weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Totale Überwachung im Auto

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Überwachung, Versicherung, KFZ, Fahrverhalten

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 17:12
Corellian schrieb:jene, die bei uns im schwabenländle als testfahrer der "gehobenen" klasse arbeiten möchten, gibt es zu genüge in der warteschlange ... ;)
gab es da nicht mal einen gewissen "Turbo-Rolf", der es zu trauriger Berühmtheit brachte?


melden
Anzeige

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 17:22
roadcaptain schrieb:gab es da nicht mal einen gewissen "Turbo-Rolf"
ja, den gab(/gibt) es ... dumme sache gewesen, definitiv!!!
testfahrer - ob kfz´ler, meister o. ing. - sind nicht ohne fehler, wie schon gesagt: "nobody is perfect" ... leider!


melden

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 17:26
Corellian schrieb: ... dumme sache gewesen, definitiv!!!
wenn jemand durch agressives Fahrverhalten zwei unbeteiligte Menschen tötet, ist das wohl etwas mehr als eine "dumme Sache"


melden

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 17:33
roadcaptain schrieb:wenn jemand durch agressives Fahrverhalten zwei unbeteiligte Menschen tötet, ist das wohl etwas mehr als eine "dumme Sache"
das in worte zu fassen ist schlicht unmöglich @roadcaptain ...
ob dumm, tragisch, bemitleidenswert, etc. pp. ... habe es nun mal als dumme sache tituliert! das soll und ist keine abwertende meinung gegenüber der situation meinerseits - im gegenteil!
...


melden

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 17:46
Ich lasse mir sicherlich von der Versicherung keinen ORTUNGSCHIP ins Auto bauen ... da bezahle ich lieber ein paar Euro mehr bei dem jetzigen SF-Klassensystem, als ständig per GPS geortet werden zu können.


melden

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 18:15
wer sich diesen"spion" ,jetzt schon einbauen lässt,weil er/sie meint,versicherungsbeitrag zu sparen,wird wohl enttäuscht sein. die beitragsersparnis liegt bei 10%! bei einem beitrag von beispielsweise 500euro pro jahr,macht das 50 euro der service kostet hingegen ca.70 euro im jahr. ergo.....man zahlt drauf!


melden

Totale Überwachung im Auto

18.02.2014 um 20:31
@roadcaptain
@Corellian

Euch ist aber schon bewusst, dass es in dem Fall "Turbo-Rolf" bis heute erhebliche Zweifel bezüglich seiner Schuld gibt.


melden

Totale Überwachung im Auto

19.02.2014 um 13:48
@slider
slider schrieb:Euch ist aber schon bewusst, dass es in dem Fall "Turbo-Rolf" bis heute erhebliche Zweifel bezüglich seiner Schuld gibt.
Willst du ernsthaft behaupten, dass jemand, der sich so verhält, unschuldig daran ist, wenn diejenige, mit der er seine "Spielchen" treibt, in Panik gerät und dabei zu schaden kommt?

hier mal ein Auszug aus dem Urteil.
http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&nr=3578
27
Der Angeklagte, der auch das auf der linken Fahrspur fahrende Fahrzeug der ... ... überholen wollte, näherte sich etwa bei km 615 in der Gemarkung W. von hinten dem PKW Kia und verzögerte dabei seine Geschwindigkeit, kurz auch mit einem Bremsmanöver, von etwa 220 km/h auf etwa 184 km/h. Der Pkw Kia fuhr zu diesem Zeitpunkt mit 131 bis 154 km/h.

28
Der Abstand zwischen den Fahrzeugen hatte sich auf 22 m - bei einer Differenzgeschwindigkeit von 53 km/h - bis 13 m - bei einer Differenzgeschwindigkeit von 30 km/h - verringert und reduzierte sich geschwindigkeitsbezogen laufend weiter. Ein Aufprall des Daimler-Chrysler auf den vorausfahrenden Kia drohte bei gleichbleibenden Geschwindigkeiten nach etwa 1,5 Sekunden.

29
Dem Angeklagten war bewusst, dass er den erforderlichen Sicherheitsabstand bei weitem unterschritt. Wie er bei gehöriger Sorgfalt auch ohne weiteres hätte erkennen können und müssen, verstieß er mit diesem Fahrverhalten in besonders hohem Maße gegen geltende Verkehrsvorschriften. Er wollte die Zeugin ... zwingen, die linke Fahrspur umgehend zu räumen und ihm so das Überholen zu ermöglichen. Ihm ging es hierbei ausschließlich um sein eigenes schnelleres Vorwärtskommen; über die ihm in der konkreten Verkehrssituation obliegenden Pflichten als Kraftfahrzeugführer und die Sicherheitsinteressen der anderen Verkehrsteilnehmer - insbesondere der Insassen den Pkw Kia - machte er sich aus Gleichgültigkeit keine näheren Gedanken; Bedenken gegen seine aggressive Fahrweise ließ er in sich von vornherein nicht aufkommen. Er fuhr unbekümmert um die Folgen seines Verhaltens drauflos.

30
Dadurch wurde - wie der Angeklagte bei gehöriger Sorgfalt ohne weiteres hätte erkennen können und müssen - Leib und Leben der Insassen des vorausfahrenden PKW in hohem Maße konkret gefährdet. Die geringste eigene Fehlreaktion oder die geringste Fehlreaktion der Fahrerin des Kia - etwa ein panikartiges Brems- oder Ausweichmanöver - oder auch ein technischer Defekt des Kia mit einer daraus resultierenden Geschwindigkeitsverzögerung konnte zu einem folgenschweren Unfall führen. Der Ablauf der Ereignisse wäre dann für den Angeklagten nicht mehr beherrschbar gewesen.

31
Das Fahrmanöver des Angeklagten hatte auch tatsächlich zur Folge, dass die Fahrerin des PKW Kia ... ... ihren Pkw ruckartig nach rechts lenkte, in Bestürzung und Schrecken wegen des sich ihr mit erheblicher Differenzgeschwindigkeit nähernden Daimler-Chrysler und des geringen restlichen Abstandes zwischen den Fahrzeugen von 22 bis 13 m und der sich daraus ergebenden Furcht vor einem Aufprall in nächster Sekunde auf ihren PKW.

32
Dieses geschwindigkeitsunangepasste Fahrmanöver und die sich daraus ergebende - jedenfalls subjektiv empfundene - Instabilität des Fahrzeuges veranlasste die Fahrerin zu einer unmittelbaren, unkontrollierten, direkten Gegenlenkung nach links, die wiederum dazu führte, dass das Fahrzeug außer Kontrolle geriet und mit einer Spurenzeichnung von ca. 105 m nach rechts über die mittlere, rechte und Standspur in das angrenzende Waldgelände schleuderte, wo es bei km 615,664 gegen einen Baum prallte.


melden

Totale Überwachung im Auto

19.02.2014 um 14:41
@roadcaptain

Nein, daran besteht überhaupt kein Zweifel.
Die Zweifel bestehen darin ob der genannte "Turbo-Rolf" überhaupt an dem Unfall beteiligt war, da es bis heute Unstimmigkeiten gibt.

Wikipedia: Verkehrsunfall_auf_der_Bundesautobahn_5_im_Juli_2003

Zitat: "Das Urteil wurde in der Öffentlichkeit, etwa von Vertretern des ADAC und des Verkehrsclubs Deutschland, kontrovers diskutiert.[6][7]
Am 25. Juli 2005 strahlte die ARD eine Dokumentation zu den Vorgängen um den Unfall unter dem Titel Der Tag, als ich zum „Todes-Raser“ wurde aus. Darin wird auf einige strittige und widersprüchliche Punkte in den Ermittlungen und Gerichtsverhandlungen eingegangen. Die Autoren kommen in ihrer Reportage zu dem Schluss, dass eine Täterschaft von Rolf F. fragwürdig oder gar auszuschließen sei.
"


melden

Totale Überwachung im Auto

19.02.2014 um 15:14
@slider
slider schrieb:Die Zweifel bestehen darin ob der genannte "Turbo-Rolf" überhaupt an dem Unfall beteiligt war, da es bis heute Unstimmigkeiten gibt.
und deshalb gab es wohl auch so ein mildes Urteil.

Man könnte mal in einem neuem Thread darüber diskutieren, ob der Denkansatz:

"wir wissen nicht sicher, ob er es war, deshalb keine so harte Strafe, falls er es doch nicht war"

so richtig ist, oder ob es nicht besser wäre, einen Angeklagte bei geringsten Zweifeln grundsätzlich freizusprechen. Ob Turbo Rolf dann wirklich freigesprochen worden wäre, wissen wir nicht, denn wir kennen nicht alle Fakten.

Dokumentationen im Fernsehen - auch von als seriös geltenden Sendern - traue ich genausowenig. Da ist oft viel Beiwerk und wenig Information. Da werden dann etliche Leute interviewt, die sagen, sie glauben, dass es so gewesen sei und der Zuschauer versteht, es ist so gewesen.

aber zurück zum Thema


melden

Totale Überwachung im Auto

19.02.2014 um 15:23
roadcaptain schrieb:oder ob es nicht besser wäre, einen Angeklagte bei geringsten Zweifeln grundsätzlich freizusprechen.
Also in Deutschland gilt eigentlich immer noch "in Dubio pro Reo".
Wikipedia: In_dubio_pro_reo


melden

Totale Überwachung im Auto

19.02.2014 um 15:25
roadcaptain schrieb:oder ob es nicht besser wäre, einen Angeklagte bei geringsten Zweifeln grundsätzlich freizusprechen.
Dann gäbe es genau Null Verurteilungen. Weil man mangels Allwissenheit nicht jeden Zweifel ausschließen kann. Man kann vernünftige Zweifel ausschließen. Aber was in dem Kontext "vernünftig" ist, ist auslegbar. Daher kann man das gar nicht so pauschal sagen.


melden

Totale Überwachung im Auto

19.02.2014 um 18:45
Für genau diese Entscheidung haben wir ja langjährig und hervorragend ausgebildete Richter. Dennoch passieren nun mal überall wo Menschen arbeiten auch Fehler.


melden

Totale Überwachung im Auto

21.02.2014 um 00:32
Son Müll würde ich mir sofort ausbauen. Es hat niemanden zu Interessieren wie ich Fahre. Wenn ich der Meinung bin das ich meine 260 PS spüren will dann will ich das auch, zumindest da wo es geht und erlaubt ist. Wenn die schon so kommen dann sollen die halt nur Autos mit 60 PS erlauben.


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Überwachung im Auto

23.02.2014 um 08:36
Ich finde es sollte Pflicht sein. In allen Fahrzeugen.
Das Manipulieren sollte mit Beschlagnahme und Verwertung des Fahrzeuges bestraft werden.


melden

Totale Überwachung im Auto

23.02.2014 um 13:58
@misterman
..........................................________
....................................,.-'"...................``~.,
.............................,.-"..................................."-.,
.........................,/...............................................":,
.....................,?......................................................,
.................../...........................................................,}
................./......................................................,:`^`..}
.............../...................................................,:"........./
..............?.....__.........................................:`.........../
............./__.(....."~-,_..............................,:`........../
.........../(_...."~,_........"~,_....................,:`........_/
..........{.._$;_......"=,_......."-,_.......,.-~-,},.~";/....}
...........((.....*~_......."=-._......";,,./`..../"............../
...,,,___.`~,......"~.,....................`.....}............../
............(....`=-,,.......`........................(......;_,,-"
............/.`~,......`-...................................../
.............`~.*-,.....................................|,./.....,__
,,_..........}.>-._...................................|..............`=~-,
.....`=~-,__......`,.................................
...................`=~-,,.,...............................
................................`:,,...........................`..............__
.....................................`=-,...................,%`>--==``
........................................_..........._,-%.......`
...................................,


melden

Totale Überwachung im Auto

26.02.2014 um 15:21
Die EU hat jetzt beschlossen dass alle Neuwagen ab 2015 einen E-Call haben müssen ........

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ecall-eu-parlament-beschliesst-pflicht-zu-automatischem-notrufsystem-a-955731.html


melden
Anzeige

Totale Überwachung im Auto

27.02.2014 um 19:53
denke mal, dass das nicht sonderlich ueberraschend ist, dass pro gesetz entschieden wurde!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
334 Promille Lüge128 Beiträge
Anzeigen ausblenden