Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

unser charakter

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Charakter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
sulizia Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

unser charakter

21.05.2005 um 12:11
Was glaubt ihr bezüglich dieses Themas? Denkt ihr, dass unser Charakter und unser Individuum von anfang an vorherbestimmt und uns angeboren sind?Jeder Mensch wächst in seine Rolle hinein? Steht von anfang an fest, was für ein mensch wir sein werden? Ob wir eher ernst sind oder viel lachen... Ob wir eher nachdenklich, vorlaut, zurückhaltend oder geizig sind?

Oder seid ihr der Meinung, dass unser Umfeld, unsere Umgebung und Lebensumstände und die Menschen mit denen wir viel zu tun haben (z.B. Eltern) uns, unseren Charakter und unsere Lebenseinstellung prägen, beeinflussen und ausmachen?

Nelson mandela hat mal etwas gesagt:
Ich persönlich bin der meinung, dass das umfeld und die lebensumstände einen menschen zu dem machen was er ist; dennoch hatte auch mein vater einen ausgeprägten sinn für gerechtigkeit uns fairness, den ich in mir selbst wiedererkenne. (leider nicht der genaue wortlaut)


melden

unser charakter

21.05.2005 um 12:18
Ich schätze das ca 50:50 ein.
Natürlich wirkt die Umwelt mit ein wie z.b. wenn einer in schwierigen Verhältnissen aufwächst lernt er sich durchzusetzen.
Aber ich denk einiges ist auch genetisch bedingt...wer z.b. ich sag mal(bin kein Bio Experte) einen überschuss an der produktion von aggressions Hormonen hat wird halt ein eher agressiver Typ sein...ach kp aber ich denk mal du weist auf was ich hinaus will^^

Jede Signatur die länger ist als meine ist SPAM!


melden

unser charakter

21.05.2005 um 12:30
ich denke da spielen viele faktoren mit ein .. unsere persönlichkeit mit verschiedenen veranlagungen die durch äussere einflüsse "geprägt" wird, deswegen ja auch "Charakter", von lat. "eingeprägtes" *klugscheiss*
ich denke auch dass wir uns vieler charakterzüge nicht direkt bewusst sind, und unsere eigene persönlichkeit abhängig ist von der beurteilung/sichtweise von anderen.
also "mein charakter ist .. " könnte ich vermutlich nichtmal ansatzweise ausführen ...
wie gehts euch dabei?


melden

unser charakter

21.05.2005 um 12:42
Sie sind ein Buchstabe bedeuten nicht, daß Sie Buchstaben haben!


melden

unser charakter

21.05.2005 um 12:45
also ich denke, dass freud es mit seinem persönlichkeitsmodell des menschen schon ganz gut getroffen hat: es gibt zum einen das "über-ich", das die werte, die durch die erziehung und das soziale und kulturelle umfeld vermittelt werden, darstellt. zum anderen gibt es das "es", welches für die triebe, instinkte und das unbewusste steht. das "ich", also die eigentliche persönlichkeit bzw. der eigentliche charakter des menschen ist also im prinzip der 'kampfplatz' zwischen beiden, d.h. hier wird durch einen kompromis des "über-ichs" und des "es" der eigentliche charakter definiert.

Deine Mutter ist so hässlich, als Kind wurde ihr ein Steak um den Hals gehängt, damit wenigstens die Hunde mit ihr spielten!


melden

unser charakter

21.05.2005 um 13:01
Hm...wenn ich rückblickend meinen Vater mit mir selbst vergleiche, dann denke ich schon das die Charakterentwicklung zum einen durch die Sozialerziehung in den Familien (später auch durch Einflüsse des Umgangs mit Bekannten und Freunden) geprägt ist und zum anderen aber auch "Erbfaktoren" mit dabei eine Rolle spielen, wie wir uns charakterlich entwickeln. Ob man diese prozentual tatsächlich einteilen kann...glaube ich weniger. Es gibt von Natur aus ängstlichere und unsichere Menschen, denen es nicht möglich ist auf andere zuzugehen und es gibt risikofreudige, die alles mit dem Mut und der Neugierde von Kindern angehen. Ich denke ein Charakter ist ein Mix aus beiden Faktoren, dem der Vererbung und dem der sozialen Entwicklung.

Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis



melden

unser charakter

21.05.2005 um 13:14
El TC... si significo a padre del con mí compara, después yo piensa que el desarrollo del carácter en la una mano por el dibujo social en el geprägt de las familias (más später también por Einflüsse de manejar conocido y amigos) ya y por otra parte además, los "factores hereditarios" también un juego del papel cómo desarrollamos el charakterlich. Si puede uno este proporcional tatsächlich dividirse... cree I menos. Hay ängstlichere y los seres humanos inciertos, que no son möglich él hacia otros de la naturaleza a ir y riesgo-alegre, que se refieren a todo al valor y a la curiosidad de niños, la da. Pienso una mezcla de ambos factores, de que del carácter la transmisión y que el desarrollo social.


melden

unser charakter

21.05.2005 um 13:18
Der TC..., wenn ich zum Vater von mit mir bedeute, vergleicht, später I denkt daß die Entwicklung des Buchstabens an eine Hand durch die Sozialzeichnung im geprägt der Familien (zu mehr später auch durch Einflüsse, zum weithin bekanntes und Freunde anzufassen) bereits und andererseits zusätzlich, die "erblichen Faktoren" auch ein Spiel des Papiers, wie wir charakterlich entwickelten. Wenn man dieses proportionale tatsächlich einmachen, seien... ihm verursacht I weniger geteilt Sie. Es hat das ängstlichere und Menschen, die unsicher sind, die sie nicht möglich er in Richtung zu anderen der Natur sind zum zu gehen und Gefahr-Beifall, die sie über mit alles mit dem Wert und der Neugier der Kinder sprechen, gibt sie. Ich denke eine Mischung an beide Faktoren, von denen vom Buchstaben das Getriebe und daß die Sozialentwicklung.


melden

unser charakter

21.05.2005 um 13:20
wtf?

Deine Mutter ist so hässlich, als Kind wurde ihr ein Steak um den Hals gehängt, damit wenigstens die Hunde mit ihr spielten!


melden
dublo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

unser charakter

21.05.2005 um 13:40
hi @all
heute morgen kam über dieses Thema ne Reportage (BBC - Persönlichkeitstest).
Man hat unterschiedliche Kinder aus verschiedenen Bevölkerungsschichten 20 Jahre lang beobachtet.
Man hat festgestellt, dass 70% unseres Charakters angeboren sind. Des Weiteren hat sich herausgestellt, dass die ängstlicheren Kinder bereits ein Trauma während der Schwangerschaft erlebt haben (überängstliche Mamis, Unfall, Geburt...)
Man hat auch herausgefunden, dass Babys, die durch Kaiserschnitt das Licht der Welt erblickten viel entspannter auf Stress reagieren als Babys die natürlich zur Welt kamen.

Ich persönlich denke auch, dass vieles angeboren ist und nicht vererbt -> es gibt immer deutlichere Hinweise darauf, dass die Grundlagen von Charakter und Intelligenz bereits im Mutterleib geformt werden.

Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)


melden

unser charakter

21.05.2005 um 13:59
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten
Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal


melden

unser charakter

21.05.2005 um 14:06
Beachten Sie Ihre Gedanken, weil sie Ihre Wörter werden, die Aufmerksamkeit eine zu Ihren Wörtern gezahlt werden, weil sie Ihre Taten werden, die Aufmerksamkeit eine zu Ihren Taten gezahlt werden, weil sie Ihre Gewohnheiten werden, die Aufmerksamkeit eine zu Ihren Gewohnheiten gezahlt werden, weil sie Ihr Buchstabe werden, der eins Ihren Buchstaben beachtet wird, weil es Ihr Schicksal wird


DONT TRY THIS AT HOME


melden

unser charakter

21.05.2005 um 14:16
Die Gene sind´s.
Die Erziehung ist der Schliff.
Die Umwelt die Bühne der Interaktion.
Freigelassen, entwickeln wir uns abstrakt bis kontinuierlich diffus gesetzmäßig.
Binäre Gedankenformen unterteilen uns zusätzlich.

q.


Trying to be two hundred thousand years younger
So I could excuse myself from human kind



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?
Menschen, 243 Beiträge, am 18.03.2022 von FerneZukunft
Satanael am 22.01.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
243
am 18.03.2022 »
Menschen: Was ist aus euren Kindern geworden?
Menschen, 290 Beiträge, am 14.01.2022 von Hatmaker
Bundeskanzleri am 07.10.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
290
am 14.01.2022 »
Menschen: Bist du gemein, ist alles fein, bist du fein, sind alle gemein!
Menschen, 82 Beiträge, am 06.01.2022 von XAE
Kephalopyr am 06.11.2021, Seite: 1 2 3 4 5
82
am 06.01.2022 »
von XAE
Menschen: Zählt die Optik mehr als Charakter?
Menschen, 986 Beiträge, am 26.09.2022 von martenot
Lichtstrahl am 18.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 47 48 49 50
986
am 26.09.2022 »
Menschen: Zu nett/lieb sein
Menschen, 47 Beiträge, am 19.02.2021 von caponata
aurora_x am 22.12.2019, Seite: 1 2 3
47
am 19.02.2021 »