weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ändern

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Charakter
Seite 1 von 1

Ändern

07.06.2006 um 07:22
Kann ein Mensch sich überhaupt vom Character/Art her ändern? Also ich glaube nicht dasdas so einfach geht und ob es auch überhaupt möglich ist.


melden
Anzeige

Ändern

07.06.2006 um 07:31
Ich bin der meinen ein Mensch kann einen anderen Menschen nicht ändern nur er selbstkann, wenn er will sich ändern!

mfg


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 07:37
Ja, meiner Meinung nach kann man einen Menschen nicht ändern. Er muss schon selbst bereitdazu sein, eine Änderung durch zu laufen.
... was aber eher unbewusst geschieht, wieich wohl aus eigener Erfahrung lernen musste...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 07:52
Hm, ändern, kommt daruf an was man darunter versteht, wie sich ein Mensch ändert. Ist janicht so, dass er seinen Charakter, also seine charakterlichen Grundeigenschaftenabstreifft wie ein Kleidungsstück und mal kurz in was bequemeres schlüpft !

Leben ist Wandel, warum also soll sich von sich aus, wenn er die Notwendigkeit siehtAnsichten, Gesinnung oder Einstellungen revidieren ?

Leben ist ein stetesLernen, vorallem ein sich selber besser kennenlernen, ich denke aber der Kern bleibtschon der selbe. Ist schwer zu umschreiben. Ich denke um sich zu ändern bedarf esDenkanstöse, die einem zeigen wohin man gehen kann, oder wie man sich dem anpassen kann,was einem wichtig ist, also wo man Kompromisse zu schliessen bereit ist.

Manipulieren kann man sich natürlich auch selbst, sowas nennt man dann Motivation.Ein Anderer kann einen auch ändern, durch Einfluss und Abhängigkeitserzeugung, oder durchHypnose.

Zu einer Erkenntniss der Notwendigkeit sich zu ändern, dabei kommt esauf den Verantwortungswert an, den man sich selbst gegenüber entwickelt undentgegenbringt.

Ich weiss nicht, wie heutige Therapeuten über Alt Bordis wiemich urteilen würden, die nicht´s von meiner Vergangenheit wüssten, aber ich denke wennes um Probleme geht, die man mit sich selber hat kommt es immer auf das zu grundeliegendepersönliche empfinden an. Ich hatte damals auch nur wenige denen ich wirklich vertrauthab, ganz zu Anfang war ich ganz alleine.

Ich bin dabei mich zu ändern, aber einvollkommen neuer Mensch werde ich wohl nicht werden, dafür habe ich ein paar meiner altenPersönlichkeitsanteile zu gern.

Änderungen sind nur Möglich wenn dieBereitschaft zur Änderung vorliegt, aber jeder von uns geht seinen Weg mit den Altlasten,ob und wie er/sie sie wahrnimmt kommt auch darauf an wie er/sie lebt, sprich aufwuchs !

Lieben Gruss Sis


melden

Ändern

07.06.2006 um 08:01
Ändern wir uns, oder betrügen wir nur uns selber und andere?


melden
apaika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:12
@Maccabros :)

Ändern wir uns, oder betrügen wir nur uns selber undandere?

Das würde ich nicht so sehen, zumindest nicht, wenn wir dabeiirgendwie immer noch wir selbst bleiben.
Im Laufe seines Lebens ändert man sich,wächst mit den Erfahrungen und dem Wissen, dass heißt aber nicht, dass sich durch dieseÄnderungen die ganze Persönlichkeitsstruktur wandelt.
Ich selber habe auch schoneiniges an mir geändert, und Fehler, die ich hatte und auch selbst eingsehen habe, sindnun zwar nicht vollständig weg, aber es reicht, um mich und andere nicht mehr zuverletzen. Das war ein langer Prozess und ist nicht gerade leicht, aber es ist schön zubemerken, was man selbst bei sich bewirken kann. :)


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:19
Ändern wir uns, oder betrügen wir nur uns selber und andere?

Kann sein,dass man sich zu einem bestimmten Anteil anderen zuliebe ändert. Kann mir gut vorstellen,dass es in manchen Beziehungen so ist.
Manchmal habe ich selbst das Gefühl, als würdeich mich selbst betrügen. Etwa, wenn ich mich verstellt habe...
Aber Verstellen istja nicht gleich zu stellen mit einer dauerhaften Veränderung!

Ja, man wächst mitder Zeit. Mit dem neuen Wissen, teils neuem Umfeld.
Jede Lebensphase verlangt wohlauch bestimmte Erfahrung, fordert bestimmte Charakterzüge mehr oder weniger. Ich denke,die jeweiligen Charakterzüge werden dann ausgeprägter, was vielleicht zu guter Letzt alsVeränderung anerkennt wird (aber eigentlich nur eine Stärkung und keine eigentlicheVeränderung ist).


melden

Ändern

07.06.2006 um 08:27
Zitat von lithium:
"Ja, man wächst mit der Zeit. Mit demneuen Wissen, teils neuem Umfeld.
Jede Lebensphase verlangt wohl auch bestimmteErfahrung, fordert bestimmte Charakterzüge mehr oder weniger. Ich denke, die jeweiligenCharakterzüge werden dann ausgeprägter, was vielleicht zu guter Letzt als Veränderunganerkennt wird (aber eigentlich nur eine Stärkung und keine eigentliche Veränderungist)."


DAS ist der Punkt! Man reift im Laufe seines Lebens...gewinnt an Erfahrungen... prägt gewisse Charakterzüge mehr oder weniger aus... aberverändert sich der Mensch dadurch an sich in seinem Wesen?!? Ich sage nein.

Auseinem Beispiel kann ich sagen... dass sich in meinen Augen ein Mensch in seinem Handeln(seiner Art) nicht wirklich ändern kann... er mag es versuchen... er mag denken dass ersich geändert habe... aber es kommt trotzdem oftmals zu Momenten an denen er in seinaltes Raster zurückfällt und DORT wird ersichtlich dass er sich NICHT veränderthat... dass er sich etwas VORGEMACHT hat... dass er etwas unterdrückt hat...vielleicht wirklich aus dem guten Willen sich zu ändern.

Das habe ich auch beimir selbst nicht nur einmal erlebt...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:30
Noch was, ich für meinen Teil weiss jetzt, dass mich ganz entscheidende Ereignisse meinLeben schon als Kind in gewisser Weise vorbestimmt hatte undteranderem sehr stark wurdeich durch die philosopie der Atroprosophen und meiner Krankengeschichte als Kind geprägt,ich glaub wirklich in mir steckt ein kleiner Menschenfreund mit Hang zur Philosopie,denke einfach von Grundbauplan war meine Geist-Charakter schonimmer ein ruhiges in sichgekehrtes Naturell.

Die selbstbejahenden Eigenschaften dieses Natuerells wurdenfrüher durch Umstände und später durch Menschen geprägt zu denen ich eine gewisseAbhängikeit entwickelt hatte. Ich wollte geliebt werden um jeden Preis und ich wollteFrieden, die Realität sah aber anderst aus, also Augen zu und durch.

Denke ichbin gerade in solch einer Wandlungsphase, oder auch Lernphase die sehrviel freisetzt,gutes wie unschönes...


melden
apaika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:33
@DieSache:

"Denke ich bin gerade in solch einer Wandlungsphase, oder auchLernphase die sehrviel freisetzt, gutes wie unschönes..."


Ich wünschedir viel Kraft und Glück dabei! :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:38
@ Apika,

danke die kann ich brauchen, ebenso wie ne Mütze voll Schlaf,Entrümpelungen materiell wie ideell sind sehr kräftezährend !

Guten MorgenAllmy, Gute Nacht Gemeinde *g*...man liest sich !


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:48
@Hanadeka:
... mit der Zeit werden gewisse Charakterzüge stärker ausgeprägt...

Bin der Meinung, dass sich ein Mensch sehr wohl ändern kann. Man nehme als Beispieldie Sichtweise gewisser Dinge. Eine Veränderung der Sichtweise ist zwar eine relativkleine Veränderung, kann aber auch grosse Auswirkungen haben, je nach Lebensbereich undWichtigkeit.

