Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

1.014 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Evolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

02.11.2021 um 19:26
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Atheismus als (Ersatz)Religion
Richtig. Neben zB atheistischen Buddhisten. Es gibt auch theistische Buddhisten, denen sind aber die Götter egal und auch die Götter sind dem Samsara unterworfen.

By the way: In den USA ist die The Satanic Temple als Kirche anerkannt:
A satanic group has announced they have been granted recognition as a church by the Internal Revenue Service.

In a statement published Thursday, the Massachusetts-based Satanic Temple said that they have received notice from the IRS and that the decision would grant the organization equal legal footing with other religious groups.
https://www.catholicvoice.org.au/satanic-temple-recognised-as-a-church-by-americas-irs/


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

02.11.2021 um 20:03
Zitat von KybelaKybela schrieb:Hat nicht zwingend etwas mit Atheismus zu tun.
Eigentlich schon, denn schließlich ist ein Glauben an göttliche Wesen kein Wissen.


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

02.11.2021 um 20:07
Zitat von KybelaKybela schrieb am 04.11.2019:wenn da ein Gott dahinter steckt, hat er eine seltsame Art von Humor.
Nur Frauen verfügen über derartigen Humor.


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

02.11.2021 um 20:09
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Eigentlich schon,
Nö.

Methodologischen Naturalismus können auch Christen angehören.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nur Frauen verfügen über derartigen Humor.
was zitierst du wieder für steinaltes Zeug 😜


melden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

02.11.2021 um 20:11
@Kybela
Ich musste ja den Hergang verstehen und diese Textstelle konnte ich nicht unkommentiert lassen. Gott ist eine Frau, der Humor in ihrer Schöpfung beweist es.


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

02.11.2021 um 20:17
Zitat von paxitopaxito schrieb:Gott ist eine Frau, der Humor in ihrer Schöpfung beweist es.
Ja, das ist richtig. Mal hü, mal hott. Und am nächsten Tag wieder hü.
Das muss eine Frau sein 😏


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

03.11.2021 um 22:32
Zitat von KybelaKybela schrieb:Das muss eine Frau sein 😏
Vielleicht ja auch divers... wer weiß das alles schon... 😏


melden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

04.11.2021 um 14:08
Zitat von KybelaKybela schrieb:By the way: In den USA ist die The Satanic Temple als Kirche anerkannt:

A satanic group has announced they have been granted recognition as a church by the Internal Revenue Service.

In a statement published Thursday, the Massachusetts-based Satanic Temple said that they have received notice from the IRS and that the decision would grant the organization equal legal footing with other religious groups.
@Kybela
Atheismus hat erst mal wenig mit Satanismus zu Tun, eigentlich gibt es nur theistischen Satanismus, denn beim Satanismus geht es im Prinzip um die Selbstvergötterung.

Auch Mormonen und einige Anthroposphen sind prinzipipiell Satanisten, denn die Heilserwartung der Mormonen ist:
"Für jede mit Kindern gesegnete Ehe gibt es einmal (Adam) Gott auf einer eigenen Welt, denn die Mormonen haben bestimmte freimauresische Vorstellungen in ihr Glaubenssystem und in ihre Heilserwartung integriert.
Mann und Weib, und Weib und Mann,
Reichen an die Gottheit an.
Quelle: https://www.volksliederarchiv.de/bei-maennern-welche-liebe-fuehlen-zauberfloete/

Die Anthroposophen betreiben Selbsterlösung und einige auch Selbstdivinikation (Tu was du willst).


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

04.11.2021 um 14:28
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:eigentlich gibt es nur theistischen Satanismus,
Das ist wie "eigentlich gibt es nur katholische Christen".

The Satanic Temple basiert auf methodologischen Naturalismus:
Satanists should actively work to hone critical thinking and exercise reasonable agnosticism in all things. Our beliefs must be malleable to the best current scientific understandings of the material world — never the reverse.
Sie kennen nichts Übernatürliches, keine Götter und Satan ist nur ein Symbol:
DO YOU WORSHIP SATAN?

No, nor do we believe in the existence of Satan or the supernatural. The Satanic Temple believes that religion can, and should, be divorced from superstition.
https://thesatanictemple.com/pages/faq


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

04.11.2021 um 19:52
Zitat von KybelaKybela schrieb:No, nor do we believe in the existence of Satan or the supernatural. The Satanic Temple believes that religion can, and should, be divorced from superstition.
158 / 5000
Übersetzungsergebnisse
Nein, noch glauben wir an die Existenz Satans oder des Übernatürlichen. Der satanische Tempel glaubt, dass Religion vom Aberglauben getrennt werden kann und sollte.
Quelle: Google Übersetzer

Ob das ernst gemeint ist, oder nicht, kann man von außen schlecht beurteilen, im Wikipedia steht Folgendes:
The Satanic Temple (dt. „Der Satanische Tempel“, kurz TST) ist eine atheistische satanische Organisation, die 2013 von Lucien Greaves (alias Douglas Mesner; bürgerlicher Name Douglas Misicko)[1][2][3][4] und Malcolm Jarry (bürgerlicher Name Cevin Soling)[5] gegründet wurde.[6] Sie gehört zum modernen, atheistischen Satanismus wie auch die Church of Satan (CoS) von Anton LaVey, grenzt sich allerdings explizit von okkulten und esoterischen Praktiken ab und vertritt im Gegensatz zur CoS ein humanistisches Menschenbild sowie politischen Aktivismus.
Quelle: Wikipedia: The Satanic Temple

Ja, die verstehen sich als atheistische Satanisten, aber was macht den Satanismus aus?
Satanismus verstehe ich als "Gott die Macht streitig zu machen", sowie das Bestreben sich selbst zu vergöttlichen.

Wenn es keinen Gott und folglich auch keine Macht gibt, was ich persönlich für wahrscheinlich halte, was will man dann streitig machen.

Entweder diese Leute machen sich einen Spaß -Spaghettymonster- oder die sind nicht ehrlich.

Leider sind solche Sekten sind in der Regel eine ziemlich elitäre Veranstaltung, oft mit menschenverachtender Ideologie und Praxis, da die ziemlichen Wirbel machen, sollte man sich das mal genauer ansehen.


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

04.11.2021 um 20:10
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Church of Satan (CoS) von Anton LaVey,
Das sind auch Atheisten und auch hier ist Satan nur ein Symbol. LaVey glaubte an Magick, die auf unbekannten Naturkräften beruht. Einige Mitglieder distanzieren sich davon, andere nicht.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Satanismus verstehe ich
und andere sehen das anders.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:mit menschenverachtender Ideologie und Praxis,
Satanic Temple setzt sich zB ein, dass die Prügelstrafe abgeschaft wird.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Spaß -Spaghettymonster-
Nein.
Entsprechen halt nicht deinen Vorstellungen von Satanismus. Und dieser besteht nicht nur aus theistischen Satanisten: die Bandbreite ist da riesig.
Viele Buddhisten kommen auch ohne Götter aus, so besonders ist das nicht.
Es gibt auch christliche Atheisten:
Wikipedia: Christian atheism
Da ist Jesus ein gewöhnlicher Wanderprediger.


1x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

04.11.2021 um 20:21
Zitat von KybelaKybela schrieb:und andere sehen das anders.
Für die einen ist es nur eine Klorolle, für die anderen die wahrscheinlich längste Serviette der Wellt :D

Atheistischer Satanismus ist wahrscheinlich auch dogmatisch und Dogmen sind für mich auch das Problem bei den (Ersatz)Religionen.


melden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

07.06.2022 um 20:34
Der neue Atheismus laut "Dawkins, Schmidt-Salamon etc. beschränkt sich auf den Naturalismus der Aufklärung. (GUPW etc.)
Was nicht sein darf gibt es nicht. Noch nicht einmal wird eingeräumt, dass es Phänomene gibt, die man mit den bisherigen Mitteln der Wissenschaft nicht erklären kann. (Nahtoderfahrung mit Präkognition- Ereignisse, die dann tatsächlich eintreffen) Siehe den Fall Othero:
Da hatte eine Frau während einer Nahtoderfahrung ein Bild vor sich: Eine Frau liegt halbnackt in einem Zimmer. Es war die Tochter der Frau, bei deren Geburt ihr dieses Bild in den Sinn kam. Exakt 22 Jahre später entdeckte die Polizei die Tochter so in der Wohnung.
Die Frau war tot. Quelle: Thantanos TV von Werner Hümher.
Mir kommt da der Vergleich mit dem Mittelalter: Die Erde ist eine Scheibe. Alles andere Spekulation. Armselig......


2x zitiertmelden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

07.06.2022 um 21:21
Zitat von SartretomSartretom schrieb:Mir kommt da der Vergleich mit dem Mittelalter: Die Erde ist eine Scheibe. Alles andere Spekulation. Armselig
Tja. Das war ein Eigentor. An die Scheibe glaubte man im Mittelalter eben nicht.
In gebildeten Kreisen gilt jedoch seit der Antike ein Modell des Globus oder der Erdkugel. Eratosthenes errechnete im 3. Jahrhundert v. Chr. nach präziser Erdmessung den Erdumfang. Der Globus als Erdmodell blieb seitdem die vorherrschende Lehrmeinung im europäischen Mittelalter und in der Neuzeit.

Die im 19. Jahrhundert aufgekommene Legende, die mittelalterliche Christenheit habe an eine Erdscheibe geglaubt, wurde als historischer Irrtum entlarvt (vgl. „Finsteres Mittelalter“). Zu ihrer Verbreitung trug die Erzählung Das Leben und die Reisen des Christoph Columbus (1828) von Washington Irving bei.
Quelle: Wikipedia: Flache Erde


Der Rest des Post ist genauso Sinnbefreit.
Gerade die Wissenschaft weiß das sie nicht alles erklären kann.


melden

Atheismus - Fortschritt oder Rückschritt?

07.06.2022 um 21:42
Zitat von SartretomSartretom schrieb:Was nicht sein darf gibt es nicht.
Ist schon mal komplett falsch interpretiert.
Zitat von SartretomSartretom schrieb:Noch nicht einmal wird eingeräumt, dass es Phänomene gibt, die man mit den bisherigen Mitteln der Wissenschaft nicht erklären kann.
Auch das hast Du sicherlich falsch verstanden.

Das Problem mit Leuten, die meinen, sie wären schlauer als Dawkins & Co ist halt immer dasselbe: Sie können noch nicht einmal Texte verstehen oder richtig formulieren, von ihren mangelnden Kenntnissen der Gebiete, über die sie meinen, besser zu kennen, mal ganz zu schweigen.

Wenn es ein nachweisliches Phänomen gibt, so wird das auch weder vom Atheismus noch von der Naturwissenschaft geleugnet, egal, ob es erklärbar wäre oder nicht. Der Schwerpunkt liegt auf dem Wort "nachweislich", denn in aller Regel können Gläubige und Schwurbler und Wissenschaftsfeindliche ihre behaupteten Phänomene bereits nicht belegen. Dabei ist der Nachweis der Existenz einer behaupteten Sache die Mindestanforderung in jeder wissenschaftlichen Disziplin. Was nicht da ist, kann man schließlich nicht beobachten.
Zitat von SartretomSartretom schrieb:Da hatte eine Frau während einer Nahtoderfahrung ein Bild vor sich:
So? Hatte sie oder behauptete sie es nur? Der Logikfehler befindet sich ganz auf Deiner Seite. Du nimmst einfach mal an, dass das, was Leute so erleben, gleich zu setzen wäre mit dem, was sie sich darüber denken.
Zitat von SartretomSartretom schrieb:Quelle: Thantanos TV von Werner Hümher.
Sorry; aber so etwas ist keine Quellenangabe. Das sollte schon genauer gehen (zB Datum, Nummer der Folge). Die echte Quelle wären der Name der Frau, der Zeitpunkt und Ort des Geschehens und eben die Möglichkeit, das auch nachzuprüfen.
Wer immer was im TV sagt, ist keine bereits nur eine Sekundärquelle und könnte sich außerdem alles auch einfach ausgedacht haben.
Zitat von SartretomSartretom schrieb:Alles andere Spekulation. Armselig......
Du hast damit die Methode, undifferenziert zu denken und unbewiesen zu glauben, sehr gut beschrieben. Ist halt nicht die wissenschaftliche.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Erklärt die Kosmogonie Gottes Plan?
Spiritualität, 851 Beiträge, am 18.02.2012 von philomela
PartOfAll am 15.02.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 40 41 42 43
851
am 18.02.2012 »
Spiritualität: Mathematisches Erdalterformel laut Bibel
Spiritualität, 282 Beiträge, am 14.12.2011 von Holzer2.0
tobiasgronauer am 10.12.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
282
am 14.12.2011 »
Spiritualität: USA: Teufel beliebter als Darwin
Spiritualität, 61 Beiträge, am 22.01.2008 von Puschelhasi
die_lüge am 12.01.2008, Seite: 1 2 3
61
am 22.01.2008 »
Spiritualität: Eine Zivilisation ohne Religion
Spiritualität, 114 Beiträge, am 11.07.2022 von Ahmose
Kephalopyr am 30.11.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6
114
am 11.07.2022 »
von Ahmose
Spiritualität: Die Zeugen Jehovas
Spiritualität, 38.019 Beiträge, am 27.09.2022 von perttivalkonen
katy am 27.04.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 1867 1868 1869 1870
38.019
am 27.09.2022 »