weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychisch krankes Kind

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Erziehung, Selbstverletzung, Psychologische Betreuung

Psychisch krankes Kind

26.09.2008 um 11:08
Dieser "Communication breakdown" (Led Zeppelin) scheint mir die Hauptursache vieler Störungen in Familien- und Partnerschafts-Systemen zu sein. Entweder, man redet nicht miteinander, oder schnurstracks aneinander vorbei, bzw. kann/will nicht zuhören.


melden
Anzeige

Psychisch krankes Kind

26.09.2008 um 11:11
Ein psychisch krankes Kind braucht viel Aufmerksamkeit und Liebe.
Es dafür zu bestrafen, dass es sich verletzt durch Liebesentzug - das is ja wohl nicht der richtige Weg. Egal ob dein Sohn 10 oder 27 Jahre ist.

Gerade SVV / Autoagressionen sind ein Schrei nach Hilfe.
Natürlich ist es schwierig nicht ein Co-Abhängiger zu werden, aber psychiatrische Betreeung und Behandlung kann da schon mal ein bisschen weiterhelfen. Wenn man nicht alleine mit diesem 'Problem' dasteht.

Ich möchte natürlich keine Schuldzuweisungen machen, aber die Eltern bzw. Vertrauenspersonen spielen in so einem Teufelskreis eine wichtige Rolle.


melden

Psychisch krankes Kind

26.09.2008 um 11:16
In wie vielen Familien findet kein Dialog mehr statt, und wird aneinander vorbei gelebt.
Hilfeschreisignale schon in der Jugend übersehen .........


ja Elfe...das schliesse ich sowieso mit ein...aber vieles wird auch garnicht erkannt...nicht nur weil man nicht will...sonder weil man es so weiter gbt...wie man es kennt..Herrje...sima schon wieder beim Kreislauf...mein Lieblingswort^^


melden

Psychisch krankes Kind

26.09.2008 um 11:23
Hornisse schrieb:ja Elfe...das schliesse ich sowieso mit ein...aber vieles wird auch garnicht erkannt...nicht nur weil man nicht will...sonder weil man es so weiter gbt...wie man es kennt..Herrje...sima schon wieder beim Kreislauf...mein Lieblingswort^^
Hornissli - Kreislauf ja!

Aber spätestens bei diesem extremen Hilfeschrei sollten ja die Alarmglocken laut klingen.
Allerdings fühlen sich sicher viele davon überfordert, und wissen nicht wie richtig reagieren.
Und trauen sich auch nicht, Körperkontakt/Umarmung auszuführen.

Dann wenigsten möglichst ruhig bleiben und ein Gespräch suchen.


Eltern sein ist manchmal verdammt schwer - und je grösser die Kinder, umso grösser sind oft die Sorgen ........
Da hilft einigen Eltern sicher eine professionelle Beratung.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden