Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die gefühlte Wahrheit?

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gefühlte Wahrheit?

16.07.2006 um 14:46
Link: www.spiegel.de (extern)



Gefühlte Wahrheit, empfundene Wahrheit, absolute Wahrheit, erpresste Wahrheit-
der Begriff Wahrheit ist so wandelbar, wie das Wetter im April. Über Wahrheitenlässt
sich lachen und streiten, Wahrheiten werden vergessen, werden umgemünzt,stilisiert,
gemalt, geträumt. Das wahre an der Wahrheit ist der Glaube an sie. Wersich nicht traut,
der offensichtlichen Wahrheit Glauben zu schenken, gilt alsSchwächling, als Sonderling,
als "schwarzes" Schaf, als Pessimist, als Zyniker, alsSkeptiker - rudheraus als
negativer Mensch.

Was Wahrheit ist, diese Fragestellt sich uns ein Leben lang.
Für mich ist Wahrheit das einzige "Gefühl", welcheskeinen Widerpart braucht. Die Lüge
hilft der Wahrheit nicht auf die Sprünge.

Um der Wahrheit auf den Grund zu
kommen, muss man viel erlebt haben, muss seineSinne geschärft haben im Leben, muss sich
geirrt haben, muss gelebt haben. Es ist alsokein Wunder, dass dieser Thread hier ein
wenig stiefmütterlich behandelt daher kommt,sind doch 80% der User hier im Alter
zwischen 12 Jahren und höchstens 23. Da hat mannoch nicht viel von der Welt gesehen, hat
noch nicht so viel unterschiedlicheErlebnisse bewerten können und wurde noch nicht so
sehr vom Leben gefordert.

Martin Walser hat ein neues Buch geschrieben. Es geht
darin um einen alten Mann,das Altern an sich, den Wert des Lebens...die Wahrheiten, die
sich im Laufe des Lebensändern. Ich habe ein Interview mit Martin Walser gehört, einige
Rezensionen gelesenund werde mir dieses Werk wohl einmal in seiner Gänze zu Gemüte
führen.

DerProtagonist des Romans ist der 71-jährige Anlageberater Karl von
Kahn. Als er gebetenwird, sich um die Finanzierung einer «Othello»-Verfilmung zu
kümmern, kommt derrationale von Kahn in Kontakt mit der Welt der Kunst und der
Intellektuellen. Er lässtsich auf eine Affäre mit einer 38 Jahre jüngeren Schauspielerin
ein, richtet seine Ehezu Grunde und hat am Ende Erfolg mit dem Film. Das Buch berührt
viele typischeWalser-Themen wie Liebe, Macht, Freundschaft, Erotik, Sexualität, Alter,
das Verlangennach Anerkennung - und eben Geld.

Walser gelingen ungemein
anrührende Bilderdes zwischen größtem späten Lebensglück und größtem Unglück
schwankenden Mannes, wieer sich panisch bemüht, bei der gemeinsamen Nacht im Bett vor
der Schönen seinKrampfaderbein zu verbergen, wie ihn der Schock am nächsten Morgen fast
niederstreckt,als er ihre beiden Gesichter, sein beinah totes und ihrstrahlend-schönes,
nebeneinander im Spiegel sieht. Schließlich verläßt sie ihn, undKarl von Kahn geht
langsam unter.

Martin Walser wagt alles auf diesen letztenSeiten. Er liefert
seinen Helden völlig aus. Es ist ein schmaler Grat, auf dem derAutor wandelt, zwischen
größter Rührung, Mitgefühl und großer Peinlichkeit, die erbeim Leser auslöst.
Altmännerphantasien, ohne jede Scham. Karl von Kahn jedenfallssieht am Ende keine
Menschen mehr. Er sieht nur noch Brüste, Brüste, Brüste. Undscheint dem letzten Glück
ganz nah. Die schönsten Frauen sprechen ihn auf offenerStraße an und sagen: "Ich denke
mit der Fotze an dich." Oder: "Ich hab' noch einenFick gut bei dir." Oder: "Ich freue
mich auf einen Mund voll Schwanz" - und weiter,weiter, immer so weiter. - siehe Link.




Am Ende steht der Tod unddas letzte Hemd hat keine Taschen. Das ist
die einzige unumstössliche Wahrheit(behaupte ich mal ;) ).


Gruß


melden
Anzeige
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gefühlte Wahrheit?

17.07.2006 um 20:28
Gut Ding wollte Weile haben...
Vielen Dank dem großen Wesen, daß wir alleanbeten! ;)
Denn das war wirklich gut geschossen!

zur Story von HeinrichBöll,
Du musst dieses Buch unbedingt lesen - dann bist du der Wahrheit so nahe, dapasst kein Blatt mehr zwischen euch.


Ja, kommt mit auf die Liste. Schön findich ja daß Du auf die Kunst des Interpretierens eingegangen bist, meineserachtens auchder entscheidende Faktor für Wahrheit, aber das hatten wir ja schon. :)

WasWahrheit ist, diese Frage stellt sich uns ein Leben lang.
Für mich ist Wahrheit daseinzige "Gefühl", welches keinen Widerpart braucht. Die Lüge hilft der Wahrheit nicht aufdie Sprünge.

Also das ist schon Poesie, möchte ich meinen :)
Ich hatteja irgendwie auf diese Bestätigung gehofft, aber so gut ausgedrückt liest man daswirklich selten. Ich hoffe Du schreibst schon Bücher? :D
Und bevor ich Deine Aussagejetzt zerrede laß ich sie lieber einfach so stehen, dem hab ich nämlich kaum waszuzufügen. Nur diese Kleinigkeit:

Das wahre an der Wahrheit ist der Glaube ansie. Wer sich nicht traut,
der
gefühlten Wahrheit Glauben zuschenken, ist ein Schwächling, und sonderbar sind deswegen die meißten"verklärten" Schwachmaten.

Nur so als provokatives Statement, Du weißt sicherauch welchem Publikum das gewidtmet is? Und bitte nur im Zusammenhang mit diesem StückProsa "da droben" im Hinterkopf lesen... 8)

Es ist also kein Wunder, dassdieser Thread hier ein wenig stiefmütterlich behandelt daher kommt, sind doch 80% derUser hier im Alter zwischen 12 Jahren und höchstens 23. Da hat man noch nicht viel vonder Welt gesehen, hat
noch nicht so viel unterschiedliche Erlebnisse bewerten könnenund wurde noch nicht so sehr vom Leben gefordert.


Der Gentleman genießt undschweigt ... Warten wirs mal ab, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt unddemzufolge wahrscheinlich auch das blanke Entsetzen... 8)

Am Ende steht derTod und das letzte Hemd hat keine Taschen. Das ist
die einzige unumstösslicheWahrheit (behaupte ich mal ).


Dem kann ich erstmal nur bedenkenloszustimmen, allerdings würde ich behaupten, daß es durchaus weitere Unumstößlichkeitengibt, und wir sie einfach nicht immer erkennen. Vieleicht nur eine Frage der"Meßinstrumente" und/oder des "Feintunings von Wahrnehmung"?

Analoger Grußinkl. digitaler Blumen ;)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gefühlte Wahrheit?

17.07.2006 um 22:41
>>...allerdings würde ich behaupten, daß es durchaus weitere Unumstößlichkeiten gibt, undwir sie einfach nicht immer erkennen. Vieleicht nur eine Frage der "Meßinstrumente"und/oder des "Feintunings von Wahrnehmung"? <<

Ja!

Sicher!

Ausnahmslos! :)


Und nun wäre es an der Zeit, diese anderenUnumstößlichkeiten in Worte zu fassen, sie zu kleiden, ihnen die Schuhe zuzubinden, ihnenein Gesicht zu geben und ihnen beim Leben und Erleben zuzusehen. ;)

Die Blumenhabe ich erhalten. Schöner Strauß!

Danke:)


Gruß


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gefühlte Wahrheit?

23.08.2006 um 23:50
Daß wir untereinander verbunden sind heißt aber doch nicht automatisch, daß wir einsseien, schließlich zählt auch die geistige Entwicklung auf ein Selbst-Bewußtsein ab,welches sich zwar in allem Eingebunden, aber doch als eigenständig wirkende Singularitätversteht.
Was ist für dich denn das "All-Eine"? Ich höre diesen Begriff öfters,empfinde ihn aber als recht schwammig, jedenfalls habe ich noch nie eine Konkretisierungzu hören bekommen... ist Gott damit gemeint? Oder das, was "der heilige Geist" genanntwird?
(Sidhe)

Wer sagt daß diese eigenständigen Singularitäten nicht einengemeinsamen, größeren Körper bildern, der über die "Summe der Teile" hinausgeht?
Undwenn Du schon zwischen Gott und heiligem Geist unterscheidest warum siedelst Du Gott dann"weiter" von Dir entfernt an als den heiligen Geist?!? Ist das nicht mißverstandeneDemut?

warst du nicht der Meinung, daß wir göttliches in uns tragen?

Genau! Schon alleine weil wir seine Schöpfung sind und alles nach seinen kosmischenRhythmen tanzt.

kommt es dann immer von außen und nicht "aus dem Bauch"oder "von Herzen"?
Ich würde sagen, beides.
Denn intuitives Erkennen istgeistiges Erkennen und der Geist ist wiederum an höhere Daseinsebenen angeschlossenwelche sich auf ihn auswirken.
So wirken übrigens auch die geistigen Führungen derMenschen, zumindest vereinfacht ausgedrückt.


melden
hermano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gefühlte Wahrheit?

20.11.2006 um 20:32
Moinsen Analogist!
Ein interessanter Gegenstand, den Du hier ansprichst. Allerdingshabe ich den Eindruck, dass Du zunächst die verwendeten Begriffe definieren solltest, dieUnschärfe unserer Sprache gibt viel Interpretationsspielraum.

Ich fang mal an:
Wahrheit
Gemeint ist nicht die absolute Wahrheit der formalen Logik, sondern dieFrage der Kohärenz von (als existierend vorausgesetzter) äusserer Welt und dem Weltbildeines Individuums. Wahr ist dabei, was Wahr-genommen wird. Wahrnehmung geschieht mitHilfe von Sinnen, die dem Individuum Zugang zur Wirklichkeit eröffnen. Bei einer Gruppevon Individuen können die Wahrnehmungen, und die daraus resultierenden Weltbilder,voneinander Abweichen, Wahrheit im gesellschaftlichen Umfeld ist Produkt eines Konsens.In diesem Sinne sind nicht Wahrheiten absolut oder relativ, sondern Gesellschaften.

gefühlt
Hier sehe ich zwei mögliche Interpretationen:
1. "gefühltes"gedeutet als "sinnliche Wahrnehmung der Wirklichkeit", in dieser Deutung wird der Begriffbeim "gefühlten Wetter" genutzt. Demnach wären, gefühlt = "sinnliche Wahrnehmung derWirlichkeit" und Wahrheit = "sinnliche Wahrnehmung der Wirklichkeit", gleichbedeutend.Das hinteinanderstellen beider Begriffe erzeugt meines Erachtens keine neue Bedeutung,ist so interessant wie die Frage "1 eins?".
2. "gefühltes" gedeutet als emotionales.Emotionen, seelische Zustände eines Individuums, werden von der sinnlichen Wahrnehmungabgegrenzt, eine Wahrnehmung kann durch Emotionen beeinflusst werden und andererseitsEmotionen hervorrufen. Aus dieser Definition ergibt sich, dass eine Wahrheit einesIndividuums von Emotionen beeinflusst sein kann.

Worauf wollte ich eigentlichhinaus? :)
Diese Definitionen sind nur wenige unter Vielen, religiöse Gesellschaftenwerden Wahrheit absolut beschreiben, Wahrheit ist das Wirken Gottes, oder was auch immer,widerstrebende Wahrheiten sind dadurch nicht erlaubt. Deine Frage ist nicht eine, sondernviele Fragen unterschiedlicher Bedeutung. Sie ist auch ein Wortspiel.
Vielleicht istes die Frage nach den Wahrheiten unserer Kultur, welche einer Revolution unterworfen ist.In den letzten Jahrzehnten ist die Bedeutung des Individuums in den Vordergrund gestelltworden, davor war es anderem unterstellt. Die Sicherheit früherer Zeiten, in dem derKonsens über Wahrheit absolutistisch war, und Abweichung mit Zwängen begegnet wurde,verschwindet. Damit wird auch Moral relativiert. Vielleicht verlieren wir uns inFreiheit.

Regiert uns alle das Bauchhirn?
Ich denke unser"Ich" ist ein Konstrukt, erzeugt durch das Zusammenspiel von Hirnzellen, denen wirhilflos ausgesetzt sind - die machen das aus Langeweile, oder auch einfach weil sie eskönnen, die Bauchhirnzellen mischen sich ein, was den Hirnzellen nicht gefällt (is'nämlich IHR Ghetto), aus Rache machen sie uns Lust auf ungesundes Essen, damit der Magendas Bauchhirn drückt. Dann kriegen wir schlechte Laune, denn die Bauchhirnzellen rächensich mit erhöhtem Blutdruck um die Hirnzellen zurück zu drücken.

IstErkenntnis gefühlt und erst in zweiter Linie durchdacht und in Konstruktegebettet?
Erkenntnis ist Denken, das in-Beziehung-setzen von Gegenständendes Weltbildes. Das Weltbild ist eine Abbildung der Welt wie wir sie Wahrnehmen. DieWahrnehmung findet mit Hilfe unserer Sinne unter Einwirkung unserer Emotionen statt,dieser Prozess ist die Konstruktion unseres Weltbildes. Also nein.

Wasbedeutet das für unsere Gesellschaft, was wären logische Konsequenzen?
Wirsind im Arsch :) . Ich meine damit die Relativität der Wahrheit, die Relativität derMoral. Wir werden ein neues Fundament für das gesellschaftliche Zusammenleben findenmüssen, möglichst rigide, um uns Menschentiere vom gegenseitigen Zerfleischen abzuhalten.Dostojewskij hat sich damit beschäftigt, seine Antwort war die Rückkehr zur Religion.

Je länger ich schreibe desto sinnfreier wird das ganze hier, ich hör jetzt auf.
h


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt