Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

18 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Israel, Syrien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

21.10.2019 um 18:36
Hallo zusammen,

da es noch keinen Thread zu diesem Fall gibt, wollte ich mal einen aufmachen. Ich bin vor ner Weile draufgestoßen und fand den Fall sehr interessant.

Hier ein Überblick aus einem recht ausführlichen Artikel der Berliner Morgenpost von 2016:
Es ist der 17. August 1997, als Guy Hever, gerade 20 Jahre alt, Soldat der israelischen Armee, Identifikationsnummer 5210447, verschwindet. Um 9.15 Uhr morgens beendet Hever seinen Wachdienst, steigt die schmale Metalltreppe von seinem Posten zwischen Sand und Gestrüpp ab. Das Camp seiner Einheit liegt mitten auf den Golanhöhen, 23 Kilometer entfernt von der Grenze zu Syrien.

(...)

Um halb zehn an diesem Augustmorgen 1997 sieht ein Soldat seinen Kameraden noch, wie er am Getränkeautomaten im Camp eine Cola kauft. Er trägt Uniform und Gewehr. Dann verlässt Guy das Camp. Gesehen hat ihn danach niemand mehr. Fast 7000 Tage ist das her. Kann ein Mensch einfach so verschwinden?

(...)

Nachdem Hever verschwindet, durchstöbern Suchtrupps mit Spürhunden die Gegend, auch Flugzeuge überfliegen das Gebiet, sogar Roboter setzt das Militär ein, die das minenverseuchte Gebiet scannen. Nichts. Die Armee setzt eine Belohnung aus. Nichts. Soldaten suchen weiter. Nichts.

(...)

2007, das Strohhalm-Jahr. Eine Deutsche meldet sich bei Rina Hever. Sie sei 2005 als Forscherin in Syrien gewesen. Der Geheimdienst hatte sie festgenommen und kurz zu ihren Forschungen verhört. Und weil sie nur Hebräisch sprach, kam ein Dolmetscher dazu. Als sie nun zufällig einen Bericht über Guy Hever las, wusste sie sofort: Er war es. Doch auch die Gespräche mit der syrischen Regierung führen zu nichts. „Die haben abgeblockt“, sagt Hever heute. Vielleicht verheimlichten sie etwas. Vielleicht wussten sie nichts. Jetzt steckt Syrien im Chaos fest. Wen soll man da noch fragen?

(...)

Fast 40 Jahre wäre Guy Hever jetzt alt. Sein Bruder und die Schwester haben selbst schon Kinder. Einer ihrer Enkel heiße Amid Guy. Und dann sagt Rina Hever noch: „Journalisten berichten am liebsten von Geschichten mit einem klaren Ende.“ Von Schicksalsschlägen mit Happy End oder ohne. „Aber hier ist nichts abgeschlossen“, sagt sie. „Hier bleiben nur Fragezeichen.“
Quelle: https://www.morgenpost.de/politik/article208158645/Die-verzweifelte-Suche-einer-Israelin-nach-ihrem-Sohn.html

Hier der englische Wikipedia-Artikel: Wikipedia: Guy Hever

Ich denke, es sollte sich von selbst verstehen, dass hier nicht der richtige Ort ist, um über den Nahostkonflikt o.ä. zu diskutieren!


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

21.10.2019 um 19:10
Ein komplizierter Vermisstenfall, @laikaaaaa. Leider mit wenig Chancen auf Klärung.
In Frage kommt für mich, dass Guy Hever getötet worden ist, eine Entführung oder auch dass er desertiert ist. Nur eines glaube ich nicht: dass der Dolmetscher 2007 Guy Hever war. Solche Zeugenaussagen kennen wir aus jedem Vermisstenfall; alleine bei Tanja Gräff waren es mehrere hundert von der Schweiz bis Thailand; das Ende ist bekannt. Und in den 10 Jahren von Guy Hevers Verschwinden bis zu seiner Sichtung hat er sich auch weiterentwickelt, damit wird die Sichtung leider gänzlich unzuverlässig für mich.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

21.10.2019 um 19:35
Wenn es der syrischen Armee gelungen wäre, einen israelischen Soldaten lebend zu schnappen, dann wäre das meiner Meinung als Erfolgsmeldung durch die internationale Presse gegangen. Und die Israelische Regierung wäre erpresst worden. Von daher glaube ich an eine Entführung eher nicht.

Auch völlig unglaubwürdig:
Eine Deutsche, die nur Hebräisch spricht, hält sich als Forscherin in Syrien auf und ist auf einen hebräischen Übersetzer angewiesen. Als Israelin, meinetwegen mit einem zusätzlichen deutschen Pass, würde sie sehr gut Englisch sprechen und sich kaum in Syrien aufhalten. Als Deutsche würde sie nicht nur hebräisch sprechen, sondern zumindest auch Englisch, außerdem Deutsch. Welchen Grund könnte es geben, in Syrien ausgerechnet nur hebräisch zu reden? Passt alles nicht zusammen.

Was bleibt übrig? Suizid? Dessertiert eher weniger, wo wäre er dann? Verlaufen und auf syrisches oder libanesisches Gebiet geraten und dann getötet? Unfall, die Golanhöhen sind sicher mit Hunderten Kilometern Schützengräben versehen.

Auch das Gebiet der libanesichen Hisbollah ist in Sichtweite der Golanhöhen.

Ich bin überzeugt, die israelische Regierung und das Militär haben getan, was sie nur tun konnten.


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

21.10.2019 um 19:44
@laikaaaaa
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Er trägt Uniform und Gewehr. Dann verlässt Guy das Camp. Gesehen hat ihn danach niemand mehr.
"and was last seen at 9:30 AM buying a can of Coca-Cola, still in his uniform and with rifle in hand, then leaving the base without permission".
Wikipedia: Guy Hever

Für die Bewertung seines Verhaltens und seines weiteren Schicksals ist m.E. der Umstand, dass er den Stützpunkt unerlaubt verlassen hatte und zuvor bereits zwei Mal disziplinar gemaßregelt worden war, von erheblicher Bedeutung. Das macht nämlich für mich Desertation sehr wahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

21.10.2019 um 19:49
Zitat von SeefahrerSeefahrer schrieb:Das macht nämlich für mich Desertation sehr wahrscheinlich.
Ja, so schaut es aus.

Aber könnte er über 20 Jahre unerkannt in Israel leben?

Oder ist er zornig und aufgewühlt losgelaufen und versehentlich oder absichtlich auf Feindesgebiet geraten. Eine Frau sah zum fraglichen Zeitpunkt einen Mann Richtung Syrien laufen.

Die israelische Armee sucht fast jedes Jahr nach dem Vermissten.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

22.10.2019 um 09:26
Wäre es nicht üblich, im Fall einer Gefangennahme durch irgendeine Organisation, dies zumindest bekannt zu geben und einen Austausch o.ä. zu fordern?


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

22.10.2019 um 10:21
Dass es schon mal zur Gefangennahme oder der Entführung eines lebenden israelischen Soldaten durch syrisches Militär kam, davon ist mir nichts bekannt. Bisher wurden nur getötete israelische Soldaten zurückgeführt, teilsweise erst nach Jahrzehnten.

Die Hizbollah tauscht immer mal wieder Gefangene aus, die hätte den Fall sicher bekanntgegeben.

Interessant ist aber, wie das israelische Militär mittlerweile bei der Suche vorgeht. Sie suchen nicht nach einer Leiche, sondern nach dem Gewehr des vermissten Soldaten, da ein Gewehr nicht vorrottet.

http://old.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27964/Default.aspx


