Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War Thomas Hobbes konservativ?

9 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Philosophie, Konservativ ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

War Thomas Hobbes konservativ?

08.03.2017 um 00:53
Hallo, 

Würdet ihr Thomas Hobbes als konservativ bezeichnen, bzw. ist es legitim ihn als einen solchen zu bezeichnen?

Immerhin hat er ja mit der Idee des Gesellschaftsvertrags den Absolutismus gerechtfertigt, der zu seiner Zeit, das "Alte und Bewährte" darstellte. Er räumte damit den Herrschern uneingeschränkte Macht ein und begründete dies mit der "wilden" Natur des Menschen. 

Könnte man dies nicht als konservativ bezeichnen, was meint ihr? 


melden

War Thomas Hobbes konservativ?

08.03.2017 um 02:42
Also im 'Gesellschaftsvertrag' sehe ich nicht, dass der Souverän immer ein Alleinherrscher sein muss ...

In unserer Demokratie ist der Souverän z.B. dreigeteilt in Regierung, Parlament und Justiz ... An die geben wir einen Teil unserer Persönlichkeitsrechte ab ...

Natürlich konnte man sich damals nicht dafür aussprechen, den König zu stürzen, aber er gehört zu den Antreibern der Aufklärung, weshalb ich ihn für damalige Verhältnisse nicht als konservativ bezeichnen würde ... Konservativ heißt ja, dass man die bestehenden Strukturen behalten will und er wollte einiges ändern ...


melden

War Thomas Hobbes konservativ?

08.03.2017 um 15:40
Hobbes würde ich sogar als zutiefst autoritär bezeichnen.  Unter seinem vollkommen ahistorischen Menschenbild leiden wir heute noch. Dieses fiel leider sogar hinter das von Platon zurück.


1x zitiertmelden

War Thomas Hobbes konservativ?

08.03.2017 um 21:45
@Issomad
Hm, habe ja nichts von Alleinherrschaft gesagt, darum geht es ja auch nicht. Der Konservatismus kam mit der Aufklärung, da er sich als Gegenpol zum Liberalismus und zum Sozialismus gebildet hat. Während die Liberalen eine Demokratie, eine Republik oder mehr Freiheit vom Staat wollten, bestrebten Sozialisten eine neue Wirtschaftsordnung. In diesem Sinne ist das Bestreben einer absolutistischen Ordnung schon konservativ, oder nicht? Königshäuser etc. waren ja damals "das Bewährte". Was wollte er denn so radikal ändern? 

Natürlich hat Hobbes einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung geleistet. Allerdings nur aufgrund seiner Idee des Gesellschaftsvertrags, die von anderen Denkern dann anders interpretiert wurden und nicht den Absolutismus gerechtfertigt haben. 

@paranomal
Autoritär und konservativ schließen sich ja nicht aus. 


1x zitiertmelden

War Thomas Hobbes konservativ?

09.03.2017 um 14:04
Zitat von DerErhabeneDerErhabene schrieb:Autoritär und konservativ schließen sich ja nicht aus.
Ne, das war damit auch nicht gemeint.


melden

War Thomas Hobbes konservativ?

09.03.2017 um 14:48
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Hobbes würde ich sogar als zutiefst autoritär bezeichnen.  Unter seinem vollkommen ahistorischen Menschenbild leiden wir heute noch. Dieses fiel leider sogar hinter das von Platon zurück.
Autoritär, ist nicht äquivalent zu Konservertiv.

Sein Menschenbild ist durchaus Realistisch, vor allem aus der Sicht des Zeitgeistes hinaus.


1x zitiertmelden

War Thomas Hobbes konservativ?

09.03.2017 um 17:24
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Autoritär, ist nicht äquivalent zu Konservertiv.
Das habe ich bereits erläutert.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sein Menschenbild ist durchaus Realistisch, vor allem aus der Sicht des Zeitgeistes hinaus.
Nur war sein Menschenbild ohne jeden historischen Bezug, sondern rein anthropologisch. Er hat denselben Fehler gemacht, wie alle anderen Denker, die versucht haben, aus einer spezifischen historischen Situation heraus ein Gattungswesen des Menschen zu beschreiben.


1x zitiertmelden

War Thomas Hobbes konservativ?

09.03.2017 um 18:58
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Nur war sein Menschenbild ohne jeden historischen Bezug, sondern rein anthropologisch.
Wofür ein Historischen Bezug suchen. Es geht ja eben um den Menschen in sener "Natur" also anthropologisch.

Der Streitpunkt ist eher was man alles unter "Souverän" verstehen kann. Das muss nicht zwingend ein Alleinherrscher sein.
Zitat von paranomalparanomal schrieb:die versucht haben, aus einer spezifischen historischen Situation heraus ein Gattungswesen des Menschen zu beschreiben.
Nun wie erwähnt was hatte er für Mittel.  Nach Heutigen Erkenntnissen kann man das anders betrachten.

Man findet sein Erkenntnisse überall auf der Welt wieder.


1x zitiertmelden

War Thomas Hobbes konservativ?

11.03.2017 um 01:56
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun wie erwähnt was hatte er für Mittel.  Nach Heutigen Erkenntnissen kann man das anders betrachten.

Man findet sein Erkenntnisse überall auf der Welt wieder.
Ja die findet man überall da wo die Umstände entsprechend sind. In der Antike hatte auch das Menschenbild der Athener sicher eine Relevanz. Von einem höheren Erkenntnisstand aus betrachtet, ist dies jedoch nur eine Momentaufnahme und kein zeitloses "Wesen des Menschen". Nach Hobbes hätten sich komplexe Gesellschaften nie entwickeln können.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der Streitpunkt ist eher was man alles unter "Souverän" verstehen kann. Das muss nicht zwingend ein Alleinherrscher sein.
Muss es nicht, wäre es nach seinem Verständnis aber. Wie gesagt, ich halte bereits die Grundlage für seine Annahmen für falsch.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Politische Ideologie
Politik, 225 Beiträge, am 06.04.2013 von brucelee
krijgsdans am 31.07.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
225
am 06.04.2013 »
Politik: Sind die politisch sog. Konservativen in Wirklichkeit die Modernen?
Politik, 21 Beiträge, am 20.02.2011 von ASW
cpt.kirk am 19.02.2011, Seite: 1 2
21
am 20.02.2011 »
von ASW
Politik: Politiker fordert Gesetz gegen Miniröcke
Politik, 229 Beiträge, am 19.02.2009 von metz.ger
dorfpfarrer am 17.05.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
229
am 19.02.2009 »
Politik: Konservatives Engagement
Politik, 12 Beiträge, am 24.06.2009 von Gabrieldecloudo
metz.ger am 23.06.2009
12
am 24.06.2009 »
Politik: Bündnis 90/Die Grünen
Politik, 30.061 Beiträge, gestern um 13:29 von gewitter32
ElCativo am 13.06.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 1522 1523 1524 1525
30.061
gestern um 13:29 »