Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

300 Beiträge, Schlüsselwörter: Terror, London

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 01:31
Fraglich ob er die Tat überhaupt begangen hat. Kann einem nur Leid tun.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 01:33
Niemanden schrieb:Fraglich ob er die Tat überhaupt begangen hat.
Hä?
Niemanden schrieb:Kann einem nur Leid tun.
Wer? Der Täter oder die Tat?


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 06:03
Realo schrieb:Gefloppte Muslim-Demo
Hab ich auch gerade gelesen. Finde den Artikel ganz zutreffend.


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 08:54
Realo schrieb:Gefloppte Muslim-Demo
Es wäre halt schön gewesen da mal von offiziellen Stellen ein Zeichen zu sehen. Aber die komplette Verweigerung der Ditib spricht leider mal wieder Bände.
Also ich bin ja Atheist, aber ich stelle mir jetzt mal vor ich gehöre einer Religion an und dann gibt es einen Haufen von Bastarden die im Namen der selben Religion Terroranschläge verüben.
Und das nicht am anderen Ende der Welt, sondern vor meiner Haustür. Da würde ich vermutlich auch handeln und deutliche Zeichen setzen wollen, dass wir friedlichen die Religion representieren und nicht die nackten Wilden.
Darum fand ich auch schön, dass sich da durchaus namhafte Personen zusammengeschlossen haben um ein Zeichen zu setzen.

Abdel-Samad hat das mal schön gesagt. Als die Mohammed Karikaturen veröffentlicht wurden hat die halbe Muslimische Welt gebrannt, Menschen wurden ermordet, einige stehen noch heute unter Personenschutz. Millionen gingen auf die Straße.
Heute werden unter der Flagge von Mohammed echte Bomben geworfen, echten Menschen enthauptet. Warum wird das nicht viel mehr als Beleidigung des Propheten angesehen als so eine scheiß Zeichnung?


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 12:54
Deep_Throat_V2 schrieb:Es wäre halt schön gewesen da mal von offiziellen Stellen ein Zeichen zu sehen. Aber die komplette Verweigerung der Ditib spricht leider mal wieder Bände.
Also ich bin ja Atheist, aber ich stelle mir jetzt mal vor ich gehöre einer Religion an und dann gibt es einen Haufen von Bastarden die im Namen der selben Religion Terroranschläge verüben.
Vielleicht hast du es noch nicht durchschaut, aber ...

... die DITIB spricht nicht für den Islam schlechthin, sondern für Erdogans religiös-politische Meinung.
Ich nehme mal an, dass man ein entsprechendes Zeichen aus Ankara bekommen hat, dass man nicht mit den 'Faschisten' und 'Terroristenunterstützern' marschieren soll ...

Deshalb wird es auch nie eine große Demonstration gegen Gewalt oder Terrorismus geben, sondern jede islamische Gruppierung wird nur sein eigenes Ding machen. Deshalb kommt man nicht über Kleindemonstrationen hinaus.

10 Tage waren da auch einfach zu wenig zum organisieren. Da muss man wochenlang die muslimischen Menschen überreden, zusammen auf die Straße zu gehen ... Dazu sind die Organisationen sich gegeneinander zu argwöhnisch und teilweise feindlich gesinnt ...

Als die Mohammed-Karikaturen herauskamen, gingen hierzulande übrigens auch nicht viele Leute auf die Straße ... Ein paar Tausend waren es, das ist verhältnismäßig wenig zur Zahl der Muslime in Deutschland und Mitteleuropa ...


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 13:15
Issomad schrieb:... die DITIB spricht nicht für den Islam schlechthin
Kannst du mir kurz zeigen wo ich das behauptet habe?
Issomad schrieb:10 Tage waren da auch einfach zu wenig zum organisieren.
Ja, das sehe ich auch so.
Issomad schrieb:Als die Mohammed-Karikaturen herauskamen, gingen hierzulande übrigens auch nicht viele Leute auf die Straße ... Ein paar Tausend waren es, das ist verhältnismäßig wenig zur Zahl der Muslime in Deutschland und Mitteleuropa ...
Aber leider mehr als gegen den IS auf die Straße gehen. Mich verwundert das schon.


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

20.06.2017 um 15:16
Der Täter des Anschlags auf die Moslems ist identifiziert....
Nach der Attacke auf Muslime vor einer Moschee in London ist der Täter nach übereinstimmenden Medienberichten identifiziert. Es handelt sich demnach um den 47-jährigen Darren O. aus Cardiff. Der vierfache Familienvater soll nach Angaben seiner Mutter unter psychischen Problemen gelitten haben. Scotland Yard wollte dies nicht kommentieren.
In einer Stellungnahme der Familie sagte ein Neffe: "Er ist offenbar einfach verrückt." Einige Nachbarn bezeichneten ihn als freundlichen Familienvater, anderen Schilderungen zufolge lebte er zuletzt getrennt von seiner Familie in einem Zelt. Nach einem Bericht des "Telegraph" soll sich der Mann seit einigen Wochen zunehmend negativ über Muslime geäußert haben. So habe er einen zwölfjährigen Asiaten aus der Nachbarschaft beleidigt und sei am Tag vor der Attacke wegen ausländerfeindlicher Äußerungen aus einer Kneipe geflogen. "Er ist laut und aggressiv", zitierte die Zeitung einen Besucher des Pubs in Cardiff, der Hauptstadt von Wales.

Londons Bürgermeister Sadiq Khan setzte in der Nacht zum Dienstag beim abendlichen Fastenbrechen mit Muslimen ein demonstratives Zeichen gegen Hass und Gewalt. "London steht weiterhin zusammen", schrieb Khan nach dem Treffen mit Mitgliedern der betroffenen Moschee-Gemeinde auf Twitter. Es habe ihn bewegt, wie Londoner unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Herkunft zusammengekommen seien, "um geeint zu stehen gegen jene, die uns spalten wollen". Auf Fotos war Khan zusammen mit dem Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn und Mitgliedern der muslimischen Gemeinde beim Iftar zu sehen - dem festlichen Fastenbrechen. Die Moschee liegt in Corbyns Wahlkreis.
http://www.n-tv.de/politik/Taeter-von-London-ist-Vater-aus-Cardiff-article19898237.html


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

23.06.2017 um 20:02
Und jetzt wurde Anklage wegen Terroranschlags erhoben.....
Nach dem Lieferwagen-Anschlag auf Muslime nahe einer Moschee in London ist der mutmaßliche Attentäter wegen Mordes mit terroristischem Hintergrund angeklagt worden. Der 47-Jährige Darren Osborne erschien zu einer ersten Anhörung vor einem Londoner Gericht. Ihm wird zudem versuchter Mord vorgeworfen. Osborne kam in weißem T-Shirt und grauer Jogginghose vor dem Richter des Tribunals von Westminster. Im Gesicht hatte er offenbar Verletzungen. Bei der ersten Anhörung bestätigte Osborne lediglich seinen Namen und sein Alter und gab an, dass er keinen festen Wohnsitz habe.

Die Staatsanwaltschaft kündigte an, sie werde argumentieren, dass Osborne "von extremen politischen Ansichten und einem persönlichen Hass auf Muslime" angetrieben worden sei. Sein Ziel sei es gewesen, "so viele Menschen wie möglich zu töten, zu verstümmeln und in Panik zu versetzen". Nach der Anhörung blieb Osborne in Untersuchungshaft. Die Vorverhandlung soll am Dienstag vor dem Old-Bailey-Strafgericht beginnen.
http://www.n-tv.de/politik/Terror-Anklage-gegen-Lieferwagenfahrer-article19904481.html


melden

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

01.07.2017 um 13:11
Die Betonblöcke scheinen zu halten ...

In Paris versuchte ein Armenier mit dem PKW die Sicherheitssperren vor einer Moschee zu durchbrechen ... und scheitert ...
http://www.focus.de/politik/festnahme-in-frankreich-mann-rammt-mit-auto-absperrungen-vor-pariser-moschee_id_7300520.html

Überall Idioten ...


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

01.07.2017 um 15:53
Der Undemokrat Erdogan vermittelt seinen Landsleuten jenen Stolz, der ihnen in Deutschland verwehrt bleibt.
man möchte Herrn Augstein fast fragen, ob wir den hier lebenden TürkInnen und Türkeistämmigen eine ordentliche Portion "deutschen Nationalismus' " schuldig geblieben sind, damit sie zB stolz auf Detuschland sein können.

aber nach Augstein ist wohl nur islamisch-türkischer Nationalismus gut, denn er macht Türken stolz - und wir verwehren ihnen ihren Stolz :(...

vielleicht hat Herr A. aber nicht bedacht, dass man in Deutschland in die rechte Ecke gehört wenn man bekennt" ich bin stolz, Deutsche/r zu sein"


melden
Hansi5000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terroranschlag in London am 3. Juni 2017

10.08.2017 um 14:09
@lawine
Das sind dann die ottomanischen Neonazis mit Glatze und Schnauzer 😀


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt