Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

9 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Wahl, Präsident + 1 weitere
Seite 1 von 1
melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 01:38
wenn das stimmt ist es der hammer....

war aber nicht anders zu erwarten.......

welcome in dallastown....


melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 01:53
sagte kerry nicht etwas in der art die wahl nicht durch gerichtliche verfahren entscheiden zu wollen....

alles schauspiel (wahlschnickschnack), würd ich sagen.

Was man nicht weiss wird mit Glaube ausgefüllt.
Was weiss man schon...Wer keine neuen Erfahrungen mehr macht stagniert. Wer Erfahrungen aus 2. Hand übernimmt, konsumiert. (Reinhold Messner)



melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 01:58
nicht das es mich wirklich wundern würde, aber schockieren tut es mich jedes mal aufs neue!


from now on I will behave... but in the back of my mind I will be enslaved!



melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 09:49
Link: www.allmystery.de (extern)

Hier noch n Link wie das mit den Voting-Maschinen war:

http://www.allmystery.de/system/forum/data/uh7952.shtml

wma Datei einfach abspielen *g*


Die Intelligenz auf der Welt ist eine Konstante, die Weltbevölkerung wächst.
--= The Master of Fönadepten =--


melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 11:22
oh welch überraschung!

Und nun?

Liebe die Wahrheit. Achte die Weisheit.


melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 11:40
@Auweia

Endgeil !! :)















NICHTS lebt ewig !


melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 11:41
Würde mich eigentlich nicht verwundern.
Wir haben doch sowieso nix davon, auch wenn wir rumkreischen bis zum get-no. Wir mussten bisher immer damit leben, was uns von der anderen Seite des grossen Teiches vorgesetzt wurde.
Solange wie in den USA selber diesbzgl. von innen heraus nix passiert und das Volk reagiert, solange müssen wir uns damit abfinden.
Und seien wir mal ehrlich, ob Bush oder Kerry, an der Praxis und den Prinzipien, aussen- und innenpolitisch in den USA hätte sich nicht wirklich viel geändert. Denn beide sind nur Marionetten des Systems, der eine militanter Texascowboy und der andere superreicher Wirtschaftsboss, welche zwar unterschiedliche Ansichten und Wählerklientels bedienen, aber im Endeffekt dasgleiche Ergebnis liefern. Der eine früher und vllt. plumper, der andere später und vllt. subtiler.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Neuigkeiten zum US-Wahldebakel

10.11.2004 um 17:49
Der eigentliche und beängstigende Punkt an der Sache ist meiner Ansicht nach, dass hier Dinge geschehen, für die niemand wirklich zur Rechenschaft gezogen wird...



Fakt ist doch, dass die vereinigten Staaten von Leuten der Wirtschafts-/Machtelite regiert werden, in Symbiose mit den Superreichen und -Mächtigen.

Diese Gruppe von Menschen versucht nun kontinuierlich ihr (mehr oder weniger)demokratisches und liberale Systeme zu unterminieren oder auszuschalten.
Nutzbar macht sie sich dabei Gelerntes aus Diktaturen wie dem 3. Reich, mit finanzen vollgepumpte "Think-Tanks", einer technisch überlegenen Kriegsmaschinerie und zahlreiche Verbindungen zu Reichen und Mächtigen.

Als Fundament wird der Kampf gegen den Terrorismus genutzt, eingeleitet durch die Anschläge des elften Septembers und durch geschickte Propaganda und Manipulation fortgesetzt. Ein einfach zu indentifizierender Feind der hinter jeder Ecke mit Giftgas oder Bombengürtel lauern könnte, eine allgegenwärtige Bedrohung.

Nun ist es ein Leichtes Gesetzte in Kraft treten zu lassen, welche die Bürger- und Menschenrechte stark beschneiden...Nahezu totale Überwachung ermöglichen.
"Staatsfeinde" können ohne Probleme beschattet und unbegründet in Gewahrsam genommen werden (bis zu 15 Tagen). Informationen über diese Aktionen müssen nicht veröffentlicht werden und können im geheimen stattfinden; Hausdurchsuchungen sind jederzeit und unbegründet möglich...etc...

Die Medien sind größtenteils taub, ängstlich oder gleichgeschaltet.
Wenn etwas aufgedeckt wird, ist es meist schon zu spät.
FOX macht aus Krieg Entertainment und geht auch sonst mit der Regierung völlig konform.
Lediglich die Zeitungen erlauben sich ab und an Kritik, nur wird diese von sowieso schon erhellten Köpfen gelesen.

Auch in puncto Religion werden alle strategischen und propagandistischen Register gezogen. Einem Präsidenten, der sich von Gott auserwählt sieht, traut sich kaum einer zu widersprechen. Und über Gott und die Regierung spricht man sowieso nicht gerne...

Eine manipulierte Wahl passt hier also prima in's Schema. "4 more years" in Richtung "neuer Weltordnung"...




Zusammengefasst...
...haben wir also ein Land, in dem die Regierung (2x!!!) unter sehr fragwürdigen Umständen an die Macht gekommen ist,
dessen Regierungskaste aufs Engste mit Wirtschaft und Industrie verflochten ist,
dessen Staatsoberhaupt sein Handeln mit fundamentalistischen, religiösen Phrasen rechtfertigt,
dass sehr wahrscheinlich terroristische Anschläge aus politischen und wirtschaftlichen Interessen geschehen lässt, vielleicht sogar arrangiert,
dass langsam eine totalitäre Überwachung aufbaut
dass entgegen der UN-Charta unprovozierte Angriffskriege aus vitalen Interessen führt
und das obendrein im Besitz von Massenvernichtungswaffen ist?

Ehrlich gesagt bereitet mir das Sorgen.
Noch mehr Sorgen macht mir allerdings die Tatsache, dass all das auf relativ geringen beziehungsweise nicht fruchtenden Widerstand gestossen ist.

Und nun versucht eben diese Gruppe von Menschen herauszufinden, was man sich alles erlauben kann - und zieht das dann auch kompromisslos durch.
Hier handelt es sich zweifelsohne um eine Plutokratie mit starker Tendenz Richtung Diktatur (=auf unbeschränkte Vollmacht einer Person od. Gruppe gegründete Herrschaft in einem Staat).

Letztlich geht es hier nur um die Sicherung und Vermehrung von Macht und Geld. Ohne einen Bewusstseinswandel wird sich da auch nicht viel ändern.
Häufig habe ich den Eindruck, dass irgenwie fast alle Menschen schlafen oder im Dämmerzustand sind...

Also, Obacht geben - länger Leben !





(Ich denke mal, dass alles hier ist für Viele nix Neues, nur wollte ich es gerne noch einmal zusammenfassen. Man kann es ja auch nicht oft genug sagen!)



- Ich selbst bin mir das größte Rätsel -


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Präsidentschaftswahl in den USA 2020
Politik, 1.006 Beiträge, am 21.10.2020 von Balumpa
Johnny_T am 17.01.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 50 51 52 53
1.006
am 21.10.2020 »
Politik: Kanye West for President?
Politik, 146 Beiträge, am 24.07.2020 von Ciela
DerVorleser am 01.09.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
146
am 24.07.2020 »
von Ciela
Politik: Donald Trump: 45. Präsident der USA
Politik, 31.805 Beiträge, vor 13 Minuten von Larry08
neptuna am 21.08.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 1618 1619 1620 1621
31.805
vor 13 Minuten »
Politik: US-Bundesstaat Texas droht Wahlbeobachtern
Politik, 71 Beiträge, am 02.01.2013 von Bernddasbrot
nurunalanur am 25.10.2012, Seite: 1 2 3 4
71
am 02.01.2013 »
Politik: Bringt uns Ron Paul die Revolution?
Politik, 345 Beiträge, am 08.09.2013 von collectivist
megatron am 10.12.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
345
am 08.09.2013 »