weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Für Einstein die Welt belogen!

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Einstein, Belügen
Seite 1 von 1
pent
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Einstein die Welt belogen!

29.03.2003 um 14:40
Standard


melden
Anzeige

Für Einstein die Welt belogen!

29.03.2003 um 14:57
marzipan@
Und was ist heute...
Kann man es nicht wieder messen ?
Oder meinst du das die Messung nicht möglich ist da es zu ungenau ist ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________


melden
etaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Einstein die Welt belogen!

29.03.2003 um 17:06
es ist schon intessant aber dadurch wird doch die Relativitätstheorie nicht ungültig.....also es schon schlimm aber so wichtig auch wieder nicht......

etaz


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Einstein die Welt belogen!

21.04.2003 um 04:15
Ich bin schon immer davon überezugt gewesen, dass wenn die Relativitätstheorie in Verbindung der "Erlaubnis zu Geschwindigkeiten Oberhalb der Lichtgeschwindigkeit", gebracht wird, also wenn man das einfach nur einmal annimmt, das die Fachleute uns einen Warpantrieb hinzaubern.
Das Geld könnte man aus der Rüstung nehmen, und statt zwei Strahlenkannonen gibt es nur eine pro Nase.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Einstein die Welt belogen!

21.04.2003 um 14:51
Selbst wenn es möglich wäre,schneller als das Licht zu fliegen-
Woher soll man die dafür notwendige Energie bekommen?

Bei der Enterprise gibt es den sogenannten *langsamen* Impulsantrieb,basierend auf Antimaterie.
Das Schiff wird somit mit halber-knapp auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt.

Die Energiemenge um ein tausende Tonnen schweres Schiff so schnell zu beschleunigen wäre unendlich gross.
Selbst wenn man 2 Millionen Tonnen Antimaterie,in etwa die Menge die man für eine solch hohe Beschleunigung dieser schweren Masse *für kurze Zeit* bräuchte künstlich herstellen könnte-

Wo soll man sie transportieren können?
Mitnehmen könnte man sie keinesfalls.

Wie sieht es mit der Schwerkraft/Gravitation aus?
Antigravitation müsste dieser Beschleunigung entgegenwirken können.

Das wäre aber technisch nicht durchführbar.Denn eine tausendstel Sekunde zu früh/zu spät gezündet und das Schiff sowie die Insassen würden in ihre Moleküle zerfallen und regelrecht zerstrahlen.

Die einzigste Möglichkeit um jemals eine Masse auf Überlichtgeschwindigkeit zu beschleunigen,sehe ich in einer Art von Nullgravitation.

Einsteins Relativitätstheorie geht von einer vorhandenen Ruhemasse aus.Auch Lichtteilchen besitzen eine wenn auch sehr geringe Masse.

Hat ein Körper keine Masse,existiert er zugleich nicht in der uns bekannten Welt.
Nur die Quantenphysik gibt uns die Möglichkeit,Teilchen ohne Masse auf irrwitzig hohe Geschwindigkeiten zu beschleunigen.

Falls es nun,irgendwann in ferner Zukunft (ich spreche von einem Zeitraum in cirka 1000-100.000 Jahren) technisch machbar ist das man auf einem Schiff mit Hilfe von selbst erzeugten Kraftfeldern ähnlich der Enterprise Nullgravitation erzeugen kann,ist das Universum nicht mehr länger ein Geheimniss für uns.

In der Nullgravitation steckt der Schlüssel zur Erforschung des gesamten Universums.
Ein Objekt ohne Masse=Theoretisch unendlich schnell

Aber:Diese Kraftfelder müssten so stark sein,das das Schiff vor der theoretisch unendlich hohen Geschwindigkeit sicher ist.
Denn stellt man sich die Kräfte auch nur ansatzweise vor,wenn man mit unendlicher Geschwindigkeit zeitlos von einem zum anderen Ende der Milchstrasse reisen würde-Alles,was dazwischen liegt,durch alle anderen Massen-Da muss das Schiff durch.Denn der Raum ist ja nicht leer.

Aber:Es könnte sein das ab einer gewissen Geschwindigkeit die Gesetzte der unsrigen Welt ausser Kraft gesetzt werden,und das Durchfliegen von Massen somit kein grosses Problem mehr darstellt.

Interessant wäre auch die Frage,wie ein Flug mit Überlicht z.B. 400-facher Geschwindigkeit aussehen würde,wäre es technisch machbar?

Wahrscheinlich könnte man nur extrem verzerrte Raumbilder wahrnehmen,das heisst die Planeten wären extrem stark gedehnt/auseinandergezogen und bei hohen Geschwindigkeiten stark ineinander verwirbelt.

Es ist ja nicht nur die Geschwindigkeit mit der man an den Planeten vorbeireisen würde.
Auch die Zeit kommt hinzu.Diese liefe mit Zeitraffergeschwindigkeit für die Raumfahrer in die Zukunft,inklusive der kreisenden Bahnbewegung der Planeten,wobei es sich immer noch um die Gegenwart handelt da das Licht sehr lange benötigt um von weit entfernten Objekten zu uns zu gelangen.

In der Zwischenzeit wäre ja in einer 7 Millionen Jahre weit entfernten Galaxie dieselbe Zeit vergangen.
Somit würden wir für uns optisch eine Reise in die Zukunft der Gegenwart unternehmen.
Bei diesen hohen Geschwindigkeiten wäre das wohl sehr chaotisch mit anzusehen.Lauter farbige Blitze zucken rechts und links über den Schirm,schiesst man durch Sonnensysteme hindurch.Diese wechseln sich mit dunkeln Abschnitten ab,in denen Stunden oder Tage lang nichts zu sehen ist.

Aus der heutigen Sicht gilt Überlichtgeschwindigkeit für unmöglich.Aber sie verstösse bei Nullgravitation auch nicht gegen vorhandene Theorien.

Übrigens:Einen Antrieb bräuchte ein solches Schiff ohne Masse nur für die Festlegung des Kurses.
Und dafür würde auch eine Autobatterie als Antrieb ausreichen.
Es fliegt ja schon automatisch durch die Nullmasse mit unendlicher Geschwindigkeit.Auch hat die Gravitation somit keinen Einfluss mehr auf die Insassen.


Fragt sich nur ob Einsteins Relativitätstheorie wirklich immer der Wahrheit entspricht.

Bis heute ist es so.
Aber ob das auch weiterhin für die ferne Zukunft gilt?

Doch eines ist gewiss:
Die Enterprise wird es in 200 Jahren nicht geben.Davon abgesehen das die Lebensformen in dieser Serie zu vermenschlicht sind.

Wir könnten tausende Sonnensysteme erforschen.Die Wahrscheinlichkeit das wir auf einem Planeten eine Lebensform finden die dem Menschen frappierend ähnlich sieht,so wie es bei 95% der in Enterprise existierenden Rassen ist,ist so gering wie ein Sechser im Lotto.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Einstein die Welt belogen!

21.04.2003 um 15:28
Tja... Einstein = Hinkelstein. Ulti hat recht, Experiment widerholen!

@joe:
Das klingt sehr interessant. Nullmasse und auf geht's mit Warp10 :)

.Davon abgesehen das die Lebensformen in dieser Serie zu vermenschlicht sind.
Da ich jahrelang immer NextGeneration gesehen habe, weiß ich, dass das nur so ist, weil alle Teile des Erbguts eines gemeinsamen Vorfahren in sich tragen, der durch die Galaxis reiste und sein Erbgut, als er am Rande der Vernichtung stand, auf verschiedenen Planeten verteilte. ;) Nutzlose Info, aber was soll's

Zurück zur Nullmasse:
Müsste das Nullmasseschiff laut quantenphysikalischen Regeln nicht... naja... wirr und wild umherspringen und gleichzeitig überall sein -> unendliche Geschwindigkeit ?
Nun, Steuerung wäre da (so gute wie?) unmöglich. Wenn man die Kraftfelder ausschaltet kommt man irgendwo raus. Und "irgendwo" kann auch ganz woanders sein...

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Einstein die Welt belogen!

21.04.2003 um 20:37
@florian:Das stimmt schon.Man müsste versuchen dieses Schif irgendwie in die Gewalt zu bringen.Es würde dann nicht mehr manuell,sondern nur noch von Supercomputern gesteuert werden,die das Ziel zeitgleich ansteuern und erreichen.Dazu wären nur Quantenrechner in der Lage,da sie zeitlos rechnen können.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Fermi-Paradoxon63 Beiträge
Anzeigen ausblenden