weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entstellt

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Unfall, Entstellt

Entstellt

17.09.2015 um 02:06
Ich sehe keinen Unterschied zu meinem aktuellen Lebensstand. Womöglich würde ich besser aussehen und würde meine Zeit nicht in irgendwelchen Foren verschwenden und stattdessen das Werbemodel für "Familienväter ohne Perspektiven" sein. :ask:


melden
Anzeige
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 02:09
@Zerox

Dankeschön.

Wenn man sagt amputierter fuß das hört sich für andere immer sehr schlimm an.

Glaube ich auch. Aber wenn man´s hat gibts auch nur 2 möglichkeiten, kopf in den sand oder kopf hoch.

Und in den fast 30 jahren in denen ich das jetzt habe, lernte ich meine behinderung als harmlos zu erkennen.



Weil ich jetzt fast 53 bin und eh nicht mehr lange habe zeige ich euch ein vid wie es mir heute geht.

http://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzeit-aus-Aachen/Kein-Job-wegen-Behinderung/WDR-Fernsehen/Video?documentId=26575018&bc...


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 02:12
@Pika

Kann das sein das du den thread verwechselt hast ? Und stattdessen zu "Was wäre aus euch ohne Allmystery geworden?"


melden

Entstellt

17.09.2015 um 02:29
@aero
aero schrieb:eh nicht mehr lange habe
Das klingt schrecklich.
Warum, wenn ich fragen darf - Sofern ich dir nicht auf die Füße trete?
aero schrieb:zeige ich euch ein vid wie es mir heute geht.
Bist du das?


melden

Entstellt

17.09.2015 um 02:32
aero schrieb: und eh nicht mehr lange habe zeige ich euch ein vid wie es mir heute geht.
...naja bei so ner Aussage würde ich jetzt auch überlegen ob ich dich einstellen sollte.
denn wenn du sowieso nich mehr lange machen willst...was wird dann mit meinem Kleinbetrieb..

Aber ansonsten machst du ja n ganz fähigen Eindruck. Bist eben n spezieller Typ und brauchst ne dementsprechende Aufgabe. Es behindert dich nich so groß und die arbeitgeber auch nich...
Also wenn die Leute dich wirklich so vor-verurteilen,dann würd ich das gar nich mehr erzählen.
Die merken das nich mal ..


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 02:40
@aero

Danke für das Video von dir. Noch so ein alter Knochen hier :hombre:
Kein Wunder, dass du alte Threads so liebst, und ihnen zu neuem Leben verhilfst. ;)

Du bist trotz deiner Behinderung, die man gar nicht bemerkt, fitter als ich. Es ist ein Dilemma, dass man das angeben muss bei einer Bewerbung.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 02:53
@Zerox
aero schrieb:
eh nicht mehr lange habe

Das klingt schrecklich.
Warum, wenn ich fragen darf - Sofern ich dir nicht auf die Füße trete?
Ich meine nur damit das man immer mal abgenippelt werden kann.
aero schrieb:
zeige ich euch ein vid wie es mir heute geht.

Bist du das?
Ja, das bin ich. Und es ist mir auch abgefuckt egal ob ich jetzt der x-te user bin der sein gesicht hier zu erkennen gibt.(Nicht du mit gemeint Zerox)



@Piorama
Piorama schrieb:Also wenn die Leute dich wirklich so vor-verurteilen, dann würd ich das gar nich mehr erzählen.
Die merken das nich mal ..
Du kommst da heute bei einem vorstellungsgespräch nicht mehr drumherum danach gefragt zu werden. Wenn es ein offizieller festjob ist kannst du es nicht verschweigen.

@blue_
Dankeschön.



An euch alle dankeschön für euer faire und nette resonaz.


melden

Entstellt

17.09.2015 um 02:56
@aero
aero schrieb:Ich meine nur damit das man immer mal abgenippelt werden kann.
Achso, ich dachte schon du wärest schwer (er)krank(t).

Alles Gute und viel Kraft dir bei deiner Jobsuche! :)


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 02:58
@Zerox
Zerox schrieb:Alles Gute und viel Kraft dir bei deiner Jobsuche! :)
Dankeschön Zerox.


melden

Entstellt

17.09.2015 um 03:28
Ich denke das der Lebenswille stark sein muss um das durchzustehen....

Traurig ist unsere Gesellschaft....
Meine Güte,was gibt's da immer zu glotzen und zu staunen?
Kann man es nicht einfach tolerieren....akzeptieren und gut?
Dann könnte man auch bestimmt selbstbewusster unter Menschen gehen
wenn man schon so ein Schicksal hat.
Hat sich doch niemand ausgesucht....

Mir tuen die Menschen leid die Behinderte ausgrenzen,
weil sie ihre eigene Behinderung nicht mal bemerken.


melden
quagmire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 11:08
Ich würde völlig allein und isoliert in einem alten verdrecktem haus wohnen, am besten in der nähe eines friedhofes.
Ich würde dann die meißte zeit Auf meiner Fenster Sims verbringen und in die Ferne gucken und mich dann an die zeit erinnern wie es mal war , die Sonne zu genießen etc etc.

Bei Halloween würde ich gerne kleine Dicke ungezogene Kinder erschrecken


melden

Entstellt

17.09.2015 um 11:26
Wenn einen das Schicksal schlägt, in Form eine Behinderung, einer Entstellung, einer Beeinträchtigung, einer chronischen psychischen oder physischen Erkrankung, dann wird man damit und mit den dadurch verursachten Einschränkungen (über)leben müssen. Zum Leben gibt es als Alternative nur den Tod.


melden

Entstellt

17.09.2015 um 12:45
@aero

Hat sich denn nach den Dreharbeiten etwas getan, oder sind die noch gar nicht so lange her?
Wenn ich mir den Film so ansehe, würde echt nichts gegen eine Beziehung sprechen ( hätte man sich kennengelernt). Kann da gar nicht verstehen, wer wegen so etwas eine Kehrtwendung macht. Unfassbar!

Viel Glück weiterhin,
BungaBunga :)


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 13:01
@BungaBunga

Der fernsehbeitrag (was alles aus meiner initiative entstand) wurde am 17.02. gesendet.
Nach der ausstrahlung meldete sich ein paar tage später die regionale awo bei mir. Wohl ein paar städte weit entfernt.


Sie hätten diesen beitrag gesehen und ob ich interesse hätte dort in der werkstatt zu arbeiten. (Keine behindertenwerkstatt sondern die interne der awo wo sachen der awo repariert werden.)

Ich war natürlich begeistert und machte einen termin zu einem vorstellungsgespräch mit der awo aus.
Nach dem vorstellungsgespräch habe ich nie mehr etwas gehört. Noch nicht mal eine mündliche/telefonische absage.

Vergangene woche hatte ich einen termin beim job-center und erfuhr dort das ich diese woche einen 1€ job bei der awo in meinem wohnort antreten soll. Seit montag arbeite ich dort, befristet.


melden

Entstellt

17.09.2015 um 13:09
@aero

Was ist das doch ein Mist. Schön, wenn der Bericht im TV war und sich da wer gemeldet hat. Aber langfristig gebracht hat es ja nix.
Es ist ein Unding, wie sie mit Dir umgehen, denn Du machst ja keinen wirklich behinderten Eindruck. Und die 1 Euro Jobs sind auch nur eine Ausrede um billige Arbeitskräfte zu haben.
Verstehen kann ich die Firmen auch nicht, da sie ja eigentlich einen prozentualen Satz (boah klingt das schei**e) an Behinderten einstellen (müssen) sollten.
Naja und dann kommt dazu ja noch d alles andere. Man kann sich nix leisten, wie die Spirale so läuft. Ich wünsche Dir den richtigen Job und mal eine Bewerbung, die erfolgreich ist, denn ich habe weniger Prozente als Du bin aber weitaus nicht so fit. Habe trotzdem einen Job.

:),
BungaBunga


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 13:27
@BungaBunga


Das tut mir leid das du auch einen schwbh-ausweis hast.

Aber weist du, das problem ist eben und das weist du ja selber auch, das arbeitgeber solche daumenschrauben aufgesetzt bekommen wenn es darum geht einen behinderten einzustellen.
Oder noch schlimmer wenn sie ihn irgendwann einmal aus irgendeinem anlass heraus entlassen müßen.

Das kommt dann für den a-geber, wenn der behinderte länger als 2 jahre beschäftigt ist, einem spießrutenlaufen gleich.
Und davor schrecken so viele a-geber (zu recht) vor zurück.

Vorwerfen muß ich allerdings vielen a-gebern, nichts daran zu tun sich mal über solche situationen schlau zu machen.
Das viele gar nicht wissen das sie einen behinderten max. 2jahre beschäftigen können und dann immer noch entlassen können ohne das dies dann mit komplizierten behördengängen für sie verbunden ist.


melden

Entstellt

17.09.2015 um 13:48
@aero

Nö, den Ausweis habe ich nicht, reicht nicht ganz. Und da stellen die sich an wie Kinder vorm Haare waschen :(

Vorwerfen muss man den AGbern, dass sie es nicht mal ausprobieren wollen. Wie Du ja geschrieben hast, die Bewerbung gleich in den Rundordner kommt. SO etwas dürfte es nicht geben.
Grundsätzlich kommen wir aber vom Thema ab.

BungaBunga


melden

Entstellt

17.09.2015 um 13:52
Keine Ahnung.

Ich wär immer noch ich. Wahrscheinlich würden mich ein paar komisch angucken und berührungsängste haben. aber damit müsste ich leben. solange meine familie da cool bleibt.


melden
Anzeige
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstellt

17.09.2015 um 13:55
@BungaBunga
BungaBunga schrieb:Grundsätzlich kommen wir aber vom Thema ab.
Ja das stimmt. Aber in dem video das ich gelinkt habe ging es sich um meine "entstellung"/behinderung und wie ich mal versucht habe beruflich damit weiter zu kommen.
BungaBunga schrieb:Rundordner
(lol..kannte ich auch noch nicht)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Sondel-Hobby30 Beiträge
Anzeigen ausblenden