weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Versklavung der Menschen

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Freiheit, Denken, Verstand, Versklavung, Sklaven

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 00:59
Ja letzlich ist es auch nur eine definition: einerseits das wir Menschensprachlich
festlegen, dieses Ding mit einem brauenen/weißen Stammund
Grünen/orangenen/brauenen/rotenBlättern ist ein Baum, aber andererseits wird esvom
Verstand gezeigt und da sagst du ganz richtig: woher wissen wir denn das derVerstand uns
einen Baum zeigt?

Eigentlich gar nicht, entweder wir glauben esoder esoterisch
ausgedrück wir können es höchstens in uns slbst durch Gewissheitfeststellen? Oder is
alles eh nur eine Illusion? Und da komme ich zum Punkt wo ichmich frage: was kann denn
in dieser Welt noch als Wahrheit bezeichnet werden wennschon ein Baum uns zweifeln läst?
:)


melden
Anzeige

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 01:00
ja jetzt sind wir hingelangt wo ich hin wollte :D

....alles ist möglch nichtsist wahr...

mein lieblingszitat ^^


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 01:02
Was noch hinzu kommt, ist es ein Baum als solches, selbst wenn es der Wahrheitentspräche, und da ziehe ich es jetzt so salopp ins lächerliche, was wenn da ein Elefantsteht ( Vorsicht, kein Elefant, vom Tier, sondern als Namen sinnbildlich des Baumesersetzend ).

Und das ist es, wir können der Wahrheit nicht habhaft werden,solche uns die Sinne einen Strich spielen können.


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 01:04
Aber rein davon gesehen, ansich ist alles wahr, aber auch unwahr, dehnbar ist es dennochnicht, da es uns entscheiden lässt ob es richtig ist was man sieht oder nicht.

Kurzum, es gibt wohl die Wahrheit, aber wir kennen sie nicht, oder kannst du mirsagen, ob es den Urknall wirklich gab, ob es Gott gibt?

Denke nicht, nurmutmaßen über eine Wahrheit die du als richtig empfindest.

P.S. Da es derRichtigkeit entsprechend nicht wahr ist, sage ich jetzt, ich lege mich schlafen, weil ichmüde bin, liege ich falsch? :D


melden

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 01:05
ja

letzlich könnten wir ja gar keine Wahrheit finden die über diese Sinne geht,weil es ja immer ein "Sinnesstreich" sein könnte! Oder wie du es beschrieben hast (ichnennen es mal) umdefinition. (Sinne= Sehvermögen, riech~,schmeck~,hör~,fühl~,denk~)


melden

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 01:06
nein du liegst richtig! Ich leg mich auch hin!

Danke für de schöne diskussion!und gute nacht :)


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 01:07
Danke ebenfalls, ich denke du bist jemand mit dem ich gut reden kann, schlaf gut, suchedie Wahrheit in dem Traum der Richtigkeit ... ok, es wird blöd, Nacht.


melden

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 04:23
Wenn ich einen Baum sehe, dann steht dort ein Baum, egal wie ich es nenne.
Ich kannden Baum Elefant nennen, oder Küchentasse, oder Spaghettimonster, aber es ist und bleibtdas Konzept "Baum".
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass jemand einen Baum sieht, undjemand anderes eine Laterne (man braucht zumindest 2 Menschen für den Vergleich), da wiralle zwar nicht gleich, aber ÄHNLICH sind. Wir haben ähnliche Gene, und ähnlicheWahrnehmung.
Definitionen sind gut für uns. Ohne Definitionen wäre alles Chaos. Oderbesser: Wesen mit Bewusstsein versuchen, aus dem Chaos eine Ordnung herzustellen.
Dabei ist es unumgehbar, dass jeder seine eigene Meinung und einen eigenen Glaubenhat. Das sollte man auch haben.
Man kann dazulernen, und seine Meinung/Glaubenändern, aber man MUSS einen Glauben haben, um lebensfähig zu sein.
Wenn man alles inFrage stellt und sagt, dass jeder andrs denkt und jeder etwas anderes glaubt, dann istman selbst nichts.
Und Nichts entspricht tot.
Und Konflikte wird es deshalb auchimmer geben, weil wir Individuen sind. Individualität ist etwas Wunderbares, und mitunserem Selbstbewusstsein haben wir Gefühle, nehmen sie wahr, und das ist wunderbar.

Also...es ist zwar gut zu wissen, dass die eigene Meinung nur eine unter Milliardenist, aber es ist nichts wert für die Lebensfähigkeit, jeden Glauben abzulehnen, weil esja auch anders sein könnte.

Das meine ich ja: Man kann lernen und sich vonseinen Erfahrungen überzeugen lassen.


melden

Versklavung der Menschen

27.03.2007 um 08:35
Unwissenheit ist ein Segen?
Na, dann wünsche ich fröhliches Verblöden. Meinen Segenhabt ihr.
Man kann nie genug wissen - und man kann niemals alles wissen. Dafürreichen weder unsere Lebenszeit noch der kleine graue Klumpen zwischen den Ohren aus.
Warum und wieso einen das Wissen überfordern oder versklaven sollte, ist mir nichtganz klar und ich halte es für eine billige Ausrede von Lernunwilligen Schulversagern.

Den Aufstand der Roboter kennt doch schon jeder, der zu Hause ein elektrischesbzw. elektronisches Gerät hat bzw. ein Kraftfahrzeug sein eigen nennt. Der Bayer sprichtdann von Scheißmaschin.


melden
die_lüge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 01:36
@Doors
haha, kann darüber nur lachen :)


melden

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 01:42
"nehmen wir an, dass wir alles wissen."

würden wir alles "wissen", wäre eswunderschön auf der Welt. "Wissen" ist Macht.

"Unwissenheit ist ein Segen?"

Unwissen UND Wissen stufe ich beides nicht positiv ein und bringt nur schlechts -ausmeiner Sicht- hervor.

und versklavt sind wir schon.


melden
perigord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 01:47
die_lüge ...
na ja

du scheinst nicht begriffen zu haben, was wirklich umdich herum geschieht.


melden
die_lüge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 01:49
was denn


melden
die_lüge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 01:57
wie kann man das nur einem atheisten zumuten, er begreife nicht? lächerlich :)


melden

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 02:42
Alles, in das man usn treiben kann, ist die selbstverschuldete Unmündigkeit. Die machtgeht immer vom Volke aus, nur ist das Volk nunmal nicht immer mündig, oder vllt auch nurein zu geringer Teil.


melden

Versklavung der Menschen

31.03.2007 um 04:13
Oh, wir sind alle mündig, wir wissen es nur nicht, oder wollen es nicht sein. Ist allesviel zu schwer und zu anstrengend usw...

"Unwissen" ist ein vermilderndes Wortfür "Dummheit" oder "Blödheit".


melden
Anzeige
die_lüge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Versklavung der Menschen

06.05.2007 um 19:31
hypnotize- system of a down !!!!!!!!!! :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden