Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unterbewusstsein und Vorahnungen

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Unterbewusstsein, Erfahrung, Vorahnungen, Erlebniss
Seite 1 von 1

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 13:06
Hallo,

nachdem ich schon seit mehr als zwei Jahren hier im Forum nur still mitlese (va. im Bereich Grenzwissenschaften, Ägyptologie, EVP und "wissenschaftlich" irgendwie feststellbare Dinge, möchte ich heute mal etwas ganz anderes ansprechen.

Ich will bitte keine esoterischen Antworten hören wie "alles ist durch den Urknall miteinander verbunden" oder "Geist XY auf Ebene Z hat sich durch die Paralleldimension zu dir gebeamt...".
Ich habe zwar mittlerweile akzeptiert, dasses viele Dinge gibt die man nicht so einfach erklären kann aber wenn dann jemand meint etwas GENAU zu wissen, das einfach ein bisschen arg *gaga* klingt bzw. zu detailliert ist.
Es gibt mittlerweile viel zu viele "Hexen" und "Magierinnen". (Womit ich nicht sagen will, dass es KEINE gibt, nur das man sich nicht immer so aufführen sollte als wäre man einer! xD).

Nun denn war nicht böse gemeint, nur möchte ich einfach versuchen die Diskussion auf einem etwas höheren Niveau zu halten.
Also gut:

------------------ ENDE SINNLOSE EINLEITUNG -------------------

Mein Unterbewusstsein schickt mir oft Signale. Damit bin ich nicht allein auf der Welt, das weiss ich. Ich hab auch noch nie gemerkt, wenn jemand bei mir in der Familie gestorben ist oder sowas, sondern einfach das was ich als "normal" beschreiben würde.

Ist schwer zu beschreiben. Im realen Leben passiert mir das eher seltener, aber auch dort habe ich schon unbegründeterweise stark negative oder positive Gefühle gegenüber Fremden "in mir" gemerkt. Und vor einigen Jahren hatte ich noch relativ häufig Deja-Vu's. Nicht das sie mir irgendwas gebracht hätten, genaugenommen war da nur dieses unglaublich intensive Gefühl, das einen durchströmt und die Bilder die in einem drin wieder aufkochen, von eben jener Situation - in der ich gerade bin/war.

Und Kleinigkeiten, die weiss ich manchmal einfach. Die Tür geht jetzt auf, der Kerl fällt jetzt hin etc... Ich bin mir sicher das ich kein Wahnsinnig unglaublich begabter hellsehrerisches supermediales Sternenkind bin, sondern dass die meisten von euch das schonmal erlebt haben.
Ich möchte euch bitten eure Erlebnisse zu schildern und eure Gedanken dazu darzulegen. Wie ihr meint, das solche Sachen wahrgenommen werden können? Wie das möglich ist? Ob das wirklich alles nur auf unbewusst wahrgenommenen Vergleichswerten basiert - wenn der Kerl da vorne SO läuft, MUSS er ja hinfallen.

Ausserdem gibt es noch einen anderen Bereich dieses Unterbewusstseins.
Ich bin ein typisches "Computerkind", d.h. ich hatte bereits in jungen Jahren Kontakt zu den neuen Medien, va. zu Computern und natürlich zu Spielen.
Dementsprechend hatte ich eine Phase in meinem Leben, in der ich wirklich zu 90% in meiner Freizeit nichts anderes gemacht habe.
Vorallem damals hatte ich in Spielen oft das Gefühl, zu wissen, was als nächstes passiert.

Versteht mich jetzt nicht falsch, ich war zwar ganz gut (wenn man den ganzen Tag spielt, erwartet auch keiner was anderes) aber ich war kein wahnsinniger Überflieger.

Ein paar Erlebnisse haben sich bei mir bis heute eingebrannt.

1.) Counter-Strike (Killerspiel *hust*). Ich betrete einen Raum. Habe ein *seltsames* Gefühl. Muss eine bestimmt Tür anschauen. Bekomme das Geühl, das da irgendwer ist, oder grad kommt. DURCH die Tür (Blickdicht, geschlossen).
Als nächstes ziele ich also auf eben diese Tür, und warte was passiert.
Nach zwei oder drei Sekunden, denkt mein Bewusstsein schonwieder "Ach komm was soll der scheiss?" aber mein Unterbewusstsein, bzw. irgendwas in mir sagt mir: Schiess doch einfach mal durch, was soll schon sein?
Ich ziele also einfach AUF die Tür und drücke ab. EINMAL. Und in eben dem Moment des Abdrückens war mir klar, das dieser eine Schuss reichen würde. Das da jetzt jemand *stirbt*.

Ende der Geschichte, hinter der Tür hat tatsächlich jemand gesessen, und er starb durch meinen Kopfschuss durch die Tür. Das wundersame ist: Es war ein BOT bzw. Computergegner, kein Mensch. Ein Mensch hätte mir ja meinetwegen über 100km hinweg seine Gehirnwellen schicken können. Aber ein Bot?
Ausserdem hätte ich ja in der realen Welt irgnedwie durch die Türe "durchsehen" können zu unglaublich das auch gewesen sein mag, aber im Spiel wird wirklich nur DAS dargestellt auf dem Monitor was man sehen soll, der Rest wird nicht *gerendert*. Also ein äusserst komisches Erlebnis. Ausserdem war das anno-dazumal, wo noch keiner auf die Idee gekommen ist andauernd duch Wände etc. zu ballern, wie es ja heutzutage in diesem Spiel alltäglich ist. Das hab ich sonst auch nicht gemacht....

2.) Diablo2 (Rollenspiel) Ich spiele "hardcore" d.h. sollte mein ALter-Ego sein virtuelles Leben aushauchen, ist das Spiel VORBEI. Alles was bis dahin *erspielt* war stirbt mit dem Character. Ich bin relativ weit in diesem Spiel, alles läuft bestens.
Meine Mutter schreit von unten irgendwas hoch.
Ich hörs, aber es stört mich nicht, nach 5 mal rufen hab ich dann gecheckt das ich "verdammt nochmal runterkommen soll und die Batterien hier anschauen, was damit ist, warum die in meiner Hose sind etc" (<--- ^^ ja, denkt euch nur euren Teil).
Jedenfalls drücke ich also auf ESC sprich "Pause" und gehe runter. Als ich dann unten stehe, höre ich ganz deutlich und laut das Sterbegeräusch meines Charakters, mir fällt ein, dass es ja online war d.h. es gibt kein "pause", da noch andere Menschen mitspielen, und wenn bei denen immer Pause wäre wenn jemand aufs Klo muss wärs doch auf dauer nervig, ich renne hoch, sehe meinen Charakter EBEN GERADE sterben und bemerke den Fehler den ich wirklich gemacht habe.
Auch seltsam, zumal der PC wirklich ziemlich leise war und das immerhin 3 Stockwerke unterschied warn (und der Charakter ja noch lebte).

Auch sonst habe ich ein sehr gutes "Gefühl" wer wo rum läuft oder wie sich jmd verhält, was z.T. sicherlich durch die jahrelange Erfahrung kommt, aber manchmal ist es schon unheimlich... Auch fing ich damals ab und an zu schiessen an, obwohl ich noch niemanden sah und es ist mir quasi JEDESMAL dann jemand in den Schuss gelaufen. Wenn man "eingespielt" ist und das Unterbewusstsein gemeinsam mit den Reflexen den Spielfluss beherrschen und sich die eigentlichen bewussten Gedanken auf das Gespräch mit dem Kumpel/Mitspieler beschränken, so spiele ich auch meist am besten.


Das war jetzt alles recht wirr, aber ich würde trotzdem gerne eure Meinung dazu mal hören.


melden
Anzeige

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 15:09
Also das mit dem Diablo Szenario finde ich etwas weit hergeholt- wenn man gute Ohren hat, kann man es gehört haben. Davon abgesehen hat dein Unterbewusstsein vermutlich schlichtweg realisiert, dass dies (keine Pause-Tod des Charakters) höchstwahrscheinlich passieren wird, was du zuerst ja vergessen hattest, und dir daher die Signale gegeben.

Zum anderen kann ich nur sagen, ich habe mal eine Doku zum Thema Deja-Vu gesehen und da wurde gesagt, dass bei einem Deja-Vu das Gehirn schneller arbeitet als die Augen. D. h. du siehst/erlebst etwas, denkst du hast es schonmal gesehen/erlebt, aber nur weil dein Gehirn die Informationen bereits verarbeitet hat bevor die Augen sie "verarbeiten" konnten. Ich hab das jetzt ech blöd erklärt- aber die Doku war schon interessant und logisch :)

Doch ich denke, das würde auch auf dein CS Erlebnis passen.

Ansonsten gibt es nur eines, was ich dazu sagen könnte: Intuition, ne ziemlich gute.


melden

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 15:37
Das mit dem CS-Spielen ist ganz normales Verhalten. Das hat nichts mit vorrauschauen können zu tun oder sonst was. Gewohnheit ist das. Wie du sagst, du spielst es fter, du weisst, wo sich die Gegner gerne aufhalten. Prediction-Shoot :D


melden
anti_illu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 18:16
Bei mir ist es zum Teil so das ich mich Gefühlsmäßig in eine Person Hineinversetzen kann! Klingt irgenswie Blöd ist aber echt Tatsache (Meistens immer nur abends)!
Irgendwie merke ich dann irgendwie wie sich derjenige Fühlt, manchmal hab ich dann richtig Angst. Eine Gewohnheit gibt`s da denke ich nicht!


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 18:35
Sowas hab ich auch, wenn auch nur in etwas anderer Form! Sowas ist völlig normal...


melden

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 18:55
@anti_illu

Das ist doch ganz normal. Jeder sollte sich in einen anderen Menschen so hineinversetzen können.... Das nennt man Einfühlungsvermögen....


melden

Unterbewusstsein und Vorahnungen

08.01.2008 um 19:39
Ich hatte einen Traum in dem ich den Namen Ingo rief, als ich wach wurde dachte ich was für einen Mist ich da geträumt habe. Und dachte einen Ingo gibt es nicht in meinem Bekanntekreis also vergess es! Eine Woche später bekam ich Besuch von einem Freund der brachte seinen Kumpel mit und ich glaubte es kaum, aber dieser Kumpel hieß tatsächlich Ingo. Warum wieso das so war kann ich heute noch nicht erklären.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Agent Orange8 Beiträge