Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Lars Mittank

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstenfall Lars Mittank

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:44
@Jaine
Es geht um den Tag der Anrufe aus dem Hotel Color, er fühlte sich belauscht und wollte weg, statt alles in die Tasche zu werfen zieht er bewusst die Armband Uhr an? Voraussetzt er hatte sie an, kannst du sie erkennen?

Dann gehe ich aber von einem klaren Verstand aus, da er sie einige Tage vorher vor dem Medikament auch bewusst nicht anzog.

-> habe mich wohl unklar ausgedrückt ich meinte obstverkäufer VS. seine Kumpels ?
Freundlich VS. Appetitlos und zurückgezogen ?



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:48
@Paula.pia
Er fühlte sich belauscht, nicht unmittelbar bedroht.

Und am Strand tragen sehr viele Menschen keine Uhr. Oder welches „vorher“ meinst du, wo er keine Uhr umhatte?

Ich weiß nicht, ob er sie um hatte. Ich halte es schlicht für egal, da es nichts über seinen Geisteszustand aussagt.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:50
Zitat von Paula.pia
Paula.pia
schrieb:
- Armbanduhr: Lars sehr durchdacht trägt sie nur auf dem Bild nicht auf dem er offenbar am Strand (mit Hut und Bierdose) war.

-trägt er eine Uhr im Video? Ich konnte es nicht erkennen, wenn nein, dann weiß er dass er sein Leben hinter sich lässt und packt sie zu den Sachen in der Tasche. Wenn ja, wie verwirrt kann jemand sein der seine Uhr noch anzieht?
Lars trug wahrscheinlich seine Uhr: Diskussion: Vermisstenfall Lars Joachim Mittank (Beitrag von Sector7)

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen, die unwichtigen Dinge ließ er zurück, die wichtigen Dinge nicht.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:52
@Paula.pia
Auch wenn er zu seinen Freunden eher still war, kann er doch zu einer fremden Person freundlich gewesen sein?
Bei Fremden halten wir uns doch viel eher an soziale Normen. Lars galt als freundlich und gut erzogen.
Bei den Freunden war er in seiner Komfortzone.

Daran zu erkennen, dass jemand untertauchen will, ist doch absurd.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:54
Zitat von Falstaff
Falstaff
schrieb:
Suizid ist für mich übrigens nicht ganz aus dem Rennen
Technisch gesehen ist gar nichts aus dem Rennen.

Die menschliche Seele ist ein tiefer Ozean und der menschliche Geist so komplex, dass rational und irrational oft Maßstäbe sind, die man erst nach Abschluss einer Situation, unter Berücksichtigung der subjektiven Kausalzusammenhänge und in Abhängigkeit der individuellen Vorhersage von Konsequenzen des eigenen Handelns anlegen kann, wenn überhaupt.

Es gibt jedoch unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten.

Amnesie ist in der Wissenschaft nicht vollständig erforscht. Es gibt unterschiedliche Arten, die sich sowohl qualitativ als auch quantitativ zum Teil stark unterscheiden. Es gibt dazu einige sehr eigenartige anekdotische Beispiele.

Auch die im Zusammenhang mit diesem Fall geschilderte Vermutung des Detektives, Lars könnte an einer Art Bluterguss im Gehirn leiden, welcher durch eine Schwellung des Gehirns Druck auf entsprechende Areale ausübt und dadurch die Funktion dieser beeinträchtigt, ist zwar nicht zu 100% auszuschließen, aber eben auch nicht sehr wahrscheinlich.

Eine Amnesie allein reicht aber hier nicht als Erklärung der Theorien des Detektives und der Mutter. Es wird nämlich auch spekuliert, dass durch das Medikament und die Wechselwirkung mit entweder anderen Substanzen und/oder Stress plus den emotionalen Erlebnisse der letzten Tage, besonders durch den Schlag auf sein Ohr, eine Art Angststörung in Richtung Soziophobie, oder gar eine Art Schizophrenie getriggert wurde.

Amnesie plus Angststörung führen eben dann zu der Annahme, dass er zurückgezogen, unter Vermeidung /drastischer Reduzierung menschlicher Kontakte, irgendwo lebt.

Ich finde den Ansatz prinzipiell erstmal richtig. Sie ist die Mutter und muss etwas tun, schon alleine um in einem Prozess zu sein, in dem sie nicht der völligen Untätigkeit ausgeliefert ist.

Ich halte das alles für zwar möglich, aber wahnsinnig unwahrscheinlich.

Aber was heißt das schon beim eigenen Kind?!



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:55
@Falstaff
Zitat von Falstaff
Falstaff
schrieb:
Dass der Entschluss zu bleiben erst langsam über die letzten Tage herangereift ist und sich womöglich erst beim Flughafenarzt voll manifestiert hat, ist natürlich möglich. Dieses Szenario liegt dann aber auch nicht mehr weit entfernt von Szenarien, die von einer eskalierten psychischen Störung ausgehen. Denn auch in diesem Szenario bleibt das irrationale und zum Teil widersprüchliche Verhalten und die impulsive Flucht aus der Arztpraxis. Eine kurzfristige Entscheidung in Bulgarien zu bleiben, könnte daher auch die Folge einer psychischen Ausnahmesituation gewesen sein.
So ungefähr auch meine Gedanken. Nennt man dann wohl auch "Kurzschlussreaktion".

@Paula.pia
Zitat von Paula.pia
Paula.pia
schrieb:
Cefzil 500 verursachte doch die Halluzinationen und die Psychose? (uU mit Drogen u Alkohol)
Das ist eine mögliche Nebenwirkung, eher selten. Hier wissen wir gar nicht, ob das der Fall war. Man könnte also von "möglicherweise" sprechen.

Wie erklärt sich dann auch, dass Lars beim Betreten des Flughafens recht entspannt (und sauber!) wirkt und auch keinem dort im Vorfeld "panisch" erschien?
Zitat von Paula.pia
Paula.pia
schrieb:
statt alles in die Tasche zu werfen zieht er bewusst die Armband Uhr an? Voraussetzt er hatte sie an, kannst du sie erkennen?
Die Uhr ist m. E. zu erkennen. Hier gibt es einen Ausschnitt, Bild 156, den ihn beim Hinauslaufen zeigt.
Zitat von Jaine
Jaine
schrieb:
Auch wenn er zu seinen Freunden eher still war, kann er doch zu einer fremden Person freundlich gewesen sein?
Bei Fremden halten wir uns doch viel eher an soziale Normen. Lars galt als freundlich und gut erzogen.
Bei den Freunden war er in seiner Komfortzone.

Daran zu erkennen, dass jemand untertauchen will, ist doch absurd.
Sehe ich auch so.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 08:59
@Jaine
Wenn jemand unter Appetitlosigkeit leidet weil ihm ein Geheimnis auf dem Magen liegt oder Ähnliches ist etwas normales glaube ich, genauso wie der Rückzug aus dem Rudel.

Anzunehmen der einwöchige Cocktail aus Drogen/ Alkohol/Medikamenten führe unweigerlich zu einer Psychose aber zwischendurch nicht einmal zum Heißhunger auf ein ordentliches Kateressen, ist Naja.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:02
Zitat von Paula.pia
Paula.pia
schrieb:
zum Heißhunger auf ein ordentliches Kateressen
Wenn die ganze Sache nicht so traurig wäre, wäre der Spruch in dem Video, Lars wollte kein McD, denn er ernähre sich seit längerem lieber gesund, ein Guter Witz, nach dem sie mehrere Tage am Stück jeden Abend trinken waren.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:03
@Paula.pia
Da stimme ich dir zu. Appetitlosigkeit und Rückzug haben Gründe.
Aber darauf sofort zu schließen, dass er untertauchen wollte, ist absurd.
Lars könnte so viele Geheimnisse gehabt haben, die ihn beschäftigt haben. Wir wissen es nicht.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:11
@willybald
Solang sie beim Dosenbier blieben... Hopfen und B-Vitamine gehen doch 👍



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:15
@Jaine
Von einem Rückzug habe ich nichts mitbekommen.Zwei der Freunde haben am Anfang auch hier bei Allmy mitgeschrieben. @Biff_tannen und so viel ich mich erinnere, gemeint,sie haben zusammen ganz normal gefeiert,er hätte sich nicht abgesondert. Das einzige,daß die Freunde bestätigt haben,daß er wenig gegessen hat.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:17
@harryhole
Ich habe nur Bezug genommen auf den Beitrag von Paula.Pia. Die hatte von „Rückzug aus dem Rudel“ gesprochen.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:17
@harryhole
Es war die Rede von „er wollte lieber alleine dies und das“.. dann ging er zum Strand so oder so ähnlich einige Seiten vorher



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:36
Zitat von Paula.pia
Paula.pia
schrieb:
Was brachte ihn vorher dazu innerhalb von 12 Stunden 3 Tabletten davon zu verzehren wo er doch sonst so gewissenhaft zu sein scheint? Die eventuell eingenommenen Drogen und der Alkohol?
Nach dem Motto: „juhu ich bin jetzt druff darauf 3 cefzile“?

Dosiert wird es einmal in 24h oder 12h
https://ch.oddb.org/de/gcc/fachinfo/reg/52796
Das ist die allgemein empfohlene Dosierung.

Bei Mittelohrentzündung (Otitis Media) laut dieser Fachinformation ist die Dosierung anders:
15mg/kg alle 12Std. Macht bei Lars' s 85kg 1254 mg/12Std. Dies entspricht 2 Tabletten Cefzil 500 alle 12 Stunden.

Wenn das also dies vom Arzt verordnete Dosierung war, hat Lars NICHT zuviel eingenommen.
Und es würde auf eine Mittelohrentzuendung hinweisen



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:38
Zitat von Paula.pia
Paula.pia
schrieb:
habe mich wohl unklar ausgedrückt ich meinte obstverkäufer VS. seine Kumpels ?
Freundlich VS. Appetitlos und zurückgezogen ?
Der Obstverkäufer wird von Gütig als Quelle genannt, um das Bild des superfreundlichen Menschens zu malen, ein Mitreisender, der 2014 hier geschrieben hat, hat es anders ausgedrückt: " Er legte sich mit jedem an." Diese Fähnchengeschichte ist ein gutes Beispiel dafür.

Ich sehe die Person LM auch nicht als den Heiligen, der kein Wässerchen trüben konnte.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:45
Zitat von MajorQuimby
MajorQuimby
schrieb:
Der Obstverkäufer wird von Gütig als Quelle genannt, um das Bild des superfreundlichen Menschens zu malen, ein Mitreisender, der 2014 hier geschrieben hat, hat es anders ausgedrückt: " Er legte sich mit jedem an." Diese Fähnchengeschichte ist ein gutes Beispiel dafür.

Ich sehe die Person LM auch nicht als den Heiligen, der kein Wässerchen trüben konnte.
Lars könnte ganz einfach einer von denen gewesen sein, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss sehr anstrengend werden. Möglicherweise hat sich auch nicht Lars von seinen Freunden distanziert, sondern sie eher von ihm?



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:46
@Schlumsi

Ich hab mich mal drangesetzt, erkennst du nun mehr?


73C4E32B-5920-496E-952B-FA91F673DA05Original anzeigen (0,3 MB)



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:47
Zitat von Falstaff
Falstaff
schrieb:
Möglicherweise hat sich auch nicht Lars von seinen Freunden distanziert, sondern sie eher von ihm?
Der Freund sagt klar und deutlich. Wir sind in den McD und Lars hat draussen im Abstand von ca. 20 m gewartet. Sie kamen raus, Lars war weg.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:50
Zitat von Schlumsi
Schlumsi
schrieb:
Das ist die allgemein empfohlene Dosierung.

Bei Mittelohrentzündung (Otitis Media) laut dieser Fachinformation ist die Dosierung anders:
15mg/kg alle 12Std. Macht bei Lars' s 85kg 1254 mg/12Std. Dies entspricht 2 Tabletten Cefzil 500 alle 12 Stunden.

Wenn das also dies vom Arzt verordnete Dosierung war, hat Lars NICHT zuviel eingenommen.
Und es würde auf eine Mittelohrentzuendung hinweisen
Stimmt!



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

16.09.2020 um 09:52
@Paula.pia
Zitat von ramone
ramone
schrieb am 19.08.2014:
Moin erstmal,

Niemand von uns konnte damit rechnen,dass es so kommen würde wie es gekommen ist.
Wir haben diesen Urlaub ca. ein 3/4 Jahr vor der Abreise geplant.Fast alle von uns kennen sich schon sehr lange,natürlich ist auch immer einer dabei den man noch nicht so lange kennt,aber das ist bei einem Urlaub dieser Art wohl normal.Insgesamt waren wir zu sechst und teilten uns drei nebeneinander liegende Doppelzimmer.
Lars versuchte nicht sich von der Gruppe zu trennen,eigentlich gingen wir fast jeden Abend zusammen in die gleichen Lokalitäten.Natürlich sind auch mal welche Abends im Hotel geblieben,weil so ein Party/Saufurlaub auf die dauer ganz schön anstrengend sein kann.An dem Zeitpunkt,als er diese besagte Auseinandersetzung hatte waren wir von der Disco auf dem Rückweg zum Hotel.Wir waren zu dritt und wollten noch kurz etwas essen,Lars hatte keinen Hunger und ist schon vorausgegangen.Als wir fertig waren mit dem Essen,wunderten wir uns,warum wir Lars wieder eingeholt hatten.Wir sprachen ihn an aber er reagierte nicht und und ging weiter in Richtung Hotel.
Erst am nächsten Tag berichtete er uns,dass er einen Faustschlag aufs Ohr bekommen hat.
Eigentlich sollte der Schlag im Gesicht landen,aber Lars wollte sich wegdrehen und somit hat die Faust sein Ohr getroffen.
Wir fragten ihn mehrmals,ob er damit nicht lieber zum Arzt gehen möchte,aber er sagte das es wohl nix schlimmes ist.
Montagmorgen verschlechterte sich seine Hörleistung auf diesem Ohr etwas mehr,woraufhin er entschloss auf Nummer sicher zu gehen und sich von einem Arzt untersuchen zu lassen.
Als Er wieder vom Arzt mit der Diagnose zurückkam entschied er sich mit Taxi ins Krankenhaus zu fahren,wir boten ihm mehrmals an zu bleiben,was er aber nicht wollte.
Alle haben zu dieser Situation gesagt,dass wenn sie an Lars Stelle gewesen wären auch gewollt hätten,dass die anderen den Rückflug antreten.
Lars war zu diesem Zeitpunkt nüchtern und wirkte nur etwas genervt,vermutlich weil er wegen diesem Missgeschick den geplanten Rückflug nicht antreten konnte.
Zitat von 654321
654321
schrieb am 17.08.2014:
Guten Abend zusammen,

1. Es handelte sich nicht um eine wilde Schlägerei, sondern um lediglich ein bis zwei Schläge die Ihn trafen. Es waren keine sichtbaren Verletzungen vorhanden, Lars beklagte sich lediglich darüber, dass er durch dieses Ohr nicht richtig hören kann!
2. Die Sache wurde nicht polizeilich aufgenommen, Lars hat wohl erst am nächsten morgen die Verletzung mitbekommen u. evtl. in diesem Moment nicht die Notwendigkeit verspürt, diejenigen anzuzeigen.
3. Die Verletzung hat sich zwei Tage vor dem Rückflug ereignet, jedoch war Lars die letzten Tage dadurch nicht beeinträchtigt, so dass er weiterhin Feiern ging u. keine Notwendigkeit sah zu diesem Zeitpunkt einen Arzt aufzusuchen.
4. Ca. 3 Stunden vor regul. Abflug kamen Ihm zweifel, ob in der Luft evtl. größere Schäden erfolgen könnten, so dass er einen Arzt am Goldstrand aufsuchte.
5. Dieser Arzt verlangte eine Zahlung in Höhe von ca. 35 €, die aber vorher angekündigt waren u. von der Krankenkasse gegen Quittung zurückgezahlt werden. Der Arzt überwies Lars zum Spezialisten nach Varna, mit einer Erklärung, dass er vorerst nicht fliegen darf, bevor der Spezialist im KH ihn nicht untersucht hat (ich denke, wenn es sich um einen Arzt gehandelt hätte, der Ihn betrügen wollte, hätte er sich nicht extra die Mühe gemacht ihn zu überweisen u. der Betrag wäre deutlich höher ausgefallen)
6. Lars war bei vollem Bewusstsein, er wollte nur, dass die Verletzung behandelt wird, so dass er keine größere Verletzung durch den Flug erleidet.
7. Nachdem Lars aus dem Krankenhaus entlassen wurde (ohne scheinbar richtig behandelt wurden zu sein), hätte er am nächsten Tag neben dem Flug auch die Buslinie nach Deutschland nehmen können (Tickets waren beide bezahlt von der Mutter).
8. Es ist unbegreiflich warum er letztendlich geflohen ist, Geldsorgen waren nicht vorhanden, da er bis zum Zeitpunkt als er geflohen ist, jederzeit Geld abheben konnte.
Zitat von 654321
654321
schrieb am 17.08.2014:
P.S. an alle die meinen, dass die Freunde jemanden ohne Gewissen zurückgelassen haben!
Es wurde sichergestellt, dass Lars sicher ins Krankenhaus kommt! Die Verletzung war bereits 2 Tage vor dem Abflug passiert, er hatte keinerlei Beeinträchtigungen dadurch, außer das er auf dem linken Ohr nicht richtig hören konnte! Die Untersuchung sollte nur als Sicherheit dienen, ob dadurch nichts schlimmeres passieren kann. Er war wohl auf! Eine Umbuchung wäre ohne weiteres nicht möglich gewesen! Außerdem halte ich es auch in Bulgarien, zumal es dort die Spezialklinik auf diesem Gebiet war, ausgeschlossen, dass sie ihn einfach gehen gelassen hätten, wenn die Verletzung akut gewesen wäre!

Wenn man nicht dabei gewesen ist, sollte man solche Aussagen unterlassen. Zu diesem Zeitpunkt bestand kein akuter Handlungsbedarf, dass jemand dort bleibt (auch wenn es angeboten wurde). Das, dass fliehen aufgrund der Verletzung zustande kam, halte ich für aüßerst unwahrscheinlich!
Ich habe mal ein paar Aussagen von den Freunden rausgesucht, da kann man sich ein ganz gutes Bild machen.



melden