Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

480 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Irak, Saddam Hussein, Gerichtsprozess ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

15.01.2007 um 19:33
Packo , es reicht, während ich mich redlich bemühe , dein Weltbild etwas gerade zurücken
, wirfst du - von abstrusem Wortgeflecht mal abgesehen - mit haltlosenVorwürfen wie
:"begeisterter TV gucker und gläubige" , "du glaubst lieber der bildzeitung "
und"Kapierst nicht" um dich und hast dabei überhaupt keine Ahnung , daß dudich mit
jemanden auseinanderzusetzen versuchst , der dreimal älter ist als du undzufällig seit
mehr als zehn Jahren vorwiegend Lektüre über Geheindiensttätigkeitenliest.
Versuche
mich also bitte nicht über die Fäden aufzuklären , die hinterverschlossenen Türen
gesponnen werden , du gibst dich nur ein weiteres Mal derLächerlichkeit preis.

Künftig ignoriere ich deine Beiträge , reine Zeit- undEnergieverschwendung !


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

15.01.2007 um 21:30
Den eigenen Knecht gehenkt

Saddam Hussein ist nicht wegen seiner Verbrechen beiseinen imperialen Zahlmeistern in Washington in Ungnade gefallen. Im Gegenteil – erbeging sie in ihrem Auftrag

Von Mumia Abu-Jamal

In seiner Eigenschaftals militärischer Oberbefehlshaber hat US-Präsident George W. Bush entschieden, mehrTruppen in die irakischen Aufstandsgebiete zu schicken. Kurz vorher hat er dieSymbolfigur seines Irak-Feldzuges, den vom US-Militär gestürzten irakischen PräsidentenSaddam Hussein, der bei seinen imperialen Zahlmeistern in Washington in Ungnade gefallenwar, unter Schmähungen von vermummten Henkern aus Muqtada Al Sadrs schiitischerMahdi-Armee hinrichten lassen.

Sein Verbrechen? Sicher wurde er weder für dasTöten seiner schiitischen Opponenten noch für die Folter an seinen eigenen Landsleutengehenkt. Denn auch nach den Ereignissen, für die er vor Gericht stand, haben ihmUS-amerikanische Gesandte noch freundlich die Hand geschüttelt, ihn umarmt und mit ihmgescherzt. Unter diesen in Bagdad gern gesehenen Gästen war einst auch Donald Rumsfeldals Mitglied der Regierung Ronald Reagans. Auch er schloß Verträge mit Saddam Hussein abund schickte ihm bereitwillig allerlei Kriegsgerät bis hin zu Massenvernichtungswaffenaus US-Produktion.

Wenn Hussein sich Verbrechen gegen die Menschlichkeit hatzuschulden kommen lassen, was ist dann mit den vielen US-Amerikanern, die ihm dabeihalfen und ihn dazu anstifteten? Was ist mit all den westlichen Rüstungsunternehmen, diesein Land aufrüsteten und aus diesen Waffengeschäften große Profite schlugen?

Esist ein Zeichen des Zynismus unserer Zeit, daß ausgerechnet die Nation, die SaddamHussein gezielt zum Krieg gegen Iran aufstachelte und seinen Waffennachschub während deslangen und brutalen Krieges gegen das Nachbarland sicherte, die wegschaute, als er dieMehrheit der irakischen Schiiten mit seiner Schreckensherrschaft unterdrückte, ihn nunfür genau das mit dem Tode bestraft hat, was sie von ihm verlangt hatte.

SaddamHussein ist wegen Menschenrechtsverletzungen zum Tode verurteilt worden, die sich 1982ereigneten. Warum haben die USA dann noch im Jahr 1984 diplomatische Verträge mit seinerRegierung abgeschlossen? In New York ist 2003 unter dem Titel »Behind the Iraq War« einbemerkenswertes Buch erschienen. Die indische Aktivistengruppe Research Unit forPolitical Economy (RUPE) beschreibt darin, wie die diplomatischen Beziehungen zwischenIrak und den USA formal wiederhergestellt wurden, »auch nachdem die USA davon wußten, wasein UN-Team bestätigt hatte, daß nämlich die irakische Armee chemische Waffen gegeniranische Truppen eingesetzt hatte«. Tatsächlich haben die USA 1986, als derUN-Sicherheitsrat Irak wegen seines Einsatzes von Senfgas gegen die iranische Armeeverurteilen wollte, die Resolution durch ihr Veto verhindert!

Die Gruppe RUPEbeschreibt, was für ein gutes Geschäft es war, Irak für seinen Krieg gegen Iran mitWaffen auszustatten: »Das war ein lebhafter Handel, der da mit Irak betrieben wurde.Großbritannien wurde wie Frankreich zu einem seiner wichtigsten Waffenlieferanten. Irakimportierte Uran aus Portugal, Frankreich und Italien und begann mit deutscher Hilfe seinProgramm zur Urananreicherung. Die Vereinigten Staaten sorgten dafür, daß Irak für seineständige Ausweitung des Krieges großzügige Kredite von Klientenstaaten wie Kuwait undSaudi-Arabien erhielt. Die US-Regierung lieferte Helikopter mit ›Sprühvorrichtungen fürGetreidefelder‹ (die dann 1988 für die chemischen Angriffe eingesetzt wurden), gestattetedem Konzern Dow Chemicals, seine Chemikalien zu liefern, die dann gegen Menscheneingesetzt wurden, ließ irakische Piloten durch US-Luftwaffenoffiziere unterstützen (von1986 an) und stimmte dem Technologie-Export zu, mit dem die Reichweite irakischer Raketenvergrößert werden konnte (1988). Im Oktober 1987 und April 1988 führte das US-Militärselbst Angriffe auf iranische Schiffe und Ölplattformen durch.« Wenn das nicht Beihilfeund Anstiftung ist!

Aber jene, die Irak früher aufgerüstet haben, reichten sichspäter die Hände, verdammten einmütig das Land und wollen es nun in drei Teile zerlegen:einen für die Schiiten, einen für die Kurden und einen weiteren für die Sunniten. Dabeischeren sie sich keinen Deut um das Schicksal des irakischen Volkes und schon gar nichtum solche Zeitungsenten wie die »Errichtung der Demokratie«. Nichts liegt denUS-amerikanischen oder westlichen Interessen ferner, als den Willen des irakischen Volkeszu respektieren.

Die USA standen voll hinter Saddam Hussein, als im Krieg gegenIran fast eine Million Menschen auf beiden Seiten abgeschlachtet wurden. Aber dann wurdeder irakische Präsident zu mächtig und verfiel dem Glauben, ungestraft machen zu können,was er wollte. Ihm war offensichtlich nicht klar, daß dieses Privileg nur dem US-Imperiumvorbehalten war. Nur die USA konnten einen Krieg von solchen Ausmaßen entfesseln, konntenes sich leisten, den Tod von über einer halben Million Menschen zu verursachen, Vorwändefür den Einmarsch in ein fremdes Land zu erfinden, seine Einwohner zu foltern, Städte wieFalludscha zu verwüsten, die Dreiteilung des Landes zu riskieren und die ganze Region zuverwüsten – und das alles der Weltöffentlichkeit als »Befreiung« zu verkaufen!


Übersetzung: Jürgen Heiser


junge Welt, 13./14. januar 2007


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

15.01.2007 um 21:30
Es ist nicht einmal bewiesen ob die irakische Armee das Giftgas eingesetzt hat oder dieiranische.

Wer auch immer ... es war ein schlimmes Verbrechen


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

15.01.2007 um 22:59
@al-chidr stimmt bewiesen ist es nicht, aber @xy und einige andere glauben den medien.wenn das TV sagt es war so ohne jegliche beweise zu haben muss es ja so sein. Dabeierkennen sie nicht das die medien nur das wiedergeben was bestimmte leute ihnen sagen.

wobei xy 10 jahre lang nachforscht und immer noch nicht dahinter kommt ;)

traurig, sehrrrr traurig ;)


oder er weiß es und vertuscht das ganzehier :)

@bartsimpson

ja die sache trift es auf den kopf wobei es nur umden profit geht!

danke für den text


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

15.01.2007 um 23:20
packo@

na ja es ist aber auch nicht so toll, den Anderen einfach zuunterstellen, sie hätten von nichts eine Ahnung ;)


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

15.01.2007 um 23:28
hab ich nie gesagt ;) nur TV gucken allein reicht nicht.

mal selbst überlegen neeigende meinung haben das wär nen anfang :)

ihre meinung steht oder läuft aufjedem sender dafür brauch ich das allmystery forum nicht !

auch wenn da 1000rechschreibfehler drin sind das wesendliche zählt


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 01:09
also ich find saddam immernoch gut! er hat wenigstens seine absichten in die welt posauntund der USA die meinung gesagt..er mag zwar gedemütigt und erhängt worden sein dafür,aberwenigstens hat er der welt gezeigt dass man den USA nicht in den hintern kriechensollte...bis zum tode!

wenn die amis so weiter machen werden sie noch vielesaddams hängen müssen! die einfachen menschen mögen vieleicht keine hightechwaffen habendoch die haben stolz genug um nicht ihren kopf in den arsch von bush und konsorten zustecken! auch wenn die köpfe der regierungen dieser stolzen menschen ihre köpfereihenweise in den arsch von den Lügenerzählern aus USA reinquetschen...es kommt der tagwo auch die ausgeschissen werden!
Die mögen vieleicht die häuser zerbomben undmillionen unschuldige umbringen aber sie können den stolz nicht brechen! niemals! denneines tages werden diese menschen sich zusammenschliesen und sich wehren! auch wenn nochviele opfer bis dahin zu bringen sind...die "freie" welt hat einen Nachteil...sie hat waszu verlieren! und das wird ihr untergang sein,denn wenn du nichts zu verlieren hast dannbist du sogar bereit zu sterben!!


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 01:58
Ich habe Angst vor denen, die bereit sind für "die richtige Sache" zu sterben - in derRegel lassen sie viele andere mit sich sterben und meisst schon lange vor sich. :-(

CU m.o.m.n.


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 06:41
"und das wird ihr untergang sein,denn wenn du nichts zu verlieren hast dann bist du sogarbereit zu sterben!"

Aha, dann sind die 1000 toten Zivilisten pro Monat im Irakja gar nicht so schlimm wie immer gesagt wird ? Sind sie etwa für eine gute Sache vonMährtyrern zu Kollateralmährtyrern gemacht worden...kranke Logik oder nicht ?


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 10:43
Warum bleiben Legionäre im Irakkrieg straffrei? (Seite 2)


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 12:11
@heroona

Leute wie Dich, die hier verklausuliert den Djihad gegen den Westenfordern, sollte man sofort ausweisen. Ab nach Syrien mit Dir!


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 12:14
Jaja, immer diese pubertären Rotzlöffel, die aus der Sicherheit ihres vernetztendeutschen Wohnzimmers heraus den Krieg gegen die "freie Welt" fordern.

Lachhaft,wenn auch traurig!


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 16:22
@Polyphono du bist lachhaft, so viele beiträge aber nie was gescheites dabei, immmer nurunnötige kommentare(Spam)

also denkst du das es gerecht war saddam zu hängen?

damit du mal wat vernünftiges rüberbringen kannst deshalb diese frage ;)

freie welt? ja für dich weil es dir gut geht du hast kein hunger gefühl oder denkstan dein überleben, im gegenteil du trägst dazu bei das es den meisten menschen schlechtgeht weil du nicht erkennst was wirklich geschieht.
aber hauptsache du kannst TVgucken und die schöne welt sehen wo das gute gewinnt ;)
aber RL sieht es anders ausda gewinnt das böse ;)

aber bald wird für dich die freie welt zerplatzen weil duauch nur ne marionette bist und mit dem schönen leben (konsum) ruhig gehlten wirst.

in unserer demokratie leben wir auf kosten anderer.

aber mann erkennt deinenkarakter, auf der strasse sagt mann dazu möchtegern ;)


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 16:32
"auf der strasse sagt mann dazu möchtegern"

Weiss nicht, wie man das dort, wo duherkommst, nennt.
Ist mir aber egal.
Von einem Hauptschüler lass ich mich dochgerne Möchtegern nennen :)


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 16:35
du hast die frage immer noch nicht beantwortet poly


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 16:53
schwach sehr schwach und das von nem alten mann der kein sin für Realität hat in was fürne traumwelt lebst du?

oder nimmst du drogen :)



hehe


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 17:03
hi,

diskutiert vernünftig sonst gibts pause.

packo du weisst, dass duauf einem ganz schmalen grat stehst.


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

16.01.2007 um 17:06
inwiefern?


melden

Bagdad in Namen der Gerechtigkeit

21.02.2007 um 16:52
Also wie gesagt, die Hinrichtung war der richtige Weg!


Gruß

SaifAliKhan


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Bürgerkrieg im Irak
Politik, 2.923 Beiträge, am 14.07.2021 von Swanson
Puschelhasi am 22.12.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 144 145 146 147
2.923
am 14.07.2021 »
Politik: Lieber an den Fronten des Iraks
Politik, 6 Beiträge, am 23.07.2010 von Heval
illuminatus am 17.03.2003
6
am 23.07.2010 »
von Heval
Politik: Neues von Saddam Hussein!
Politik, 25 Beiträge, am 20.04.2004 von Tommy137
Tommy137 am 17.04.2004, Seite: 1 2
25
am 20.04.2004 »
Politik: Saddam vor Gericht!
Politik, 23 Beiträge, am 25.07.2004 von setsuna_mudo
m.burns am 01.07.2004, Seite: 1 2
23
am 25.07.2004 »
Politik: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?
Politik, 28.871 Beiträge, am 31.03.2024 von Freigeist38
deniss am 30.12.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 1465 1466 1467 1468
28.871
am 31.03.2024 »