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

22.10.2019 um 14:29
Laut dem Artikel, den ich oben verlinkt habe, gab es schon ähnliche Fälle, die erst nach Jahren gelöst wurden.
Das müsse nichts heißen, sagt die Familie auch Jahre nach dem Verschwinden. Jedenfalls in Israel. Fünf Jahre lang war der Soldat Gilad Schalit in der Hand der Hamas, erst dann gelang seine Freilassung. 2005 verschwand der Soldat Majdi Halabi, 2012 fand man seine Leiche. Der Pilot Ron Arad stürzte 1986 bei Angriffen auf die Palästinenser mit seinem Kampfjet ab, überlebte, wurde als Geisel genommen. (...) 1988 entführte eine palästinensische Splittergruppe den arabischen Israeli Massad Abu Toameh. Erst 2001 tauchte er wieder auf – nach 14 Jahren in Syrien.
Wie wahrscheinlich das nach 22 Jahren und keiner Bekanntgabe durch irgendwelche Gruppen oder so ist, ist natürlich eine andere Frage. Aber selbst wenn er entführt wurde und gefangen halten wurde/wird, würde das immer noch nicht beantworten, warum er sich einfach so von seinem Stützpunkt entfernt hat. Auch wenn er desertieren wollte, macht das keinen Sinn, außer er wollte entweder Suizid begehen oder wusste, dass ihn jemand abholt (aber wer?). Wenn er desertien und/oder verschwinden wollte, hätte es bestimmt bessere Zeitpunkte gegeben, z.B. wenn er Urlaub hatte und auf dem Weg zu oder von seiner Familie war. Denn so einfach alleine in die Wüste zu laufen, noch dazu in ein umkämpftes Gebiet, macht keinen Sinn, außer man will sterben oder abgeholt werden.
Zitat von MomomoMomomo schrieb:Auch völlig unglaubwürdig:
Eine Deutsche, die nur Hebräisch spricht, hält sich als Forscherin in Syrien auf und ist auf einen hebräischen Übersetzer angewiesen. Als Israelin, meinetwegen mit einem zusätzlichen deutschen Pass, würde sie sehr gut Englisch sprechen und sich kaum in Syrien aufhalten. Als Deutsche würde sie nicht nur hebräisch sprechen, sondern zumindest auch Englisch, außerdem Deutsch. Welchen Grund könnte es geben, in Syrien ausgerechnet nur hebräisch zu reden? Passt alles nicht zusammen.
Sehr wahrscheinlich, dass diese Beobachtung glaubwürdig ist, ist es tatsächlich nicht. Andernfalls frage ich mich dann auch, warum man sich so etwas ausdenkt? Um Aufmerksamkeit zu bekommen? Aber ist der Fall wirklich so bekannt? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es irgendeinen Grund gab, warum sie einen hebräisch-sprachigen Übersetzer brauchte, der in dem Artikel nicht so richtig rüberkommt (auch wenn es sich schwer vorstellen lässt, dass weder sie noch jemand vom syrischen Geheimdienst Englisch sprach, aber who knows) und dass sie die Person fälschlicherweise für Guy Hever hielt.


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

22.10.2019 um 15:28
Gilad Schalid wurde im Gazastreifen gefangengehalten.
Es wurde die Leiche von Majdi Halabi gefunden.
Ron Arad stürzte mit seinem Kampfjet ab.
Massad Abu Toameh wurde als Privatperson entführt.

Also alles passt nicht so recht. Ein israelischer Soldat wurde meines Wissens noch nie auf dem Golan entführt.

Was aber durchaus auch heißen könnte, dass er tatsächlich auf die syrische Seite geraten sein könnte, mit Suizidabsicht oder unbeabsichtigt. Gefangen genommen, verhöhrt. Dann hatten die Syrer kein Interesse an dem üblichen Prozedere mit der israelischen Regierung. Getötet und die ganze Sache verschwiegen.

Oder eine kleine Gruppe syrischer Soldaten haben den Israeli gleich oben auf dem Golan getötet, als er auf die falsche Seite geriet und es nicht weitergemeldet. Man weiß ja nicht, welche Anweisungen sie für einen solchen Fall hatten. Dann könnte er immer noch auf der syrischen Seite liegen, mit oder ohne Gewehr. Wer sucht da schon?

Wer hätte ihn wie abholen können, wenn er tatsächlich desertiert ist? Die ganze Gegend da oben ist bewacht. Wie hätte er das Land verlassen können? Wo könnte er sich seit fast dreißig Jahren unerkannt in Israel aufhalten?

Ich denke, Guy Hevers Verschwinden steht in Zusammenhang mit den Problemen, die er in der israelischen Armee hatte. Evtl. desertiert und dann auf die falsche Seite geraten.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

22.10.2019 um 15:39
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Sehr wahrscheinlich, dass diese Beobachtung glaubwürdig ist, ist es tatsächlich nicht. Andernfalls frage ich mich dann auch, warum man sich so etwas ausdenkt? Um Aufmerksamkeit zu bekommen? Aber ist der Fall wirklich so bekannt? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es irgendeinen Grund gab, warum sie einen hebräisch-sprachigen Übersetzer brauchte, der in dem Artikel nicht so richtig rüberkommt (auch wenn es sich schwer vorstellen lässt, dass weder sie noch jemand vom syrischen Geheimdienst Englisch sprach, aber who knows) und dass sie die Person fälschlicherweise für Guy Hever hielt.
Unter dem Namen der angeblich deutschen Forscherin ist leider im Netz nicht nichts zu finden. Nur einzelne Artikel im Zusammenhang mit der Sichtung des vermissten Soldaten in Syrien.

Allerdings, wenn an der Story was dran ist und sie in Syrien wirklich einem perfekt hebräisch sprechenden Mann mit dem Aussehen von Guy Hevers begegnet ist?- Probleme in der israelischen Armee? Drohendes Disziplinarverfahren? Könnte er die Seiten gewechselt haben und vielleicht doch in Syrien leben? Bzw. gelebt haben, nach dem Chaos der letzten Jahre dort könnte natürlich wieder allerhand passiert wein.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

24.10.2019 um 22:24
ich glaube dieses "sie sprach nur hebräisch", soll wohl eigentlich "sie sprach nur hebräisch, kein arabisch" heissen, dann gäbe es sinn.

in der Armee gibt es keine Zweifel an dieser Sichtung, habe ich in dem link von israelheute gelesen.


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

25.10.2019 um 09:25
@Ventil
Zitat von VentilVentil schrieb: ...habe ich in dem link von israelheute gelesen.
Könntest Du bitte den Artikel hier verlinken. Würde mich nämlich interessieren, wer in der israelischen Armee diese Meinung vertritt.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

25.10.2019 um 09:45
Zitat von MomomoMomomo schrieb:http://old.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27964/Default.aspx
Er war bereits verlinkt, aber gerne nochmals.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

25.10.2019 um 12:11
Im Alter zwischen 20 und 30 Jahren verändern sich Menschen optisch oft sehr, gab es zum Zeitpunkt, als die Frau ihn erkannt zu haben glaubte, Beispielbilder, wie Guy ausgesehen haben könnte?


2x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

25.10.2019 um 12:48
Ehrlich gesagt, es handelt sich um einen Fall in Israel. Da kann man doch froh sein.
Zitat von NoellaNoella schrieb:m Alter zwischen 20 und 30 Jahren verändern sich Menschen optisch oft sehr, gab es zum Zeitpunkt, als die Frau ihn erkannt zu haben glaubte, Beispielbilder, wie Guy ausgesehen haben könnte?
Ehrlich gesagt, es handelt sich um einen Fall in Israel. Da kann man doch froh sein, wenn die Übersetzung einigermaßen sinnvoll ist. Wer soll dir denn deine Frage beantworten, obs wann wie Bilder gab?


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

25.10.2019 um 15:47
Zitat von NoellaNoella schrieb:Im Alter zwischen 20 und 30 Jahren verändern sich Menschen optisch oft sehr
Die meisten Leute schon, manche aber nicht. Bzw. bei manchen Leuten ist es durchaus möglich, sie zumindest wiederzuerkennen, wenn man ein altes Foto hat und die Leute schon persönlich getroffen hat. Aber wie gesagt, ich denke auch, dass es möglich (und auch wahrscheinlicher) ist, dass die Beobachtung der Forscherin nicht Guy Hever war. Denn um einen Hebräisch-Dolmetscher zu bekommen, müsste der syrische Geheimdienst ja wohl keinen Israeli entführen... solche Beobachtungen gibt es ja oft bei Langzeit-Vermissten.

Aber falls er doch gefangen genommen wurde oder freiwillig die Seiten gewechselt hat, könnte auch ein Grund sein, dass diejenige Gruppe das nicht bekanntgibt und zu Erpressungszwecken nutzt, dass er vielleicht irgendeinen anderen Nutzen für sie hat? Wobei ich nicht wüsste, weil ein einfacher Soldat, der einfach nur seinen Wehrdienst leistet, hat vermutlich keinen Zugriff auf geheime Informationen oder so.

Was ich mich auch frage: wie unübersichtlich ist die Gegend, in der er verschwunden ist? Also wie wahrscheinlich ist es, dass er tatsächlich dort gestorben ist und man nichts von ihm findet?


1x zitiertmelden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

26.10.2019 um 01:46
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Was ich mich auch frage: wie unübersichtlich ist die Gegend, in der er verschwunden ist? Also wie wahrscheinlich ist es, dass er tatsächlich dort gestorben ist und man nichts von ihm findet?
Laut Wikipedia hat man vor drei Jahren bei einer Suche nach Guy Überreste einer anderen Person gefunden. Das spricht meiner Meinung nach dafür, dass spurloses Verschwinden dort möglich ist:
In 2016, the IDF made another search, this time on land, but found no trace of Hever. The army also followed up on a lead from a psychic medium,[12] and found human remains and clothes of a different individual in the Golan.
Außerdem ist man bei der Armee Wikipedia zufolge wohl am Anfang davon ausgegangen, dass Guy Selbstmord verübt hat:
The original IDF investigation surmised that he had gone AWOL and had subsequently committed suicide, citing his upcoming courtmartial and a history of previous clashes with commanding officers. Both the military and the police searched for him, including with divers, dogs, robots and aircraft, but no trace of his body or weapon was ever found
Dass man seine Waffe nie gefunden hat, spricht meiner Meinung nicht komplett gegen seinen Tod, denn in der Gegend sind von Schmugglern bis hin zu Terroristen sicher eine Menge Leute unterwegs, die Verwendung dafür gehabt hätten.


melden

Guy Hever - israelischer Soldat seit 1997 verschwunden

26.10.2019 um 01:50
Zitat von MomomoMomomo schrieb:Ehrlich gesagt, es handelt sich um einen Fall in Israel. Da kann man doch froh sein, wenn die Übersetzung einigermaßen sinnvoll ist. Wer soll dir denn deine Frage beantworten, obs wann wie Bilder gab?
Hier sprechen Leute so viele Sprachen, wie sich immer wieder in den Threads zu ausländischen Kriminalfällen zeigt, warum sollte nicht auch jemand Iwrith sprechen?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Alter Fall: Katrice Lee, vermisst seit 28.11.1981
Kriminalfälle, 180 Beiträge, am 06.03.2021 von cecil_XY
ninano am 17.02.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
180
am 06.03.2021 »
Kriminalfälle: Marcel Hermeking aus Berlin seit 1997 vermisst
Kriminalfälle, 9 Beiträge, am 18.05.2020 von Schustermaedel
laikaaaaa am 15.05.2020
9
am 18.05.2020 »
Kriminalfälle: Daniel Melc im Jahr 1997 verschwunden
Kriminalfälle, 51 Beiträge, am 30.06.2018 von Poelpel
mostellaria am 05.07.2013, Seite: 1 2 3
51
am 30.06.2018 »
Kriminalfälle: Die Fälle der Brüder Weirich
Kriminalfälle, 101 Beiträge, am 19.06.2021 von abberline
spiky73 am 13.08.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6
101
am 19.06.2021 »
Kriminalfälle: Martin B. in Hagen seit 2007 spurlos verschollen
Kriminalfälle, 502 Beiträge, am 10.06.2021 von Ed_kemper
DerBerater am 26.02.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 23 24 25 26
502
am 10.06.2021 »