Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Natürliches Verfallsdatum"?

54 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Tod, Lebensdauer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Natürliches Verfallsdatum"?

23.09.2007 um 20:06
Doch, sobald der Gleichgewichtssinn voll ausgebildet ist, spart der aufrechte Gang mehr als die Hälfte der Fortbewegungsenergie. Im new scientist steht:

"The results of the experiment revealed that while a 50 kilogram (110 pound) human uses roughly 13 kilocalories to walk a kilometre (above and beyond the energy needed to keep sustain the body at rest), a similarly-sized chimp uses about 50 kcal to walk the same distance on two feet. And when chimps move on all fours they require slightly less energy – 46 kcal, on average – to cover the same distance."
http://www.newscientist.com/article/dn12269-walking-on-two-feet-was-an-energysaving-step.html

Hier steht, dass der aufrechte Gang gar nur ein Viertel der Energie benötigt, im Vergleich zu Menschenaffen, die die meiste Zeit auf allen Vieren rumlaufen.
http://www.foxnews.com/story/0,2933,289599,00.html (Archiv-Version vom 22.09.2007)


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

23.09.2007 um 20:14
Interessant, das klingt für den Vergleich Mensch vs. Menschenaffe überzeugend.


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

23.09.2007 um 21:37
demnach sollte man also am besten ein couchpotato werden ;)
die amis und playstation süchtigen überleben uns alle ;)


melden
Satanael Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Natürliches Verfallsdatum"?

24.09.2007 um 22:58
gammelfleisch hat keine lange lebensdauer xD


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

25.09.2007 um 02:33
Das mit den Telomeren stimmt schon.

Irgendwann ist der "leere" Teil der DNA "aufgebraucht" und dann wars das.

Krebszellen und einige Bakterien haben jedoch ein Enzym, welches die Enden der DNA-Stränge wieder verlängert, daher ihre unsterblichkeit (Äußere Einflüsse außer acht gelassen)

theortisch kann der Mensch also die Verkürzung beenden (was nicht das Problem löst, dass die DNA fehlerhaft kopiert wird und irgendwann dann auch mal ne wichtige Stelle betroffen sein wird)


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

25.09.2007 um 11:27
Das Perfide an Krebszellen sind noch weitere Mechanismen zur "Unsterblichkeit", wie zum Beispiel das Umgehen der Apoptose.
Letztendlich gibt es wahrscheinlich mehrere Gründe für das Altern.


melden
Satanael Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Natürliches Verfallsdatum"?

26.09.2007 um 00:55
das mit dem altern ist ja eigentlich eine andere sache, als das "verfallsdatum"...
die zellen kopieren sich und da der körper das nicht auf dauer so weitertreiben kann "altert" man eben...

aber das mit dem "visusenzym" ist echt interessant... *abinsbiolaborrenn* xD


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

26.09.2007 um 16:40
"dass die DNA fehlerhaft kopiert wird"

ach wird sie O.o


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

26.09.2007 um 17:52
Wikipedia: Ältester Mensch#Die 100 .C3.A4ltesten Menschen

z.B.
Asien Ältester Mensch der Welt gestorben

Die Chinesin Li Cairong war mit 120 Jahren der älteste Mensch der Welt. Bereits am Montag ist sie in ihrem Heimatdorf Yinkeng umgeben von ihrer Familie gestorben. Doch anstatt zu trauern, veranstalteten die Menschen ein Fest. Sie feierten, dass Li eine so lange Zeit erleben durfte.
Gab auch nochmal jemand , mit wohl 126 Jahren

mein Ur-Ur Opa brachte es immerhin auch auf 104, und zwar recht rüstig*


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

26.09.2007 um 17:55
Blutbestandteile lassen uns alt aussehen

Wie Forscher des Imperial College in Großbritannien herausgefunden haben, sind sowohl die Konzentration bestimmter Blutbestandteile als auch Lebensgewohnheiten dafür verantwortlich, dass Menschen älter aussehen, als sie tatsächlich sind. Bei Männern scheinen besonders hohe Cholesterin- (Blutfett-) und Hämoglobin (Blutfarbstoff-) werte sowie Rauchen das Aussehen zu beeinflussen, Frauen hingegen altern womöglich stärker durch niedrige Bilirubin(Gallenfarbstoff)- und erhöhte Protein(Eiweiß-)werte.

Alkoholkonsum oder die Arbeitsleistung im Beruf scheinen auf das Aussehen keinen Einfluss zu haben.

Bei der Untersuchung wurden rund 450 Personen im Alter zwischen 38 und 57 Jahren nach ihrem Aussehen geschätzt. Männer wurden dabei im Schnitt 4 Monate älter, Frauen 6 Monate jünger geschätzt. Bei den älter aussehenden Männern fand sich ein Zusammenhang mit erhähten Hämoglobin- und Cholesterinwerten.
Die Forschergehen davon aus, dass erhähte Cholesterinwerte und Rauchen die kleinen Blutgefäße der Haut schädigen und so zu einem älteren Aussehen führen.

©medkom - Alle Rechte vorbehalten


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

27.09.2007 um 02:51
"dass die DNA fehlerhaft kopiert wird"

ach wird sie O.o


Jap, wird sie.

Die Fehler sind sogar recht zahlreich, die meisten werden jedoch durch Kontrollmechanismen endeckt und korrigiert, trotzdem sind bei jeder Replikation immer nen paar Fehler drin (ich glaube eine fehlerhafte Base auf Tausend Basenpaare).

Nun sind die Fehler nicht so dramatisch, wie man meinen könnte, da die DNA hauptsächlich informationsleere Abschnitte enthält (diese enthalten übrigens auch den genetischen FIngerabdruck, logischerweise)

Zwar tragen diese "leeren" Bereiche nichts zur Replikation von Proteinen bei, da sie herrausgeschnitten werden, aber es sind eben nicht immer diese "leeren" Bereiche betroffen


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

27.09.2007 um 04:37
"die meisten werden jedoch durch Kontrollmechanismen endeckt und korrigiert,"

achwas mal jemand der das nicht hiv nennt :O

naja umsinst gibts es die leeren bereuche ehere nicht
gäbe ja kein sinn für die evulution sowas zu machen


melden

"Natürliches Verfallsdatum"?

01.10.2007 um 23:35
also diese introns, so heißen die nicht codierenden abschnitte, werden herausgespleist, bevor die prä m-rna den zellkern verlässt für die proteinsynthese. die was wann und wo herausgeschnitten wird, definieren start und stopp codons, da liegt nicht die fehlerquelle. vereinzelt sicher, aber auf keinen fall is das der grund oder der hauptfehler.

schlag mich, ich erinnere mich nicht mehr 1000%ig, aber es läuft ungefähr so:
es gibt 3 verschiedene reparatur mechanismen, nur einer schneidet die betroffenen basenpaare heraus, ein anderer rekonstruiert die paarung anhand der gegenüberliegenden base und der 3 haut sämtliches glump, was fehlerhaft is, einfach raus, überliest es einfach, also.
sowas passiert ständig - bei einem raucher zum beispiel. sämtliche krebserregende stoffe schädigen die erbsubstanz und je mehr repariert wird, desto mehr schlampereien entstehen. blöd, wenn das gen betroffen is, dass das zellwachstum / bzw die vermehrung steuert: dann gibts n schönestumörchen


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Was kommt nach dem Tod?
Wissenschaft, 5.310 Beiträge, am 15.04.2019 von Nemon
Agnes am 27.02.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 263 264 265 266
5.310
am 15.04.2019 »
von Nemon
Wissenschaft: Schweinegehirnwiederbelebung
Wissenschaft, 16 Beiträge, am 20.04.2019 von Blues666
Taln.Reich am 19.04.2019
16
am 20.04.2019 »
Wissenschaft: Leben nach dem Tod?
Wissenschaft, 1.957 Beiträge, am 09.07.2014 von AbleArcher
Star-Ocean am 28.06.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 95 96 97 98
1.957
am 09.07.2014 »
Wissenschaft: Multiversum = Leben nach dem Tod?
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 30.07.2014 von Aperitif
therichter am 19.07.2014, Seite: 1 2
29
am 30.07.2014 »
Wissenschaft: Gedankenspiel zum Leben
Wissenschaft, 26 Beiträge, am 08.07.2013 von eckhart
Papa-Schlumpf am 08.05.2011, Seite: 1 2
26
am 08.07.2013 »