Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verlust gesunder Lebenszeit

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Verlust
Seite 1 von 1
rocketfinger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 13:35
das "centers for disease control and prevention" (cdc) und die "harvard school of public health" haben eine analyse veröffentlicht, in deren ablauf die daten für den verlust gesunder lebenszeit ermittelt wurden.

hierbei werden die jahre 1990 und 2020 verglichen. wobei das jahr 2020 als reine "prognose" gewertet wird.

es wurde eine art ranking erstellt, mit den 10 hauptursachen für eben den verlust gesunder lebenszeit. nachfolgend die auflistung.


jahr 1990


1. lungenentzündungen und andere atemwegsinfektionen

2. durchfallerkrankungen

3. kindbett- und säuglingssterblichkeit

4. depressionen

5. herzerkrankungen

6. schlaganfälle

7. tuberkulose

8. masern

9. verkehrsunfälle

10. angeborene fehlbildungen




jahr 2020


1. herzkrankheiten

2. depressionen

3. verkehrsunfälle

4. schlaganfälle

5. chronisch-obstruktive lungenerkrankungen

6. lungenentzündungen und andere atemwegserkrankungen

7. tuberkulose

8. kriege

9. durchfallerkrankungen

10. aids


man erkennt eine verschiebung von akuten infektionen, hin zu chronischen erkrankungen. laut der aussage der verantwortlichen wissenschaftler, lasse sich dies eindeutig auf das alter und die ungesunden lebensgewohnheiten zurückführen.

anmerkend sein noch erwähnt, dass die gesunden lebensjahre in sog. dalys gemessen wurden. diese sind, der definition nach, krankheitskorrigierte lebensjahre.

die daten von 1990 wurden nachträglich mit eben jener daly-methode ausgewertet.


nun, wie steht ihr zu dieser analyse bzw. zu diesem vergleich? erachtet ihr dies als durchaus realistisch? oder spielt eurer meinung nach zuviel utopie darin mit?

lässt sich, anhand solcher studien, eine art präventivverhalten erwarten? oder verschwindet eine solche statistik schnell wieder ohne auswirkungen zu hinterlassen? also eine art "schockmoment" und mehr nicht?


konstruktive meinungen sind erbeten!


melden
Anzeige
rocketfinger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 14:10
anbei noch ein kurzer artikel zur "öffentlichen gesundheit", sowie einer einstufung der probleme und ihrer angestrebten lösung.


probleme

- gesundheitliche unterschiede zwischen arm und reich nehmen zu.

- die zukunft der öffentlichen gesundheit ist äußerst unsicher. während infektionskrankheiten weltweit auf dem rückzug sind, nehmen chronische erkrankungen an bedeutung zu.

viele von ihnen sind auf ungesunde lebensweise zurückzuführen und werden ohne das entschiedene handeln von regierungen und gesundheitsorganisationen nicht zurückgehen.

- eine tödliche pandemie, ein bioterroristischer angriff oder eine umweltkatastrophe könnten schwere krisen auslösen.



pläne zur lösung

- der königsweg zu einer gesunden zukunft ist die prävention. bereits einfache maßnahmen erweisen sich zur vorbeugung gegen viele infektionen und chronische erkrankungen als sehr wirkungsvoll.

- mit gutem datenmaterial und geeigneten analysemethoden lassen sich die prioritäten so setzen, dass sich der grösste nutzen für die grösste zahl an menschen ergibt.

- mit koordinierten aktionsplänen und multiateraler kooperation können regionale lücken in der gesundheitsversorgung geschlossen und die verunreinigung von luft und wasser vermindert werden.

- durch den aufbau einer globalen koordinationsstruktur, die rasch und effektiv auf neue bedrohungen reagiert, lassen sich die katastrophalen folgen von seuchen und naturkatastrophen weit gehend eindämmen.



soviel dazu.

wie seht ihr diese zukunftspläne? auch in verbindung zum oberen beitrag über den "verlust gesunder lebenszeit".

tatsächlich der weg zur lösung? oder nur grosse worte ohne rückgrat?

"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 15:39
Ohje,


Depressionen an zweiter Stelle- das erstaunt mich nicht. Die gehören schon heute zu den weitverbreitetsten Krankheiten! Mit einer Steigerung ist zu rechnen. Das liegt wohl am Zeitgeist.

Die Herzkrankheiten an erster Stelle... Kein Wunder, sowas wird durch Stress begünstigt.

Der 6. Punkt -"Lungenentzündungen"- mag sich mir nicht ganz erschließen...


Aber generell halte ich diese Einschätzung für durchaus realistisch. Im Gegenteil, eigentlich ist sie noch ein wenig zaghaft! Meiner Meinung nach dürfte man auch schon heute auf ganz ähnliche Werte kommen.


Ich denke, man kann teilweise schon vorbeugen. Andererseits- und das merke ich an mir selbst- muß man sich als normaler Arbeitnehmer eben einiges gefallen lassen, und das wird in Zukunft noch wesentlich schlimmer werden. Diese ganze schnellebige, hektische und ungesunde Lebensweise belastet den Menschen.


Vorbeugung ist da natürlich das beste Mittel! Allerdings bemerken viele ihre Krankheiten und Wehwehchen erst dann, wenn es zu spät ist...







Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 15:41
Statistiken - den soll man doch nicht trauen, wenn man sie net selbst gefälscht hat...

Gelten die Daten weltweit oder nur für die USA?



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 16:06
@ Apollyon,

"Der 6. Punkt -"Lungenentzündungen"- mag sich mir nicht ganz erschließen..."

Ist doch ganz logisch, die vielen Allergieen, die sich auf die oberen und unteren Atemwege beziehen haben häufig entzündliche Schleimhäute zur Folge, ausserdem gibt es viele Immunerkrankungen/defekte, die mit einer Entzündung der Bronchien oder Lungenflügel einhergehen, deswegen also der Anstieg, der im Sammelbegriff gesehenen "Lungenentzündugen".

@Topic,

doch ich denke schon, dass die Plätze annähernd dem entsprechen könnten, was auf uns noch zukommen wird, liegt eigendlich schon fast auf der Hand, dass chronisch degenerative Erkrakungen zunehmen werden.

Gruss Sis

Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...


Das weitaus grösste Glück der Menschen ist, dass Gott ihnen die Fähigkeit der Emotionen gab, leider verlernte der Mensch sie im Alltag zu seinem Vorteil im Umgang mit seinem Gegenüber zu nutzen...


melden
rocketfinger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 16:11
Gelten die Daten weltweit oder nur für die USA?


nein, weltweit. sofern ich nichts übersehen habe.


Ich denke, man kann teilweise schon vorbeugen. Andererseits- und das merke ich an mir selbst- muß man sich als normaler Arbeitnehmer eben einiges gefallen lassen, und das wird in Zukunft noch wesentlich schlimmer werden. Diese ganze schnellebige, hektische und ungesunde Lebensweise belastet den Menschen.


welche frage sich mir dahingehend stellt, ist, inwiefern kann man denn eine vorbeugung bewerkstelligen, ohne gleichzeitig einen verlust an beispielweise arbeitspensum?

was wiederum zu weniger geld führt.

dies beziehe ich jetzt erstmal nur auf punkte wie depressionen, herzanfälle etc.

auch den anstieg der verkehrsunfälle von rang 9. auf 3. halte ich für merkwürdig.

würde ich doch denken, dass im verlauf unserer technischen entwicklungen und fortschritte eher ein rückgang zu prognostizieren wäre.

"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 16:54
Weltweit - soso. Das macht die ganze Statistik ja noch viel überflüssiger, denn den Wandel, weg von Infektionskrankheit hin zu Industriekrankheiten, Alterskrankheiten und selbstverschuldete Gesundheitsgefährdung, haben die Industriestaaten ja schon lange hinter sich!

Was ist denn alles vermeidbar, von der Liste da? Vermutlich alles. Ich sach nur:
Rauchen, Saufen, Fressen und Faulenzen.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 17:00
In einer Vorlesung ging es mal ums Thema Diabetes-Epidemie. Der Prof meinte, die meisten Fälle gibt es in Slums und Indianerreservaten, wo dann bis zu 50% die "Alters"diabetes haben. Tja - wenn sonst im Leben nichts geht: Flasche Schnaps, Pommes und Zigaretten gehen immer.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 17:04
welche frage sich mir dahingehend stellt, ist, inwiefern kann man denn eine vorbeugung bewerkstelligen, ohne gleichzeitig einen verlust an beispielweise arbeitspensum?


Genau das ist es ja- es ist fast nicht möglich, und falls doch, muß man sich anderweitig einschränken, da man ja immer Zeit und womöglich auch Geld braucht- gesunde Ernährung ist da so ein Beispiel, oder Stressvorbeugung/ Stressabbau.


Genau deswegen ist die Statistik ja realistisch- weil kaum jemand es schaffen wird, dem vorzubeugen...


@ sisterhyde


Gracias ;)


Liegt eigentlich nahe- die Allergien sind ja innerhalb der letzten 2 Jahrzehnte tatsächlich rasant angestiegen...





Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
rocketfinger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 17:14
Weltweit - soso. Das macht die ganze Statistik ja noch viel überflüssiger, denn den Wandel, weg von Infektionskrankheit hin zu Industriekrankheiten, Alterskrankheiten und selbstverschuldete Gesundheitsgefährdung, haben die Industriestaaten ja schon lange hinter sich!


ob überflüssig oder nicht sei dahingestellt.

mich interessiert im allgemeinen, ob es sich, bezugnehmend auf unsere gesellschaft, bewerkstelligen lässt, eine "prävention" dahingehend durchzusetzen bzw. anzuregen.

aber mit deinen durchaus treffenden beispielen:

Flasche Schnaps, Pommes und Zigaretten gehen immer.


sehe ich da äusserst schwarz.

"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden
Anzeige
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlust gesunder Lebenszeit

26.11.2005 um 18:39
Adipositas = Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Schlaganfall, Depression

Rauchen = Lungenkrebs

Saufen = Speiseröhren- & Pankreaskrebs, Leberentzündung

Faulenzen = Adipositas, Krebs (Vorsorgemangel)


Des weiteren nehmen Allergien immer mehr zu; also Autoimmunkrankheiten allgemein. Das führt zu Entzündungen, die häufig chronisch werden. Wie jeder halbwegs informierte Mediziner weiß, hängen Entzündungen, Herz-Kreislauf und Krebs zusammen.

Man kann also die Krankheitsursachen der Moderne zusammenfassen. Schuld ist der unnatürliche Lebensstil der Menschen, der mit dem Geld kommt. Das ist der Preis für den sogenannten "Spaß". Denn letztlich sind Fressen, Saufen, Rauchen und Faulenzen nur die Befriedigung einer diffusen Lust. Jetzt machen auch die Depressionen in der Liste wieder Sinn....



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Arbeitsplatz139 Beiträge