Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

24.131 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

11.06.2021 um 07:46
Jetzt ist Schluss mit dem persönlichen Hickhack!

Macht das per PN.

Wenn das so weitergeht gibt es Sonderurlaub!


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

11.06.2021 um 08:14
Zitat von Semmel55pepeSemmel55pepe schrieb:Mich würde " interessieren " wie T. darauf reagiert / reagieren würde wenn er wüsste das seine Expartnerin mit seinem damals sehr gutem Freund der im Gericht sagte ..." wenn er die Tante umgebracht hätte ,würde das an unsere Freundschaft nix ändern ... eine Familie gegründet hat .
Und wie kommst du darauf, dass Bence das nicht weiß?

Das Leben außerhalb des Knasts geht weiter, das wird wohl auch ihm klar sein.

BTW: Ich fänds cool, wenn du dieses Thema jetzt mal ad acta legen könntest...das ist nämlich total OT.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

11.06.2021 um 13:27
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Wer sagt uns, dass CB nicht einen Geliebten hatte, mit dem sie verabredet gewesen ist?
Hinweise hätten hier ein Abhören des Anrufbeantworters bringen können und auch weitere Ermittlungen in die Kreise, in denen CB verkehrte.
Sie hatte einen Bekannten in der Schweiz, mit dem die Polizei Kontakt aufgenommen hatte. Ob sie einen Geliebten hatte, geht uns eigentlich auch nichts an.
Dass sie auf dem Weg zum Stammtisch war, erklärt sich der Uhrzeit und aus der Vernehmung der Kreise, in denen sie verkehrte. Da hieß es, dass sie, wenn sie nicht am Stammtisch teilnahm, dies zuvor mitteilte.
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Oder dass der Mitarbeiter der Parkgarage erst 3 Wochen danach vernommen wurde und die Aussage bezüglich der fehlenden Zeitungen machte.
Wenn das so war, dann hatte die Polizei in der Tat Glück gehabt, dass die Zeitungen nach drei Wochen immer noch in der Wohnung aufgefunden werden konnten und in der Zwischenzeit nicht schon längst in einem Container entsorgt worden waren.
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Ja, aber BT und Tantchen (wie sie hier einmal genannt wurde von einem andern User) haben sich auch immer wieder vertragen.
BT war ihr Lieblingsneffe und langer Arm.
Wieso hätten sich beide nicht dieses Mal wieder vertragen sollen?
BT hatte den Point of no Return erreicht, er war am Ende der Fahnenstange angelangt, er war exmatrikuliert.
Kein abgeschlossenes Jurastudium - kein Erbe - Punkt.
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Stefan1477 schrieb:
Denn unter den Juristen wird sich viel über das Urteil gestritten.

Auch da gibt es sicherlich Quellen zu?
Ich darf hier weiterhelfen, was die bereits erfolgte Beantwortung von @Stefan1477 anbelangt.
Zitat von emzemz schrieb am 06.06.2021:emz schrieb:
Stefan1477 schrieb:
Viele andere Juristen und Professoren für Strafrecht sagen ja auch, dass ihnen das, was man in dem Fall hatte, für eine Verurteilung eben nicht gereicht hätte.

Sagen sie das? Dann wirst du sicherlich den ein oder anderen Juristen bzw. Professor benennen können.
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb am 07.06.2021:emz schrieb:
Es stehen zwei Behauptungen im Raum, ... und dann welche Juristen die Beweislage für nicht ausreichend erachteten.

Da haben wir zum einen Ermin Brießmann, leider verstorben, der selbst Oberstaatsanwalt und später Richter im OLG-Bereich München war, aber auch einen Professor für Strafrecht und Kriminologie der Universität in Augsburg, der ganz klar sagte, dass das für eine Verurteilung für ihn nicht gereicht hätte.
Auch das Zivilgericht war nicht vollends von der Schuld von BT überzeugt.
Gerade bei Indizienprozessen muss das Gericht sich schon die Mühe machen, noch viel tiefer in die Materie einzusteigen.
Wir haben schließlich in dem Fall weder Augenzeugen, noch einen Sachbeweis, der BT eindeutig in Verbindung mit der Tat bringt.
Man könnte auch sagen, neben BTs Anwalt Brießmann gibt es noch einen nicht namentlich benannten Augsburger Richter.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

11.06.2021 um 14:38
Das Gericht hat sich natürlich mit dem Bekanntenkreis von CB befasst, um zu klären, ob etwa jemand aus diesen Kreisen der Täter sein könnte, und hat dazu viele Zeugen gehört. Das Gericht stellt dann fest:
Im Rahmen der umfangreichen Beweisaufnahme wurden keinerlei Anhaltspunkte dafür bekannt, dass auch andere Personen ein Motiv gehabt hätten, CB zu töten:
(i.)
Es gibt, ausser beim Angeklagten, keine Hinweise auf ein in der persönlichen Beziehung zum Opfer begründetes Motiv für die Tat.
(1.)
Das Opfer hatte intensiven Sozialkontakt insbesondere zu Personen der sogenannten „Gesellschaft“. Keiner der aus diesem Kreis gehörten zahlreichen Zeugen berichtete aber davon, dass das Opfer mit Mitgliedern dieser Personengruppe ernsthaften Streit gehabt hätte oder dass sich gar gravierende Feindschaften entwickelt hätten. Diese Feststellungen gelten insbesondere für die Ärzte Dr. R. und sie Dr. A., den Anlagevermittler H. und den Architekten Dr. S. (S. 86)



2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 13:04
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Semmel55pepe: Was sagst Du dazu, dass eine Zeugin sagte, CB habe ihr erzählt, sie habe Angst, ermordet zu werden?
Hierbeib handelt es sich weder um eine Zeugin, noch um eine Tatsache. Es ist das miese Geschmiere eines sensationsgeilen Provinzjournalisten.

Du kannst kein Jurist sein.

Juristen wüssten den Unterschied zwischen Dreck der in der Zeitung steht und einer echten Zeugin


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 14:24
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Du kannst kein Jurist sein.

Juristen wüssten den Unterschied zwischen Dreck der in der Zeitung steht und einer echten Zeugin
Vor allem hört ein Jurist immer beide Seiten, also auch die Anklageseite- bzw. Ermittlerseite, und nimmt nicht sofort ungeprüft für bare Münze, was in irgendeiner Doku von irgendeinem Journalisten (oder Verteidiger) gesagt wird.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 14:46
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Hierbeib handelt es sich weder um eine Zeugin, noch um eine Tatsache. Es ist das miese Geschmiere eines sensationsgeilen Provinzjournalisten.
Das kannst Du hat nicht beurteilen!


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 14:48
Zitat von AndanteAndante schrieb:Vor allem hört ein Jurist immer beide Seiten, also auch die Anklageseite- bzw. Ermittlerseite, und nimmt nicht sofort ungeprüft für bare Münze, was in irgendeiner Doku von irgendeinem Journalisten (oder Verteidiger) gesagt wird.
Und wo hat man das bei BT gemacht?
Nirgends!
Belastend, belastend, belastend!
Hauptsache alles passt zur Anklage!


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 14:57
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Hauptsache alles passt zur Anklage!
Da wurde nichts passend gemacht. Es war vielmehr umgekehrt: Alles passte zur Anklage, weil BT nun mal der Täter ist und entsprechende Spuren gelegt und Hinweise auf sich selbst gegeben hat, angefangen vom Motiv bis hinz zu Fingerabdrücken auf dem Testament, fehlendem Alibi, Lügereien wegen der Geldscheine und der Augsburgfahrt usw. All das haben sich die Ermittler nicht ausgedacht oder arrangiert, sondern als Tatsachen so VORGEFUNDEN.

Man kriegt dieseTatsachen nur weg, wenn man sie, wie es einige machen, hartnäckig totschweigt nzw. negiert. Nur dann kommt man zu einem armen unschuldigen BT, der, schnüff, ganz ohne Gründe verurteilt wurde.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 16:04
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Das kannst Du hat nicht beurteilen!
Doch das kann ich. Wäre sie "Zeugin" wäre sie von der Polizei und im Gericht angehört worden.

Ist sie aber nicht.

Als angehender Jurist würde ich nicht inflationär mit Fachausdrücken um mich werfen, wenn man nicht weiß was diese bedeuten.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 16:26
ich denke es ist nicht zielführend, @Stefan1477 persönlich anzugehen und immer und immer wieder sein angebliches Jurastudium zu thematisieren.

es ist auch gar nicht nötig!

die Fakten, Indizien, das Urteil, etc. sprechen für sich....BT ist der Täter und alles andere ist getrolle...dem sollte man nicht auch noch eine Plattform bieten.


wenn hier wirklich mal handfeste Dinge aufgeführt werden, die gegen BTs Schuld sprechen...okay, dann überlege ich neu.

bis dahin...dont feed the troll.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 17:21
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Mich würde " interessieren " wie T. darauf reagiert / reagieren würde wenn er wüsste das seine Expartnerin mit seinem damals sehr gutem Freund der im Gericht sagte ..." wenn er die Tante umgebracht hätte ,würde das an unsere Freundschaft nix ändern ... eine Familie gegründet hat .

Und wie kommst du darauf, dass Bence das nicht weiß?
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Mich würde " interessieren " wie T. darauf reagiert / reagieren würde wenn er wüsste das seine Expartnerin mit seinem damals sehr gutem Freund der im Gericht sagte ..." wenn er die Tante umgebracht hätte ,würde das an unsere Freundschaft nix ändern ... eine Familie gegründet hat .

Und wie kommst du darauf, dass Bence das nicht weiß?
Naja, ich denke schon, dass es auch für diesen Fall relevant ist, wenn sich sie langjährigen FreundInnen, die eigentlich in der Bürgerinitiative für ihn kämpfen auf einmal als Paar zusammen tun.
Gerade mal ein Jahr bevor F. ein Kind von J.P bekommen hat, hat sie in der BILD Zeitung noch das hier gesagt:
"
Bence zu verlassen, sei für sie nie ein Thema gewesen. „Ich kann ja nicht plötzlich aufhören ihn zu lieben. Das wird sich auch in 20 Jahren nicht ändern.“
Quelle:
https://www.bild.de/regional/muenchen/haeftling/verlobte-des-moerders-der-parkhaus-millionaerin-30733148.bild.html

Die Frage ist ja auch, ob sie ihn weiterhin besucht und ihn das nicht wissen lässt, oder ob ihr Neuer das noch tut oder nicht mehr.

Also ich könnte meinem besten Freund nicht mehr in die Augen schauen, wenn ich ihn seine Freundin ausgespannt hätte, schon gar nicht, wenn dieser in meinen Augen "unschuldig" im Knast sitzt und die Verlobte draußen auf ihn "wartet".. (ich vermute sie "sürfen" noch ein paar Jahrzehnte weiter warten).


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 18:16
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Die Frage ist ja auch, ob sie ihn weiterhin besucht und ihn das nicht wissen lässt, oder ob ihr Neuer das noch tut oder nicht mehr.

Also ich könnte meinem besten Freund nicht mehr in die Augen schauen, wenn ich ihn seine Freundin ausgespannt hätte, schon gar nicht, wenn dieser in meinen Augen "unschuldig" im Knast sitzt und die Verlobte draußen auf ihn "wartet".. (ich vermute sie "sürfen" noch ein paar Jahrzehnte weiter warten).
Soweit ich mich erinnere, sagte Frauke in einem Interview, dass sie Bence nicht mehr besucht und ihn über ihre neue Beziehung informierte.

Das soll öfter vorkommen, dass sich in Freundeskreisen neue Konstellationen ergeben. Wer sollte besser verstehen, was sie durchgemacht hat, als jemand aus dieser Clique. Besser kann sie nicht aufgehoben sein.

Die Freundin ausgespannt? Hätte sie etwa darauf warten sollen, bis ihr Bence irgendwann mal raus kommt? So wie sie von ihm belogen wurde, hat sie sowieso ungleich mehr in ihre Beziehung investiert, als er.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 20:50
Zitat von emzemz schrieb:Die Freundin ausgespannt? Hätte sie etwa darauf warten sollen, bis ihr Bence irgendwann mal raus kommt? So wie sie von ihm belogen wurde, hat sie sowieso ungleich mehr in ihre Beziehung investiert, als er.
Das ist eine Stilfrage. Als bester Freund macht man so etwas eben nicht.

Aber Stil ist in diesen Kreisen ja manchmal nicht so gefragt.
Ich denke da z.B. an das unsägliche Lied.. ;)


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 20:55
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Das ist eine Stilfrage.
Man ermordet auch seine Erbtante nicht.
Aber vielleicht hätte ja Frauke auch geduldig warten sollen, bis ihr Bence aus dem Knast kommt.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 21:03
Sie hätte sich ja jemand anderen suchen können ;)
In diesem Falle bezog sich das mit dem Stil freilich nicht auf BT.
Die Stilfrage in der Familie Toth hatte sich spätestens seit der Taktik im Zivilprozess geklärt ;)


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 21:08
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Sie hätte sich ja jemand anderen suchen können ;)
Warum sollte sie?
So einfach hätte sie bei ihrer Vorgeschichte jetzt auch keinen anderen gefunden.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 21:44
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Das kannst Du hat nicht beurteilen!
Und du kannst beurteilen, dass es nicht so ist?
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Naja, ich denke schon, dass es auch für diesen Fall relevant ist, wenn sich sie langjährigen FreundInnen, die eigentlich in der Bürgerinitiative für ihn kämpfen auf einmal als Paar zusammen tun.
Nein, ist es nicht.

Wie gesagt, das Leben geht weiter...so gut wie niemand wird über 20 Jahre auf seinen im Knast sitzenden Partner warten.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 21:48
Zitat von SwaggerSwagger schrieb:Das ist eine Stilfrage. Als bester Freund macht man so etwas eben nicht.
Ich halte das hier für eine absolute Ausnahmesituation. Das hat für mich mit einem unter normalen Umständen " so was macht man nicht" nix mehr zu tun...aber das ist natürlich Ansichtssache.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

12.06.2021 um 22:13
Ich bin auch der Meinung Frauke hat das richtig gemacht. Man möchte irgendwann eine eigene Famile haben und Kinder. Die beiden kennen sich auch schon ewig und wenn die gut zusammen passen, warum nicht. Warum soll Frauke auf ihr Glück verzichten, nach all dem was passiert ist und evtl. 18 Jahre oder mehr warten - dann ist der Zug abgefahren. Die Schuld liegt allein bei BT. Wenn er vielleicht nicht immer soviel gelogen hätte und er gegenüber seiner Freunden/Mitmenschen die Wahrheit gleich erzählt hätte, wäre vieles wahrscheinlich anders gelaufen.


melden