Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 14:17
seven_of_nine schrieb:also im prinzip einen modernen zar, der auch ein handy bedienen kann, um mobil am eigenen badestrand russland zu beherr ... ähm regieren.

damit man die sowjetunion (ja wladimir würde sie von heute auf morgen wieder einführen) auch ernst genommen wird, muß in der uno auch öfters mal nein gesagt werden, wenn andere ja sagen. nicht der logik wegen, sondern aus prinzip.

naja die weißrussen und die ukrainer würden ganz gewiss nicht zurückkehren, nur aus etwaigen historischen entstehungsgründen, die du pro russland keineswegs rechtfertigen kannst. kiew wurde nun mal nicht von den russen gegründet und deswegen ist es auch kein grund das heute nach fast 1600(!) Jahren zu tun. und bezüglich weißrussland, was mehr oder weniger ein kunstprodukt, als historisch gewachsener staat ist, sollte man auch litauen und polen mit reden lassen, zu dem es lange zeit gehörte.

solche argumente wie "historisch dazugehörig" kann wohl nur im ausland debattiert werden, nur nicht in deutschland. schließlich könnten wir zum beispiel sagen: liebe tschechische mitbürger, aber heute gehört ihr wieder zu deutschland, weil ihr zu über 99% nur in von deutschen gegründeten städten wohnt und prag die erste deutsche universität hatte."

ich lag also mit einer "sowjetunion reloadet" inklusive großmachtpolitik wie bei väterchen zar oder stalin gar nicht so falsch.
Ich weiß nicht was du geraucht hast und ich will es auch gar nicht wissen.
Kiev wurde von Russen gegründet, die heute oftmals Keinrussen gennant werden. Durch Wanderungen wurden weiter im Osten Festungen errichtet. Eine dieser Festungen wurde Moskau gennant. Heute die Hauptstadt Russlands.

Die Kiever Rus ist das heutige Russland.
Russland auf russisch = Россия (Rossiya)
Doch "Россия" ist eigentlich griechisch und bedeutet = Rus.

Wenn du nichts sinnvolles, zum Thread, beitragen kannst, solltest du am besten gar nichts schreiben.
Kiev hat seine Machtstellung nur durch die Angriffe der Mongolen/Tartaren/Chazaren verloren. Worauf das Land in Fürstentümer zefallen ist und Moskau sie später geeint hat.


melden
Anzeige

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 14:26
Obrien schrieb:Fassen wir also zusammen, du bist eine Niete in Englisch und möchtest das der mächtige Monarch für dich denkt. Allerdings sollte der Typ kein durchgeknallter Nationalist sein, der den Rest der Welt erobern möchte, damit auch alles ruhig bleibt. Du möchtest einfach ein ruhiges behütetes Leben führen und einen Staat, der dich von allem bösen dieser Welt abschirmt.

Naja, du könntest ja englisch lernen und die Spannung der Welt geniessen^^
Mein Russisch hat sich ziemlich gut erhalten, doch mein Englisch ist viel besser.
Mein Deutsch ist auch nicht schlecht, wenn auch etwas steif, wie ich meine.

Was Enlisch angeht, ich finde, dass diese Sprache viel zu großen Einfluss auf andere Sprachen hat.
Das ist kultureller Selbstmord...


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 14:27
neugier2 schrieb:Die Kiever Rus ist das heutige Russland.
Nur waren dort keine "Russen", sondern Waräger (= Normannen).


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 14:28
stopje schrieb:lol, muß hart für die einst so stolzen und mächtigen Russen zu sein, ihr Land im Niedergang zu sehen.
Rußland ist schon lange kein ernstzunehmende Größe mehr in der Welt. Dazu fehlt die Verlässlichkeit und die Potenz, einen eigenen wettbewerbsfähigen Machtblock in der Welt zu schaffen. trotz gegenteiliger Träume.

Unterwerft euch der neuen Großmacht Deutschland, und alles wird gut!

Aber erst mal weg mit den Raketen von unserer Ostgrenze. Alternativ schiebt uns mal so ein paar Atombömbchen zu, so könnten wir ins Geschäft kommen.
Ein Deutscher kann nicht behaupten, dass es Deutschland immer gut gegangen ist.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 14:30
Doors schrieb:Nun mag man einem angeblichen "Osteuropäer" gewisse Freiheiten zugestehen. Schliesslich konnte dort bis zurück in unselige Zarenzeiten nicht jeder frei herausposaunen, was er gerade denkt. Auch heute hält es sich mit der Freiheit in vorgegebenen Grenzen, wenn man nicht wie gewisse Journalisten auf dem Strassenpflaster verbluten will.

Ich stelle mir nur gerade vor, wie ein deutscher Staatsbürger hier ein geeintes Grossdeutschland unter einem starken Führer in einem Thread fordern würde.

Aber bitte: Es herrscht Meinungsfreiheit, also kann man fröhlich nationalen Grössenwahn nebst Führerprinzip frönen - Hauptsache, nicht hier. Was mich ja auch beruhigt, da ich nicht vorhabe, in absehbarer Zeit nach Osteuropa auszuwandern.

Es scheint Menschen zu geben, die aus Diktaturen nur gelernt haben, dass sie so rasch wie möglich eine neue haben wollen.

Führer befiehl, wir tragen die Folgen.
Du bist wohl einer, der gar nichts gelernt hat, lediglich einer der etwas gelesen, gehört und erzählt bekommen hat. Danach gab es anscheinend nur Stillstand.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 14:34
Branntweiner schrieb:Nur waren dort keine "Russen", sondern Waräger (= Normannen).
Die Fürsten und ein gewisser Teil der Bevölkerung, aber nicht die gesamte Stadt.
Ebenso wie die Rurikiden Dynastie Waräger waren. Diese sind nun mal ein Teil der russischen Gesellschaft und Geschichte. "Russen" an sich gab es damals noch nicht.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 18:14
@neugier2

Nö, eher einer, der sich jahrzehntelang Sachen vor Ort angesehen hat und darüber geschrieben hat.
Aber die Forderung nach einem "starken Mann" oder auch nur einem "starken Mann" erschien mir stets und überall wie eine Gehhilfe für Menschen, die nicht in der Lage waren, eigenverantwortlich ihren eigenen Weg zu gehen, sei es aus Faulheit, Dummheit oder Angst.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 18:32
Doors schrieb:Nö, eher einer, der sich jahrzehntelang Sachen vor Ort angesehen hat und darüber geschrieben hat.
Aber die Forderung nach einem "starken Mann" oder auch nur einem "starken Mann" erschien mir stets und überall wie eine Gehhilfe für Menschen, die nicht in der Lage waren, eigenverantwortlich ihren eigenen Weg zu gehen, sei es aus Faulheit, Dummheit oder Angst.
Nein, dass ist populistischer Müll, der dir eingetrichtert worden ist.
Die Realitär hat damit gar nichts zu tun, weil die Masse ohnehin nicht politisch aktiv ist.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 18:38
Komisch, dass es immer Freunde autoritärer Regime sind, deren Diskussionsstil mich an sprechende Springerstiefel erinnert.

Tolle Serie auf einer halben Seite:
neugier2 schrieb:Ich weiß nicht was du geraucht hast
neugier2 schrieb:Wenn du nichts sinnvolles, zum Thread, beitragen kannst, solltest du am besten gar nichts schreiben.
neugier2 schrieb:Du bist wohl einer, der gar nichts gelernt hat
neugier2 schrieb:dass ist populistischer Müll, der dir eingetrichtert worden ist


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 18:48
Branntweiner schrieb:Komisch, dass es immer Freunde autoritärer Regime sind, deren Diskussionsstil mich an sprechende Springerstiefel erinnert.

Tolle Serie auf einer halben Seite:
Solange es stimmt.
Wie soll man sonst mit Leuten diskutieren, die einem weiß machen wollen, es gäbe nur ein ultimative Staatsform? Ich zitiere mich mal selbst aus dem Thread: Diskussion: Sollten wir gezielt Menschen in den Westen holen/locken?
Was ist das eigentlich für ein DRECK???

Woher nimmt man sich eigentlich das Recht, Menschen als "dumm" bezeichnen zu dürfen, nur weil diese ein anderes System als besser betrachten? Über Ausgrenzung in Diktaturen philosophieren und dann dasselbe hier betreiben, sagt mal geht es euch gut???
Wie war das mit linientreu???
Dumm sind Menschen, die nur eine Staatsform bejubeln. ;)


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 19:22
Wieder ein neuer Versuch!

Bitte den ersten Beitrag LESEN!!!!!
ES GEHT NICHT UM DIKTATUREN!!!!!
WIE OFT NOCH???
Manche Menschen packt jedes ma die Paranoia, wenn sie Wörter wie Absolutismus lesen...
Und dann meinen sie auch noch, einen belehren zu müssen. Kümmert euch mal um die demokratischen Kriegstreiber, bevor ihr jemanden belehrt...

Hier geht es um Sicherheit, Politik und Zukunft. Politische System sollen, ideologiefrei analysiert werden!!! IDEOLOGIEFREI bitte!!!


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 19:26
@neugier2
neugier2 schrieb:ES GEHT NICHT UM DIKTATUREN!!!!!
dein zitat aus dem ersten post:
neugier2 schrieb:Wichtig ist, Entscheidungsgewalt bei einer Person.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 19:49
Nerok schrieb:dein zitat aus dem ersten post:
Wenn du nicht in der Lage bist, mich richtig zu zitieren, dann tuhe ich es:
neugier2 schrieb:Politische Gesinnung: Monarchistischer Etatist. (Ob absolute oder konstituelle noch nicht klar. Wichtig ist, Entscheidungsgewalt bei einer Person. Aus Sicherheitsgründen)
neugier2 schrieb:Ich glaube ich wurde hier ein wenig missverstanden.

Meine politische Gesinnung habe ich nur aufgeschrieben, um nicht als Kommunist bezeichnet zu werden.
Ein totalitäres Regime ist/wäre nicht meine Absicht. Abgewogen sollte diese Alternative aber trotzdem werden. Genauso wie alle anderen Möglichkeiten.
DAS IST MEINE POLITISCHE GESINNUNG DIE ICH HIER NIEMANDEM AUFZWINGEN WILL!
Die Fragen die im ersten Beitrag stehen, sind allumfassend und nicht ideologie gebunden.
Wer sie gelesen hätte, WÜSSTE ES AUCH!
Wieder ein neuer Versuch!

Bitte den ersten Beitrag LESEN!!!!!
ES GEHT NICHT UM DIKTATUREN!!!!!
WIE OFT NOCH???
Manche Menschen packt jedes mal die Paranoia, wenn sie Wörter wie Absolutismus lesen...
Und dann meinen sie auch noch, einen belehren zu müssen. Kümmert euch mal um die demokratischen Kriegstreiber, bevor ihr jemanden belehrt...

Hier geht es um Sicherheit, Politik und Zukunft. Politische System sollen, ideologiefrei analysiert werden!!! IDEOLOGIEFREI bitte!!!
Es geht um POLITIK UND POLITIK IST WEITAUS MEHR ALS BESCHLIESSUNG VON MENSCHENRECHTEN ODER DER FREIHANDELSZONE!
FINDET EUCH DAMIT AB!
Oder guckt euch einen "ideologiefreien" Hollywood Film an.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 19:52
Ich zitiere WIEDER aus diesem Thread: Diskussion: Sollten wir gezielt Menschen in den Westen holen/locken?
neugier2 schrieb:Was ist das eigentlich für ein DRECK???

Woher nimmt man sich eigentlich das Recht, Menschen als "dumm" bezeichnen zu dürfen, nur weil diese ein anderes System als besser betrachten? Über Ausgrenzung in Diktaturen philosophieren und dann dasselbe hier betreiben, sagt mal geht es euch gut???
Wie war das mit linientreu???


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 20:03
neugier2 schrieb:Woher nimmt man sich eigentlich das Recht, Menschen als "dumm" bezeichnen zu dürfen, nur weil diese ein anderes System als besser betrachten?
Folglich handelt es sich hier um eine Versammlung kluger Menschen. Mit den bekannten "dummen" Folgen.


tApjpzP Reichsparteitag-2


Aber
neugier2 schrieb:POLITIK IST WEITAUS MEHR ALS BESCHLIESSUNG VON MENSCHENRECHTEN
Scheiss auf Menschenrechte. Die braucht kein Mensch.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 20:12
Darf ich fragen, wie du jetzt Rassismus und Kriegstreiber mit diesem Thread verbindest?
Lass mich raten, weil ich PERSÖNLICH Monarchie vorziehe?

Wisst ihr was? Thread kann geschlossen werden, war wohl doch das falsche Forum.
Doors schrieb:Folglich handelt es sich hier um eine Versammlung kluger Menschen. Mit den bekannten "dummen" Folgen.
Ich hoffe, du genießt es, wenn in Afghanistan wieder Hochzeiten bombardiert werden.
Ganz Afrika mit Müll, Waffen und europäischen Waren, zugeworfen wird.
Kinder im Nahen Osten Krieg, wegen der Dominanz des "Westens" erleben dürfen.
Die Nato Drogen in Afghanistan züchtet und diese durch den Kosovo nach Europa transportiert.
Aber das alles spielt keine Rolle, immerhin geht es euch hier "gut".



THREAD BITTE SCHLIEßEN! Ideologiefreiheit und Zweifel am System ist hier unerwünscht, bzw. wird direkt mit Massenmord in Verbindung gebracht.
Ich bin raus hier.


melden

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 20:14
Das war der bislang beste Beitrag in diesem Thread. Danke!


melden
Anzeige

Politische Alternative in Osteuropa/Europa?

28.02.2012 um 23:54
neugier2 schrieb:Ich weiß nicht was du geraucht hast und ich will es auch gar nicht wissen.
also bei mir behauptest du die russen hätten kiew gegründet und bei @Branntweiner gab es sie noch gar nicht. ich glaube wenn wir hier jemand irgend etwas unterstellen, der nicht herr seiner sinne ist, dann bist du hier der erste und einzige kanditat.

zur aufklärung: kiew wurde von den poljanen gegründet und moskau liegt auch nicht östlich von kiew. ich geb dir in erdkunde mal ne fünf minus.

wiki zu kiew: Laut Nestorchronik wurde Kiew von drei Brüdern und einer Schwester namens Kyj, Schtschek, Choriw und Lybid aus dem Stamm der Poljanen gegründet, die auf drei Anhöhen Dörfer bauten. Sie errichteten noch eine Festung, die sie nach dem ältesten Bruder benannten („Kiew“ = ‚Stadt von Kyj‘, ukrainisch: Kyjiw). Dies soll spätestens am Anfang des 6. Jahrhunderts geschehen sein, da der Name von des ostslawischen Fürsten Kyj in dieser Zeit in byzantinischen Chroniken erwähnt wurde.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Political Compass™125 Beiträge
Anzeigen ausblenden