Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

365 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Lichtgeschwindigkeit, Grenzwissen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

01.06.2012 um 00:59
@Z.
Zitat von Z.Z. schrieb: Das Bsp. "Rotation" kam übrigens in mehreren Threads vor, es war nicht von mir, entspricht aber Überlegungen von jemand der behauptet sich auszukennen, der auch hier vorher schrieb, auch deshalb habe ich mich allg. nochmal dazu geäussert.
A so. Ja dann wird’s wohl stimmen mit den 1,5 SR wenn das jemand hier geschrieben hat.
Speziell zu Rotation Allgemein nochmal geäußert? Kopf kratz. Ich sag einfach nochmal nach der Antwort das ich das hier:
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:die Massendichte die vorliegen muss um bei zunehmender Rotationsgeschwindigkeit nicht vorher durch die Fliehkräfte zerissen zu werden, sodas die Rotationsenergie zum Kern des Objektes hin wirkt und nicht nach Aussen weggeschleudert wird, muss bereits ca. das 1,5 fache eines SR betragen,
gerne entweder als Modellbeschreibung, wobei der Körper, oder die gemeinte Materiekonfiguration dem du da einen festen Wert zuweist beschrieben wird. Oder als Berechnung die diese 1,5 Schwarzschildradien ergeben soll und nicht etwa 1,7, oder 1,3 :)
Der Neutronenstern vermuteter mittlerer Dichte dürfte dein „sehr sehr dicht“ ideal verkörpern.
Nein eben nicht. Ich geh hier nicht nochmal drauf ein. ;-)
Nochmal selbe Frage s.o., was verkörpert dein „sehr, sehr dicht“ und noch dichter als ein Neutronenstern? Gibt es dafür in Menschensprache einen Begriff?
Tiefenrausch schrieb:
heißt schon bei 2 Schwarzschildradien kann sich auch keine Materie mehr dem Gravitationsfeld entziehen
Es geht hier effektiv um "unendliche Masse", dies entspricht einem Objekt unterhalb SR, dem auch kein nichtmaterielles Objekt mehr entfliehen kann. Was eigentlich deiner Frage zum SR entspricht. Neutronensterne geben aber Energie ab und fallen somit nicht darunter und auch nicht unter meinen 1,5fachen SR.
Jetzt geht es um unendliche Massen unterhalb SR und gleichzeitig wieder um diese 1,5 SR wo sich die Oberfläche einer Masse oberhalb des SR befindet?
Tiefenrausch schrieb:
Das was du mit Energieumwandlung bei Rotation von der Kernzone als weggehend beschreibst geht dem Neutronenstern nicht verloren**.
Ok, Ich denke weiterhin das ein Neutronenstern der gegen die Lichtgeschwindigkeit rotiert, durch die genannten kräfte zerissen würde, aber ich lasse mich da gerne eines besseren überzeugen..... ;-)
Die Fluchtgeschwindigkeit an der Oberfläche ist zu hoch, dazu noch siehe unten.
Tiefenrausch schrieb:
Wer kennt die Zustandsbeschreibung der Materie eines Neutronensterns, oder eines solch kompakten Objekts so gut (die niemand wirklich kennt), um das in eine Relation SR/Dichte zu setzen?

Vor allen Dingen wenn du so überzeugt davon bist**, das unter beschriebenen Bedingungen nichts verloren ginge, wie kannst du dies denn berechnen, wenn dir selbst die Dichte eines N.-Stern nicht bekannt ist...?? s. Drüber??
Die Berechnung die ich genannt habe bezieht sich auf Masse und Fluchtgeschwindigkeit und der Annahme, das jede Masse in Form einer Kugel einen Radius und einen Schwarzschildradius, oder auch rs hat. Von daher ab r=2rs c Fluchtgeschwindigkeit. Heißt ab dieser Grenze kann nichts mehr die Oberfläche des Neutronensterns verlassen, also kein Zerreisen. Wenn du es ganz genau haben willst kann man sagen, das in dem Fall Neutronenstern / schnelle Rotation Schwarzschildgeometrie nicht anwendbar ist, weil das nur für Spin 0 gilt. Zudem ist es eine Vakuumlösung, es ist in dieser Beschreibung eigentlich gar nix anderes drin als die Masse ohne Materie sitzend in einer intrinsischen Singularität, die der Neutronenstern ja noch gar nicht darstellt. Streng genommen könntest du die 1,5 SR rotierender Massen, oder was bei dir da auch immer rotiert direkt in die Tonne kloppen.
Jetzt sind es Kernbindungskräfte. Welche Dichte hast du denn beschrieben die 1,5 SR? Lol, Du hast gar keine Dichte beschrieben.
Nocheinmal kurz zu einer deiner Aussagen:
Tiefenrausch schrieb:
Würde ein solches Objekt nahe an c kollabieren, müsste von einem SL als Kollapsbeschreibung ausgegangen werden

Es würde mich doch sehr interessieren wie du das begründest, oder bitte bitte belegst!!
Auch hier bin ich gerne lernbereit.
Ich habe geschrieben würde......... Beispiel: Würde eine in den Kosmos geschleuderte Murmel immer weiter beschleunigt bis sie v wenig < c erreicht kollabieren, also eine unendliche Raumzeitkrümmung verursachen, müsste von einem SL als Kollapsszenario ausgegangen werden. Die Frage ist ob aus der immens beschleuigten Murmel ein SL resultieren kann? Was die Ausgangsfrage dieses Threads ist.


2x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

01.06.2012 um 14:25
@Tiefenrausch
Hallo.

Also erstmal bringst du hier einiges, mit nicht korrekt angewendeter Notierfunktion durcheinander.
Dann schreibst du noch "Zeugs" rein, was irreführend ist oder nicht stimmt, nur mal 1-2 Beispiele, heute Abend hätte ich mehr Zeit....:
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:Du hast gar keine Dichte beschrieben.
Latürnich habe ich das... Selbstzitat:
Zitat von Z.Z. schrieb am 27.05.2012:Ziehen wir nun mal die Dichte eines Objektes heran das bereits den SR unterschritten hat, so erhalten wir für ein SL mit 3 Sonnenmassen, SR ca. 9Km, eine ca. 7fache Kernmaterialdichte, sprich cgs 2 x 10hoch15 g auf den cm3.
Zudem habe ich den Radius bei 3 Sonnenmassen, mit ca. 14 Km angegeben, was Masseverhältniss bzgl. 1,5fachen SR/rS entspricht. Soll ich dir nun auch noch das Dichteverhältnis vorrechenen, ich dachte du bist hier das Mathegenie (Freundlich gemeint)!?

Dann bringst du auch noch die N-Sterndaten durcheinender. Ein typischer Neutronenstern hat, wie bereits auch schon von mir erwähnt, ca. das 2fache des SR/rS. Beispiel Wiki:
Der Radius eines Neutronensterns ist doppelt so groß wie sein Schwarzschild-Radius
Somit ist nicht nur diese Aussage irreführend.....:
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:Von daher ab r=2rs c Fluchtgeschwindigkeit. Heißt ab dieser Grenze kann nichts mehr die Oberfläche des Neutronensterns verlassen, also kein Zerreisen.
.... ein Neutronenstern weist keine (r=2rs c) auf und zudem ist sie falsch, korrekt heist es
r=2rs c².

Es macht mehr oder weniger den Eindruck das wir hier eh nicht vorankommen, besser wir lassen das bevor ich mir noch mehr... unterschwellige Kritiken, wie diese, reinziehen muss....
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:Streng genommen könntest du die 1,5 SR rotierender Massen, oder was bei dir da auch immer rotiert direkt in die Tonne kloppen.
...die zeigen das du mein Bsp... überhaupt nicht nachvollziehen in der Lage zu sein scheinst.
Na dann.

Gruss


Ps.: Auch der Herr drüber scheint nicht im geringsten verstanden zu haben warum seine Einlage von mir mit Facepalms bedacht wurde... Ist schon ein lustiges Völkchen hier... teilweise.
Besonders die, die behaupten sie wären hauptsächlich in sozusagen "profi-foren" und in diesem Forum hier wären ja eh nur "unwissende oder was weis ich", bringen mich doch immer wieder zum Lachen.

Allgemein liebe Grüsse. Z.


1x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

02.06.2012 um 15:25
Nun vlt. regt das ja mal zum Nachdenken über Metrik Fliehkraft etc.... bzgl 1,5fach rS an ;-).
Wenn Sie ihren Kaffee einmal extrem schnell umrühren, so wird ab einer bestimmten Drehzahl durch die Zentrifugalkraft das herrliche Getränk aus der Tasse spritzen, der Zusammenhalt der Flüssigkeit zerreißt. Auch Sterne können nicht mit jeder beliebigen Geschwindigkeit rotieren, denn sonst würden sie durch die Zentrifugalkräfte zerrissen. Das gilt auch für Weiße Zwerge, genauso wie für Neutronensterne, die nicht mehr als etwa 1000 Umdrehungen pro Sekunde durchführen können. Gilt das auch für ein Schwarzes Loch?

Durch die Zentrifugalkraft wird der Horizont (exakt ausgedrückt: die Ergosphäre, siehe weiter unten, der eigentliche Ereignishorizont wird nicht verformt) eines Schwarzen Lochs zusammengepresst, abgeplattet wie die Erde durch ihre Rotation. Irgendwann sollte er doch zerreißen, wenn wir immer mehr Materie mit Drehimpuls hineinwerfen? Leider nein.
Vlt. kann man sich jetzt mal "selbst" ausrechnen, warum ich behaupte, das ein 1,5facher rS die "Zerreissgrenze" darstellen sollte... apropo "Geometrie" Dichte Rotation Flliehkraft etc.. :engel:

Spruch des Tages
Nachdenken bedeutet nicht, nachher Denken.


1x zitiert1x verlinktmelden

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

03.06.2012 um 21:25
Na dann,
Also erstmal bringst du hier einiges, mit nicht korrekt angewendeter Notierfunktion durcheinander.
Dann schreibst du noch "Zeugs" rein, was irreführend ist oder nicht stimmt, nur mal 1-2 Beispiele, heute Abend hätte ich mehr Zeit....:

Du hast gar keine Dichte beschrieben.

Latürnich habe ich das... Selbstzitat:
Z. schrieb:
Ziehen wir nun mal die Dichte eines Objektes heran das bereits den SR unterschritten hat, so erhalten wir für ein SL mit 3 Sonnenmassen, SR ca. 9Km, eine ca. 7fache Kernmaterialdichte, sprich cgs 2 x 10hoch15 g auf den cm3.
Nein, hast du nicht. In dem zitierten beschreibst du eine Dichte von einem Objekt das seinen SR bereits unterschritten hat.
Zitat von Z.Z. schrieb:Zudem habe ich den Radius bei 3 Sonnenmassen, mit ca. 14 Km angegeben, was Masseverhältniss bzgl. 1,5fachen SR/rS entspricht. Soll ich dir nun auch noch das Dichteverhältnis vorrechenen, ich dachte du bist hier das Mathegenie (Freundlich gemeint)!?
Ja klar, Radius eines Körpers 14 km mit 3 Sonnenmassen. Hast du dir schon mal die Masse Radius Beziehung von N Sternen hinsichtlich Instabilität angesehen? Aber du meinst ja keine N Sterne, bei dir geht’s noch dichter. In deinem letzten Beitrag geht’s dann aber doch um N Sterne bzgl. der Rotationsfrequenz. Schon bei Auffinden eines N Sterns von > 1,8 Sonnenmassen wären die aktuellen Modelle hinfällig. Ein Objekt mit deinem angegeben 14km Radius und 3 Sonnenmassen existiert physikalisch nicht als stabile Konfiguration, das wäre schon längst ein SL geworden.
Dann bringst du auch noch die N-Sterndaten durcheinender. Ein typischer Neutronenstern hat, wie bereits auch schon von mir erwähnt, ca. das 2fache des SR/rS. Beispiel Wiki:
Der Radius eines Neutronensterns ist doppelt so groß wie sein Schwarzschild-Radius
Was meinst du was r=2rs bezüglich N Stern bedeutet? S.u.
Somit ist nicht nur diese Aussage irreführend.....:
Tiefenrausch schrieb:
Von daher ab r=2rs c Fluchtgeschwindigkeit. Heißt ab dieser Grenze kann nichts mehr die Oberfläche des Neutronensterns verlassen, also kein Zerreisen.

.... ein Neutronenstern weist keine (r=2rs c) auf und zudem ist sie falsch, korrekt heist es
r=2rs c².
Der Formalismus ist r=2rs, nicht (r=2rs c). c stand da für die Fluchtgeschwindigkeit, das gehörte nicht zu dem Formalismus, hätte ich vielleicht noch dran schreiben sollen, Formalismus vor dem c zu Ende! Voran gestellt war v² = c² 2rs/r um den Bezug zur Fluchtgeschwindigkeit herzustellen.

Was soll das sein r=2rs c2 ? Legt man einen typischen N Stern zu Grunde ergibt sich ausgerechnet ein Objekt mit einem Radius von ca. 90 Mrd. Km. Die größten bekannten Sterne kommen gerade mal auf einen Radius von 1,4 Mrd. Km, Lol.
Es macht mehr oder weniger den Eindruck das wir hier eh nicht vorankommen, besser wir lassen das bevor ich mir noch mehr... unterschwellige Kritiken, wie diese, reinziehen muss....
Tiefenrausch schrieb:
Streng genommen könntest du die 1,5 SR rotierender Massen, oder was bei dir da auch immer rotiert direkt in die Tonne kloppen.

...die zeigen das du mein Bsp... überhaupt nicht nachvollziehen in der Lage zu sein scheinst.
Na dann.
Nein kann ich nicht, du benutzt wie es dir beliebt Schwarzschild bei Massen hoher Rotation die mit der Schwarzschildlösung gar nicht beschrieben werden können. Mal geht es um 1,5 SR, dann um Objekte die unterhalb des SR liegen.
Du gibst eine Dichte an die unter dem SR liegt, wie soll die ermittelt werden können? Dann setzt du ein Objekt dieser Dichte unterhalb SR mit 9 Km Radius und 3 Sonnenmassen an, dann holst du es wieder hervor und stellst es außerhalb des SR und begründest damit, das ab ca. 1,5 SR, bzw. dann mit 14 Km und 3 So Massen dieses Objekt den Fliehkräften stand halten kann.
Ich versteh wirklich nicht was du ausdrücken willst. Das ist ne Phantasiereise, mehr nicht. Ich kritisiere dich nicht unterschwelig, sondern offen. Nicht dich als Person, aber das was du schreibst.

Dann weiter:
Nun vlt. regt das ja mal zum Nachdenken über Metrik Fliehkraft etc.... bzgl 1,5fach rS an ;-).
Wenn Sie ihren Kaffee einmal extrem schnell umrühren, so wird ab einer bestimmten Drehzahl durch die Zentrifugalkraft das herrliche Getränk aus der Tasse spritzen, der Zusammenhalt der Flüssigkeit zerreißt. Auch Sterne können nicht mit jeder beliebigen Geschwindigkeit rotieren, denn sonst würden sie durch die Zentrifugalkräfte zerrissen. Das gilt auch für Weiße Zwerge, genauso wie für Neutronensterne, die nicht mehr als etwa 1000 Umdrehungen pro Sekunde durchführen können. Gilt das auch für ein Schwarzes Loch?
Was denkst du du warum ich das hier geschrieben habe:

Wie vorher schon geschrieben, auch Neutronensterne die schon Millisekundenpulsare sein können würden ab einer Rotationsfrequenz von 1 khz zerrissen.

Der Punkt ist, es wurde bislang nicht ein einziger N Stern gefunden der auch nur annähernd in diesem Bereich pulst.
Was hat das jetzt wieder mit deinen 1,5 SR zu tun?
Durch die Zentrifugalkraft wird der Horizont (exakt ausgedrückt: die Ergosphäre, siehe weiter unten, der eigentliche Ereignishorizont wird nicht verformt) eines Schwarzen Lochs zusammengepresst, abgeplattet wie die Erde durch ihre Rotation. Irgendwann sollte er doch zerreißen, wenn wir immer mehr Materie mit Drehimpuls hineinwerfen? Leider nein.
Hier fängst du jetzt an mit der Kerr Lösung und der Ergosphäre zu hantieren, das ist richtig bei rotierenden Sls. Du schriebst aber immer wieder von 1,5 SR, was noch kein SL darstellt. Im Schwarzschildfall fällt die Ergossphäre mit dem Ereignishorizont zusammen und verschwindet. Dann hast du aber wieder ein SL mit Spin 0. Du schreibst aber von Rotation wo Schwarzschild nicht mehr zu gebrauchen ist. Der Einwand des Hrn. über dir war berechtigt. Ich sehe auch gerade das der letzte Post des Hrn. über dir wohl gelöscht wurde, wir sind scheinbar schon im Ereignishorizont dieses Forums angelangt^^
Zitat von Z.Z. schrieb:Vlt. kann man sich jetzt mal "selbst" ausrechnen, warum ich behaupte, das ein 1,5facher rS die "Zerreissgrenze" darstellen sollte... apropo "Geometrie" Dichte Rotation Flliehkraft etc.. :engel:

Spruch des Tages
Nachdenken bedeutet nicht, nachher Denken.


Noch zum richtigen Einwand des Hrn. über dir atraback. Wenn es um Massen geht, womit der SR ja zusammenhängt müsste man streng genommen sagen, das Masse nicht zur Raumzeit gehört. Es geht in der ART um die Zusammenführung von Raum und Zeit zu einer 4 dimensionalen Beschreibung in der es um Koordinaten und Geometrie geht und um nichts anderes, darüber solltest du mal vor deinem nächsten Post der mit Masse zusammenhängt nachdenken lieber Z.

Du hast recht, lassen wir es sein. Das bringt nix. Wenn du dich dazu noch äußern magst mach es oder lass es.


1x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

04.06.2012 um 00:01
@Tiefenrausch

Amüsant wie einem hier gerade das Wort im Mund umgedreht wird. Als ginge es um etwas ausserhalb hier für jeden nachles- und nachvollzieh-bar vorliegender Tatsachen und Fakten!?

Ist mir aber eigentlich egal was du für eine Show abziehen zu gedenkst.

Erst schreibst du ich hätte keine Dichte beschrieben, jetzt schreibst du ich hätte nur die Dichte eines SL beschrieben und tust so als ob man aus folgendem Selbstzitat nicht entnehmen kann das hier ein 1,5facher SR/rS vorliegt.
Zitat von Z.Z. schrieb am 27.05.2012:Dh. nur ein Objekt mit gleicher Masse (s. SL 3Mo), das nun aber einen Radius von ca. 14 Km aufweist, würde durch entsprechend ansteigende Rotationgeschwindigkeit nicht zerissen werden, da die vorhandene Kompaktheit des Materials den Fliehkräften standhält, bis es unter Eigengravitation zu einem SL wird.
Hier schreibe ich auch nichts von N-Sternen, die ich aus Gründen ihrer Dichte, ausschliesslich als Beispiel herangezogen hatte, was ich dir bereits 20 mal klar zu machen versuche. Denn es gibt kein bekanntes Objekt im Universum was entsprechend hohen Rotationsgeschwindigkeiten standhalten würde, die es zu einem SL werden lassen könnten. Ausser ein theoretisches das bereits eine Dichte-Volumenverhältnis von 1,5 SR/rS aufweist....rechne doch mal selbst nach, auch wenn es etwas länger dauert, lohnt es sich.

Was glaubst du warum ich schrieb:
Zitat von Z.Z. schrieb am 19.05.2012:WICHTIG IST HIER: Das so gut wie jede dir wahrscheinlich vorschwebende, relativ dichte Massenansammlung (die man sich so vorstellst), erstmal auseinander fliegt umso schneller sie dreht, da die Fliehkräfte auf die äusseren Zonen eines schnel rotierenden Standard-Objektes extrem zunehmen.
Ein Objekt dessen von aussen getriggerte, somit zunehmende, Rotation (=Beschleunigung) auf nahe c gebracht wird, würde vorher meist auseinanderreissen. Hier gilt als Grenzfall, das wenn bei einem Objekt bereits die Massen-Dichte von 1,5 Schwarzschildradien* vor der merklichen Beschleunigungsphase vorliegen würde (ab dieser *Massen-Dichte wird das Objekt am Äquator nicht mehr auseinander gezogen sondern gestaucht), dieses eine geringe Chance hätte zu einem SL zu kollabieren, wenn die über Rotation gesteigerte Eigengravitation (s. EIT) massgeblich zunimmt.
Ich sehe all deine folgenden Versuche nur als triviale Ablenkung an, da du einfach nicht in der Lage zu sein scheinst das Gegenteil zu beweisen, was du übrigens auch garnicht erst versucht hast! ;-)
Was du versuchst sieht eher so aus:

Du schreibst tatsächlich:
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb am 31.05.2012:Ein Neutronenstern soll einer Rotationsfrequenz bis zu 1 khz widerstehen, darüber beginnt der Neutronenstern instabil zu werden.
Dann wirds hier drüber schnell zu ..........Umformuliert...:
Was denkst du du warum ich das hier geschrieben habe: Wie vorher schon geschrieben, auch Neutronensterne die schon Millisekundenpulsare sein können würden ab einer Rotationsfrequenz von 1 khz zerrissen.
hahaha.

Dabei schreibst du wieder wo anders:
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:Von daher ab r=2rs c Fluchtgeschwindigkeit. Heißt ab dieser Grenze kann nichts mehr die Oberfläche des Neutronensterns verlassen, also kein Zerreisen.
Obwohl dir klar sein sollte, das es keinen einzigen theoretisch erwägten oder beobachteten Neutronenstern gibt, der diesen deinen Vorgaben nach heutiger Theorie entspräche. r=2rs entspricht einem SL, nicht aber einem typischen Neutronenstern, dessen r=2,4rs entspricht. Darum zerreist er ja auch mit höchster Wahrscheinlichkeit. Was ich eben auch längst schrieb, siehe gleich drunter**.

Aber vorher soll man sich das hier nochmal auf der Zunge zergehen lassen:
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb am 31.05.2012:Das was du mit Energieumwandlung bei Rotation von der Kernzone als weggehend beschreibst geht dem Neutronenstern nicht verloren.
Meine Antwort war....Eigenzitat:
Zitat von Z.Z. schrieb am 31.05.2012:**Ok, Ich denke weiterhin das ein Neutronenstern der gegen die Lichtgeschwindigkeit rotiert, durch die genannten kräfte zerissen würde, aber ich lasse mich da gerne eines besseren überzeugen.....
Du redest doch hier gerade wie es dir in den Kram passt (Zeitvertreib?). Das erinnert mich schwer an den Herren drüber, oder irre ich da?

Was bringt mich dazu. Nun dein ganzes Gehabe hier und vor allem wiederum, dieses nun wieder auch das Forum und dessen Geisteszustand, imo gleichermassen, aburteilende "Geblubber":
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:Ich sehe auch gerade das der letzte Post des Hrn. über dir wohl gelöscht wurde, wir sind scheinbar schon im Ereignishorizont dieses Forums angelangt^^
Einstein zu Menschen mit Vorurteilen und übertriebenem Ego:
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein
Warum der Post gelöscht wurde, kannst du ganz leicht in Erfahrung bringen, bevor du nun auch noch die Urteilsfähigkeit anderer, im globalen Rundumschlag abwertest!!! Das passt gut zu deinen vorhergehenden negativen Aussagen über die von dir eingeschätze vermeintliche "mindere Qualität" dieses Forums und das du nur zum Zeitvertreib hier bist (eigene Aussage)..... Welcher Art Zeitvertreib ist das wohl..Tiefenrausch?
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb: Der Einwand des Hrn. über dir war berechtigt.

Ach ja war er das. Dann denk mal drüber nach wieso ich diesen Post hier..
Beitrag von Z. (Seite 19)
...überhaupt geschrieben habe.....

Ich schätze mal das du dir beim Verstehen aber wahrscheinlich selbst im Weg stehen wirst, mein lieber TiefenRAUSCH, denn dein letzter Post hier zeigt wieder das du, entweder nicht gewillt bist zu verstehen... oder einfach nicht ............?!

Ua.
Zitat von TiefenrauschTiefenrausch schrieb:Hier fängst du jetzt an mit der Kerr Lösung und der Ergosphäre zu hantieren, das ist richtig bei rotierenden Sls. Du schriebst aber immer wieder von 1,5 SR, was noch kein SL darstellt. Im Schwarzschildfall fällt die Ergossphäre mit dem Ereignishorizont zusammen und verschwindet.
Kerr war zudem angebracht zu zeigen das ein SL, zu den einzigen tatsächlich existierenden und indirekt beobachteten Objekten gehört, die theoretischen Geschwindigkeiten gegen c standhalten...
Und was bedeutet das, vlt. das ein rS ab 1,5 die nötige Kerndichte aufweist um nicht zu zerreisen??? Ich fass es nich...

Egal...
Da du dich wiederholt imo nicht sachlich auseinandersetzt, ist unsere Kommunikation beendet, ich habe besseres zu tun..... als mich mit Leuten herumzuschlagen die vorgeben Fachleute zu sein, aber nicht den geringsten Anlass dazu geben, das man ihnen das abnehmen könnte, zudem ihre gemachten Aussagen umformulieren, sich selbst widersprechen, anderen dafür das Wort im Mund umdrehen und unterschwellig werden. Wenn dir mein und der Horizont des Forums inklusive seinen Administratoren, und der sachliche Umgang mit klar und eindeutig formulierten Thesen nicht in den Kram passt, solltest du lieber IMO, in den von Dir genannt, von dir angeblich bevorzugten, "Fachforen" dein Glück versuchen. Oder zeigen das du hier etwas zum Verständnis beitragen kannst oder zumindest gewillt bist... Ansonsten gib nicht vor du wärst vom Fach. Vom Fach sein heisst noch mehr Verantwortung tragen.... besonders den "unwissenden" gegenüber, zumindest im Wissenschaftsbereich.

Egal... ich wünsche dir, trotz der imo misslungenen Kommunikation, einen geruhsamen Sonntag-Abend. Z.


melden

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

04.06.2012 um 00:56
@Z.

Wie würdest du mir antworten, wenn ich dir sage das du mich hier schon mindestens einmal zitiert hast ohne zu wissen, dass ich das bin? ;) Ich frage mich nur was peinlicher ist, von dir zitiert zu werden oder mich trotzdem mit dir auseinanderzusetzen.


melden

Lichtgeschwindigkeit = unendliche Masse?

04.06.2012 um 22:43
Ach was?? tatsächlich...Ups hoffentlich war das kein unzutreffender "Mist", den ich da zitiert habe!
Halt Du mich nur weiter für Blöd... und asozial.. Thats it.
Der Hinweis..."Die Geometrie sich signifikant ändert", passt ja dann auch...
hahahaha


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Lichtgeschwindigkeit
Wissenschaft, 32 Beiträge, am 11.10.2012 von jeamy
andreask am 22.01.2003, Seite: 1 2
32
am 11.10.2012 »
von jeamy
Wissenschaft: Lichtgeschwindigkeit 100% eine Konstante?
Wissenschaft, 112 Beiträge, am 20.04.2021 von andy2
gcwolle am 13.12.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6
112
am 20.04.2021 »
von andy2
Wissenschaft: Was ist hinter den Grenzen des Universums?
Wissenschaft, 5.609 Beiträge, am 23.03.2021 von Libertin
saycheese am 07.07.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 280 281 282 283
5.609
am 23.03.2021 »
Wissenschaft: Absolute Minimum Geschwindigkeit
Wissenschaft, 196 Beiträge, am 08.04.2021 von mastermind2020
noname am 03.08.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
196
am 08.04.2021 »
Wissenschaft: Das Märchen vom Urknall - die Urknalllüge
Wissenschaft, 399 Beiträge, am 16.10.2020 von zalesi
Hydrodendron am 01.09.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 18 19 20 21
399
am 16.10.2020 »
von zalesi