Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

72 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Österreich, Flucht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

14.09.2020 um 20:52
Ich kannte Foco nicht persönlich, aber das Fotostudio seiner Eltern war in Linz sehr bekannt. Mit den Eltern hatten die Leute der Umgebung auch Mitgefühl, da sie ordentliche Leute waren, deren Sohn wohl aus irgendeinem Grund auf die schiefe Bahn kam. Tibor Foco erinnert mich an Typen wie Jack Unterweger, charmant und klug, nur dass er vermutlich unschuldig war. Viele Leute dachten das und deshalb genoss er immer eine gewisse Sympathie. Der Robin Hood, der die Polizei ausgetrickst hat. Wie er vom Charakter wirklich war, kann ich nicht beurteilen.


1x zitiertmelden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

26.03.2021 um 01:02
Interessanter Fall, bin gerade dabei mich einzulesen, danke fuer die vielen Links!

Auf der Wikipedia Seite gibt es einen Link zu einer parlamentarischen Anfrage ueber den Fall:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX/J/J_05747/fnameorig_123327.html

Gibt's da eine Antwort auch dazu?

Wuerde mich freuen, falls jemand naeheres weiss!

Edit (nachdem das Veroeffentlichen hier mehrere Tage gedauert hat...)
Ist okay, ich hab's gefunden. Link zur Suche ist hier:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/index.shtml


1x zitiertmelden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

27.03.2021 um 11:16
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb am 14.09.2020:Ich kannte Foco nicht persönlich, aber das Fotostudio seiner Eltern war in Linz sehr bekannt. Mit den Eltern hatten die Leute der Umgebung auch Mitgefühl, da sie ordentliche Leute waren, deren Sohn wohl aus irgendeinem Grund auf die schiefe Bahn kam. Tibor Foco erinnert mich an Typen wie Jack Unterweger, charmant und klug, nur dass er vermutlich unschuldig war. Viele Leute dachten das und deshalb genoss er immer eine gewisse Sympathie. Der Robin Hood, der die Polizei ausgetrickst hat. Wie er vom Charakter wirklich war, kann ich nicht beurteilen.
Er war wohl wie ich versucht habe im Eröffnungspost darzulegen, vom Charakter her genau die Art von Person die viele Leute nur all zu gern am Boden sehen. Vor allem sein Verhältnis zu Frauen dürfte vielen sauer aufstoßen, nicht nur dass er Nachtlokale betrieb, er hatte auch immer mindestens 2 Frauen "am Start" (seinerzeit Ehefrau UND Lebensgefährtin) und hat auch darüber hinaus nichts ausgelassen und auch die Dienste von Prostituierten in Anspruch genommen - hierbei etwas kurios, denn wenn du jetzt bei einem Friseur arbeitest oder selbst einen Friseursalon hast, wirst du dir eher nicht bei der Konkurrenz die Haare schneiden lassen - als Vergleich. Aber sei es wie es sei.

Darüber hinaus war er außerordentlich gebildet, intelligent und konnte sich auch hervorragend artikulieren. Das, sowie ein angeknackstes Verhältnis zum anderen Geschlecht und den Bezug zum Rotlicht-Milieu hat er mit Unterweger gemeinsam, das stimmt. Nur dass Unterweger ein brutaler Serienmörder war und bei Foco nicht einmal eine Tat bewiesen wurde. Unterweger ist zudem in prekären Verhältnissen aufgewachsen, ganz anders als Foco der aus einer gut situierten Familie stammt, die in der Umgebung auch ein gewisses Ansehen genoss. Das dürfte vielleicht unter seinen geschäftlichen Tätigkeiten gelitten haben.

Und was dazu kommt ist, dass Foco alles andere als erfolglos war (er hatte zuvor bereits Erfolge im Motorsport und auch im Milieu dürfte es nicht so schlecht gelaufen sein), er war diszipliniert, hat auf seinen Körper und seine Gesundheit geachtet.

Er hat vieles von dem verkörpert, was andere gerne wären. Nicht alles an ihm, aber manche Dinge. Er war auch nicht der freundlichste Mensch was man so hört und dann sage ich schon das ist ganz klar einer, dem viele Leute nicht positiv gegenüberstehen und Schadenfreude empfinden wenn ihm etwas negatives passiert. Er hatte Feinde bei den Behörden und im Milieu, und wohl weitere in Verbindung mit diversen Affären. Und dann war da noch die Affäre seiner Frau mit dem Polizisten der gegen ihn ermittelt hat. Hollywood-reif.

