Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.746 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 19:32
@abahatschi

Hat ja auch keiner was von leicht gesagt.

Die meisten Flüchtlinge bleiben eben auch lieber in der Nähe ihrer Heimat, obwohl sie wissen, dass in Europa wesentlich bessere Bedingungen herrschen. Alleine der hygienische Standart ist tausendmal höher als in den syrischen Nachbarländern.
In den meisten Lagern dort herrscht null Komfort, kein Platz, erbärmliche Unterkünfte, kein Zugang zum Jobmarkt, kein Geld, keine Möglichkeit auf Schulbildung für Ihre Kinder, meist viel zu wenig zu Essen, oft auch keine medizinische Versorgung.

Trotzdem bleiben die Flüchtlinge lieber in der Nähe ihrer Heimat.
Wenn alle Flüchtlinge scharf auf unser Geld und unseren Komfort sind, warum bleiben Sie dann trotz der erbärmlichen Umstände in der Nähe Ihrer Heimat?

Und jeder AfD Wähler, der noch nicht gänzlich vom Hass auf Flüchtlinge zerfressen ist, müsste doch eigentlich sofort merken, dass Menschen wie Höcke und Co einfach nur Angst und Hass verbreiten wollen.
Denen geht es nicht um das Wohl des Deutschen Michel, denen ist es einfach scheiß egal.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 19:37
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:"So" kann Deutschland 10 Mio aufnehmen - wie hoch sind die monatlichen Beträgen die da pro Flüchtling ausgegeben werden, wieviel Taschengeld kriegen die Flüchtlinge in den von Dir genannten Ländern?
:D

Das ist irgendwie deine Leidenschaft, vom eigentlichen Thema mit einem Nebenkriegsschauplatz ablenken.

Oder glaubst du die ganzen "zu viele Flüchtlinge" Jammerer würden aufhören diesbezüglich zu jammern, wenn wir den Flüchtlingen nur ganz miese Bedingungen bieten würden?
Als wenn sich diese Klientel um das Wohlergehen der Flüchtlinge sorgen würden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 19:42
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das ist irgendwie deine Leidenschaft, vom eigentlichen Thema mit einem Nebenkriegsschauplatz ablenken.
Es freut mich dass es Dich freut - aber alles innerhalb der Regeln :D
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Oder glaubst du die ganzen "zu viele Flüchtlinge" Jammerer würden aufhören diesbezüglich zu jammern, wenn wir den Flüchtlingen nur ganz miese Bedingungen bieten würden?
Nein, es war eine rein wirtschaftliche Betrachtung...nicht ich habe Deutschland mit anderen Ländern bei der Flüchtlingsaufnahme verglichen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 20:09
Zitat von AUMNGH44AUMNGH44 schrieb:Ich wähleAfD, weil es die einzige Möglichkeit ist auf demokratischem Weg das Taboothema Migrationspolitik zu kritisieren bzw mich aktiv dagegen zu stellen.
Zitat von AUMNGH44AUMNGH44 schrieb:Genau deshalb wähle ich AfD ... um mich gegen die faschistoiden Strömungen der EU und gegen einseitig linksgrüne Presse zu wehren.
Höcke und Kalbitz etc spiegeln nicht meine Meinung, aber wenn ich den Teufel mit Beelzebub austreiben kann stellt sich aktuell die Frage, ob es eine ander Alternative gegen diesen übertriebenen Moralistenschmus und das ganze verlogeneHumanistengeseiere gibt.
Ich seh leider keine andere Moglichkeit als AfD.
Und wenn die AfD mindestens 51% der Mandate im Bundestag hat, dann hat bei Behinderten und Ausländer das letzte Stündlein geschlagen. Also eine gute Wahl ist die AfD nicht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 20:11
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nein, es war eine rein wirtschaftliche Betrachtung...nicht ich habe Deutschland mit anderen Ländern bei der Flüchtlingsaufnahme verglichen.
Wenn du es wirtschaftlich betrachten willst, dann mache es richtig:
Zitat von cejarcejar schrieb:Gemessen an unser Wirtschaftskraft und unser Einwohnerzahl ist unsere Leistung gegenüber Ländern wie dem Libanon ausbaufähig



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 20:12
Stellt das Off Topic ein und bleibt beim Thema und das ist immer noch die AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 21:39
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Die Angst kommt von den Flüchtlingen, die ja für die niedrige Rente oder das kleine Einkommen ursächlich Schuld sind...
Oft habe ich den Eindruck, dass AfD-Unterstützer gar nicht wollen, dass es ihnen besser geht. Sie würden sogar in Kauf nehmen, wenn es ihnen mit der AfD schlechter geht als momentan. Hauptsache anderen geht es dann noch viel übler.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.11.2019 um 23:02
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Oft habe ich den Eindruck, dass AfD-Unterstützer gar nicht wollen, dass es ihnen besser geht. Sie würden sogar in Kauf nehmen, wenn es ihnen mit der AfD schlechter geht als momentan. Hauptsache anderen geht es dann noch viel übler.
Ja, aber man kann sich ganz schnell auf der falschen Seite wiederfinden.
- keine (oder stark eingeschränkte) Sozialleistungen für Asylbewerber -> kann man auch bei Hartz4 versuchen
- kein Rechtsbeistand (Pfluchtverteidiger) bei tatverdächtigen Asylbewerbern -> kann man auch auf autochthone Deutsche ausweiten
- beschleunigte Verfahren bei Abschiebung, teilweise unter Missachtung von Gerichtsurteilen -> kommt bestimmt gut, dass man dann Einheimische mal eben in den Knast stecken kann, obwohl ein Gericht was anderes verfügt

Die Lösung der AfD für die Flaschen und Dosen sammelnden Rentner würde eher die Abschaffung des Flaschen- und Dosenpfandes sein, weil das ja schon bei der Einführung linksgrünversiffter Ökoterrorismus war.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 00:08
@eckhart @Pan_narrans @Groucho
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Ja, aber man kann sich ganz schnell auf der falschen Seite wiederfinden.
auf der falschen Seite bist du ganz automatisch, wenn du nicht mitmachst.
Und was dir dann blüht, hat ja Höcke bereits angekündigt:
In seinem Buch stellt Höcke auch fest, dass "wir leider ein paar Volksteile verlieren werden, die zu schwach oder nicht willens sind" mitzumachen." Er denke an einen "Aderlass". Diejenigen Deutschen, die seinen politischen Zielen nicht zustimmten, würden aus seinem Deutschland ausgeschlossen werden. Er trete für die Reinigung Deutschlands ein. Mit "starkem Besen" sollten eine "feste Hand" und ein "Zuchtmeister" den "Saustall ausmisten".
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/rechtsextremismus-bjoern-hoecke-afd-fluegel-rechte-gewalt-faschismus/komplettansicht

Und das nimmt man dann selbstverständlich in Kauf, wenn man Höcke und seinen völkisch nationalistischen Flügel wählt. Man gehört ja nicht zu denen, die da nicht mitmachen wollen, schließlich hat man die ja gewählt. Ebenso gehört man auch nicht zu denen, die laut Höcke mit einer "wohltemperierten Grausamkeit" aus Deutschland verbannt werden sollen, wie genau und was genau Höcke unter seinem mit wohltemperierter Grausamkeit von statten gehenden Remigrationsprojekt versteht, lässt er selbstverständlich im Vagen.

Da ziehe ich die AfD-Wähler in die Verantwortung. Sie wissen wen und was sie da wählen. Die Gründe dafür sind mir so ziemlich egal. Wer billigend Faschisten zur Macht verhilft, bekommt auch Faschismus und trägt dafür die Verantwortung, denn das Ergebnis betrifft uns alle. Wer die Demokratie aus persönlichen Befindlichkeiten aufs Spiel setzt, der hat weder Verständnis noch Mitleid verdient.

Hier ein Artikel von Henryk Goldberg, der es genau auf den Punkt bringt:
https://www.thueringer-allgemeine.de/blog/goldberg/goldberg-ihr-hattet-die-wahl-id227534171.html

Und es ist ja nicht so, als ob die AfD-Wähler es nicht auch mitbekommen, sie wissen es:
Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, sieht eine zunehmende Radikalisierung des rechten "Flügels" der AfD. Rund neun Monate nachdem die rechtsnationale Parteiströmung vom Verfassungsschutz zum Verdachtsfall erklärt wurde, sagte Haldenwang dem "Spiegel": "Wir sehen nichts, was uns von dieser Einschätzung abbringen würde, im Gegenteil: Der 'Flügel' wird immer extremistischer."
https://www.tagesschau.de/inland/afd-fluegel-109.html?fbclid=IwAR1L4Bz22sc5YVC1IE1cnB1GPjCCVqh8FRYeapISlQXqNtXPPqRjH7euhmA


1x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 06:44
@tudirnix

100%-ige Zustimmung von mir!

Und eigentlich sollte diese Erkenntnis jedem zugaenglich sein!

Und genau deshalb muss man die AfD Waehler damit konfrontieren, darf sie nicht mit ihrem Gerede von einer "Notwehr mangels anderer Optionen" im Angesicht des herbeischwadronierten, bevorstehenden Unterganges der mitteleuropaeischen Kulturen und Laender davon kommen lassen.

"Wohltemperierte Grausamkeiten", "drastische Massnahmen, die gegen unsere moralischen Grundsaetze verstossen", "den >Verlust< von andersdenkenden Bevoelkerungsgruppen", "eine Regierung, die sich nur noch den autochtonen Buergern (Biodeutschen) verpflichtet fuehlt" (allles Hoecke-Zitate)...

...das ist es, was ihr waehlt, wenn ihr Hoecke - oder auch die AfD - waehlt!

Faschismus pur, und in einer Art und Weise angekuendigt und ausgedrueckt, wie es eine Zier fuer jede NSDAP-Parteitagung gewesen waere!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 21:55
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Du tust so als würde man irgendwie so tun, als sei nicht ein Teil der AfD Wähler rechtsextrem. Das tut man nicht.
Wo hab ich denn behauptet, dass "man irgendwie so tun würde, als sei nicht ein Teil der AfD Wähler rechtsextrem"?

Mir geht es darum, endlich mal damit aufzuhören, die letzten Stimmenzuwächse für die AfD als Protestwahl von Unzufriedenen zu verharmlosen, die irgendwas mit konstruktiver Kritik an den Lebensumständen in Brandenburg, Sachsen oder Thüringen zu tun hätte.

Egal welchen AfD-Wähler man fragt, läuft die Motivation diese Partei zu wählen doch letztendlich immer wieder auf die gleichen, fremdenfeindlichen Stereotype oder auf irgendeinen diffusen Hass gegen die etablierten Institutionen der FDGO hinaus! Das gab es vielleicht schon immer, aber erst die AfD war der Katalysator, sich zu seinen faschistoiden, antidemokratischen und menschenverachtenden Einstellungen auch öffentlich zu bekennen, ohne gleich vor Scham im Boden versinken zu müssen!
Genau das muss aber mit aller Entschiedenheit wieder gesellschaftlich geächtet werden, weil bereits die Vergangenheit gezeigt hat, dass jede Form von Appeasementpolitik gegenüber Faschisten zum Scheitern verurteilt ist.


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 22:25
@JohnDifool

Naja, aber es stimmt doch nunmal, dass ein guter teil der stimmenzuwächse aus unzufriedenheit für die restpolitik herrührt.

Wenn es NUR darumginge, fremdenfeindlich zu wählen, hätteman schon vor der AfD fremdenfeindliche alternativen gehabt, die man hätte wählen können,oder nicht?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 22:38
Um mal zu den ach so tollen AfD-Politikern zurückzukommen:

Der Obertroll des Bundestages, Stephan Brandner, will trotz massiver Kritik an deiner 'Judaslohn'-Aussage keine persönlichen Konsequenzen ziehen (also weder Entschuldigung noch Rücktritt).
So kommt es, dass die Gremien des Bundestages sich mit seiner Abwahl als Vorsitzender des Rechtsausschusses befassen werden und ich denke, dass es durchgehen wird, wenn man die Aussagen von Politikern aller Parteien (natürlich außer der AfD) betrachtet ...

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/afd-politiker-brandner-verweigert-ruecktritt-100.html

Hier kann man den Parlamentariern natürlich vorwerfen, warum man den aus dem Thüringer Landtag bereits bekannten Querulanten (mit den meisten Ordnungsrufen) überhaupt gewählt hat ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 22:41
@Issomad

Solche Leute SOLLTEN ja auch entfernt werden.b Bei SOETWAS braucht es keine falsche scheu oder angst, damit eventuell die AfD zusammenrücken zu lassen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 22:43
@shionoro
Die AfD wird garantiert wieder die Opferrolle einnehmen ...
Aber das juckt längst niemanden mehr ... Da hat man auch bei der Wahl des Bundestagsvizepräsidenten inzwischen ein dickes Fell ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 22:50
@Issomad

Genau. Das 'nicht mehr jucken' geht ja zum glückbeidseitig und nutzt nicht nur der AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 23:10
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Naja, aber es stimmt doch nunmal, dass ein guter teil der stimmenzuwächse aus unzufriedenheit für die restpolitik herrührt.
Auch Rechtsextreme sind unzufrieden mit der Restpolitik, insofern spielt das keine Rolle. Wenn die AfD nur einmal in die Parlamente gewählt worden wäre, hätte man vielleicht von einer Protestwahl sprechen können, aber in Ostdeutschland sind sie wieder in die Landtage gewählt worden, obwohl gerade im Osten die rechtsextreme Ausrichtung besonders deutlich zutage tritt. Außerdem zeigen Wählerbefragungen, dass die AfD auch von Leuten gewählt wird, die bisher nicht gewählt haben - möglicherweise, weil ihnen die NPD zu krass oder zu unprofessionell war. Nein, die Behauptung von der Protestwahl ist inzwischen nur noch eine Ausrede für Rechtsextremisten und Fremdenfeinde, die für ihre Gesinnung nicht öffentlich geradestehen wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 23:20
@Landluft

Wenn man Höcke wählt, ist einem die NPD nicht zu krass.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 23:42
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn man Höcke wählt, ist einem die NPD nicht zu krass.
Guter Punkt, aber die NPD ist ja auch gekennzeichnet durch ihre Nähe zu den Kameradschaften und den Neonazi-Skins alter Prägung. Das ist schon noch ein Unterschied zur bürgerlichen Fassade der AfD, auch wenn - wie Mandic ja bereits öffentlich machte - sich beide Parteien nicht in ihren Inhalten unterscheiden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.11.2019 um 23:46
@Landluft

Wie schon gesagt, wenn jemand höcke wählt, dann interessiert einen die bürgerliche fassade nicht. Die leute, die wirklich rechtsextrem sind, als würden die sich von kameradschaften abgrenzen wollen.


melden