Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

107 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: tot, Wohnung, Baby ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

16.06.2015 um 19:26
@Lepus
Hab oben editiert.
Für mich ist am wahrscheinlichsten, dass das Kind am plötzlichen Kindstod verstorben ist, die Eltern Angst bekommen und mit der Situation überfordert waren. Vielleicht haben sie sich schuldig gefühlt oder Angst gehabt, beschuldigt zu werden und sind praktisch aus der Situation geflohen.
Naja, alles Spekulation.


melden

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

16.06.2015 um 19:27
@Häresie
Klingt plausibel.


melden

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

16.06.2015 um 21:16
Och je Mensch, wirklich ein sehr schlimmer Fall.

Ich kann/möchte darüber überhaupt nicht nachdenken, geschweige ver-urteilen (weil, da bleibe auch ich nicht ganz ohne Emotionen :( ), was in den Eltern vorging als sie merkten das/ihr Kind tot ist.

Der Link von dem/der User/in „emz“ sagt eigentlich schon alles.


melden

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

17.06.2015 um 15:35
Ich kann zu einem versäumten U-Termin nur eines sagen.
Wir haben den U-Termin zwar nicht versäumt, aber vergessen den Zettel beim Arzt abzugeben. Erst sehr viele Wochen später gab es Post. Wir haben natürlich sofort den Kinderarzt informiert und den Zettel nachgereicht.

Wenn nun aber die Eltern, wie in diesem Fall, nicht zuhause waren, haben sie sicherlich auch nicht in den Briefkasten geschaut. Ergo gab es kein schlechtes Gewissen. Ich kann mir vorstellen, dass ähnlich wie bei Mahnungen verfahren wird. Da können sicherlich schon einige Monate für draufgehen. Also dem Jugendamt die Schuld zu geben, scheint mir hier nicht angebracht. Mit dem Tod eines Säuglings rechnet man ja nicht gleich bei jeder Familie.

Und im Übrigen finde ich, das Hineinlegen der Babyleiche in den Kinderwagen, schon ein Zeichen dafür, dass sie es geliebt haben...


melden

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

17.06.2015 um 17:55
@RosaRosenrot

Ja, gnädigerweise! denn es ist kein Zeichen von Liebe, sondern ein Zeichen des schlechten Gewissens!
Mit Liebe, Fürsorge, hat es garantiert nicht zutun...


melden

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

17.06.2015 um 18:45
Oh, guck, schon von 2008. schnell noch mal exhumiert:

Bei jedem toten Baby erleben wir dieses Thread-Thema als zombiehaften Widergänger.

"Postnatale Abtreibungen", vulgo Kindestötungen, hat es in der Geschichte der Menschheit schon immer gegeben, gleich in welchen kulturellen, religiösen oder ökonomischen Zusammenhängen.
Eine pauschale Begründung: Frauen töten Kinder aus dem Grunde, weil...", wie sie sich manche hier wünschen, wird es wohl nicht geben. Die Motive dürften so vielfältig sein wie die Taten.
Dass "gefühlt" mehr Babys/Kinder sterben, hängt nicht zuletzt mit der öffentlichen Wahrnehmung und Berichterstattung zusammen. Realiter aber sind die Zahlen seit Jahren konstant niedrig.
Im 18./19. Jahrhundert lagen sie um ein vielfaches höher.

Vielleicht hätte der Threadersteller mal unter einschlägigen Stichworten die Suchfunktion nützen sollen, schon wären ihm/ihr dutzende von Informationen in den Schoss gepurzelt.

Also bitte nicht wieder bei jedem Kind aus der Kühltruhe noch mal das Thema aufwärmen.


melden

Totes Baby lag monatelang in Wohnung

17.06.2015 um 20:12
@Doors

Was willst du uns damit sagen, dass keine Threads mehr betreffend auf ungewöhnliche Weise zu Tode gekommener Kinder eröffnet werden sollen?

Mag durchaus sein, dass seit 2008 schon so manches verstorbene Kind in der Tiefkühltruhe aufgefunden wurde, nur was das mit diesem Fall zu tun hat, erschließt sich mir nicht und die Bezeichnung "Postnatale Abtreibungen" ist hier wohl auch etwas arg hoch gegriffen. Vielleicht einfach mal das Video mit dem Staatsanwalt anschaun, dann wäre dir die Information in den Schoß gepurzelt, dass es aller Wahrscheinlichkeit ein Unfall war.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: In Gedenken an...
Menschen, 6.824 Beiträge, um 00:15 von Photographer73
tic am 17.04.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 340 341 342 343
6.824
um 00:15 »
Menschen: Was haltet ihr von Abtreibung?
Menschen, 5.778 Beiträge, am 08.12.2020 von -MsEiskalt-
dolphin am 27.01.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 287 288 289 290
5.778
am 08.12.2020 »
Menschen: Schuhe ausziehen
Menschen, 1.147 Beiträge, am 30.10.2020 von shadesofbeige
Oli-Fee am 02.10.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 55 56 57 58
1.147
am 30.10.2020 »
Menschen: Wie sehr schätzt ihr das Leben wirklich?
Menschen, 169 Beiträge, am 20.10.2020 von KAALAEL
Elmsfeuer am 09.08.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
169
am 20.10.2020 »
Menschen: Ungewöhnliche Todesfälle
Menschen, 9 Beiträge, am 25.08.2020 von Lothar
nachthauch am 25.08.2020
9
am 25.08.2020 »
von Lothar