Den folgenden Satz nehme ich zurück falls jemals herauskommen sollte dass er schuldig ist: Es ringt mir schon ein Lächeln ab wenn ich mir ansehe mit welchen plumpen und dreisten Methoden ihm begegnet wurde, in den Ermittlungen sowie auch (und vor allem) im Prozess, und wie cool und abgebrüht er es ohne Probleme geschafft hat zu fliehen und nicht mehr gefunden zu werden. Er ist definitiv ein deutlich intelligenterer Mensch als etwa die zuständigen Ermittler, Staatsanwälte, Gutachter und Richter die ihn ins Gefängnis brachten. Und natürlich auch die Geschworenen, die sich relativ einfach zum Schuldspruch verleiten ließen, dies danach jedoch wieder revidieren wollten.
Zitat von wiewardaswiewardas schrieb:Interessanter Fall, bin gerade dabei mich einzulesen, danke fuer die vielen Links!

Auf der Wikipedia Seite gibt es einen Link zu einer parlamentarischen Anfrage ueber den Fall:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX/J/J_05747/fnameorig_123327.html

Gibt's da eine Antwort auch dazu?

Wuerde mich freuen, falls jemand naeheres weiss!

Edit (nachdem das Veroeffentlichen hier mehrere Tage gedauert hat...)
Ist okay, ich hab's gefunden. Link zur Suche ist hier:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/index.shtml
Ich glaube irgendwo in diesem Thread war das schon mal, allein wenn man sich die Anfrage ansieht fragt man sich schon was hinter diesem Fall steckt, selbst auf politischer Ebene.... Und ganz ehrlich - flüchtige Mörder hatten wir schon mehrere in Österreich. Von den meisten wurde maximal ein verpixeltes Passfoto und ein gekürzter Name publik gemacht, wir hatten sogar einen über mehrere Jahre auf der Most Wanted Liste zudem es in 10 Jahren original einen Zeitungsartikel gab, keine öffentliche Fahndung abseits der BMI-Seite und als er dann irgendwann im Kosovo verhaftet wurde, einen kurzen Dreizeiler in der Krone. Was aber im Fall Foco auf die Beine gestellt wurde steht in keiner Relation zu vergleichbaren Fällen, und hierbei geht es auch sicher nicht darum dass man im potenziellen Mörder eine Gefährdung der Bevölkerung sieht und weitere Straftaten vermutet (denn dann müsste man auch in vielen anderen Fällen auf Opferschutz setzen anstatt auf Verschleierung) - da steckt mehr dahinter.

Ob die Eltern noch leben, müsste ich googeln. Habe zwar wo gelesen dass sie schon 1995 gestorben sein sollen, aber die Mutter hat 2008 jedenfalls noch ein Interview gegeben also wird die Chance hoch sein dass sie da noch gelebt hat. Auftauchen wird Foco aber nicht mehr, dafür ist das Risiko erneut verurteilt zu werden einfach zu groß.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

28.03.2021 um 12:07
Ich habe mich gefragt wie es sein kann, dass jemand der aus gutem Hause stammt, intelligent ist und erfolgreich ist (im Motorsport) ueberhaupt ins Millieu absteigen kann. Ich verwende bewusst nicht "abrutschen", weil es mir doch eher wie eine bewusste Entscheidung vorkommt...

Gibt's irgendwo mehr ueber den Prozess online? Das meiste das ich finden kann beschaeftigt sich mit der Flucht, der Prozess war leider vor dem Internet, aber vielleicht gibt's ja was?

Ich wuerde auch sagen, dass Foco nicht zurueckkommt. Und ihn zu entdecken, da muesste schon verdammt viel Glueck dabei sein, wenn das in 25 Jahren nicht gereicht hat, wird es das auch weiterhin nicht.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

28.03.2021 um 12:42
@wiewardas

Schau mal im Eröffnungspost ob die Links die ich da gepostet habe noch gehen, ich hab alle Infos zum Prozess aus dem Internet.

Ich glaube auch dass er sich bewusst in das Milieu begeben hat, es dürfte sich vielleicht angeboten haben weil er entsprechende Kontakte hatte und war finanziell wohl auch sicher lukrativer als irgendein normaler 40-Stunden-Job.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

26.05.2022 um 12:17
Warum ist mein Thread tot 😐

Möchte ein kurzes Update hier einwerfen: Der Fall wurde in der zweiten Staffel von "Ungelöst - Cold Case Austria" behandelt.

Spoiler
https://www.atv.at/tv/ungeloest-cold-case-austria/staffel-02/episode-02/staffel-2-folge-2-brutaler-brieftraeger-mord


Neben viel bekanntem - unter anderem spricht ein damaliger Geschworener über die Ungereimtheiten im Prozess, fand ich es besonders interessant was eine der Fluchthelferinnen dazu gesagt hat.

Diese hat erstaunlich offen geschildert wie mehrere Personen die Flucht geplant haben, vom organisieren des Motorrads bis zum abfotografieren der Fluchtroute, das ist insofern interessant weil diese Infos bisher nicht so frei verfügbar mit der Öffentlichkeit geteilt wurden (man musste sich ein Buch kaufen um das zu erfahren).

Kann nur jedem der sich für diesen Fall, der doch zu den brisantesten in der österreichischen Kriminalgeschichte zählt, interessiert, ans Herz legen sich diesen Beitrag anzusehen.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

26.05.2022 um 22:02
@Capitano
Hab den Beitrag gesehen, fand ich auch spannend. Aber es ist halt so, dass ich es für sehr unwahrscheinlich halte, dass man ihn noch fasst. Wenn er nicht dumm genug ist, nach Österreich zurückzukommen. Aber dafür hat er nach dem Tod seiner Eltern auch keinen Grund mehr.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

26.05.2022 um 22:17
@FritzPhantom

Natürlich kommt er nicht mehr, das hatten wir eh schon. Zumal sein Intellekt dem der hier ermittelnden offensichtlich auch haushoch überlegen ist, ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen.

Die Infos über die Flucht wären halt wirklich irgendwo "neu", zumindest derart öffentlich. Wie Foco das aus der Haft heraus koordiniert hat, war schon irgendwo auch genial.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

29.05.2022 um 13:32
Tibor Fico war in der Rotlichtszene offensichtlich ein kleiner Fisch. Jemand aus bürgerlichem Milieu, der ein bisschen "großer Gangster" und "Rennfahrer a la Niki Lauda" (damals war der ja noch hochberühmt) spielen wollte. Seine überdurchschnittliche Intelligenz hätte er gewinnbringender einsetzen können (Studium und ein Leben als Freiberufler z.B.). Da muss etwas in seiner Persönlichkeit gewesen sein, dass ihn gehindert hat, den bürgerlichen Erfolgswege einzuschlagen, vermutlich Narzissmus und dissoziales Verhalten.
Das macht es aber schwierig, einzuschätzen, wo und wie er untergetaucht sein könnte. Truckfahrer und ähnliche anstrengende Berufe kommen da aber gar nicht infrage. Untertauchen in Thailand wäre viel zu gefährlich aufgrund der großen deutschsprachigen Community dort. Kenne selbst jemanden, der mehr als 10 Jahre dort gelebt hat, der ist auch da dieser Meinung.
Bleibt noch Untertauchen in einem ungarisch-sprachigem Gebiet im Osten Europas, wie Ungarn, Rumänien, Serbien (Vojvodina), bis Gras über die Sache gewachsen ist und dann eventuell ein unauffälliges Leben in einer deutschsprachigen Großstadt. Dort weitermachen mit illegalen Geschäften/im Bordell - oder eventuell Rauschgiftschmuggelbereich, nach außen hin unauffällig, da er aufgrund seiner Intelligenz vorsichtig genug ist, nicht zu protzen oder sich bei jemandem zu verplappern.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

29.05.2022 um 13:35
@Capitano
Ich denke, sein Intellekt WAR den damals ermittelnden Behörden haushoch überlegen. Inzwischen haben österreichische Kripobeamte eine viel bessere Ausbildung als früher und sind nicht mehr die doofen Landgendarmen wie in den 80ern.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

31.05.2022 um 23:00
@Kottan
Selbst damals war der Rotlichtbereich ein viel einträglicheres Geschäft als jede andere Branche. Und dabei nicht ganz so „schlimm“ wie Drogengeschäfte (zumindest gefühlt!)

Vermutlich hat er gedacht, er kann alle übertölpeln.


melden

Tibor Foco - Austrias Most Wanted

31.05.2022 um 23:41
@Kottan

Das ist sogar sicher so, aber selbst wenn wir jetzt davon ausgehen dass Foco schuldig ist - oder überhaupt unabhängig davon wovon wir ausgehen - so wie die Ermittelnden damals gearbeitet haben kann niemand Interesse daran haben dass hier alles ans Tageslicht kommt. Streng genommen ist selbst das was wir wissen schon viel zu viel. Da geht es gar nicht so sehr drum dass man heute bessere Ermittler, bessere Methoden, mehr technische Möglichkeiten oder sonst was hat. Da geht es darum dass man im Fall der Fälle (hypothetisch!) den größten Justizskandal der zweiten Republik eingestehen müsste. Egal was war, ein Freispruch für Foco ist aus meiner Sicht unmöglich, und zwar völlig unabhängig davon was neue Ermittlungen und ein neuer Prozess zu Tage fördern würden. Nennt mich einen Verschwörungstheoretiker. Nennt die Medien reisserisch (sind sie ja auch zum Großteil). Wenn man im entfernen eine Vorstellung darüber haben will was damals passiert ist sollte man sich am besten die parlamentarischen Anfragen (und noch besser die Beantwortungen!) zu dem Fall durchlesen. Das zeichnet ein grausliches Bild von unserem Land und dagegen sind selbst Ibiza und die ÖVP Chats nicht einmal der Rede wert, wenn man einen Vergleich aufstellen will.

@AxelF

Das Rotlicht-Milieu war zur damaligen Zeit sogar um Welten lukrativer und ertragreicher als in der heutigen Zeit, ich glaube auch dass Focos größter Antrieb die Frauenwelt war. Da wollte er sich bedienen, links und rechts, am besten alle gleichzeitig haben. Dafür musste er Eindruck machen. Dafür brauchte es Autos, und Uhren, er wollte etwas darstellen. Dafür brauchte er Geld. Mehr Geld als man mit einem 40h Job verdienen kann. Daher für mich der Weg ins Milieu, er war ja ein sehr disziplinierter und zielstrebiger Mensch, dazu intelligent und wohl auch gewissermaßen manipulativ (ich kenne ihn nicht, das ist eine laienhafte Ferndiagnose). Das ist schon einer dem man zutraut in dieser Branche zu bestehen. Das wäre auch auf legalem Weg möglich gewesen, aber er wählte wohl den schnelleren.

Man kann wohl viel über Foco sagen, gutes wie schlechtes. Dass er zweifelsfrei und nachgewiesenermaßen ein Mörder ist (und das würde in einer besseren Welt Voraussetzung für eine Verurteilung sein), kann man aber nicht sagen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Mondsee Mord
Kriminalfälle, 562 Beiträge, am 05.07.2023 von Kuno426
Juiceman am 04.08.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 26 27 28 29
562
am 05.07.2023 »
Kriminalfälle: Der Mord an Niza Gardenia Vera Macias (06.11.2002 - Hamburg)
Kriminalfälle, 8 Beiträge, am 14.01.2024 von IamSherlocked
CaiaLia am 28.05.2020
8
am 14.01.2024 »
Kriminalfälle: Österreich: Karfreitagmord von Wien 1980 weiterhin ungeklärt
Kriminalfälle, 183 Beiträge, am 26.04.2024 von ronny70
Belvedere am 04.04.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
183
am 26.04.2024 »
Kriminalfälle: Cold Case: Mord an Eveline Höbler (24) 1986 in Veitshöchheim
Kriminalfälle, 63 Beiträge, am 02.06.2024 von JamesRockford
agentx am 08.12.2023, Seite: 1 2 3 4
63
am 02.06.2024 »
Kriminalfälle: Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")
Kriminalfälle, 5.116 Beiträge, am 02.01.2024 von ExilHarzer
XYungelöst am 27.09.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 260 261 262 263
5.116
am 02.01.2024 »