Weiteres Beispiel: Ich war früher sehr aufgedreht und hab ständigmein Umfeld genervt; war ziemlich kindisch und naiv.
Heute bin ich eher ruhig (zwarinnerlich aufgewühlt, aber ruhig)... Und trotzdem scheint dieses Verhaltensmuster, sicheinfach mal gehen zu lassen und rum zu spinnen, immer wieder durch.


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 08:52
wenn er´s wirklich will und es einsieht das es notwendig ist, denk ich mal schon


melden

Ändern

07.06.2006 um 09:04
@ litihium

Deine Beispiele würde ich aber eher als Reife interpretieren... wieich es schon schrieb... man entwickelt sich in seinem Leben. Es ist logisch dass man alsErwachsener anders ist als als Kind... das ist aber eine Entwicklung die sich ganzautomatisch vollzieht.

Aber in den Zügen bleibt man dennoch der gleicheMensch... finde ich. Man behält die gleiche Art an Humor usw.

Ich bin einfachder Auffassung dass sich ein Mensch nicht von sich aus... bewusst... ändern kann. Das isteinfach meine Erfahrung die ich gemacht habe. Es mag sein das es kurz gut geht aber ausmeinen Erlebnissen... schlägt das auch ganz schnell wieder ins alte Schema zurück.

Aber da kann wie gesagt jeder seine eigene Auffassung zu haben...


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 09:13
@Hanadeka:
Deine Beispiele würde ich aber eher als Reife interpretieren... wieich es schon schrieb... man entwickelt sich in seinem Leben. Es ist logisch dass man alsErwachsener anders ist als als Kind... das ist aber eine Entwicklung die sich ganzautomatisch vollzieht.

Aber in den Zügen bleibt man dennoch der gleicheMensch... finde ich. Man behält die gleiche Art an Humor usw.

Zum erstenAbsatz: Ja, die Beispiele waren eigentlich auch als solches gemeint...

Zumzweiten Absatz: Dito sag ich da nur!!

Ich bin einfach der Auffassung dasssich ein Mensch nicht von sich aus... bewusst... ändern kann. Das ist einfach meineErfahrung die ich gemacht habe. Es mag sein das es kurz gut geht aber aus meinenErlebnissen... schlägt das auch ganz schnell wieder ins alte Schema zurück.

Na ja, ist wirklich Auffassungssache... Man fällt sehr oft ins alte Schema zurück.Aber irgendwo hat sich doch trotzdem irgendeine Änderung gezeigt. Man macht manchmalschliesslich auch Sachen, die nicht einer alten Gewohnheit entspringen, sondern dicheinfach so überkommen...

@lateral: Hast du ein Beispiel?
ist`s dirvielleicht mal so ergangen?! Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen... Ist ja fast so,als müsste man sich selbst zu etwas zwingen, was gar nicht deinem Bilde entspricht.


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 11:53
darüber gibts doch schon einen ewig langen Thread???

Benutz mal die Suchfunktion


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 11:58
Kann ein Mensch sich überhaupt vom Character/Art her ändern? Also ich glaube nicht dasdas so einfach geht und ob es auch überhaupt möglich ist.

Man kann denCharakter eines Menschen nicht grundlegend verändern, er ist wie ein Prägung die sehrsehr früh entstanden ist.

Man kann ansich gewisse Dinge ändern, die Bereitschaftetwas ausdrücklich zu tun oder nicht, aber das würde über kurz oder lang Problemebereiten.


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 12:11
@brainski: hmmm, hab ich auch gedacht...
aber man geht ja davon aus, dass man`szuerst sucht...
Ach, egal.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 12:14
Kann ein Mensch sich überhaupt vom Character/Art her ändern? Also ich glaube nicht dasdas so einfach geht und ob es auch überhaupt möglich ist.

Ich meine, dassjegliche Änderung diesbezüglich grundsätzlich möglich ist, da nichts determiniert ist.Wie einfach das möglich ist oder wie schwierig bis gar nicht möglich, ist wohl eher eineindividuelle Frage.


melden
Anzeige
böhse1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ändern

07.06.2006 um 12:17
was heisst schon ändern? wir wachsen, entwickeln, aber wir bleiben immer das selbe


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden