Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Betreutes Wohnen für Senioren Erfahrungen

25 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alter, Wohnen, Pflege ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Betreutes Wohnen für Senioren Erfahrungen

05.04.2014 um 18:42
Ich konnte noch nie verstehen, wieso immer alle so extrem überfordert sind, wenn es um Demenz geht.
So. Jetzt beruhig dich mal.
Altenpfleger kennen sich mit der Diagnose "Demenz" aus und es ist unumgänglich, deine Oma in ein betreutes Wohnen zu "schicken". Ihr tut euch selbst keinen Gefallen damit, wenn ihr sie zu Hause behaltet, keine Ahnung habt, wie man damit umzugehen hat und ihr dann am Ende ALLE leidet. Bei Demenz geht es eher um Eindrücke und Mimik und Gestik, versuche das zu akzeptieren und schenk deiner Oma nach wie vor viel LIEBE, selbst wenn sie irgendwie verändert oder verwirrt scheint. Es ist okay, dass sie sich eben an manches nicht erinnern kann, gib ihr das Gefühl, dass sie immer noch akzeptiert und geliebt wird.
Vergiss nicht, dass Fachkräfte in der Altenpflege das gelernt haben und wissen, was zu tun ist. Außerdem sind sie neutral und können in jeder Situation handeln. Deine Oma hat dann immer jemanden bei sich und kann sich eben entfalten, auch mit der Diagnose.
Schreib mich an, wenn du reden willst und mal den Teufel nicht an die Wand. Für die Oma isses noch blöder, wenn sie merkt, wie unglücklich und unsicher ihr seid. ;)


melden

Betreutes Wohnen für Senioren Erfahrungen

28.08.2014 um 10:20
Also bei uns war es so, wir haben unseren Opa auch lange Zuhause gepflegt, aber irgendwann war einfach der Zeitpunkt erreicht, wo wir gesagt haben.....Es geht nicht mehr! Und wie missgburt schon sagt, die in den Heimen haben einfach Erfahrungen damit. Man hört zwar immer wieder von schlechten Seniorenheimen, aber der Großteil ist jedenfalls gut! Ich empfehle euch deshalb auch vielleicht mal in dem ausgewählten betreuten Wohnen (unangekündigt) vorbeizuschauen.
Seit 1,5 Jahren lebt unser Opa nun in einem Betreutem Wohnen der Augustinum Gruppe http://www.augustinum.de/betreutes-wohnen/ hier in München. Und letzten Endes war es die richtige Entscheidung, er wird rundum die Uhr gepflegt, wir können Ihn besuchen und wir wissen er ist gut aufgehoben!
Durch die nicht mehr ständige Betreuung, haben wir auch weniger Stress und wir besuchen Ihne auch wieder sehr gerne. An harten Tagen, war er doch oft nur als lästig angesehen, so hart es klingen mag!

Viele Grüße und Viel Glück bei der richtigen Entscheidung


melden
irini Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Betreutes Wohnen für Senioren Erfahrungen

30.06.2015 um 22:29
Hallo ich wollte mich nochmal für die Ratschläge und antworten bedanken.
Meine Oma konnten wir überzeugen ins Heim zu ziehen nachdem sie im Krankenhaus war.
Betreutes wohnen war leider nicht mehr möglich aufgrund ihres Zustands.
Erst war sie in einem großen Heim was ihr und uns aber nicht gefallen hat, irgendwie hat es uns dort immer Bauchschmerzen bereitet.
In diesem Jahr hatten wir dann das Glück das sie in ein kleines Heim / Senioren Residenz.
Wirklich sehr schön dort, alle sehr nett und meine Oma fühlte sich da sehr gut aufgehoben.

So, nun zu dem Teil der mir nicht leicht fällt. Meine Oma verstarb vorletzten Samstag :-( . Sonntag wollte ich sie eigentlich besuchen.

Demenz ist eine schlimme Krankheit, aber ich habe meine Oma immer lieb gehabt und habe es ihr gezeigt mit Berührungen, ihre Hand gehalten damit sie wusste das ich da bin und mich mit ihr unterhalten.
In dieser Zeit habe ich erstmal gemerkt wie sehr meine Oma an mir hängt und wie sehr ich an ihr hänge.

Man sollte Menschen mit Demenz niemals böse sein, sie merken einfach nicht was sie manchmal sagen.

Man sollte viel mehr über Demenz aufklären damit Angehörige nicht mit der Situation überfordert sind.

Meine Oma war meine Oma auch mit Demenz hatte ich sie unglaublich lieb.


1x zitiertmelden

Betreutes Wohnen für Senioren Erfahrungen

01.07.2015 um 00:02
@irini
Also erstmal mein aufrichtiges Beileid zu diesem Sterbefall.

Und ich gebe dir darüber hinaus Recht. Demenz ist keine besonders angenehme und vor allem für die Angehörigen sehr belastende Erkrankung. Ganz schwer zu therapieren und unheilbar. Allerdings finde ich dass ihr für sie den optimalen Weg gefunden habt. Auch die schwierige Entscheidung sie in einem Pflegeheim unterzubringen halte ich für absolut richtig und vor allem förderlich für die Lebensqualität der Erkrankten. Dort befinden sich Altenpfleger die sehr gut ausgebildet sind und den pflegerischen Erfordernissen, die eine derartige Erkrankung mit sich bringt gut standhalten können. Vielleicht oder sogar mit großer Wahrscheinlichkeit besser als man das als Angehöriger kann.

Letzten Endes ist und bleibt es jedoch eine Krankheit deren Verlauf man nicht wesentlich beeinflussen kann, weshalb ich es überaus angemessen finde das Beste aus der Situation zu machen was eben unter den Gegebenheiten noch möglich ist. Nach dem was du schilderst ist das geschehen weshalb man von einem gut abgerundeten Sterbeprozess sprechen kann.

Es ist unter diesen Umständen nun wichtig sich das zu vergegenwärtigen damit mittelfristig vor allem die eigene Psyche über die völlig gesunde und normale Trauer über den Verlust eines nahestehenden Menschen hinaus nicht zu sehr belastet wird. Allerdings ist seit dem Ableben nun ja auch erst eine relativ kurze Periode vergangen, weshalb man dir auf jeden Fall eine gewisse Betroffenheit (möglicherweise auch Arbeitsunfähigkeit/Ruhebedürfnis) zugestehen muss.


melden

Betreutes Wohnen für Senioren Erfahrungen

01.07.2015 um 22:50
Zitat von iriniirini schrieb: Demenz ist eine schlimme Krankheit, aber ich habe meine Oma immer lieb gehabt und habe es ihr gezeigt mit Berührungen, ihre Hand gehalten damit sie wusste das ich da bin und mich mit ihr unterhalten.
In dieser Zeit habe ich erstmal gemerkt wie sehr meine Oma an mir hängt und wie sehr ich an ihr hänge.

Man sollte Menschen mit Demenz niemals böse sein, sie merken einfach nicht was sie manchmal sagen.

Man sollte viel mehr über Demenz aufklären damit Angehörige nicht mit der Situation überfordert sind.

Meine Oma war meine Oma auch mit Demenz hatte ich sie unglaublich lieb.
erstmal mein Beileid.

Ich habe gestern meine Ausbildung als Demenzbetreuerin (Betreuungskraft) sehr erfolgreich beendet.

Ich habe in meiner Praktikas mit vielen Demenzerkrankten Menschen gearbeitet. Es sind einfach wunderschöne Momente.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Automation in der Pflege - Lebensabend in der medizinischen Kapsel?
Menschen, 27 Beiträge, am 27.03.2021 von Teegarden
XAE am 15.03.2021, Seite: 1 2
27
am 27.03.2021 »
Menschen: Gehprobleme von Senioren
Menschen, 28 Beiträge, am 15.01.2013 von Nation
flo1909 am 12.01.2013, Seite: 1 2
28
am 15.01.2013 »
von Nation
Menschen: Alt, älter ... eklig?
Menschen, 99 Beiträge, am 14.06.2017 von Doors
Luminita am 20.05.2017, Seite: 1 2 3 4 5
99
am 14.06.2017 »
von Doors
Menschen: Alte Menschen - wie steht ihr zu ihnen?
Menschen, 281 Beiträge, am 09.05.2012 von Feniiya
Dr.Manhattan am 13.12.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
281
am 09.05.2012 »
Menschen: Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?
Menschen, 122 Beiträge, vor 9 Minuten von MissMary
guyusmajor am 01.12.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
122
vor 9 Minuten »