weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hubble abschieds Thread

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Hubble, Weltraumteleskop
xerxis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hubble abschieds Thread

16.03.2005 um 22:13
@ Scorp

Das Ding geht doch verlohren wenn es im All rumfliegt, da es keinen Raketenantrieb hat.


Cotperum ip des umte des weranes istom metis tet it pero


melden
Anzeige

Hubble abschieds Thread

16.03.2005 um 22:16
ja so war es beschrieben irgendwann ist es verloren richtig aber ich denke mal dafür wird es sich lohnen den es macht ja noch tiefere bilder aus dem all

Gruss ScOrPiOn

._._._._._._._._._._._._._._._.


melden
xerxis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hubble abschieds Thread

16.03.2005 um 22:19
@ Scorp

Wie wäre es den mit nen Link oder der Quelle deiner Information.


Cotperum ip des umte des weranes istom metis tet it pero


melden

Hubble abschieds Thread

16.03.2005 um 22:23
wenn ich mich richtig erinnere sah ich das vor einer woche auf den discoverie channel von premiere da kommen öfters gute dokus

musst mal schauen

kannst mir ruhig glauben wenn ich zeit habe werde ich nachher fielleicht noch mal googeln

ich hoffe natürlich das ich da nix verwegsele aber da bin ich mir eigentlich sicher

das teil hält n par jahre und soll tiefer ins all fliegen und dann wars das

Gruss ScOrPiOn

._._._._._._._._._._._._._._._.


melden

Hubble abschieds Thread

13.04.2005 um 05:00
Designierter NASA-Direktor gibt «Hubble» neue Hoffnung

Washington (dpa) - Der designierte NASA-Direktor Michael Griffin will das bereits verkündete Aus für das Weltraumteleskop «Hubble» neu überdenken. Die Entscheidung werde nach dem für Mai geplanten Start der Raumfähre «Discovery» fallen, sagte Griffin bei einer Senatsanhörung in Washington. «Hubble» benötigt dringend neue Batterien und Stabilisatoren, damit es in 600 Kilometer Höhe über der Erde Kurs hält und nicht außer Kontrolle gerät.

erschienen am 12.04.2005 um 23:47 Uhr
(Quelle: http://www.welt.de/chl/15.html)

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Hubble abschieds Thread

22.04.2005 um 21:21
Link: www.ftd.de (extern)

Und schon sieht Hubble alt aus

Auch ein Weltraumteleskop kommt in die Jahre. Forscher tüfteln bereits am Nachfolger für das legendäre Weltraumteleskop Hubble. Grundlage ist dabei eine völlig neue Technologie.

Es bleibt spannend, Hubbles Schicksal ist weiter völlig offen. Die Frage ist: Noch einmal zum legendären Weltraumteleskop hinfliegen und es reparieren, oder aber lieber aufgeben? Seitdem Michael Griffin vor wenigen Tagen sein Amt als Chef der US-Weltraumbehörde Nasa antrat, stehen die Chancen für einen weiteren Wartungsflug aber immerhin besser als zuvor. Der beherzt wirkende Ingenieur sagte gleich bei seiner ersten Pressekonferenz, er möchte die Optionen für eine Rettung prüfen lassen.

Dennoch ist den Fachleuten klar, dass die Tage des Weltraumveteranen gezählt sind. Seit 15 Jahren kreist er um die Erde - mit betagter Technik an Bord. Amerikaner und Europäer arbeiten längst unter Hochdruck am "Next Generation Space Telescope", das die Nasa nach einem früheren Direktor "James Webb Space Telescope" getauft hat.

Weitere Informationen über `Hubble` bzw. über künftige Planungen von Weltraum-Teleskopen sind zu finden unter:
- www.ftd.de/rd/4094.html


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hubble abschieds Thread

24.04.2005 um 14:26
Akula schrieb:
hubble...die bilder sind sicher alle fake! das krieg ich sicher auch mit meinem scanner und ein paar blatt papier drüber hin...mit loch drin und so...und natürlich nem langweiligen motiv. grüsse an "unedfinierbar" ROFL
-------------------------------------------------------------------------------------------
son megaquatsch. Da hat aber einer gar keine Ahnung! Geh zum Disney-Channel "Ich hab keine Ahnung" und lass dich mit den anderen Kiddies aus! Kannst keine Fake-Ufops von Bildern des Weltraums unterschieden, weißt du überhaupt was Hubble ist??? Denkst wohl der ist ein Fake-Satellit zum Fake-Ufos suchen wie? Kannst du nicht Ufos von Einer Galaxie unetrshcieden, tztz

Tschüss alter Hubble, wirst mir EHRLICH fehlen, deine BIlder haben mich Fasziniert und haben mich nachdenklich gemacht und haben mich verzaubert! Einfach wunderschöen Bilder von dir! Lebewohl!

Ein schönes mööp an alle die mich mööpen! Ganz großer Gruß an das Möped, meinen Namensvetter ;)


melden

Hubble abschieds Thread

26.04.2005 um 15:04
Link: www.spiegel.de (extern)

15 JAHRE HUBBLE-TELESKOP

Erfolgreichstes Raumfahrtprojekt aller Zeiten

Seit 15 Jahren kreist das Weltraumteleskop "Hubble" um die Erde und späht ins All. Die Bilanz: 750.000 Fotos und Dutzende neuer Erkenntnisse über unser Universum. Aber die Stimmung ist getrübt, weil "Hubble" ohne Reparatur der baldige Absturz droht.

Weitere Informationen zu diesem `Jubiläum` und etliche Bilder sind zu finden unter dem angegebenen Link:
- http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,353241,00.html

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
Anzeige

Hubble abschieds Thread

30.04.2005 um 09:49
@xerxis
daraus wird wohl doch nichts mehr! :D


Shuttle repariert Hubble

Der neue NASA-Chef Michael Griffin erklärte heute, dass man im Goddard Spaceflight Center alles für eine Shuttle-Mission zum Hubble-Teleskop vorbereitet.

Die Ingenieure im Goddard Spaceflight Center haben die Aufgabe erhalten, eine Shuttle-Reparaturmission zum Hubble-Weltraumteleskop zu planen und organisieren. Noch ist es nicht 100 Prozent sicher, aber die Chancen stehen sehr gut, dass diese Mission durchgeführt wird und dem Hubble-Teleskop, dem wohl berühmtesten und revolutionärsten Teleskop, ein Überleben sichert. Griffins Vorgänger Sean O`Keefe hatte im Januar 2004 eine Shuttle-Mission zum Hubble Teleskop gestrichen.

Daraufhin folgte eine Protestwelle. Nicht nur von den Astronomen kam Kritik, sondern auch von der Politik und sogar aus der Bevölkerung, dennen das Teleskop ans Herz gewachsen war. Unter diesen Druck gab O`Keefe nach und machte eine Shuttle Mission zu Hubble grundsätzlich wieder möglich, aber sie blieb unwahrscheinlich und im NASA-Budget tauchte die erwähnte Mission auch nie auf. Er war immer für eine Robotermission, egal wie sie realisiert werden sollte.

Wenn Hubble aufgegeben wird, steht für die Untersuchung im sichtbaren Licht leider noch kein Ersatz bereit. Das James Webb Teleskop ist bisher nur in der Planungsphase und bis dies bereit wäre in den Weltraum zu gehen, dürften noch viele Jahre ins Land ziehen. Als Griffin dann an die NASA-Spitze kam, versprach er allen alles für eine Shuttle-Mission zum Hubble-Teleskop zu tun. Er konnte nur nicht Ablauf und Zeitpunkt dieser Mission sagen. Erste Reaktionen sind durchwegs positiv und vielen Astronomen fällt wohl ein Stein vom Herzen. "Aber diese Rettungsmission darf auf keinen Fall auf eine höhere Priorität als die "Return to Flight" Mission gestellt werden", warnt Griffin. "Dies bleibt unser Hauptziel. Ist das erreicht, kommt die Rettungsmission."

Willst du den Charakter eines Menschen

erfahren, so gib ihn Macht!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden