weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Kultur, Ausstellung, Musueum

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

18.02.2011 um 09:20
@Warhead

Naja, find den persönlich nicht besonders ansprechend, Kunst kann quasi alles sein wie wir wissen, aber das macht halt trotzdem nicht automatisch alles zu Kunst.
Wobei ich das nur subjektiv ausdrücke, für mich ist auch ein Butterberg oder Fäkalien auf einem Silbertablett keine Kunst, der Grat ist schmal ;)


melden
Anzeige

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

18.02.2011 um 09:29
@Tygo
Man muss schon den Kontext zwischen Scheisshaufen und Tablett herstellen können,dann kann man aus Scheisse pures Gold machen


melden

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

18.02.2011 um 09:36
@Warhead
Ich erkenne sehr wohl konstruierte Kontexte in die Künstler ihre "Werke" packen um sie zu rechtfertigen.
Nur finde ich ernsthaft keinen Kontext sinnig, glaubwürdig oder äußerst kreativ wenn jemand einfach nur auf ein Tablett "kackt". ;)
Trotz hochtrabendem Niveau im Kunst Lk und Studium an einer Akademie für Design geht mir das eindeutig ab.


melden

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

18.02.2011 um 09:48
In der (post-) modernen Kunst gehts doch nur noch ums Provozieren. So weit ist schon gekommen, Hauptsache anstößig sein. Das, genau das spiegelt den Zeitgeist. Ich meine, das ist eigentlich ganz logisch, in der neueren Kunst ging es immer darum, etwas anderes machen, etwas, das noch niemand vorher in dieser Form gemacht hat. Das ist Kreativität, eckig sein, unangepasst und neu. Welche Blüten das mitunter treiben kann, haben wir an einigen Beispielen hier schon gesehen.

Während es in früheren Jahrhunderten überhaupt keine Künstlerpersönlichkeiten gab (Anonymus), zelebrieren wir seit der Aufklärung ja geradezu dieses Persönliche, deswegen gibts auch keine einheitlichen Stilrichtungen mehr, alles löst sich aneinander auf. Wir sind bis ins Mark dissoziiert, genau das sieht man am Spiegel der Kunst.


melden

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

18.02.2011 um 09:55
@philomela

Glaube viel besser kann man das kaum ausdrücken.


Man kann das auch schön bei Filmen sehen, es gab früher auch fiese Splatterorgien, aber seit Saw nimmt es Züge an, die immer detailierter und kranker werden.
Die Menschen stumpfen ab, was ja nicht verwundert wenn man das Fernsehprogramm bedenkt mit dem die breite Masse bestrahlt wird.
Mittags zum Essen eine Brustop in HD, nachmittags evtl. ein sehr grafischer Bericht in den Nachrichten von einem Anschlag in Xy mit herumliegenden Gliedmaßen.
Es schockt ja nichts mehr wirklich, klar das da dann keine entblößten Knöchel oder eine versteckte Anspielung auf die Regierung ausreicht um eckig zu sein ;)


melden

Museen. Kulturbesuche. Ausstellungen.

18.02.2011 um 09:58
Ich geh demnächst auf diese Tutanchamun Ausstellung in Köln, mal sehen ob das interessant ist.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden