Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutschlands Abkehr vom Westen

37 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Deutschland, Frankreich, Nato, Westen, Eurokrise, GB
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 16:46
krijgsdans schrieb:Ein kurzer Geldsegen, der je nach Lage wieder in andere Laender gestopft (oder von mir aus investiert) wird und werden muss
Mit ordentlichem Risikoaufschlag. Ein Verlustgeschäft ist es nicht.


melden
Anzeige
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 16:48
@Branntweiner
Kommt drauf an in welches Land das Geld fließt, bei Griechenland bin ich mir auch trotz der Wahl nicht sicher, Spanien fuehrt im Gegensatz zu Griechenland zwar die noetigen Reformen durch, aber durch die aufkommende politisch immer instabilere Lage und der Entwicklung am Markt seh ich es auch dort nicht mehr ganz so positiv.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 16:49
@Branntweiner Du gehst davon aus, dass das alles so klappt. Ich hingegen nicht.

Und was sind schon ein paar Millionen an Zinsgewinn, bei Hunderten Milliarden Euro an Haftung und politischer Erpressung?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 16:53
@GrandOldParty

Derzeit sehe ich weniger Deutschland als die Krisenstaaten erpresst. Keynesianischer Wirtschaftspolitik wird derzeit keine Chance gegeben, sondern Austerität wird eingefordert, und die ist immer gefährlich, da die Produktion in den Keller geht (was sie in Griechenland, Spanien und Italien auch tut).


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 16:57
@Branntweiner schlimm fand ich das man über die ezb geld zu minizinsen verliehen hat statt über ne kapitalerhöhung mit ezb geld das eigenkapital der banken zu stärken.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:21
stopje schrieb:Das des deutschen Sozialstaates funktioniert weiterhin ausgezeichnet
In Zukunft auch ?


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:24
Ich halte nichts vom Sozialstaat. Man sollte es der Person überlassen ob man sich Versichert. Das Konzept ist zum Scheitern verurteilt.
Genau sowenig von Gewerkschaften die durch ihre ständigen Lohnforderungen denn Standort Deutschland weniger Attraktiv machen.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:24
@brucelee
In 20 Jahren heißt es hier Friss oder Stirb.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:26
@krijgsdans

Der Staat ist da um die Grundrechte zu schützen nicht Wohlstand zu erhalten.
Wohlstand kann sich das Invidiuum selber erarbeiten.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:28
@brucelee
brucelee schrieb:Genau sowenig von Gewerkschaften die durch ihre ständigen Lohnforderungen denn Standort Deutschland weniger Attraktiv machen.
Das ist falsche Propaganda, adequate Lohnerhoehungen an sich schwaechen nicht die Wirtschaft, sie fuehren nicht so weniger Investitionen uswusf. - im Gegenteil, sie staerken nur die Binnenkonjunktur.

Die Monopolstellungen kleiner, aber wirtschaftlich relevanter Gewerkschaften sehe ich viel eher als Problem, da diese tatsaechliche erhebliche Hemmnisse verursachen und zwar auch in anderen Wirtschaftsbereichen (wie man kuerzlich erleben durfte), diese gehoeren tatsaechlich zerschlagen.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:41
krijgsdans schrieb:sie staerken nur die Binnenkonjunktur.
Dann können die sich ja jedes Jahr weiter ein iPhone, Markenjeans usw kaufen und so die Wirtschaftankurbeln während in andern Firmen tausende ihre Arbeit verlieren

Durch die Lohnforderungen wurden Plätze abgebaut nach billigere Länder da die Firmen keine Lust hatten ständigen denn Forderungen nachzukommen.

Wobei Gewerkschaften auch guten Einfluss auf Arbeitnehmer generell hatten.
Siehe Arbeiterbewegung, die wiederum Links beinflusst war was dann denn einzig gute Einfluss des Kommunismus darstellt.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:48
@Branntweiner Sparmaßnahmen sind notwendig, aber auch nur eine Seite der Medaille. Die Arbeitsmärkte müssen auch reformiert.


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 17:50
@brucelee
der Sozialstaat ist einer unserer Alleinstellungsmerkmale. Vielen Menschen würden sich nicht versichern, könnten es sich nicht leisten und die Gewerkschaften haben sich in ihren Lohnforderungen in den letzten Jahren extremst zurückgehalten. Soziale Sicherheit hingegen schätzen Investoren aus aller Welt. Hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/trotz-schuldenkrise-investoren-setzen-auf-standort-deutschland-a-840389.htm...


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 18:40
stopje schrieb:Soziale Sicherheit hingegen schätzen Investoren aus aller Welt
Und billige Löhne. Die es hier nicht gibt.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 18:45
@brucelee
Die Standorte mit billigen Loehnen koennen bei den wichtigsten Wirtschaftssektoren Deutschlands nicht annaehernd mithalten.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

22.06.2012 um 18:54
@krijgsdans

Wo werden die Teile für die Autos hergestellt (Als Beispiel das Auto, aus D, ein vorzeige Produkt)
Sicher nicht 100% des Autos in Deutschland. Bei anderen Vorzeige Produkten ähnlich.
Mir geht es nur darum das vieles was hier auch gemacht werden kann nach z.B China geschickt wird und dort gemacht wird. Was dann hier für Arbeitlosigkeit sorgt.
Gewerkschaften geben durch Lohnforderungen einen wesentlichen Beitrag. Hier in D ist die Arbeitsqualität vielleicht einzigartig aber viel zu teuer. Die Firmen können viel sparen wenn sie in Übersee produzieren z.B China. Die Interessiert es dann nicht das hier Leute auf der Straße landen oder sie D schwächen und denn schlafenden Drachen füttern.
Es ist selbstverständlich das Unternehmen nach Profit Maximierung streben.
Das würder ihr aucht tun (Vielleicht nicht jetzt, aber wenn ihr welche währt würdet ihr anderes Denken.)


melden
Anzeige
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschlands Abkehr vom Westen

02.07.2012 um 15:02
@brucelee
brucelee schrieb am 22.06.2012:Mir geht es nur darum das vieles was hier auch gemacht werden kann nach z.B China geschickt wird und dort gemacht wird. Was dann hier für Arbeitlosigkeit sorgt.
BlahBlahBlah, siehe @stopje Link.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/trotz-schuldenkrise-investoren-setzen-auf-standort-deutschland-a-840389.htm...
brucelee schrieb am 22.06.2012:Gewerkschaften geben durch Lohnforderungen einen wesentlichen Beitrag. Hier in D ist die Arbeitsqualität vielleicht einzigartig aber viel zu teuer. Die Firmen können viel sparen wenn sie in Übersee produzieren z.B China.
brucelee schrieb am 22.06.2012:Es ist selbstverständlich das Unternehmen nach Profit Maximierung streben.
Investoren, Arbeitgeber uswusf. gehen lieber ins Ausland wenns Lohnerhoehungen gibt?
Das sind so typisch haltlose Behauptungen.
Die derzeitigen positiven Entwicklungen sind gar nicht bis kaum auf die Niedrigloehne zurueckzufuehren, angemessene Lohnsteigerungen koennten hingegen einen staerken Binnenmarkt bzw. eine staerkere Binnenkonjunktur ermoeglichen, die sich tatsaechlich merklich auf die derzeitige Entwicklung auswirkt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/binnenkonjunktur-experten-fordern-lohnerhoehungen-trotz-krise-a-806000.html


Mal ganz abgesehen davon, daß die meisten Unternehmen, die abwandern koennten/wollten dies schon laengst getan haben, also wie gehabt - unbegruendete Panikmache vor Lohnerhoehungen.
Weiterhin ist es ja nicht nur die Qualifikation der Arbeiter, die Deutschland als Standort einzigartig macht, sondern auch die damit einhergehende Infrastuktur, Ausbildungs/Fortbildungsmoeglichkeiten der Arbeitnehmer - sowie deren Haltung in den Unternehmen auch bei moeglichen Verlusten (vorallem bei den starken deutschen Groß- und Mittelstaendischen Unternehmen), Vernetzung und Zusammenarbeit mit Forschungs/Studieneinrichtungen, relativ große politisch u. soziale Transparenz, Umfassende Rechte uswusf.

Wenn Dus umfangreicher magst, hier die oben besagte Studie:

http://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/Standort_Deutschland_Studie_2012/$FILE/Studie-Standort%20Deutschland%202012.pdf


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Save the Internet!15 Beiträge
Anzeigen ausblenden