Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:21
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:er, PM, hat 0,0 zu verlieren, also warum nicht so tun, alsob es ihm am anfang nur um wirtschaftliche dinge ging!?
Ja, darauf bin ich sehr gespannt in welche Richtung die Verteidigung geht. Dein Beispiel könnte eine Richtung sein. Das er null zu verlieren hat ist in dem Sinne nicht ganz korrekt, da es für verschiedene Delikte ein anderes Strafmaß gibt. Er hätte also zumindest Zeit in Freiheit, zu verlieren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:24
Zitat von InterestedInterested schrieb:UliSeidl48 schrieb:
Es gibt halt auch Anwälte, die sich gerne in der Öffentlichkeit sehen, es aber wirtschaftlich nicht nötig hätten...Wer weiß, ob die Dame dazugehört...Publicity hat sie jetzt ja so oder so..
Was soll dieser Bullshit eigentlich? Er hat das Recht verteidigt zu werden und dass seine Wahl vielleicht fälschlicherweise auf eine versierte Frau aus dem Wirtschaftsrecht fiel, wird dem Umstand geschuldet sein, dass er sich nicht der fahrlässigen Tötung beschuldigt sah, sondern der Harvarie seines U-Bootes. Es wäre ihm sogar angeraten, die Verteidigung zu wechseln und zu schweigen. Das hätte er von Anfang machen sollen, tat er nicht, weil er mit den schnellen Folgeabläufen nicht gerechnet hätte und den Erkenntnissen dieser.
Hier jetzt jeden Anwalt der ihn verteidigt blöd zu diffamieren, ist der ganzen eigentlich streckenweise sehr sachlichen Diskussion nicht unbedingt zuträglich.
Der TV hat das Recht auf die bestmögliche Verteidigung- und Punkt.
Die Anklage muss eben auf Draht sein und die Ermittler dürfen sich keine Schlampereien leisten.

Das ist es ja zumeist, wenn Täter sich rauswinden können. Die Verteidiger machen ihren Job. Wenn auf der einen Seite sehr gute Verteidiger stehen, muss die andere Seite genau so gut vorbereitet sein.

Aber sind wir froh, dass sich PM bisher selbst sabotiert hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:27
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Andante schrieb:
Als gesichert dürfen wir annehmen, dass sie nicht zu PM ins Boot gestiegen wäre, wenn er ihr bereits während des Interviews seltsam oder pathologisch vorgekommen wäre.
Ja. Das sehe ich auch so.
Die letzten Fotos von ihr auf dem Boot, zeigen eine entspannte KW.
Also wäre es doch interessant, ob ein in der Deutung von Körpersprache geschulter Experte auf dem unmittelbar vor Fahrtantritt während des Interviews erstellten Filmmaterial bei PM Anzeichen von finsteren Absichten in bezug auf KW entdecken. Kann. Ich meine damit Anzeichen, die ein Laie, also auch KW, nicht erkennt, sondern eben nur ein(e) Fachmann/-frau.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:27
@Interested, wo habe ich die Anwältin diffamiert? Ich habe lediglich Überlegungen angestellt. Da muss man nicht gleich mit "Bullshit" kommen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:28
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich weiss nicht genau, wie deine Haltung dazu ist.
Es scheint in dem Fall ja nicht um "die Wahrheit" zu gehen, sondern um Scgadensbegrenuzung für den TV.

"Sexualunfall"...ich hoffe, diese Ausrede macht nicht Schule.
Irgendwie ist ja jede Vergewaltigung ein "Sexualunfall".

Wenn ich den Straßenverkehr als Metapher heranziehe, bedeutet "Unfall" erstmal nur, dass zwei Autos zusammengefahren sind.
Der gesamte Schaden wird als "Unfall" bezeichnet. Und dann kommt es zur Klärung der Schuldfrage.

Wenn ein Täter ein Opfer vergewaltigt, ist das dann künftig ein Sexualunfall? Und dann wird untersucht, wie sich der "Unfall" ereignet hat-und ob es einen Schuldigen gibt?
Ich meine das nicht ironisch (auch wenn es so klingt)

Ein Sexualunfall, (wenn das die Verteidigungsstrategie ist), bedeutet, dass das Opfer einverstanden war.

Es wird darum gehen Beweise zu finden, die seine alleinige Initiative belegen- bzw. seine Glaubwürdigkeit erschüttern.
Und daran hat er bisher kräftig mitgewirkt.

ich hoffe, dass PM die volle wucht der justiz und des rechtstaats zu spüren bekommt.


es ist doch aber logisch, dass jetzt schluss sein musste mit seinen märchen.
er wird jetzt ganz sicher von einem 'täter- verbrecher-anwalt' vertreten werden, der auch sich in seinem metier gut auskennt und zusätzlich vielleicht eine expertise vorweisen kann bei fällen in denen der täter nicht zurechnungsfähig war.

ich hatte mich zu anfang gefragt, ob er sie nur für die buch- und filmrechte angeheuert hat.

es ist anzunehmen, dass in diesem moment schon alle mit PM zusammensitzen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:36
@all

Ich hätte mal eine Frage, können Anklage und Verteidigung unabhängig voneinander psychologische Gutachten erstellen lassen und dann das der Gegenseite jeweils nicht anerkennen? Oder gibt so ein Gutachten grundsätzlich nur das Gericht in Auftrag?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:39
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:@all

Ich hätte mal eine Frage, können Anklage und Verteidigung unabhängig voneinander psychologische Gutachten erstellen lassen und dann das der Gegenseite jeweils nicht anerkennen? Oder gibt so ein Gutachten grundsätzlich nur das Gericht in Auftrag?
Auf die Fachantwort bin ich auch gespannt.

In einem Verkehrsunfall, de ein Angehöriger hatte, hat er seine Unschuld mit einem Gutachten bewiesen.
Das Gutachten hat sein Verteidiger eingeholt. (Es ging um eine Ampelschaltung).Ohne dieses Gutachten hätte er den Fall verloren. Der Richter hat das Gutachten anerkannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:39
Zitat von InterestedInterested schrieb:Was soll dieser Bullshit eigentlich? Er hat das Recht verteidigt zu werden und dass seine Wahl vielleicht fälschlicherweise auf eine versierte Frau aus dem Wirtschaftsrecht fiel, wird dem Umstand geschuldet sein, dass er sich nicht der fahrlässigen Tötung beschuldigt sah, sondern der Harvarie seines U-Bootes. Es wäre ihm sogar angeraten, die Verteidigung zu wechseln und zu schweigen. Das hätte er von Anfang machen sollen, tat er nicht, weil er mit den schnellen Folgeabläufen nicht gerechnet hätte und den Erkenntnissen dieser.
da hättest du absolut recht,wenn, ja wenn er nicht von anfang an nicht eines wirtschfatdeliktes in uhaft saß sonder von beginn an wegen tötung.

entwerde war PM beratungsresistent und wurde falsch beraten, das sollte eigentlich jedem klar geworden sein.

seine lügenmärchen könnten nur in das strafmaß als hinweis auf seine psyche einfließen, sonst ändert sich nichts.

seine lügen sind sein geringstes problem.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:40
   UliSeidl48 schrieb:
   Es gibt halt auch Anwälte, die sich gerne in der Öffentlichkeit sehen, es aber wirtschaftlich nicht nötig hätten...Wer weiß, ob die Dame dazugehört...Publicity hat sie jetzt ja so oder so..


Interested schrieb:
Was soll dieser Bullshit eigentlich? Er hat das Recht verteidigt zu werden und dass seine Wahl vielleicht fälschlicherweise auf eine versierte Frau aus dem Wirtschaftsrecht fiel, wird dem Umstand geschuldet sein, dass er sich nicht der fahrlässigen Tötung beschuldigt sah, sondern der Harvarie seines U-Bootes. Es wäre ihm sogar angeraten, die Verteidigung zu wechseln und zu schweigen. Das hätte er von Anfang machen sollen, tat er nicht, weil er mit den schnellen Folgeabläufen nicht gerechnet hätte und den Erkenntnissen dieser.

Hier jetzt jeden Anwalt der ihn verteidigt blöd zu diffamieren, ist der ganzen eigentlich streckenweise sehr sachlichen Diskussion nicht unbedingt zuträglich.
Ich habe mich auch schon öfters in anderen threads darüber beklagt, das es mmn doch manchmal auffällig ist wie besonders bei aufsehenerregenden prozeßen mit vielen cams und presse im gerichtssaal, verteidiger eine revision nach einem urteil anmelden, die so unsinnig wie das urteil wasserdicht ist.

Ich möchte das wirklich jetzt nicht der anwältin und auch evtl. zukünftigen anwälten von Madsen unterstellen, wie gesagt mm ist das sie mit diesem fall selber ein wenig überfallen wurde, inzwi. sehe ich das so, aber so abwägig sind für mich öffentlichkeitsineressierte advocaten nicht.





OT:
(Nur um einmal zu belegen das ich mich in diesem ansinnen auch schon mal ähnlich geäußert habe.)
Ich meine das mir immer wieder auffällt das vor allem bei solch aufsehen erregenden prozeßen, wo auch immer viele tv-kameras und medien dabei sind, die jeweiligen anwälte beinahe jedes mal nach dem urteil sofort in revision gehen. Will da nicht weiter mutmaßen....
Die mutmaßlichen Taten von Silvio S. (Seite 99) (Beitrag von aero)


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:44
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Ich hätte mal eine Frage, können Anklage und Verteidigung unabhängig voneinander psychologische Gutachten erstellen lassen und dann das der Gegenseite jeweils nicht anerkennen? Oder gibt so ein Gutachten grundsätzlich nur das Gericht in Auftrag?
es bedarf sogar zweier völlig unabhängig voneinander vorzulegender psychiatrischer gutachten, um dies als grundlage für ein urteil zu machen, deshalb werden diese gutachten direkt von anfang an beantragt, damit es nicht zu verzögerungen kommt.
ein neurologisches gutachten ist da sicher auch gleich dabei.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:48
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich in der Sache jetzt überhaupt nicht mehr äußern wird. Ich glaube da kommt noch die finale Lüge, die ich hier vor ein paar Seiten schon mal gepostet hatte:
Beitrag von ErichE. (Seite 494)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:49
@DEFacTo, so ist es, mein Vater war Anwalt und musste oft Gutachten in Auftrag geben und es gab Gegen-Gutachten der Staatsanwaltschaft...Aber wer weiß, wie das dort so ist....


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:51
Zitat von ErichE.ErichE. schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich in der Sache jetzt überhaupt nicht mehr äußern wird. Ich glaube da kommt noch die finale Lüge, die ich hier vor ein paar Seiten schon mal gepostet hatte:
Beitrag von ErichE., Seite 494
Nein, das glaube ich nicht. Wirklich nicht.
Ihm wäre klar, dass er sich damit lächerlich machen würde.

Aber ich vermute, er kommt mit ihrer Freiwilligkeit um die Ecke.
Und dann wird hier wieder inflationär das Allmy-Krimi-Lieblingswort inflatinonär gepostet:

......und dann ist es "aus dem Ruder gelaufen".


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:52
@ErichE., ich vermute mal, es kommt die Behauptung, dass alles, was immer war, einvernehmlich passierte und es dann aus dem Ruder lief und er Panik bekam...


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 12:56
Zitat von nodocnodoc schrieb:Scheinbar gehört das gefundene Messer nicht zwingend zum Tatwerkzeug, oder verstehe ich das falsch?

https://www.expressen.se/kvallsposten/polisen-avslojar-soker-fler-av-madsens-verktyg/
Das ist nicht weiter spezifiziert. Es wird lediglich gesagt, dass nach weiterem "Werkzeug" gesucht wird, welches KW verletzt haben könnte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 13:01
Nur um jetzt mal zu verdeutlichen um was es vor Gericht bei einem psychiatrischen Gutachten geht, damit nicht wieder endlose Debatten darüber entstehen ob es dabei um die Kindheit von Madsen geht.
Von mir ein wichtiger Punkte farblich hervor gehoben. Aber möglicherweise können ja Fachleute hier mal genaueres in Bezug auf den aktuellen Fall dazu sagen.
 

Zitat aus: http://www.pflichtlektuere.com/01/07/2012/psychiatrische-gutachten-im-gerichtsprozess/
Das Gericht oder die Staatsanwaltschaft geben psychiatrische Gutachten in Auftrag, wenn sie glauben, dass bei dem Angeklagten eine psychische Störung vorliegt. Diese nachzuweisen ist allerdings oft nicht leicht. Denn es geht ausschließlich um den Zustand des Angeklagten zum Tatzeitpunkt – und der liegt unter Umständen schon über ein Jahr zurück. Der Gutachter muss aus allen Einzelteilen wie bei einem Puzzle ein Gesamtbild des Angeklagten erstellen. Seine Schlüsse zieht der Gutachter aus psychopathologischen Untersuchungen und Befragungen, oder aus Zeugenberichten der Polizei. Doch nicht immer kommt ein klares Ergebnis dabei heraus: Wenn die psychische Störung nur leicht ausgeprägt ist und der Täter gleichzeitig keine weitere Gefahr für die Gesellschaft darstellt, spricht man laut Paragraph 21 StGb von eingeschränkter Schuldfähigkeit. In solchen Fällen diskutieren die Juristen dann eine Strafmilderung, erklärt Ina Holznagel. „Bestraft wird der Täter natürlich trotzdem.“
Danke, @Tillily! Du sprichst glaube ich dänisch, so viel ich heraus lesen konnte. ;)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 13:07
Ob die Polizei nun traurig sein muss, dass er nicht mehr "kooperieren" will?
Ob und was er schließlich aussagen wird, wissen wir heute noch nicht.
Ich traue Richtern so viel Erfahrung und Menschenkenntnis zu, dass sie zwischen journalistischer Arbeit und eigenen Präferenzen unterscheiden können.

Sie habe gerne über Außenseiter und Verrückte geschrieben, erzählen Menschen, die sie kennen. Für ihren Artikel über den dänischen U-Boot-Bauer hatte sie, wie häufig, keinen festen Auftraggeber. Sie hatte ihn dem Magazin Wired bisher nur vorgeschlagen.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/tod-von-kim-wall-schrecklicher-verdacht-1.3699691-2


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 13:13
Diese, und ob es überhaupt eine "strategie des schweigens" ist, hätte ihm etwas genutzt wenn der kopf der Kim Wall nicht gefunden worden wäre, bze. wenn er dann sogar vor dem fund schon geschwiegen hätte. (luke usw.)

Aber jetzt besitzt er nicht mehr die glaubwürdigkeit die es bräuchte, um menschen in seiner außenwelt mit irgendeinem verhalten iwie. überzeugen zu können.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 13:26
Zitat von brennanbrennan schrieb:Sie hatte ihn dem Magazin Wired bisher nur vorgeschlagen.
Das halte ich für eine Zeitungsente der Süddeutschen. Meines Wissens, stammt die Aussage allein von Madsen. Wired hatte abgestritten.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb am 04.09.2017:Seine Behauptung sie habe für "wired" schreiben wollen, zeigt m.E. seinen beschränkten Horizont in Bezug auf die Publikationen von Kim Wall.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb am 26.08.2017:Wenn ich mir dieses Magazin so anschaue ist das doch SEHR technikaffin. Scheint mir so garnicht zum Stil von Kim Wall zu passen. Ich glaube, er lügt auch hier. War vmtl. das einzige Heft, das er in der Art kannte - eben WEIL sein Kumpel da vor paar Jahren was geschrieben hatte. Wohl ein Versuch, das Ganze auf SEIN Terrain zu ziehen, da wo er sich auskannte und sicher fühlte.

Der Polizei werden die Filmaufnahmen vom Interview vorliegen wie auch der Mailverkehr. Sicher ohne "Wired". Wohl von daher die Nachfrage der Ermittler, für welche Zeitung sie schrieb. So hätte man ihn auch da der Lüge ÜBERFÜHREN können.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.10.2017 um 13:33
@nodoc

Danke für den Text bzgl. psychiatrische Gutachten.
Klar, es geht um die Hintergründe der Tat.
War er zum Tatzeitpunkt steuerungsfähig-oder nicht?

Ich glaube- aber das ist meine Laienmeinung- dass die anderen Aspekte später einfließen.
Das Gericht hat einen Strafrahmen und kann den voll ausschöpfen-oder bei der unteren Schwelle bleiben.
Da spielt rein: War der Täter geständig?
Zeigt er Reue?
Wie war sein Lebenswandel bisher?
Und hier könnte dann auch eine schwere Kindheit Berücksichtigung finden.
Sicher gibt es weitere Aspekte-wie gesagt-ich bin Laie.

Ich habe neulich auf N-TV gesehen, dass im Zusammenhang mit diesem Fall weitere ungeklärte Fälle angesehen werden.
Wisst ihr etwas darüber? Ist eine Zahl bekannt?


melden