weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.869 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 11:40
Tussinelda schrieb:ähm, nö, ich war nur mal unterwegs, falls das genehm ist.....und was ich Dir aufzeigen wollte anhand dem post von @neugierchen war seine Reaktion....die spricht ja wohl Bände oder hat er widersprochen, dass ständig auf Religion, Kultur, Herkunft als Ursache herumgeritten wird?ich liefere gerne die Belege, auch wenn es mich ankotzt, das Offensichtliche, dass jeder, der auch nur am Rande hier mitliest, mitbekommt, zu Belegen. Man lese nur mal bei den gelöschten posts....da sollten einige Begründungen schon ausreichen, um zu verdeutlichen, wie es hier zugeht.
Ich widerspreche aufs entschiedenste. Also das ist jetzt wirklich mal meldewürdig. Das ist unterte Schublade. Du stellst hier Behaptungen in den Raum die jeglichen Wahrheitsgehalt entbehren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 11:46
@neugierchen
also hast Du Verhalten/Ursachen für Kriminalität/Gewalttätigkeit und Kultur/Herkunft/Religion nie in einen direkten Zusammenhang gesetzt?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 11:57
Tussinelda schrieb:also hast Du Verhalten/Ursachen für Kriminalität/Gewalttätigkeit und Kultur/Herkunft/Religion nie in einen direkten Zusammenhang gesetzt?
Belege die Unterstellung Alleinstellungsmerkmal. @shionoro bat Dich schon in meiner Abwesenheit davon ... Natürlich kann es nicht belegt werden Diese Unterstellungen genau wie die Unterstellung ich würde interpretieren. Du hast etwas verlinkt. Dort ist ausdrücklich etwas formuliert, Zentrale für pölitische Bildung. Das ist keine Interpretation das ist ein Zitat aus der Zusammenfassung Deines Linkes.

sondern auch bei selbstberichteter Delinquenz abzeichnende Höherbelastung einiger ethnischer Gruppen im Gewaltbereich deutet freilich auf Integrationsprobleme hin
[/b]www.bpb.de/politik/innenpolitik/gangsterlaeufer/203562/zahlen-und-fakten?p=all


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 12:14
@neugierchen
wo schrieb ich denn Alleinstellungsmerkmal?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 12:26
@Tussinelda
Schau in den Verlauf,
shionoro schrieb:Das sagt hier doch aber auch keiner.Es wird gesagt, dass die Herkunft durchaus ausschlaggebend für eine parameter ist.
Tussinelda schrieb:wie bitte? das wird hier ständig gesagt, das ist doch das Problem hier.
Das hat er aus Deinem Text
shionoro schrieb:und das ist genau der Grund warum ich unermüdlich aufzeige, dass diese Taten kein ALLEINSTELLUNGSMERKMAL bestimmter Bevölkerungsgruppen, was die Herkunft, Religion, Kultur betrifft, sind. Aber das hat bisher hier keiner begriffen, der einfach nur wieder eine Tat eines Migranten hier einstellt.
Da wiederholt er Teile was Du geschrieben hast, habe auch keine Lüste mehr zu suchen
shionoro schrieb:Nenenenene. Nicht 'spricht Bände'.Nicht wieder 'ich interpretier mal was irgendwo rein wie ich gerade lust hab'.Wo hat Neugierchen sowas explizit geschrieben. Zitat bitte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 13:12
@neugierchen
ach bitte, da geht es nicht darum, dass es die Ethnie ist, sondern darum, dass es Integrationsprobleme sind....das verstehst Du nach wie vor nicht. Für Dich sind Kultur/Religion/Ethnie die Merkmale, auf die es ankommt. Wenn ich schreibe, es hat mit Bildung, sozialem Status etc zu tun, und die einzige Gemeinsamkeit von Migranten sei, dass sie migriert sind, dann wird dem widersprochen. Auch wenn ich schreibe, dass Deutsche genau solche Taten begehen, wird das sofort als Relativierung gesehen, anstatt mal zu bemerken, was ich an @shionoro schrieb und wo er mir durchaus recht gab, nämlich dass, wenn Deutsche diese Taten auch begehen, es dann ja auch deren Herkunft/Ethnie/Religion sein müsste, nur ist die ja nicht die gleiche, wie die von Migranten. Man muss also gucken, WARUM diese Taten begangen werden und nicht WER sie begeht
Tussinelda schrieb:sollte die Frage nicht eher sein, ob Migranten und Deutsche tatsächlich aus unterschiedlicher Motivation heraus Frauen schlagen? Die einen mögen es mit Islam, Patriarchat etc. begründen, aber was sind denn dann die Gründe von Menschen, die weder Moslems sind, noch im Patriarchat lebten und trotzdem Frauen schlagen? Die einen haben eine pseudo Rechtfertigung oder die Rechtfertigung wird eben einfach angenommen, die anderen haben nicht einmal die Pseudo Rechtfertigung, machen es aber auch?
darauf bezog sich nämlich dies
Tussinelda schrieb:und das ist genau der Grund warum ich unermüdlich aufzeige, dass diese Taten kein ALLEINSTELLUNGSMERKMAL bestimmter Bevölkerungsgruppen, was die Herkunft, Religion, Kultur betrifft, sind. Aber das hat bisher hier keiner begriffen, der einfach nur wieder eine Tat eines Migranten hier einstellt.
Alleinstellungsmerkmal ist da also keine Unterstellung, sondern erklärt, warum ich dagegen anschreibe, dass bestimmte Taten eben nur auf bestimmte Bevölkerungsgruppen bezogen werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 13:15
Tussinelda schrieb:Für Dich sind Kultur/Religion/Ethnie die Merkmale, auf die es ankommt.
Mach munter weiter mit den Unterstellungen, meinst die werden damit wahrer?

Über den anderen Text mit Dir diskutieren, zwecklos. Du unterstellst ja nur!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 13:59
@Tussinelda
Für Dich sind Kultur/Religion/Ethnie die Merkmale, auf die es ankommt.
Magst du das in Bezug auf neugierchen mal bitte belegen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 14:54
Tussinelda schrieb:les doch einfach mal ab hier, wir hatten das doch schon, da haben gar 2 Mods mitdiskutiert und sind darauf eingegangen, warum Ethnie/Herkunft keine Rolle spielen, auch wenn Du darauf bestehen wolltest.....deshalb kapiere ich nicht, wie Du sagen kannst, dass niemand hier im thread so etwas behauptet. Doch, sogar DU SELBST.
Kommen jetzt Autoritätsargumente?
Auch da hast du schon nicht so recht verstanden, was ich geschrieben hab.

Wie gesagt Tussi: Nicht 'lies mal ab hier', sondern zitier mal ne Textzeile wo hier irgendwer explizit behauptet, irgendein verbrechen sei ein alleinstellungsmerkmal von bestimmten Migrantengruppen.

Das hast du bist jetzt noch nicht getan, sondern immer mal nur wieder textpassagen gebracht, wo du es reininterpretierst, es aber nicht geschehen ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 15:08
Tussinelda schrieb:ach bitte, da geht es nicht darum, dass es die Ethnie ist, sondern darum, dass es Integrationsprobleme sind....das verstehst Du nach wie vor nicht. Für Dich sind Kultur/Religion/Ethnie die Merkmale, auf die es ankommt. Wenn ich schreibe, es hat mit Bildung, sozialem Status etc zu tun, und die einzige Gemeinsamkeit von Migranten sei, dass sie migriert sind, dann wird dem widersprochen. Auch wenn ich schreibe, dass Deutsche genau solche Taten begehen, wird das sofort als Relativierung gesehen, anstatt mal zu bemerken, was ich an @shionoro schrieb und wo er mir durchaus recht gab, nämlich dass, wenn Deutsche diese Taten auch begehen, es dann ja auch deren Herkunft/Ethnie/Religion sein müsste, nur ist die ja nicht die gleiche, wie die von Migranten. Man muss also gucken, WARUM diese Taten begangen werden und nicht WER sie begeht
Der Punkt ist, dass bestimmte Prägungen (sei es jetzt durch erziehung, kultur oder soziale Faktoren) bei bestimmten Migrantengruppen häufiger zu finden sind als bei nichtmigranten oder anderen migrantengruppen, und das ist ein problem, wenn diese Prägungen sehr toxisch sind.

Das ist KEIN biologistisches Argument Würde ein Deutscher von Geburt an so geprägt werden wäre es dasselbe Spiel.

Dein Argument wird sein, dass man dann eben allgemein gegen solche prägungen vorgehen muss und keine unterschiede machen darf, schließlich ist es doch egal, ob ein ausländer oder deutscher schlecht geprägt wurde.
Das stimmt ja erstmal auch, das problem ist, dass man solch ePrägungen nur dann bekämpfen kann, wenn man akzeptiert und versteht, woher sie kommen und warum sie sich halten.

Im klartext: Wenn ich nicht verstehe, was z.b. Eltern dazu treibt, ihre Tochter Zwangsverheiraten zu lassen, ganz einfach, weil das in Deutschland recht neu ist und man das bis vor kurzem halt eben noch als Nötigung verstand oder eben gewaltandrohung oder gewalttat, dann kann ich da nichts gegen machen.
Damit aber überhaupt eine politische Willensbildung diesbezüglich stattfinden kann, die Projekte dagegen in's leben ruft, muss man offen und ehrlich darüber argumentieren.
Dazu gehört meiner Meinung nach, dass die Herkunft der Täter hier eben sehr wohl eine große Rolle spielt, weil ich ohne verständnis für die Herkunft und die soziale Konstellation der Gruppen, die sowas machen, nicht verstehen kann, warum sie es tun und wie ich sie davon abhalten kann.
Das geht nicht damit einher, dass ich sage 'Gruppe X ist böse, weil es da relativ viele Zwangsheiraten gibt'.

Wenn ich aber immer nur wieder 'Integrationsprobleme' als allgemeingültiges Totschlagargument dagegen einwende, überhaupt die kulturelle Identität der täter als relevant zu betrachten, dann sorge ich effektiv dafür, dass das Problem gar nicht angegangen wird.

Integrationsprobleme hat ein Flüchtling, der gerne arbeiten und Kontakt mit Deutschen haben möchte, aber dem es schwerfällt, das zu erreichen. Dem muss geholfen werden, viel mehr als wir das derzeit tun, und dem muss man sich als staat so wohlwollend wie möglich gegenüber verhalten und auch geld in die hand nehmen.
Integrationsprobleme hat keine Familie, die hier in 2ter oder 3ter generation lebt und wo beide eltern Arbeiten und die Kinder einen normalen Schulalltag haben, wo sich aber dennoch die eltern entschließen, den Sohn zu zwingen eine Frau zu heiraten obwohl er schwul ist oder die tochter gegen ihren Willen in die Türkei gebracht wird.
Die brauchen und wollen keine Hilfe bei der Integration, die muss man davon abhalten, einerseits mit Prävention, und dazu muss ich den Prozess begreifen, andererseits auch mit empfindlichen Strafen.

Dasselbe gilt auch, um zum eigentlichen Thema, Gewalt, zurückzukommen für Gewalttäter, denn die Faktoren, die du als belastungsfaktoren zählst, die sie dazu bringen, haben auch zum Teil kulturelle Aspekte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 15:17
@shionoro
ich kann deinem vorstehenden post Wort für Wort zustimmen.
Die Beschreibung eines IST_Zustandes kann man nur so angehen, wie du beschreibst.
shionoro schrieb:Dazu gehört meiner Meinung nach, dass die Herkunft der Täter hier eben sehr wohl eine große Rolle spielt, weil ich ohne verständnis für die Herkunft und die soziale Konstellation der Gruppen, die sowas machen, nicht verstehen kann, warum sie es tun und wie ich sie davon abhalten kann.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:23
shionoro schrieb:Dazu gehört meiner Meinung nach, dass die Herkunft der Täter hier eben sehr wohl eine große Rolle spielt, weil ich ohne verständnis für die Herkunft und die soziale Konstellation der Gruppen, die sowas machen, nicht verstehen kann, warum sie es tun und wie ich sie davon abhalten kann.
@lawine
@shionoro
Darum geht es, um nicht mehr. Um an dieser Stelle auch weiterzukommen ist es doch mMn auch zwingend nötig mit gemäßigten Personen aus diesem Kreis zu sprechen, damit wir überhaupt verstehen warum dieses Weltbild bei dem Täterkreis durch Wertvorstellungen positiv besetzt sind. Das kann man als Außenstehender nicht nachvollziehen. Verstehen, heißt lernen, warum etwas gemacht wird, und warum etwas besser nicht gemacht wird.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:35
@neugierchen
neugierchen schrieb:Um an dieser Stelle auch weiterzukommen ist es doch mMn auch zwingend nötig mit gemäßigten Personen aus diesem Kreis zu sprechen, damit wir überhaupt verstehen warum dieses Weltbild bei dem Täterkreis durch Wertvorstellungen positiv besetzt sind.
Sehe ich ganz genauso.
Ein Unterschied im Weltbild denke ich, ist folgendes:
Dass Frauen in bestimmten Kulturkreisen als minderwertiger betrachtet und demenstsprechend auch behandelt werden, könnte evtl. mit der Religion bzw. der Auslegung der entsprechenden Schriften zu tun haben (Bibel, Koran...).

Die einen nehmen alles wortwörtlich (der Koran beinhaltet einiges aus der Bibel:
Der Mann ist das Oberhaupt der Frau, sie ist ihm untertan usw...) und andere tun dies nicht bzw. legen den Inhalt anders aus.
Desweiteren hat sich in unserem Kulturkreis halt durchgesetzt, selbst wer die Bibel vor allem das AT - noch wörtlich nehmen sollte, dass dieses und jenes gegen das Grundgesetz ist und demzufolge nicht mehr ausgelebt werden darf...
Manches wird dennoch nach wie vor gemacht - z.B. Beschneidung von Jungen - und auch vom Staat gedulet.

Also lange Rede, kurzer Sinn: Es könnte durchaus mit der Religion zu tun haben, dass dieser oder jener Kulturunterschied entstanden war, und manches Denken dann von Generation zu Generation getragen wurde.
Ein weiterer Punkt, der auch bei Vielen - auch bei Einheimischen - mit Religion zu tun hat: Aversion gegen Homosexualität. In der Bibel steht dieses und jenes darüber (obs im Koran auch steht, weiß ich nicht)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:42
shionoro schrieb:Im klartext: Wenn ich nicht verstehe, was z.b. Eltern dazu treibt, ihre Tochter Zwangsverheiraten zu lassen, ganz einfach, weil das in Deutschland recht neu ist und man das bis vor kurzem halt eben noch als Nötigung verstand oder eben gewaltandrohung oder gewalttat, dann kann ich da nichts gegen machen.
Damit aber überhaupt eine politische Willensbildung diesbezüglich stattfinden kann, die Projekte dagegen in's leben ruft, muss man offen und ehrlich darüber argumentieren.
Dazu gehört meiner Meinung nach, dass die Herkunft der Täter hier eben sehr wohl eine große Rolle spielt, weil ich ohne verständnis für die Herkunft und die soziale Konstellation der Gruppen, die sowas machen, nicht verstehen kann, warum sie es tun und wie ich sie davon abhalten kann.
Das geht nicht damit einher, dass ich sage 'Gruppe X ist böse, weil es da relativ viele Zwangsheiraten gibt'.
Warum Beispiel Zwangsheirat? 830 Beratungsstellen... wo fehlt da der politische Wille? findet man in der politik die Beratungsstellen schlecht?
Warum brauchts Verständnis für die Herkunft... braucht es ein anderes Verständnis bei Muslimen die es tun als bei Orthodoxen die es tun?
Warum Seiten lang es als wichtig zu erachten das es in Deutschland besondern häufig Muslime tun. Ist es wirklich wichtig, ist es wirklich wichtig bei welcher Bevölkerungsgruppe am häufigsten was vorkommt. Was hilft diese Information?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:42
Optimist schrieb:Es könnte durchaus mit der Religion zu tun haben, dass dieser oder jener Kulturunterschied entstanden war, der dann von Generation zu Generation getragen wurde.
Traditionen sind oft in der Religion begründet. Das äußert sich in den Wertvorstellungen. Man kann es nicht trennen und einzeln betrachten.

Wichtig ist das wir es in Deutschland hinbekommen das Gewalt in möglichst allen Kreisen geächtet wird und Frauen gleichberechtigt sind. Wir sind selbst noch nicht so weit, man sieht es am Unterschied in der Bezahlung. Aber das ist im Vergleich wirklich schon ein Luxusproblem.

Dort hat auch Toleranz nichts zu suchen, das ist unser Grundgesetz und daran hat sich jeder zu halten. Wem das nicht passt ist im falschen Land.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:44
wichtelprinz schrieb:Warum Beispiel Zwangsheirat? 830 Beratungsstellen... wo fehlt da der politische Wille? findet man in der politik die Beratungsstellen schlecht?
Warum brauchts Verständnis für die Herkunft... braucht es ein anderes Verständnis bei Muslimen die es tun als bei Orthodoxen die es tun?
Warum Seiten lang es als wichtig zu erachten das es in Deutschland besondern häufig Muslime tun. Ist es wirklich wichtig, ist es wirklich wichtig bei welcher Bevölkerungsgruppe am häufigsten was vorkommt. Was hilft diese Information?
Weil Beratungsstellen nicht alles sind.
Oder findest du auch, häusliche Gewalt sollte kein Thema sein, weil es Frauenhäuser gibt?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:44
wichtelprinz schrieb:Warum brauchts Verständnis für die Herkunft... braucht es ein anderes Verständnis bei Muslimen die es tun als bei Orthodoxen die es tun?
Nur wenn man versteht warum es jemand ausführt wird man ihm nicht zielgerichtet darstellen können warum es falsch ist. Ursache und Wirkung ist immer im Kontext zu sehen. Wenn Du nur Wirkung als Maßstab nimmst wirst Du keine zielführenden Lösungen des Problems finden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:47
shionoro schrieb:Weil Beratungsstellen nicht alles sind.
Oder findest du auch, häusliche Gewalt sollte kein Thema sein, weil es Frauenhäuser gibt?
das ist Deine ganze Antwort? eine Gegenfrage?
neugierchen schrieb:Nur wenn man versteht warum es jemand ausführt wird man ihm zielgerichtet darstellen können warum es falsch ist. Ursache und Wirkung ist immer im Kontext zu sehen. Wenn Du nur Wirkung als Maßstab nimmst wirst Du keine zielführenden Lösungen des Problems finden.
wie wir festgestellt haben ist aber die Ursache nicht in der Religion zu finden sondern in patriarchischen Strukturen. So betrachtet bringt es immer noch nichts es auf eine religiöses Merkmal einer Gruppe zu legen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:49
wichtelprinz schrieb:wie wir festgestellt haben ist aber die Ursache nicht in der Religion zu finden sondern in patriarchischen Strukturen
Ach das kannst Du so loslösen? Kannst Du diese Feststellung belegen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.01.2018 um 16:49
wichtelprinz schrieb:das ist Deine ganze Antwort? eine Gegenfrage?
Ja, was ist daran anrüchig? Die beratungsstellen scheinen das Problem ja nicht sonderlich effektiv zu begeben, oder findest du, mindestens 3000 Zwangsheiraten im Jahr müssen wir akzeptieren (vermutlich wesentlich mehr) und wir sollten das toxische gedankengut was dahintersteckt ignorieren?


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt