weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

2.968 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Jesus
xristos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

04.05.2018 um 23:10
thomasneemann schrieb:das ist nicht wie bei jesus, wo lange nach jesus irgendetwas überliefertes aufgeschrieben wurde
Hallo! was verstehst du unter "lange nach jesus" ?


melden
Anzeige

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

05.05.2018 um 06:30
xristos schrieb:Hallo! was verstehst du unter "lange nach jesus" ?
Jesus selbst hat seine Lebensgeschichte nicht aufgeschrieben. Er hat weder weitere Schriften hinterlassen noch gibt es überlieferte Augenzeugenberichte. Frühestens 30 Jahre nach dem Tode Jesu wurde mit der Niederschrift der Evangelien begonnen. Bis dahin hat man die Geschichte Jesu mündlich überliefert.


Das Matthäus-Evangelium entstand um das Jahr 80 nach Christus. Matthäus war möglicherweise ein uns nicht näher bekannter jüdisch-christlicher Lehrer, wahrscheinlich war er ein Schüler der Apostel.

quelle:
https://www.planet-wissen.de/kultur/religion/jesus_von_nazareth/pwiedievierevangelien100.html


melden
xristos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

05.05.2018 um 11:32
@thomasneemann

30 Jahre in der alten jüdischen Kultur. Man muss bedenken, dass es Juden waren, und zwar vor 2000 Jahren, das ist nicht vergleichbar mit einer mündlichen Überlieferung heutzutage. Die Juden waren verständlicherweise schon immer sehr vorsichtig und vertrauenswürdig, wenn es um mündliche oder auch schriftliche Überlieferung ging, vor allem im religiösen Kontext.

Und zur schriftlichen Überlieferung des Neuen Testaments. Würden wir alle Handschriften des Neuen Testaments stapeln, dann hätten wir einen Turm von über 1,6 Kilometern; und die Handschriften sagen zum absoluten Großteil alle das gleiche (99%). Beim Stapeln von anderen Literaturwerken der griechischen oder römischen Schriftsteller (z.b. Homer) hätten wir gerade mal knapp über einen Meter Handschriften. Darüber hinaus warten wir bei ihnen mindestens ein halbes Jahrtausend auf die erste handschriftliche Kopie, beim Neuen Testament ist momentan der Papyrus52 das älteste erhaltene Handschriftenfragment (Datierung nicht später als 100 n. Chr.).

Ich will damit nur sagen, dass das NT historisch so gut untermauert ist wie nichts dergleichen.


melden

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

05.05.2018 um 12:06
@xristos
xristos schrieb:Ich will damit nur sagen, dass das NT historisch so gut untermauert ist wie nichts dergleichen.
ich finde jesus gut, glaube aber, daß ihm einiges "im mund umgedreht" wurde. ich glaube nicht, daß er kirchen usw. wollte.


melden

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

09.05.2018 um 13:26
@DyersEve
Natürlich hat ein tot krankes Baby das nicht verdient, sowas wünscht man doch niemanden.

Die frage ist aber doch, was du genau unter Karma überhaupt verstehst


melden

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

09.05.2018 um 13:34
Gott ist ewig, ein Mensch wie Jesus ist vergänglich und war nicht mehr sohn als wir alle.
Hmm.. dem ewigen erschaffer der welt glauben oder einem wanderprediger der nichteinmal alle benötigten prophezeihungen erfüllt hat um überhaupt kandidat um messias zu sein.

Puh


melden

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

15.05.2018 um 17:32
DyersEve schrieb:Für mich ist das relgiös spiritueller Nonsens.Womit soll denn ein totkrankes Baby oder Kind dieses, "Karma", verdient haben.
Der Karmaglaube hängt mit dem Glauben an Wiedergeburt zusammen, und da gibt es die Annahme, daß jede Seele in zahlreichen Wiedergeburten alles lernen muß, was sich in der materiellen Welt lernen läßt, um sich zu vervollkommnen und höhere Entwicklungsstufen erreichen zu können. Und da gehören dann eben auch Leben als Behinderte oder als Kinder, die krank geboren werden und früh oder schon im Mutterleib wieder sterben dazu.


melden

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

15.05.2018 um 18:47
Rao schrieb:oder schon im Mutterleib wieder sterben dazu.
Da hat es dann aber viel gelernt.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

16.05.2018 um 12:49
DyersEve schrieb:Da hat es dann aber viel gelernt.
Sterben will eben gelernt sein bzw. die Angst davor zu verlieren.


melden

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

16.05.2018 um 13:57
DyersEve schrieb:Da hat es dann aber viel gelernt.
Das ist halt so auf der "materiellen Ebene", daß zuweilen auch noch gar nicht geborenes Leben wieder ins Gras beißen muß. Man darf sich die Frage stellen, ob diese reinkarnierten Seelen das schon vorher wissen, daß es nix wird mit diesem Leben, oder ob der vorzeitige Todesfall für sie überraschend kommt.


melden
Anzeige

Glaubt ihr an Gott oder Jesus?

23.05.2018 um 11:07
Er schüttelt den Kopf. Nein, Jesus kann das nicht gewesen sein. „Ihr habt euch in seiner Erscheinung getäuscht", sagt Thomas zu seinen Freunden. Er war weg, als Jesus am Osterabend durch die verschlossene Tür zu ihnen kam, mit ihnen sprach, Fisch ass - und so bleibt er skeptisch. Wie hätte das gehen sollen? Er hält sich an die Fakten: Der Meister starb und ist tot.
Die anderen zehn Jünger, die wie Thomas die letzten Jahre mit Jesus durchs Land zogen, halten ihm entgegen: „Wir haben den Herrn gesehen!" Sie können ihn nicht überzeugen. Und man muss zugeben: Thomas hat die ganze Erfahrung der Weltgeschichte auf seiner Seite. Der Tod ist endgültig. Ja, Jesus hat einzelne Menschen zurückgeholt ins Leben; das war super. Aber nun - er selbst tot und wieder lebendig? Thomas bleibt auf seinem Standpunkt. Wenn er nicht selbst die durchbohrten Hände sehen und die vom Speer verwundete Seite betasten könne, glaube er es nicht.

Acht Tage nach Ostern sind sie wieder versammelt. Thomas ist dabei. Jesus tritt in ihre Mitte - trotz verschlossenen Türen - und wünscht ihnen Frieden. Nun ist Thomas dran. „Leg deinen Finger hierher", sagt ihm Jesus, „und schau meine Hände an, und streck deine Hand aus und leg sie in meine Seite - und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!"

Thomas tut es. Er betastet die Stellen am Leib von Jesus, innerlich bewegt, zitternd - und dann bekennt er: „Mein Herr und mein Gott!" Der Auferstandene hat ihn aus dem Abgrund des Zweifels gezogen. Er glaubt und drückt aus, dass Jesus nun, mit diesem Leib, dieser übernatürlichen Seinsweise, zu Gott gehört. Der Auferstandene freut sich darüber, mahnt aber: „Du glaubst, weil du mich gesehen hast. Selig, die nicht mehr sehen und doch glauben!"


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden