Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

79 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufo-sichtung, Gifhorn, Formation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

04.09.2017 um 00:15
Zitat von RATM69RATM69 schrieb:dieses Phänomen der "tanzenden Sterne" habe ich im Feb. 1990 auch gesehen. Es waren damals 8 schwach strahlende "Sterne" die um ein grösseren Stern "herumtanzten" und dann teilweise mit ihm verschmolzen oder in verschiedene Richtungen verschwanden...
Hört sich auch sehr interessant an - kannst ja mal näher beschreiben, wie das sich so abgespielt hat.
Fotos davon?
Zitat von RATM69RATM69 schrieb:Geniess deine Sichtung und lass dir keinen Drohnen, Heli, Drogenkram erzählen...
Hatte bisher nicht den Eindruck, dass mir hier jemand "was erzählen" wollte.
Der Ansatz "China-Laternen" kam ja von mir, und ich betrachte das als eine mögliche Erklärung, die erstmal so ohne weiters nicht
auszuschließen ist. Wäre durchaus möglicn, dass das solche Teile waren.

Ich bin da sehr ergebnisoffen, wobei eine eindeutige und abschließende Erklärung wahrscheinlich nicht erfolgen kann, es sei denn, es findet sich noch jemand, der das Ereignis mit besserem Equipment fotografiert hat und man erkennen kann, was es war.


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

04.09.2017 um 00:31
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Guck mal, was ich gefunden habe.

Vielleicht kann es Deine Sichtung auch erklären.

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=214510
Danke! Kann meine Sichtung zwar nicht erklären, ist aber auch ein interessanter Bericht und nur einen Tag
später.

So wie ich das sehe, fliegt die ganze Prozession eine geschwungene Kurve.
Ob Himmelslaternen / LED-Ballons so was auch machen?

Ist da auch etwas wenig Text zu der Sichtung bzw. zu dem Bild.
Welches ist denn da das beschriebene größere Objekt? Himmelsrichtungen / Flugbahn?
Naja, man ist sich da auch sehr schnell einige "Himmellaternen" - case clothed. :)

Lustig ist, einer schreibt: "Es passt auch der Wochentag. Fast alle Sichtungen der Himmelslaternen sind am Samstag."

Meine Sichtung war am Freitag! :)


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

04.09.2017 um 20:12
@rogerhouston

Deine Fragen kann ich leider nicht beantworten.
Ich hatte ja nur das Thema gefunden und dabei an Deine Sichtung und die Ähnlichkeiten gedacht.


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

07.09.2017 um 13:26
Klaro @rogerhouston - Frei aus der Hand

Februar 1990 war das. Klassenfahrt. 6Klasse. Kein Alkohol etc. - Garnix. In Schönau am Königssee. Bayern.

Irgendwann nachts wurden wir im Gruppenzimmer durch das Pfeifen der Heizung, oder sowas ähnliches geweckt.
Wir fragten uns was dieses ungewöhnlich laute Fiepen wohl sei und lukten schlaftrunken aus
dem Fenster.
Dann sahen wir dieses "Spiel" der Sterne, dachten uns nichts weiter dabei (Ablage "entferntes Feuerwerk" und pennten weiter.

Am nächsten Morgen, 5.Februar 1990 redeten wir mit den Klassenkameraden aus den Nachbarzimmern darüber.
Auch sie waren wach und hatten es bemerkt.

Ich erinnere mich daran, dass wir beschlossen uns diesem "Phänomen" in der nächsten Nacht einmal anzunehmen.

Ein Mitschüler übernahm die "Wache" und weckte uns sobald er etwas bemerken sollte. Was dann auch prompt geschah.
Wieder diese Heizungsgeräusche und dieses lästige Piepen dazu.

In etwa 5km Entfernung, über den gegenüberliegenden Bergen (Watzmann,
Jenner) leuchtete wieder dieser recht helle Stern.

Kleiner als der Mond, heller als der Polarstern. Um ihn herum und aus ihm heraus "tanzten" diese weniger hellen und wesentlichen kleineren Lichter (heute würde ich sie Orbs nennen)
Sie verschmolzen mit dem Grösseren und einige verschwanden zunächst senkrecht über dem Objekt, andere schossen nach einer Weile
etwa im Winkel 300Grad nach oben in die Dunkelheit.
Nach so circa 10min des Bestaunens unsererseits (und ich erinner mich während ich das schreibe nun daran, dass ich allen sagte: Das glaubt uns niemand und merkt euch das genau, werden wir wohl nie wieder sehen) legten wir uns wieder in die Betten, da das Schauspiel an Energie zu verlieren schien.
Die "Orbs" waren kaum mehr sichtbar und das helle Licht wurde schwächer.
Wir bekamen jetzt allerdings Angst.
Uns allen wurde spürbar kälter und wir beschlossen keinen Ton mehr von uns zu geben. Funkstille. Wir hörten Seltsames und nicht nur ich (wie ich am nächsten Morgen im Gespräch mit den anderen erfuhr) spürten auch etwas beängstigendes, irgendwas schien uns aus der Nähe zu beobachteten)

Wir beschlossen nichts davon den Lehrern zu erzählen, da uns eh niemand glauben würde.

Einige Wochen später bekam ich persönlich zunehmend psychologische/psychische Probleme die unmittelbar mit den Geschehen an diesen
beiden Nächten zu tun hatten. Erzählte es meinen Eltern, besuchte den Ort im Herbst 1990 wieder und traf mehrere Psychologen, die mir und dieser Geschichte nicht wirklich Glauben schenkten.
Irgendwann mit den Monaten und Jahren verschwand diese regelrechte Paranoia.
Mit dem zeitlichen und psychischen Abstand von heute zu damals habe ich immernoch kein Ahnung, was diese seitdem nie wieder erlebte Angst in mir und meinen Schulfreunden verursacht hat.

Ich bin im Übrigen danach Militärpilot geworden. Ich weiss wie Drohnen nachts aussehen und Himmelslaternen habe ich auch bereits nachts in den Himmel aufsteigen lassen (als es noch legal war) - fliege heute verschiedene Verkehrsflugzeuge und kenne selbstverständlich deren nächtliche Beleuchtung. Was DAS allerdings war kann ich mir nach wie vor nicht deuten.

Deine Geschichte liest sich eben von dem Gesehen so ähnlich. Es ist keine Scheibe, Untertasse oder Zigarre - sondern so etwas. Das Phänomen, dieser umkreisenden "Orbs" ist selten.

Nun denn. Will auch nicht zuviel herein interpretieren.

Beste Grüsse
R


1x zitiertmelden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

07.09.2017 um 13:34
https://www.youtube.com/watch?v=AvtlMx7Ugl4


Habe nach dem Absenden des Beitrags eben bei youtube mal Dancing lights gesucht. Um sich einen visuellen Eindruck zu verschaffen,
ähnelt dieses Video dem Geschehen schon ganz gut was Intensität und Entfernungen, Bewegungen angeht.

R


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

10.09.2017 um 00:14
@RATM69
Vielen Dank für diese wirklich bemerkenswerte Schilderung Deiner Beobachtung!
Zitat von RATM69RATM69 schrieb:Ich bin im Übrigen danach Militärpilot geworden. Ich weiss wie Drohnen nachts aussehen und Himmelslaternen habe ich auch bereits nachts in den Himmel aufsteigen lassen (als es noch legal war) - fliege heute verschiedene Verkehrsflugzeuge und kenne selbstverständlich deren nächtliche Beleuchtung. Was DAS allerdings war kann ich mir nach wie vor nicht deuten.
Das schließt dann ja wohl auch die Möglichkeit von Disko-Schienwerfern / Lasern aus, nehme ich an.
Zitat von RATM69RATM69 schrieb:Deine Geschichte liest sich eben von dem Gesehen so ähnlich. Es ist keine Scheibe, Untertasse oder Zigarre - sondern so etwas. Das Phänomen, dieser umkreisenden "Orbs" ist selten.
Hm, meine Sichtung ist da nun zugegebener Maßen etwas "lahmer" - die Lichter bewegten sich eher gemächlich. Deine hingegen
Zitat von RATM69RATM69 schrieb:schossen nach einer Weile etwa im Winkel 300Grad nach oben in die Dunkelheit.
Bei meiner Sichtung könnten sich die Bewegungen eventuell mit dem Treiben im Wind erklären lassen und man könnte es also eventuell mit LED-Ballons oder Himmelslaternen erklären, Deine Sichtung, zumal da ja auch noch akustische und auch psychologische Phänomene hinzukamen, gewiss nicht!

Ich schließe nun gewiss nicht aus, dass auch meine Sichtung nix mit Himmelslaternen und Co zu tun hatte, aber es wäre eine mögliche Erklärung - wie gesagt, für meine Sichtung.

