Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

603 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Wissenschaft, Nichts

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

14.02.2019 um 15:53
Es ist also alles exakt so, als wäre alles exakt so existent, wie es einem erscheint. Ist aber nicht so. Warte mal, ich schlag mal ein bisserl Rasierschaum auf

220px-Occam27s Razor.svg


melden
Anzeige

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

14.02.2019 um 16:00
... und ein bisschen Quanten-Katze noch!
Passt auch irgendwie.

Schroedingers Katze


melden

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

14.02.2019 um 20:02
Ich habe mir diesen Berkely mal angeschaut. Ziemlich viel Schwurbelei. Ist halt kein Wissenschaftler, sondern ein Philosoph, und die dürfen das.
Für die konkrete Antwort, was außerhalb des sich ausbreitenden Universums ist, dürfte er wenig bis nichts beitragen können. Schon aus dem einfachen Grund, weil ihm die astronomischen und pysikalischen Erkenntnisse der letzten 300 Jahre fehlten.
Womit nicht gesagt sein soll, dass wir Heutigen den totalen Durchblick hätten. So ein vierdimensionales Gebilde wie unser Unversum ist schon ein heftig unanschauliches Gebilde. Und die Frage nach dem was dahinter ist setzt dem noch einmal einen drauf.
Je länger ich darüber nachdenke, um so mehr frage ich mich, ob Berkely und Co. mit ihren philosophischen Anworten nicht das maximale leisten, wozu der menschliche Verstand in der Lage ist.
Oder andersherherum gesagt, ob nicht eine solsche Frage sich der menchlichen Vernunft und Anschaulichkeit derart heftig entzieht, dass eine "wissenschaftliche" Anwort gar nicht möglich ist, sondern nur noch eine philosophische.


melden

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

22.02.2019 um 13:37
hmm mal eine kurze Frage in dem Zusammenhang bzw. mit dem Urknall.

Es heißt ja das sich kurz nach dem Urknall, und zwar nur weniger Minuten das Universum schlagartig abkühlte, von einigen Trilliarden, Trillionen Kelvin bis auf wenige Millionen Kelvin, und das wie gesagt innerhalb von noch nicht mal einer Minute.

Nun wissen wir ja alle das Abkühlung im Grunde Energieverlust bedeutet...die Wärmeenergie geht irgendwo anders über bzw. hin.
Wohin ging sie nun aber im abkühlenden Universum, in seiner Frühphase? Im Universum selber kann sie ja nicht geblieben sein, sonst hätte es ja keine Abkühlung gegeben. Sie muss also irgendwie "nach außen" verloren gegangen sein, womit es dann doch wieder sowas wie ein außerhalb geben würde.
oder sehe ich das vollkommen falsch? Bzw. ist die Abkühlung mit dem sich ausbreitenden Raum zu erklären?


melden

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

22.02.2019 um 15:22
knopper schrieb:Nun wissen wir ja alle das Abkühlung im Grunde Energieverlust bedeutet...die Wärmeenergie geht irgendwo anders über bzw. hin.
Wohin ging sie nun aber im abkühlenden Universum, in seiner Frühphase? Im Universum selber kann sie ja nicht geblieben sein, sonst hätte es ja keine Abkühlung gegeben. Sie muss also irgendwie "nach außen" verloren gegangen sein, womit es dann doch wieder sowas wie ein außerhalb geben würde.
oder sehe ich das vollkommen falsch? Bzw. ist die Abkühlung mit dem sich ausbreitenden Raum zu erklären?
Die Abkühlung lässt sich mit Deinem letztgenannten Punkt erklären bzw. braucht es hierfür kein "Außerhalb" denn, Temperatur ist auch immer ein direktes Maß für die vorhandene Energie(dichte) bzw. sind beide Größen miteinander verknüpft. Das heißt, die Temperaturentwicklung beschreibt also ebenfalls die Energieentwicklung.

Unter Berücksichtigung einer steten Raumexpansion sowie des Energieerhaltungssatzes die mit der Zeit zu einer immer weniger stark konzentrierten Energie/ Materieverteilung führen ist ein sukzessives abkühlen des Universums nur die logische Konsequenz die sich daraus ergeben muss ohne dafür noch eine zusätzliche Energieabführung in ein anderes separates System annehmen zu müssen. Wobei man besonders in diesem Kontext die Begriffe Temperatur, Materie und Energie schon konsequent unterscheiden muss.


melden

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

23.02.2019 um 02:04
knopper schrieb:Es heißt ja das sich kurz nach dem Urknall, und zwar nur weniger Minuten das Universum schlagartig abkühlte, von einigen Trilliarden, Trillionen Kelvin bis auf wenige Millionen Kelvin, und das wie gesagt innerhalb von noch nicht mal einer Minute.
Und Expandiert dabei von einem unendlich kleinen Punkt auf fast die jetzige Größe. Wow
knopper schrieb:Wohin ging sie nun aber im abkühlenden Universum, in seiner Frühphase?
In die Materie?


melden

Was ist außerhalb des sich ausbreitenden Universums?

24.02.2019 um 12:51
Yoshi schrieb am 14.02.2019:Die Energie ist ja dennoch da.

Es gibt nicht dein oder mein Sein. Es gibt nur ein Sein, das als alles erscheint. Sogesehen ist da nur ein Ich, aber halt kein persönliches Ich.
Warum ist eigentlich klar. Im Urknall ist genauso viel Materie wie Antimaterie entstanden, welche sich aber nur Paarweise vernichtet. Aufgrund einer Asymmetrie zwischen ihnen findet sich heute aber fast nur noch Materie im Universum.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt