Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Verschwörung, Medien, NWO, Lügen

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 16:42
@def
C&P und Klickhascherei.

Das sind nicht die Ursachen, sondern die resultierenden Symptome. Nächster Versuch.

Weiterhin zu nennen wären da Chefredakteurshörigkeit... was dem Vortänzer unter den Journalisten nicht passt wird nicht veröffentlicht egal wie hoch der Wahrheitsgehalt nun ist.

Und Chefredakteure sind ja bekanntlich durchgenormt. Besteht hier der Fall, das du dies es gerade mit der Blattlinie verwechselst?

vielleicht find ich die bei Gelegenheit mal und stelle sie hier ein.

Ich glaube zu wissen, welche du meinst.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 16:51
univerzal schrieb:Das sind nicht die Ursachen, sondern die resultierenden Symptome. Nächster Versuch.
Und ob das Ursachen sind. Du bist dran.
univerzal schrieb:Und Chefredakteure sind ja bekanntlich durchgenormt.
Sagte ich die sind genormt?
univerzal schrieb:Besteht hier der Fall, das du dies es gerade mit der Blattlinie verwechselst?
Negativ!

Nachtrag:

Wobei es am Ende aufs Gleiche hinausläuft...
univerzal schrieb:Ich glaube zu wissen, welche du meinst.
Wenn du sie finden kannst wäre ich dankbar wenn du sie mal einstellst... konnte auf die Schnelle nichts finden und kann hier auch nicht wirklich gut suchen.


melden

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 17:10
@def
Und ob das Ursachen sind. Du bist dran.

Falsch. Die Ursache ist: Onlinejournalismus rentiert sich (meist) nicht, das meiste Geld wird nach wie vor mit Print verdient. Daher wurden bei den Online-Ablegern oft die Qualitätsstandards herunter gefahren, was auch keine sonderliche neue Entwicklung ist. Und so irre Blüten wie ausufernde Klickstrecken, fehlende Korrektoren und dauerwährende PI-Geilheit treibt.

Sagte ich die sind genormt?

Du schriebst 'Weiterhin zu nennen wären da Chefredakteurshörigkeit'. Was suggeriert, dass nahezu jeder Chefredakteur seine Meinung zum Maß der Dinge macht. Richtig oder falsche Interpretation?

Wobei es am Ende aufs Gleiche hinausläuft...

Eine Blattlinie setzt den Rahmen, der Chefred. muss es umsetzen, hat dabei aber (je nach Medium) entsprechenden Spielraum.

Wenn du sie finden kannst wäre ich dankbar wenn du sie mal einstellst

Lass uns erst abklären, ob ich richtig geglaubt habe: Meinst du 'State of Online/Besser online' vom DJV, zuletzt 2012?


melden
Ratatoskr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 18:28
Ein König, ein Priester und ein reicher Mann stehen sich gegenüber. In der Mitte steht ein einfacher Söldner. Nun befehligt jeweils einer der drei, die anderen beiden zu töten.
Wer lebt? Wer stirbt?

(r.e.s.p.e.c.t. 2 g.r.r.m.)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 18:49
@Ratatoskr
ui ein rätsel...
Der Söldner Überlebt und der reiche mann?


melden

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 18:55
@Ratatoskr
War blöd formuliert: Es lebe GRRM (und sein Konto) :D


melden

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 19:34
In einigen Dingen gibt es sowas wie 'die' Wahrheit nicht. Und gerade dort sollte man sich ab und zu bemühen, selbst nachzudenken, zu philosophieren, manche Sachen länger auf sich wirken zu lassen, vielleicht auch selbst zu recherchieren -falls man die Zeit findet-, und manchmal vielleicht auch gar nichts konsumieren. Man hat zwar das Gefühl, dass man mit Massen an Informationen beschossen wird, aber gleichzeitig lässt es doch jeder selbst zu, was er auf sich einprasseln lässt. Dafür steht uns doch heutzutage die Möglichkeit offen, Wissen aus so vielen verschiedenen Quellen zu schöpfen, und nicht nur Wissen: Auch Meinungen, Ansichten, Vorstellungen. Ein gutes Buch schadet auch nicht.

Aber um nochmal 'zur Wahrheit' zurückzukommen: Geht es in diesem Vt-Thread wirklich darum? Es spielt doch für manche schon längst keine Rolle mehr, sich objektiv ein Gesamtbild zu machen oder gar zu differenzieren. Und das ist gefährlich, wenn dieses Denken bei einer immer größer werdenden Menge an Menschen ausbricht. Klar davon zu trennen ist natürlich sachliche Kritik, denen sich 'Medien' selbstverständlich zu stellen haben.


melden
Ratatoskr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 19:56
@interrobang
Falsch.
Die Lösung ist: Wo vermutet der Söldner die wahre Macht?
Nur dann kannst du die ursprüngliche Frage beantworten. :D
Will meinen: Wahrheit ist vom Beobachter abhängig. Und jede Beobachtung des Systems ändert das eigentlich zu Beobachtende.

@univerzal
Haha. G.R.R.M. - Protector of the Realm!

@Aldaris
Für mich ist "die" Wahrheit ein Punkt in einem dreidimensionalen Raum. Ich kann für mich nur die Strecke zu dem Punkt abschätzen und vermag nicht zu wissen, welche "Filter" vor meinem Sichtfeld liegen. Wenn jetzt jeder seine Strecke zu dem Punkt definiert, können wir immer besser "die Wahrheit" definieren.
Also ist das besagte Differenzieren von Quellen das Wichtigste.


Jetzt ist es aber so, dass bereits das geschriebene Wort einen Wert vermittelt. Also ist die Auswahl der Worte und die Anordnung der einzelnen Worte, unabhängig vom Inhalt des Berichtes, schon immer einzigartig ausschlaggebend für die Wertung der Wahrheit, die der Leser vornehmen muss.
Und das ganze vermischt sich dann mit den bereits genannten Prozessen: Auswahl des Redakteurs, Aktualität des Berichtes, Geilheit der Zielgruppe, Machtinteressen, etc. pp.

Es ist wohl wieder ein Problem des Menschen, die Scheuklappen aufzuhaben, damit das eigene Leben vorankommt.


melden

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

12.05.2015 um 20:14
Ratatoskr schrieb:Für mich ist "die" Wahrheit ein Punkt in einem dreidimensionalen Raum. Ich kann für mich nur die Strecke zu dem Punkt abschätzen und vermag nicht zu wissen, welche "Filter" vor meinem Sichtfeld liegen. Wenn jetzt jeder seine Strecke zu dem Punkt definiert, können wir immer besser "die Wahrheit" definieren.
Also ist das besagte Differenzieren von Quellen das Wichtigste.
Dieses abstrakte Beispiel trifft leider nicht ganz den Punkt - zumindest nicht in allen Bereichen. Natürlich gibt es eine Wahrheit um den Tod von Osama Bin Laden oder den NSA-Abhöraktionen. Theoretisch kannst du hier zu einer Wahrheit kommen, das bestreite ich nicht. Wenn es aber beispielsweise um Meinungen geht, um politische Ansichten oder um Prognosen, Werte oder moralische Grundsätze, dann wird es bisweilen äußerst schwer bis unmöglich, eine Wahrheit zu finden. Die kann da vielfach nur jemand für sich selbst finden und das sollte er auch.

Es ist richtig, wie du es beschreibst, dass Medien eine Art Filter darstellen, die einem Ereignis eine eigene Note und Charakter verleihen, weil sie es mit ihren Worten und ihrem subjektiven Wissen transportieren; möglicherweise auch zielgesteuert. Die Kraft der Rhetorik bzw. allg. der Sprache spielt da eine elementare Rolle. Das ist überall so. Aber gerade weil ein Ereignis/eine Nachricht immer gefärbt ist durch denjenigen, der diese transportiert und durch Worte beflügelt, ist es auch an dem Konsumenten, sich selbst ein differenziertes Bild zu verschaffen, so denn er denn die Möglichkeit dazu hat. Die Massenmedien transportieren in der Regel keine wissenschaftlichen Abhandlungen, wobei auch diese häufig nicht die 'Wahrheit' vermitteln. Deshalb plädiere ich an jeden, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten auf mehreren Wegen zu bilden und den Fokus nicht permanent auf 'die Medien' zu legen. Und manchmal, gerade bei solchen Themen wie der Ukraine, wäre es vielleicht für den eigenen Geist ratsam, sich Informationen in erträglichen Dosen zuzuführen und nicht jede Meldung sofort wie eine bittere Pille zu schlucken.

Denn davon geht definitiv eine Gefahr aus. Nur, ich kann natürlich die Medien kritisieren, und das muss auch getan werden. Aber, mit meinem Statement wollte ich versuchen, klarzumachen, dass auch der Einzelne in seiner Entscheidung, was den Konsum z.B. bestimmter Medien angeht, einen gewissen Spielraum hat, den er auch nutzen sollte. Ein Großteil betreibt lediglich noch Schlagzeilen-Bildung a la BILD & Co. Ich glaube einfach nicht, dass das den Menschen gut tut.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer gibt vor was "DIE" Wahrheit ist ? Eine Welt ohne Medien

13.05.2015 um 14:32
@Ratatoskr
Mit Mutmassungen kannste dir kein Brot kaufen.Die wahre Macht gibt es ebensowenig wie die wahre Wahrheit.Es gibt keine Elite,es gibt Eliten,aber die bestehen nicht aus nem homogenen Haufen,die bestehen aus Fraktionen mit komplett diametralen Interessen.Hört sich ziemlich unspektakulär an,kann man keine Schlagzeilen mit machen,Illuminatenmärchen und jüdische Weltverschwörungen lassen sich besser verbimmeln


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden