Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

Seite 1 von 1

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 10:57
Ich habe gerade gelesen, das eine Tablette entwickelt wurde die überwacht, ob wir unsere Tabletten einnehmen oder nicht. Der Arzt bekommt das Ergebnis dann von der Pille über eine Smartphone-app gesendet!

Das Verfahren ist eigentlich dazu entwickelt worden, um zu kontrollieren ob Schizophrene oder kranke ihre Tabletten auch immer nehmen und nicht mogeln.

http://www.welt.de/gesundheit/article108752506/Diese-Pille-ueberwacht-ob-Sie-Ihre-Tabletten-nehmen.html

Dann kann keiner mehr flunkern!

Meine Fragen:

Welche Gefahren seht Ihr in diesem Verfahren?

Ist die Anwendung gut?

Welche Vor- und Nachteile hat diese Überwachung?

Wie findet Ihr diese Erfindung und hat sie Zukunft?

Kommen wir der totalen Überwachung ein Stück näher?


melden
Anzeige

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 11:25
Jantoschzacke schrieb:Welche Gefahren seht Ihr in diesem Verfahren?
Da es nur ein kleiner und Schwacher elektrischer Impsuls ist und kein GSM Gerät welches sich in das Handynetz einwählt um die Bestätigung zu senden. Von daher vermutlich auch für Menschen mit eppileptischen Anfällen oder Herzschrittmacher geeignet. Kommt natürlich ob der Pflaster nur speichern kann oder drahtlos die Datenweitersenden kann. Eine Möglichkeit wäre es vermutlich es mit einem RIFT-Chip auszustatten - so kann er aus geringer Entferung ausgelesen werden.
Natürlich muss der Pflaster Alltagstausglich sein, sonst Fehlfunktionen mehr Arbeit als Nutzen bringt.
Jantoschzacke schrieb:Ist die Anwendung gut?
Für Personen welche auf diese Medikamente angewiesen sind (nicht nur psychisch Kranke - sondern auch welche die z.B. ihr Herzmittel regelmäsig nehmen mussen) könnten so amaliert werden, wenn keine Bestätigung erfolgt. Zudem könnte man so eine überdosierung feststellen oder wenn der Patient vergessan hatte, das er schon was genommen hat und nochmal eine nimmt.
Jantoschzacke schrieb:Welche Vor- und Nachteile hat diese Überwachung?
Vorteile können einsicht sein wie viel und vermutlich was der Patient eingenommen hat und ob dieser viellicht zuviel genommen hatte. Eine Dokumentation liegt vor, auch wenn sich anscheind nichts verändert hat, der Patient den beweis hat, das er es doch geschluckt hat.

Nachteil -Natürlich lässt sich jedes System umgehen - die Erklärung dazu findet man in den letzten beiden Abschnitten dieses Beitrages.
Jantoschzacke schrieb:Wie findet Ihr diese Erfindung und hat sie Zukunft?
Auf jeden Fall mit dem Medikamenten welche absolut notwendig sind und eine Gefahr für den Patienten aufgeht, wenn dieser sie nicht nimmt. Zudem untersützt sie so die Ärtzte - aber Fehlfunktion des Senders bzw. Pflasters kann nicht ausgelschlossen werden.
Jantoschzacke schrieb:Kommen wir der totalen Überwachung ein Stück näher?
Vermutlich ist das eine Kostenfrage und nicht jede Packung Paracetamol wird damit aufgerüstet - sondern den wichtigen und heiklen Medikamenten einsatz finden.

Aber eine Umgehung des Systems ist bestimmt nicht möglich.
Magensaft besteht aus Wasser, Salzsäure, Pepsin, Muzine und Bikarbonat.
Alles Stoffe dich ich ohne Probleme in der Apotheke meines Vertrauens erhalten kann und mir meinen "externen Magen" machen kann. Tunke die Tablette da rein und das ding fängt an seinen Signal zu senden. Wenn dieser "drahtlos" funktioniert muss ich nur in der Nähe stehen und wenn nicht dann nehme ich die Tablette kurz in den Mund.

Profis können dann einen Schritt weiter gehen und den eigenen Mageninhalt entleeren und so das Signal außerhalb des Körpers aktivieren. Also kein perfektes Überwachungssystem.


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 15:26
@Jantoschzacke
Diese Anwendung ist doch super. Gerade bei psychischen Erkrankungen kann es das Problem sein, dass sie sich aus Krankheitsgründen nicht an den Medikamentenplan halten können. So hat der Arzt die Kontrolle über die Einnahme und kann entsprechend die Medikamente richtig einstellen.

Das funktioniert aber nur solange der Patient auch ein Smartphone dabei hat, es eingeschaltet und die App installiert ist.
Es ist so natürlich eine Form von Überwachung. Wenn du das nicht mehr willst, kannst du dich aber ganz eifach dagegen wehren, z.B. durch Deinstallation der App.

@RobbyRobbe
Du meine Güte, diese Rechtschreibung. Dass in diesem Fehlerdschungel ausgerechnet das Wort Paracetamol richtig geschrieben ist... ^^


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 15:48
Ich prophezeie:

In Zukunft weren wir deutlich weniger Tabletten brauchen.

Viel Glück


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 15:51
@Achill

Glaube ich nicht, eher mehr. Wie sollen sonst die ganzen Pharmaunternehmen Geld machen? Die leben doch von uns.


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 15:54
@magiroth

Alles schön und gut, aber stell dir mal die eingesperrten vor. Was wenn es ausgenuzt wird! Z.B. Sagt einer: Nein ich bin nicht verrückt und tut immer nur so als würde er die Pillen einnehmen. Dieser wirt dann gezwungen sie einzunehmen.


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 16:03
Ich sehe den Sinn dahinter nicht ganz. Also wenn jemand eh schon eingesperrt ist und zur Tabletteneinahme gezwungen werden soll, kann er das doch ohne diesen ganzen technischen Schnickschnack. In den Mund damit und schlucken lassen, Problem gelöst.


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 16:17
@magiroth

Und wenn er die Tabletten hinter den Zähnen versteckt und später ausspuckt um nicht in seinem Wahn zu bleiben!


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 16:20
Und dann was? Dann merken sie über die App auf seinem Smartphone, dass er die Pille gar nicht wirklich genommen hat oder wie?
Was ist denn das für eine Räuberpistole :D


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 17:13
@Jantoschzacke

Da haste Recht. Dennoch werden die meisten Leute verstehen,
Dass man viele "Krankheiten" wie z.B. Übergewicht nicht mit Tabletten, Spritzen oder so bekämpft,
sondern mit der Psyche und der Psychischen Ursachen von sowas.

Aber das wird noch ein bissle dauern, viele kennens aber bereits schon und haben erfolgreich abgenommen, ohne Laufprogramm. Allein nur, weil der Psychische Grund durch eine Erkenntnis aufgelöst worden ist.

Dasselbe gilt auch für Migräne etc...

Bei PN und Interesse mehr Infos
Auf eine sinnlose Disskusion habe ich kein Bock, weil ich niemandem Überzeugen muss. :D


melden

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 17:37
Jantoschzacke schrieb:Welche Gefahren seht Ihr in diesem Verfahren?
Zwangsverabreichung (bei Nichteinnahme drohen Repressalien)
Jantoschzacke schrieb:Kommen wir der totalen Überwachung ein Stück näher?
Definitiv JA!


melden
Anzeige

In Zukunft Überwachung von Tabletteneinnahme?

24.08.2012 um 18:05
So ein Schwachsinn, das ist völlig ungeeignet für eine unfreiwillige Überwachung.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt