsklaven wollen. Selbst wenn Du dich da bewirbst, heißt das noch lange nicht, dass Du dann auch eine Arbeitsstelle bekommst, denn die wollen erst mal nur Adressen sammeln...

Zudem - das hatte ich auch schon mal geschrieben (wer liest ist klar im Vorteil) - gibt es sicherlich in manchen Gegenden genügend Arbeitsplätze, aber dafür gibt es auch Gegenden wo Du nicht mal einen Nebenjob bekommst.

Wenn Du jung genug bist umziehen zu können, dann sei dankbar. Das kann aber nicht jeder. Vor allem wenn z.B. Haus oder pflegebedürftigbe Familie mit dran hängt.

Man merkt echt, dass Du vermutlich noch sehr jung bist und sehr wenig Erfahrung mit dieser Materie hast (kein Vorwurf) ... aber dann sollte man Anderen keine Vorhaltungen machen, ohne vorher sich mal hier eingelesen zu haben.


melden
Branx ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.12.2013 um 22:09
@Optimist
Ah, wenn man eine Arbeit will, dann findet man auch eine.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.12.2013 um 22:53
@Branx
ja diesen Standardspruch kenne ich von Welchen, die sich nicht in der Realität auskennen, nur ihren eigenen Dunstkreis sehen.
Und das zeigt mir auch, dass Du immer noch nichts in diesem Thread gelesen hast.

Aber bleib schön weiter in Deinem Wolkenkuckucksheim :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.12.2013 um 23:16
unglaublich was Branx hier absondert und fern von jeder Realität. Der Arbeitsmarkt ist dermaßen hinüber, dass sogar reihenweise Akademiker auf der Straße stehen. Arbeitszeit auf 30 h runter bei vollem Lohnausgleich und dann ist für alle Arbeit da!an sowas denkt Branx aber natürlich nicht, denn dann könnte man die Leute nicht so schön gegeneinander aufhetzen.


melden
Branx ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 00:47
@Optimist
Dein name passt nicht zu deiner Einstellung.

@Scorito
@Optimist
Anstatt rum zu heulen kann man auch einfach mal seinen arsch bewegen und sich bewerben oder sich um seinen Lebenslauf kümmern. Arbeit gibt es in Deutschland genung.

Aber man heult lieber, jammer und beschwert sich und wartet jeden monat auf seine 380 euro.
Wenn es euch nicht gefällt, dann geht auf die Straße und prangert diese dinge an. Mich damit voll zu labern ändert nichts dran. Ich merke nichts davon. Habe super schnell ne Arbeit gefunden und das alles was ihr sagt liegt fernab meiner Realität. Zum Glück.

Das alles sind ausreden um nicht arbeiten zu gehen.
Belästigt mich nicht mehr weiter. Haut rein.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 00:55
@Branx
Zitat von BranxBranx schrieb:Arbeit gibt es in Deutschland genung.
Ja natürlich, vor allem weil ca. 2,5 Mill Arbeitslosen nur ca. 0,8 Mill Arbeitsplätze gegenüberstehen.
Träum weiter.
Zitat von BranxBranx schrieb:Aber man heult lieber, jammer und beschwert sich und wartet jeden monat auf seine 380 euro.
Wenn es euch nicht gefällt...
Hast Du mich jammern hören oder sehen?

Wenn es Dir nicht gefällt, dass Arbeitslose 380 bekommen, dann jammere DU nicht herum, sondern werde selbst arbeitslos.
Dass Du DAS nicht willst verstehe ich, aber dann gönne Anderen, welche keine Arbeit finden, weil sie z.B. Behinderungen haben ... das "Schwarze unter den Nägeln".

Du bist wirklich ein typischer Vertreter wo das "teile und herrsche" (bzw. die Manipulation des Volkes zwecks Spaltung) wunderbar funktioniert. Gratuliere, dass Du Dich vom Mainstream hast einlullen lassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 01:54
@Branx
Zitat von BranxBranx schrieb:Ich merke nichts davon. Habe super schnell ne Arbeit gefunden und das alles was ihr sagt liegt fernab meiner Realität.
Ja, Du "merkts nichts" denn Du siehst NUR Dich wie es scheint. Weil DU Glück hattest, muss das bei allen Anderen natürlich auch passieren, schon klar.
DAS ist es was wir bemängeln, dass Du nur deine EINE kleine Realität siehst und nicht über den Tellerrand schaust.

Wer wie Du pauschale "Rundumschläge" macht, müsste wenigstens in der Lage sein, das "große Ganze" zu sehen, seine "Scheuklappen" ablegen können...
... erst dann hat man das Recht, über Andere herzuziehen, sich zu mockieren.


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 07:55
@Optimist

Wie war das noch gleich mit diesen vielen Blickwinkeln denen du Beachtung schenkst?
Entsprechen sie nicht deiner Meinung sind sie dir ja doch irgendwie egal nicht wahr?

Wenn ich dir sage, dass ich gute Erfahrugnen mit dem JC gemacht habe und dank Vermittlung von denen keinen Tag arbeitslos war, wird das für dich unter "Träum weiter!" laufen.

Sage ich aber "Diese abgef****** Sklaventreiber sind schlimmer als die Nazis es je waren!" wirst du vermutlich Beifall klatschen... egal ob ich das belegen kann, oder einfach meinen Frust ablasse.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wer wie Du pauschale "Rundumschläge" macht, müsste wenigstens in der Lage sein, das "große Ganze" zu sehen, seine "Scheuklappen" ablegen können...
Hier hebst du schon wieder deine Ansicht als die einzig ware heraus... alles andere sind Scheuklappen ungeachtet vieler positiver Erfahrungen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:... erst dann hat man das Recht, über Andere herzuziehen, sich zu mockieren.
Und da du das Thema mit Löffeln gefressen hast und dich vollumfänglich, nicht nur auf den üblichen Hetzer-Seiten, informiert hast hast du das Recht über Andere herzuziehen?

Mit Verlaub, mein Bester, das Recht sich zu mockieren hat jeder ungeachtet seiner "Blickwinkel". Das Recht über andere Herzuziehen sollte niemand für sich pachten...
Zitat von OptimistOptimist schrieb:DAS ist es was wir bemängeln
Wer ist eigentlich "wir"? Die Erleuchteten die in immer gleichem Ton hetzen? Die, die Kindern aus wohlhabenden Verhältnissen das Existenzminimum absprechen? Die, die abgestochenen MAs des JC, die Schuld dafür geben von verbitterten Empfängern abgestochen zu werden? Die, die enteignen wollen? Die, die seit unzähligen Seiten das immergleiche BGE Getrolle betreiben ohne auch nur einmal auf die Frage nach der Finanzierbarkeit einzugehen? Die, die trotz vieler anderslautenden Urteile imemr noch stumpf behaupten H4 Sanktionen seien verfassungswidrig?

Da hast du dich ja in nette Gesellschaft begeben...


1x zitiertmelden
Branx ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 08:44
@def
ich klatsch ma beifall für dich.

ich wollte das selbe in der art schreiben. hatte aber irgendwie keine lust mich weiter mit ihm zu unterhalten


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 11:13
@def
Zitat von defdef schrieb:Wie war das noch gleich mit diesen vielen Blickwinkeln denen du Beachtung schenkst?
Entsprechen sie nicht deiner Meinung sind sie dir ja doch irgendwie egal nicht wahr?
Wo hatte ich gesagt, dass ich die Meinung von @Branx anzweifel, nicht akzeptiere oder sonstwas? (ich hatte sogar geschrieben: dann hat er Glück gehabt...).
Ich hatte lediglich moniert, dass er seine EINE Meinung und Erfahrung hier VERALLGEMEINERT.
Er ist also in dem Fall Derjenige, welcher nur seine eigene Erfahrung sieht.
Also bitte meine Postings richtig lesen und dann anprangern.

Ich sehe SEINE Erfahrung (und sicher haben Einige die Gleiche). Ich sehe jedoch auch sehr viele Andere, die sich eben NICHT mit seinen oder Deinen Erfahrungen decken.
Hatte auch nichts von irgendwelchen prozentualen Verteilungen geschrieben, denn ich maße mir nicht an zu sagen, welche Erfahrungen die Mehrheit darstellt.
Zitat von defdef schrieb:Wenn ich dir sage, dass ich gute Erfahrugnen mit dem JC gemacht habe und dank Vermittlung von denen keinen Tag arbeitslos war, wird das für dich unter "Träum weiter!" laufen.
Nein, dann läuft das unter "Glück gehabt", weil Du in einer Gegend wohnst, wo es offensichtlich viele offene Stellen gibt.
Und "Träum weiter" bezog sich darauf, wenn jemand ganz PAUSCHAL sagt: "wer Arbeit sucht, findet auch welche" - ohne mal zu differenzieren und zu sagen, WO man die findet.
Und ohne zu bedenken, dass bei 2,5 Mill. Arbeitslosen gegenüber 0,8 Mill. offener Stellen DEUTSCHLANDWEIT !!! gar nicht ALLE eine Arbeit finden können.

Mein Unmut richtet sich also nur gegen solche Nonsens-Pauschalierungen.
Aber auch Du hast eben nicht mal die Differenzierung meiner Antwort an @Branx wahrnehmen können, weil jeder Mensch eben beim Lesen gerne nur das hineinsieht, was zu seiner eigenen Meinung passt.

Also mache diesen Vorwurf bitte an dich selbst:
Zitat von defdef schrieb:Wie war das noch gleich mit diesen vielen Blickwinkeln ...
Zitat von defdef schrieb:Sage ich aber "Diese abgef****** Sklaventreiber sind schlimmer als die Nazis es je waren!" wirst du vermutlich Beifall klatschen... egal ob ich das belegen kann, oder einfach meinen Frust ablasse.
Zeige mir ein Beispiel wo ich in der Art reagiert hatte, dann krieche ich reumütig zu Kreuze.
Wer wie Du pauschale "Rundumschläge" macht, müsste wenigstens in der Lage sein, das "große Ganze" zu sehen, seine "Scheuklappen" ablegen können...

-->
Hier hebst du schon wieder deine Ansicht als die einzig ware heraus... alles andere sind Scheuklappen ungeachtet vieler positiver Erfahrungen.
Hier noch mal: Hatte ich geschreiben, dass nur meine Erfahrungen die einzig richtige ist und alle positiven Erfahrungen unwahr sind?
Wenn Du meine Postings richtig gelesen hättest, hättest Du bemerken können, dass es mir nur um die Pauschalierung von @Branx ging (und "alle in einen Sack"), nur weil ER Positives erlebt hatte, dieses Glück hatte.

... erst dann hat man das Recht, über Andere herzuziehen, sich zu mockieren.

-->
Und da du das Thema mit Löffeln gefressen hast und dich vollumfänglich, nicht nur auf den üblichen Hetzer-Seiten, informiert hast hast du das Recht über Andere herzuziehen?
Ich ziehe nicht über Andere her, sondern ich halte nur Spiegel vor und zwar Denjenigen welche Pauschalieren und somit Unschuldige diffamieren und welche bei diesem von der Politik gewollten Spiel des "teilen und herrschens" mitmachen.
Zitat von defdef schrieb:Mit Verlaub, mein Bester, das Recht sich zu mockieren hat jeder ungeachtet seiner "Blickwinkel". Das Recht über andere Herzuziehen sollte niemand für sich pachten...
Wenn meine Verärgerung über Leute wie @Branx allerdings wie Herziehen rüber kam, dann gebe ich Dir in diesem Punkt Recht.
DAS ist es was wir bemängeln

-->
Wer ist eigentlich "wir"?
Schlicht und einfach mein Vorredner, weil er offensichtlich der gleichen Meinung war wie ich.
Zitat von defdef schrieb:Die Erleuchteten die in immer gleichem Ton hetzen?
Brauchst deswegen nicht gleich so von oben herab kommen, auch wenn Du alles als Hetzerein aufgefasst hast.
Was übrigens noch zu beweisen wäre.
Zeige mir die Stelle wo ich Hetze betrieben hatte. Wie gesagt, mir ging es immer nur um ungerechtfertigte Pauschalieren. Gut, wenn ein Aufregen DARÜBER Hetze ist dann bin ich schuldig im Sinne der Anklage :)
Zitat von defdef schrieb:Die, die Kindern aus wohlhabenden Verhältnissen das Existenzminimum absprechen?
Das soll Hetze sein, wenn ich diesbezüglich nur meine Meinung geäußert hatte?
Hast schon einen komische Definition von Hetze. Habe ich damit Wohlhabenden irgendwie ihre Menschenwürde abgesprochen oder sonstwas?
Zitat von defdef schrieb:Die, die abgestochenen MAs des JC, die Schuld dafür geben von verbitterten Empfängern abgestochen zu werden? Die, die enteignen wollen?
Habe ICH nicht gemacht, also werfe nicht schon wieder ALLE in einen Topf.
DAS ist es was ich die ganze Zeit meine: Manche Menschen sind eben nicht in der Lage, mal zu differenzieren und dann kommt sowas raus wie von @Branx, der dann fragt:
An alle Arbeitslosen, warum geht Ihr nicht arbeiten?
Der Vorwurf hinter dieser Frage war ja nun nicht zu übersehen und dass es sich an ALLE gerichtet hatte...
Zitat von defdef schrieb:Die, die seit unzähligen Seiten das immergleiche BGE Getrolle betreiben ohne auch nur einmal auf die Frage nach der Finanzierbarkeit einzugehen?
Ach so und da prangerst Du auch wieder ausgerechnet mich an, wo ich derjenige war, der sich mit anderen ganz sachlich über die Finanzierbarkeit auseinandergesetzt hatte und zum Schluss sogar fast eingesehen hatte, dass es nicht so einfach machbar ist?
Zitat von defdef schrieb:Die, die trotz vieler anderslautenden Urteile imemr noch stumpf behaupten H4 Sanktionen seien verfassungswidrig?
Ach so, das soll auch ICH gewesen sein?
Merkst Du wie Du mich mit soundsovielen Anderen in eine Schublade steckst?

Ich hatte Deine Postings am Anfang sehr geschätzt, weil ich meinte dadurch auch meine Sichtweise etwas erweitern zu können. Aber was Du mit Deinem letzten Posting geliefert hast, strotzt nur so von ungerechtfertigten Vorwürfen und Vergeallmeinerung.

Weiß nicht, ob ich mir noch mal die Zeit nehmen werde, mich mit einem weiteren Posting von Dir auseinanderzusetzen (falls noch was kommen sollte).
Mit Jedem der sachlich und konstruktiv auf meine Argumente eingeht jederzeit gerne, aber SO ist mir das ... (naja ich verkneife mir den Rest).

@Branx
Zitat von BranxBranx schrieb:hatte aber irgendwie keine lust mich weiter mit ihm zu unterhalten
Dito

Denn auch für Dich gilt:
Mit Jedem der SACHLICH und KONSTRUKTIV ...
Das was Ihr hier an Pauschalierungen abgeliefert habt, kann ich zumindest nicht als sachlich und kosntruktiv empfinden, tut mir leid.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 11:25
sorry, ich hatte gestern unerwartet keine Zeit zum Antworten.
Zitat von defdef schrieb:Beschränkst du das Thema auf Bulgaren und Rumänen? Und sind diese alle Schmarotzer in deinen Augen?
Def, ich hoffe Du hast selbst bemerkt, das ich eine ganz gegensätzliche Position einnehme, und ich dies bewusst so formuliert habe, weil in dem Zusammenhang mit Sozialbetrug gerne über Bulgaren und Rumänen berichtet wird, die scheinbar wie Heuschrecken unser Land befallen. Ich sehe überhaupt nicht so.

Wie der Tenor so lautet siehst Du dann ja hier:
Zitat von _Themis__Themis_ schrieb:Das halte ich für ein Gerücht, dass rumänische Eltern kein Kindergeld beantragen oder beziehen. Es gibt ja keinen Grund auf diese Leistung freiwillig zu verzichten.
Also lieber Herr Lazlo Andor, hier scheinen Sie starken Tobak zu verbreiten
Ich habe deswegen Zahlen eingefordert, die Du ja auch nett rausgefunden hast, um die ganzen Meckerer doch tatsächlich mal mit der Realität und nicht mit derem Kopfszenario zu konfrontieren.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 11:41
@cejar

Da du mich ja schon zitiert hast: Ich meckere nicht.
Ich fande es nur merkwürdig dass die Aussage wegen dem Kindergeld so aufzuwassen war, dass man beinahe den Eindruck bekam dass sie das Selbstlosigkeit nicht beantragen.

Ich wollte nur klarstellen dass es wohl einzig daran liegt, dass sie eben nicht sonderlich viele Kinder haben.


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nein, dann läuft das unter "Glück gehabt", weil Du in einer Gegend wohnst, wo es offensichtlich viele offene Stellen gibt.
Wikipedia: Arbeitslosenstatistik#Aktuelle Arbeitslosenzahlen f.C3.BCr Deutschland

Bei einer Arbeitslosenquote von durchschnittliche 6,6% läft das dann wohl unter "Pech gehabt"? Oder willst du behaupten die Mehrheit der Deutschen ist von Arbeitslosigkeit betroffen? Das wäre, wie nennst du es doch gleich, realitätsfremd?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Brauchst deswegen nicht gleich so von oben herab kommen, auch wenn Du alles als Hetzerein aufgefasst hast.
Ich wollte gern herausfinden welches dubiose "wir" du meinst. Dabei ging ich einfach mal das meiste haltlose Gebrabbel hier durch. Wenn du dich dabei angesprochen fühlst kann ich da nix für.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ach so, das soll auch ICH gewesen sein?
Nochmal:

Du sprachst von "WIR". Erläutere dies entweder einfach näher, oder lasse solche vermeintliche Grüppchenbildung... sonst steckt man dich noch in falsche Schubladen, so wie mir das jetzt wahrscheinlich passierte.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich hatte Deine Postings am Anfang sehr geschätzt, weil ich meinte dadurch auch meine Sichtweise etwas erweitern zu können.
Nein. Du hast sie "geschätzt" weil sie deine Meinung teilten. (Es ging da um diesen tickenden, "Geldwäscher" wenn ich mich recht entsinne) Geht das Thema weiter, und du bedienst dich der gleichen Rethorik wie schon viele vor dir ist es plötzlich, gegen all deine aufgeklärten Blickwinkel, wenn ich dir wiederspreche... nett!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mit Jedem der sachlich und konstruktiv auf meine Argumente eingeht jederzeit gerne, aber SO ist mir das ... (naja ich verkneife mir den Rest).
So wie du dir Argumente verkniffen hast?

Würden hier auch nur ein Viertel der ständigen Behauptungen (von allen Teilnehmern) mit einer Quelle versehen würde ich mich garnicht aufregen, aber hier wird nach Gutdünken behauptet und in den Raum gestellt. Fragt man dann nach, sind die User offline oder ignorieren die Fragen geflissentlich.

Hier behauptest du ich hätte wohl Glück gehabt.

Glück suggeriert, dass der Großteil meiner Mitbürger wohl arbeitslos sein muss und eben nicht das Glück hat. Wo ist jetzt der Nachweis für diesen rethorischen Kniff, verwaschene Begriffe wie Glück und Pech ins Spiel zu bringen? Wo sind die Argumente? Zahlen?

Achja stimmt... Statistiken und offizielle Zahlen sind inaktzeptabel...

Da war mal ein User, der meinte er hätte repräsentative Umfragen unter Arbeitslosen getätigt die die Petition, die da aktuell gegen Sanktionen läuft, absolut bestätigten. Als ich ihm dann kurz vorrechnete wie repräsentativ der Anteil der von ihm befragten war kam keine Antwort... nichts.

Also, wann genau, wurde hier das letzte mal tatsächlich argumentiert? Das muss viele Seiten her sein...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:19
@Optimist

was mich mal interessiert... Wenn es 800000 offene Arbeitsplätze gibt, bei 2,5 Millionen Arbeitslosen - wieso werden diese nicht belegt? Wieso wird immer wieder betont, das es ja nur so wenige Stellen für so viele Menschen gibt, das es ja dann aussichtslos sei?

Ich meine, hallo? 800,000 frei Stellen bedeutet immer noch die Chance, unterzukommen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:30
@cejar

Die Frage stelle ich mir auch immer wieder.

Warum gibt es überhaupt offene Stellen bei so vielen Arbeitslosen ?

Ok, wenn ich das richtig im Kopf habe sind ca. 1,5 Millionen äh ziemlich ungebildet und froh das Sie 1+1 zusammen rechnen können und zusammenhängende Sätze Lesen (wobei Lesen und Verstehen wieder was anderes ist) Vielleicht sollte man da erstmal ansetzen und auf Weiterbildung gehen, dann wären die erstmal so oder so vom Tisch.

Das ansonsten diese 800000 Stellen nur für Hochgebildete sind kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen, wenn man mal so durchschaut bei den Stellenanzeigen, ok was ich heute extrem finde ist das bei 80% Mobilität vorausgesetzt wird, das ist schon etwas daneben.
Hier zb. bei einer Bäcker Kette sind Massenweise Stellen zu besetzen, aber NUR unter der Bedingung, das man Flexibel ist, also auch mal Morgens 20-30 Kilometer weit in die Filiale fährt, das ist bei vielen schon zuviel verlangt.
Ich verstehe das nicht so ganz, bei mir war es immer üblich das es grade auf der Arbeit angekommen hieß, ne mußt doch nach Essen, oder in das Werk 3 Städte weiter. So ist das nun mal manchmal.

Ein Cousin von mir ist bei der Polizei, der hat manche male 80-120 Kilometer jeden Tag zu fahren, da fragt auch keiner ob ihm das passt. Oder zum Sondereinsatz in XYZ, da muss man nun mal hin.

Und ich denke mal einige hier werden das selber kennen und das wird sich auch sicher nicht so schnell ändern, grade für Qualifizierte Kräfte, das die manche male wo anders Gebraucht werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:39
@ElCativo: Du sprichst die Mobilität an. Dazu gehört doch auch, dass einem 50jährigen Handwerker aus Dresden zugemutet wird, in Stuttgart zu arbeiten und seine Familie nur am Wochenende zu sehen. Findest Du das normal?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:41
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Warum gibt es überhaupt offene Stellen bei so vielen Arbeitslosen ?
Das Thema ist schon etwas komplexer als nur die Zahlen zu vergleichen.

Das hat nichtmal zwingend was mit Bildung zu tun. Du kannst keinen Kinderarzt also Physiker einstellen, das muß man schon differenziert betrachten. Ebenso kannst du keinen Physiker als Staplerfahrer einstellen (da kommt dann das berühmte Überqualifiziert).

Dazu kommt natürlich was macht der Phyisker der in Hamburg wohnt und in München eine Stelle angeboten bekommt, seine Frau hat aber Arbeit in Hamburg und die Familie ist dort sesshaft?

Das mit der Mobiliät ist eine andere Sache, da stehen sich mir auch manchmal die Haare zu Berge. Ich hatte es mal gemütliche 5km zu meinem Arbeitsplatz und hätte mir nicht erträumt das auszuweiten. Jetzt bin ich 3 Tage die Woche im Hotel und hab 60T Km in dem Jahr runtergespult. Auf der einen Seite viel Zeit auf deutschen Straßen verbracht dafür aber mein "Glück" gefunden.
Das ist natürlich ein Extrem.
30km sollten eigentlich nicht zu viel sein, für manche ist das halt so, zwingen kann/sollte man diese Person aber auch nicht (freies Land und so).

Ok, ums kurz zu fassen -> man kann nicht einfach 800 000 freie Stellen auf 2,5 Millionen verteilen. (oder will jemand seine Brille von einem Schweißer eingerichtet bekommen? :) )
Ein Cousin von mir ist bei der Polizei, der manche male 80-120 Kilometer jeden Tag zu fahren, da fragt auch keiner ob ihm das passt. Oder zum Sondereinsatz in XYZ, da muss man nun mal hin.
ist halt nur eine Momentaufnahmen. Er wollte Polizist werden und er macht das weil er es will. Die Alternative dazu ist, sich auf nen Posten setzen zu lassen wo eben keine Reise notwendig ist oder die Firma wechseln. Wie gesagt, manche wollen das, manche dulden das manche wollen das nicht.
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Und ich denke mal einige hier werden das selber kennen und das wird sich auch sicher nicht so schnell ändern, grade für Qualifizierte Kräfte, das die manche male wo anders Gebraucht werden.
wie gesagt, manche wollen das manche nicht. Liegt bei jedem selbst (und sollte auch so bleiben), nur kann ich halt auch nicht erwarten das ein Laden direkt in meinem Ort genau mich sucht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:45
@ElCativo
@scarcrow
@Koreander

Ich finde es nicht unzumutbar, das man auch mal in einer anderen Stadt "neu" anfängt, wenn es dort Arbeit gibt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:49
@cejar: Warum muss ich in einer anderen Stadt "neu anfangen", wenn ich das nicht will? Wenn ich mich etwa dadurch kaum noch um meine Kinder kümmern kann und meine Liebesbeziehung belastet wird?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.12.2013 um 12:50
Zitat von cejarcejar schrieb:Ich finde es nicht unzumutbar, das man auch mal in einer anderen Stadt "neu" anfängt, wenn es dort Arbeit gibt.
@cejar

ok, bist du in einer Beziehung? Hast du Kontakt zu deiner restlichen Familie? Bist du integriert - Freunde und Vereine?
Wenn ja, ist die Zumutbar ganz allein in deinem eigenem Befinden.

Oder als Beispiel:
du bist 40, gelernter Tischler
deine frau ist 38 arbeitet als Sekretärin für 2500 Brutto
Deine Kinder gehen zur Schule, dein Sohn ist im Fussballverein bei dem du zufällig auch noch Jugendtrainer bist. Jeden Donnerstag triffst du dich mit deinen ex-Schulkameraden zum Abendbier in der Stammkneipe.

Jetzt kommt eine Stelle in 653 km entfernung, Bruttolohn 2500. Was machst du?


1x zitiertmelden