Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

09.02.2015 um 13:53
@kleinundgrün
Ist die Entwicklung seit ein paar Jahren nicht genau umgekehrt?


melden
Anzeige
ilija
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

09.02.2015 um 13:54
@kleinundgrün
Wo soll dies der Fall sein? In den USA brauchen die Menschen mittlerweile 3 Jobs um über die Runden zu kommen. Über die 50 Millionen Menschen die Essensmarken kassieren müssen wir erst gar nicht anfangen zu reden. In Deutschland und Europa wird es in naher Zukunft auch nicht anders aussehen. 2 Jobs sind hier schon oft die Regel.


melden

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

09.02.2015 um 13:59
babykecks schrieb:Ist die Entwicklung seit ein paar Jahren nicht genau umgekehrt?
Na, es wird immer Schwankungen geben. Aber der Trend ist doch recht deutlich, was Lebensqualität, Kaufkraft, Arbeitszeiten, Arbeitssicherheit etc. anbelangt.
ilija schrieb:Wo soll dies der Fall sein? In den USA brauchen die Menschen mittlerweile 3 Jobs um über die Runden zu kommen.
Komisch. Die, die ich kenne haben (bis auf einen) nur einen Job.
2 Jobs sind schon oft die Regel.
Die Regel? Und wenn es so ist, liegt die Gesamtarbeitszeit über einem Einzeljob?
Und wenn ja, sind es mehr Menschen, als vor 50 Jahren? Und waren damals die Ansprüche kleiner, was ein "angenehmes" Leben an geht?

edit:
http://finanzwertig.de/kaufkraft-vergleich-frueher-war-mitnichten-alles-billiger-95


melden

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

09.02.2015 um 14:02
@ilija
Was kennst Du für Leute? Die Abgabenlast und Steuern sind ein Witz im Vergleich zu uns. Klar wenn man krank wird oder zum Zahnarzt muss ohne Krankenversicherung wird es teuer.


melden
ilija
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

09.02.2015 um 14:06
@babykecks
Also ich kenne zahlreiche Menschen die ohne Zweitjob an der Armutsgrenze leben würden.
Wenn schon fast oder mehr als 50% für die Wohnung draufgehen, dann hat man nicht mehr viel zu leben. Und das ein Staat oft etwas dazusteuern muss, z.B Kindergeld halte ich für eine Fehlentwicklung.
Ich präferiere ein liberales US Model wo jeder für sich selbst verantwortlich ist(ausgenommen behinderte, Schwerkranke oder Menschen die nicht für sich selbst sorgen können), aber mit dem Hintergrund das es auch für jeden eine Arbeit gibt die gut bezahlt wird. Dies fehlt z.B in den USA und in Deutschland z.B muss man diese Umstände subventionieren.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachhaltige Güter & Konzerne oder auch nicht.

09.02.2015 um 16:21
@ilija
ilija schrieb:Also lassen wir uns Erpressen? Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun, sondern es erinnert vielmehr an ein Drohungen mit diktatorischen Zügen.
Doch das ist durchaus Demokratisch. Wen du in Land A 2000 Euro verdienen würdest und in Land B nur 800 Euro...

Bei sonst gleichen kosten, wo würdest du wohnen?

Private Firmen sind nun mal kein staatliches eigentum.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Keine WM 2006 ?75 Beiträge