Vielen Dank nochmals für Deinen Bericht!


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

10.09.2017 um 01:19
Es gibt Dinge die lassen sich einfach mit nichts erklären

mich haben in den 90er Jahren mal 5 oder 6 Lichter ungefähr 60 km auf der Autobahn begleitet

es war mitten in der Nacht und ich war aufm Weg von Berlin nach Hause

kurz nach dem Hermsdorfer Kreuz sah ich links von mir ein paar Lichter, also nicht direkt Lichter , sondern mehr ein Leuchten in den Wolken

mein erster Gedanke waren so Skybeamer, da die Lichter aber nur so ca 3 - 400 m neben mir an der Autobahn waren, hätte man bei den Skybeamern ja die Strahlen von unten sehen müssen, außerdem war es unter der Woche, wo Dorfdiskos meist zu sind

es gab aber keine Strahlen, es gab nur diese großen runden hellen Flecken in den Wolken und zwar nicht direkt an der Unterseite sondern einige Meter innerhalb der Wolke die sich bewegten, allerdings nicht im gleichen Rhythmus wie es Skybeamer tun, sondern völlig unterschiedlich

nachdem ich die Lichter während der Fahrt so beobachte, fällt mir nach einigen Minuten auf, das die komischerweise immer neben mir bleiben, normal müssten die ja nach hinten verschwinden, wenn es Strahler vom Boden wären aber sie waren immer im mehr oder weniger gleichen Abstand neben mir

das ganze ging ne gute halbe Std so, wenn ich langsamer wurde und mit 80 hinter nem LKW herfuhr, wurden die Lichter auch langsam, hab ich Gas gegeben und bin 150 gefahren, sind die Lichter auch so schnell geworden

langsam machte ich mir echt Gedanken was das sein könnte und warum das ausgerechnet mich verfolgt,

nach ungefähr einer halben Std war ich dann am ehemaligen Grenzübergang in Rudolphstein und bin auf den Parkplatz gefahren um die Dinger zu fotografieren, doch bis ich meine Spiegelreflex ausm Kofferraum gekramt hatte, waren sie weg

ich hab dann ca 5 Min gewartet und bin dann weiter gefahren, nach dieser ewig langen Linkskurve die dann kommt tauchten sie auf einmal wieder auf, wurden kurz heller und verschwanden nach oben durch die Wolken, wie wenn sie sich verabschieden wollten


Ich habe noch lange darüber nachgedacht was das gewesen sein könnte

Skybeamer sind nicht mobil, außerdem sah man weder die Strahlen noch waren die Leuchtpunkte direkt an der Unterseite der Wolken sondern innen drin

Spiegelung in der Seitenscheibe fällt ebenfalls aus, hab das Fenster mehrmals aufgemacht, um auch zu hören ob man was hört, ist aber schwierig wenn man selbst fährt und auf der damals noch alten zweispurigem Ossi Autobahn gabs weder Parkplätze noch ne Standspur, eben erst in Rudolphstein

Hubschrauber, hätten Blinklichter und der Suchscheinwerfer hätte ebenfalls einen Strahl gebildet, außerdem fliegen die nicht so das sie sich gegenseitig umkreisen

Drohnen und anders Spielzeug gabs damals noch nicht, und schon garnicht über eine Strecke von 60 km

somit beiben es immer ungeklärte Lichter

aber es war sehr interessant anzuschauen


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

06.10.2017 um 01:15
Wer noch wach ist, dringend nach oben zum Himmel schauen.
Sie sind wieder da die leuchtenden schnellen Sterne / etwas
Der ganze Himmel ist voll


1x zitiertmelden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

06.10.2017 um 02:03
Zitat von sonnenmondsonnenmond schrieb:Wer noch wach ist, dringend nach oben zum Himmel schauen.
Sie sind wieder da die leuchtenden schnellen Sterne / etwas
Der ganze Himmel ist voll
Wo befindet sich Dein Standort?
Bei mir ist der Himmel nur bewölkt - nix zu sehen, außer dem Vollmond hinter den Wolken.


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

06.10.2017 um 02:44
@sonnenmond

Bin auch wach, wo ungefähr im Vergleich zum Mond?


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

29.03.2018 um 03:36
Zum eingangspost , hier in der Region wob Nähe gifhorn hatten vor ein paar Monaten mal ne stark beleuchtete Drohne vom Parkhaus starten lassen , was wohl zu einigen ufomeldungen führte .

Passt jetzt nicht Ganz zu deiner Beschreibung wollte es nur mal erwähnen , das stand glaube in der waz der regionalen Zeitung


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

29.03.2018 um 03:47
Hmm hab nur das gefunden, spricht aber für deine Sichtung und das das bis Gifhorn sichtbar währe , aber das war 2014

http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Ufo-Alarm-War-es-eine-fliegende-Drohne


1x zitiertmelden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

31.03.2018 um 21:48
Zitat von Scorpion25Scorpion25 schrieb:spricht aber für deine Sichtung und das das bis Gifhorn sichtbar währe , aber das war 2014
Nein, passt leider überhaupt nicht - nicht nur nicht von der Jahreszahl.

Bis Gifhorn sichtbar? Wohl kaum - viel zu weit weg, außerdem in der falschen Richtung.
Fallersleben liegt von mir aus Richtung Osten, die Lichter standen aber von mir aus gesehen Richtung Westen.
Und wie gesagt - viel zu weit weg.

Dann bestand meine Sichtung aus mehreren, umeinander tanzenden Lichtern. Diese vergrößerten auch den Abstand zu einander - mal dicht mal weiter.
Es müssten dann also schon mindestens 12 Drohnen gewesen sein, die, wie im Eingangspost beschrieben, verblassten und verschwanden.


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

05.04.2018 um 03:26
Meinte weil im waz Artikel sich ne Frau aus Gifhorn geäußert hatte sie würde aus dem Fenster auch öfters irgendwelche Lichter beobachten.

Und ich schrieb ja das dieser Artikel von 2014 war , mir ging es eher darum das diese Sichtungen bis Gifhorn gereicht hätten.

Und wie gesagt war der Meinung ich hätte letztens auch wieder was mit ner Drohne gelesen die in Fallersleben für Fehlalarm gesorgt hätte.

Deine Beschreibung Klingt eher wie die früheren Disco Spots zum Leute anlocken, die haben sich in Kreis gedreht - mehrere Lichter und wurden größer und kleiner ..


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

05.08.2018 um 15:47
ich denke man kann einiges erblicken dort obenl,was nicht dem gewohnten zustand entspricht.man muß halt nur gut beobachten.die vergangenen abende saß ich mit meinem nachbar oft vor der tür und es ließen sich öfters sternenschnuppen erblicken.als ich vor 2wochen, ohne nachbar aber mit meiner katze,so um 23uhr hoch blickte in die sterne,da bewegte sich doch einer.dachte 1sek.an sternschnuppe,aber dafür war es zu hoch und zu langsam.das licht war rötlich und wurde proportional zur vorwärtsbewegung, wie mit nem dimmer ganz langsam immer dunkler.wären da wolken hätt ich ne erklärung.ich folgte mit den augen der vermutlichen richtung um es wieder zu sehen.doch nichts.man hörte auch kein flugzeug oder so.das flugobjekt bleibt unbekannt.vor etwa 3 jahren saß ich aufm balkon und schaute hier und da mir mit dem fernglas die ein oder andere wolke etwas genauer an.wolken sind einfach faszinierend.da taucht ein objekt auf.schwebend an einer stelle,für maximal 5 sek.die größe ist schwer zu schätzen,grade wegen fernglas. es hatte eine kugelform,war perlmut,silbrig,durchsichtig scheinend.einfach so zwischen den wolken.man hätte es für nen entfogenen partyballon halten können,wenn diese blitzschnellen zickzack richtungswechsel nicht wären mit denen die kugel sich auch schon wieder aus dem staub machte.welch ein glück,dass ich gard durch ein fernglas sah.besser als jedes foto.ich weiß ja was ich sah.das hätte kein bild besser bannen könen.und ob man nun ein foto hat oder nicht,glaubwürdiger wird man damit für andere auch nicht.es geht ja auch nicht um einzelne sichtungen,sondern dass alle sichtungen zusammen etwas ergeben das sich nur durch eins erklären lässt.massenpsychose!nein,nein.scherz. aber woher kommen diese raumschiffe und was wollen die hier? meine recherche ergab recht unerfreuliches aber sowas gehört in einen threat der sich über krieg gegen et`s auslässt.auch wenn es so science-fiction mäßig scheint,dann lässt tatsächlich die bibel,leute die bibel realität daraus werden.denn dort steht etwas über aliens.aber dazu an anderer stelle mehr. PS.schon aufgefallen,dass in gf und umgebung kaum mehr chemtrails am himmel zu sehen sind? seit der hitzewelle nur noch sehr selten gegen abend mal.zusammenhang?


2x zitiertmelden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

05.08.2018 um 15:55
Zitat von WIRWISSENWERWIRWISSENWER schrieb:vergangenen abende saß ich mit meinem nachbar oft vor der tür und es ließen sich öfters sternenschnuppen erblicken.als ich vor 2wochen, ohne nachbar aber mit meiner katze,so um 23uhr hoch blickte in die sterne,da bewegte sich doch einer.dachte 1sek.an sternschnuppe,aber dafür war es zu hoch und zu langsam.das licht war rötlich und wurde proportional zur vorwärtsbewegung, wie mit nem dimmer ganz langsam immer dunkler
Also doch besser mit dem Nachbarn abhängen als mit der Miez.
Zitat von WIRWISSENWERWIRWISSENWER schrieb:aber woher kommen diese raumschiffe
Möglicherweise aus der Kasachischen Steppe, oder der Gegend um die Karibik herum um mal 2 Ursprungsgegenden zu nennen.
Zitat von WIRWISSENWERWIRWISSENWER schrieb:schon aufgefallen,dass in gf und umgebung kaum mehr chemtrails am himmel zu sehen sind? seit der hitzewelle nur noch sehr selten gegen abend mal.zusammenhang
Ein Zusammenhang mit den Meteorologischen Gegebenheiten während eines stabilen Hochs kann das nicht zusammen hängen?

Vielleicht ist ja auch der Saft alle, weil aufgrund des Niedrigwassers des Rheins die Chemiebude BASF die Produktion drosseln muß.

Tja, wer weiß, wer weiß...


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

05.08.2018 um 20:04
@bennamucki ich dachte basf ist der rhein...was wäre der rhein ohne basf? vermutlich nur sauber und nicht rhein...gruß aus der hoffmannstadt


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

06.08.2018 um 09:05
Zitat von WIRWISSENWERWIRWISSENWER schrieb:meine recherche ergab recht unerfreuliches aber sowas gehört in einen threat der sich über krieg gegen et`s auslässt.auch wenn es so science-fiction mäßig scheint,dann lässt tatsächlich die bibel,leute die bibel realität daraus werden.denn dort steht etwas über aliens.aber dazu an anderer stelle mehr. PS.schon aufgefallen,dass in gf und umgebung kaum mehr chemtrails am himmel zu sehen sind? seit der hitzewelle nur noch sehr selten gegen abend mal.zusammenhang?
oh oh oh.

das wird nix mit Sinn.


melden

Sichtung 38518 Gifhorn 25.08.2017

06.08.2018 um 10:27
Sind schon wieder Ferien? Ah stimmt Sommerferien sind noch nicht rum in manchen Bundesländern...

So ein Haufen Bockmist in einem Post, inkl. null Absätze, keine Ahnung wie man Satzzeichen richtig setzt (Nach einem Punkt macht man ein Leerzeichen!) und alles klein geschrieben - das kann nicht real sein.

PS: und User auch letztes Jahr Anfang August aus seinem Loch gekrochen, ein paar solcher Post um sich geworfen und seither verschwunden....


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Riesiges, dreieckiges Ufo gesehen!
Ufologie, 621 Beiträge, am 26.01.2014 von Optimist
Bulkan am 07.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 29 30 31 32
621
am 26.01.2014 »
Ufologie: UFO-Sichtung auf Gran Canaria
Ufologie, 59 Beiträge, am 11.08.2013 von betav
silent am 28.09.2006, Seite: 1 2 3
59
am 11.08.2013 »
von betav
Ufologie: Ufos
Ufologie, 17 Beiträge, am 20.09.2011 von thomaszg2872
mula am 06.05.2003
17
am 20.09.2011 »
Ufologie: Weltkarte der Ufo-Sichtungen
Ufologie, 93 Beiträge, am 19.12.2009 von bennamucki
Chepre am 05.09.2005, Seite: 1 2 3 4 5
93
am 19.12.2009 »
Ufologie: 11.02.2009 Ufo Sichtung über S-H
Ufologie, 54 Beiträge, am 12.02.2009 von zwergnase
Lowfyr am 11.02.2009, Seite: 1 2 3
54
am 12.02.2009 »