weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1/3*6=2 ?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Mathematik, Zahlen, Mathe, Unendlich, Zahl, Gleichung, Periode, Bruch, Drittel

1/3*6=2 ?

15.07.2011 um 21:35
habs in nen eigenen thread verschoben


melden
Anzeige

1/3*6=2 ?

15.07.2011 um 21:47
@HYPATIA
HYPATIA schrieb:Ja aber nur weil du jetzt an der Uni bist musst du hier nicht den Allwissenden raushängen lassen ;-)
Ja, ich bin ja nicht Gott und nicht mal der könnte alles wissen ;-).


melden

1/3*6=2 ?

17.07.2011 um 01:24
convergent schrieb:Die mathematik behält ihre gültigkeit bis ans letze Eck unseres Universums.

Und was leider stimmt:

Jede Wissenschaft (speziell Physik) bedarf der Mathematik. - Die Mathematik bedarf keiner!!!

:-)
@ Convergent

Ja tut sie das? Lokale mathemtische offensichtliche Ricthigkeiten beschreiben das Universum bis ins letzte Eck? Da wird der Nobelpreis aber jetzt fällig...

Was eher stimmt:
Physik bedarf keiner Mathematik, ausser als Hilfsinstrument – Gäbe es keine Physik – bedürfte es keiner Mathematik, da nichts da wäre was sie beschreiben könnte.

Wer in diesem Forum hier eine Einzeldisziplin als wahrhaftig gegenüber anderen darstellen will, sollte besser in einem Fachforum unter sich bleiben.

Na ja egal, was hast denn für eine Frage so Richtung Zahlentheorie, finde deinen Thread nicht.


melden

1/3*6=2 ?

17.07.2011 um 01:25
für das Zitieren bin ich einfach zu blöd.....


melden

1/3*6=2 ?

17.07.2011 um 02:19
Die Physik und die Mathematik ergänzen sich doch hervorragend, aus Erkenntnissen der Mathematik hat man neue physikalische Erkenntnisse gewonnen (Beispiel: Anwendung der Gruppentheorie in der Quantenmechanik), ebenso hat die Physik mathematische Probleme gelöst (Bsp.: Diffusionsgleichung).
darkExistence schrieb:für das Zitieren bin ich einfach zu blöd.....
vielleicht überqualifiziert ;)


melden

1/3*6=2 ?

17.07.2011 um 02:26
Ja tun sie, aber die Physik, wie sie sich uns eben darstellt, ist mathematisch erfassbar. Und nicht umgekehrt. Die Mathematik hat nicht die Physik erschaffen, so kommt es für mich beim Poster zuvor rüber. Das ist alles.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1/3*6=2 ?

17.07.2011 um 13:27
@subgenius
subgenius schrieb:Versuche jetzt nicht das Ideal der Mathematik einfach so auf das Universum anzuwenden.
Mit Pi kannst du einen Idealen Kreis beschreiben .. kannst du mir zeigen wo in der Natur ein idealer Kreis exestiert ?
Zeigen wird schierig ;-)... aber sagen wir mal, die Oberfläche=EH eines nicht rotierenden SL, stellt eine nahezu ideale Kugelform dar und insofern auch der "theoretische Rand" eines "expandierenden" Universums.

Die Frage lautet meiner Meinung auch nicht ob die Physik auf Mathe basiert oder umgekehrt, beides sind von uns entwickelte "Sprachen" um die Natur zu beschreiben. Imo kann Pi, als auch z.B. G (Gravitation), als Ausdruck für eine "Ideale Geometrie/Symmetrie" angesehen werden. Ein nicht rotierendes SL, könnte durchaus als 99,9p %tige Darstellung von Pi herhalten, dank G. Zudem ist zumindest meiner Meinung nicht eindeutig ob Pi unabhängig der allg. RZ überhaupt als sinvoll zu betrachten ist, oder anders gesagt Zahlen ohne ein Universum Sinn machen. Imo sind Zahlen und Gleichungen, Folge von uns beobachteten RZ-Dynamischen Prozessen.

Deshalb auch meine Einlassung: Salopp....
Pi mit unendlicher Zahlenreihe passt auch nur in ein unendlich kleines (oder grosses) Universum.
Einfach praktisch angedeutet, wird eine unendliche Reihe auch nur Platz in einem unendlichen Universum finden können. Wenn ich die Anzahl nach Mainstream möglichen Volumen-Kubikzentimeter des Universum auf Basis der Plancklänge heranziehe, 10 hoch -99 Kz, ergibt das eine mögliche Variation von Quantenzuständen die auf 10 hoch 184 begrenzt ist. Wie könnte Pi, wenn auch nur als Reihe zur Näherung, anzunehmend perfekter Symmetrie gesehen, als eine unendliche Zahlenreihe, in einem endlichen/begrenztem Volumen, bzw. "Variations =Informations-Raum", hineinpassen? Zudem bleibt die Menge an Energie (möglich gequantelter Informations-Menge) in diesem Universum statisch. Ergo, ich denke wir können die Existenz von Zahlen nicht unabhängig der Raumgeometrie betrachten. Imo muss Pi endlich, auch im Sinne von Zeit, sein, wenn es eine relle Existenzberechtigung und Funktion hat.

Wie gesagt, teils sicher Philosophisch, dennoch diskutierbar....

LG Z.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden