weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychiater, Psychologen

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:04
Bestimmt ist Mystery90 die Stimme von @irinax3 hehe :-)


melden
Anzeige
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:11
@darkylein
kann sein und es stimmt auch was du sagst bloß ist es gewiss nicht deine oder meine aufgabe sie psychisch auf vordermann zu bringen aus den gesprächen von uns merk ich dass sie so ist wie du, also sympathisch und nett =)


melden

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:14
@mystery90
Klar ist es nicht meine Aufgabe, aber wenn sich jemand an ein öffentliches Forum wendet, mit der konkreten Frage ob die Person zum Psychologen gehen soll, dann antworte ich aufgrund von dem was ich gelesen habe mit ja. Der Psychologe wird niemanden auslachen, dass kann ich bestätigen, da ich selber auch schon war. Sie hören zu, stellen konkrete Fragen und können auch sagen, dass die Phänomene komplett normal sind und man sich keine Sorgen machen braucht, es heisst net Gang zum Psychologe = Psychiatrie.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:16
@darkylein
das kann auch ein erfahrener freund übernehmen es gibt wirklich nicht ausgebildete leute die sich auch damit auskennen und den psychologe npart übernehmen können, mit den richtigen worten klappt das genauso wobei es eher unwahrscheinlich ist dass ein laie das drauf hat in den meisten fällen. ich kann ihr gern sage ndass sie mal hier reinschauen soll um deine ratschläge zu beherzigen?


melden

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:21
@mystery90
natürlich sind gute Freunde wichtig und wertvoll, aber hier schreiben wir von einer Person, welche auch Suizidgedanken äussert und Angst hat ausgelacht zu werden, daher intepretiere ich, dass irinax mit Freunden diese Problematik noch nicht angesprochen hat. Auch lese ich, dass ein Leidensdruck vorhanden ist, nicht nur wegen der Suizidgedanken und dem Ritzen, sondern auch Schlafstörungen, welche nicht zu unterschätzen sind, da diese massive Auswirkungen haben können. Ich kann irinax auch per PN schildern wie mein Besuch beim Psychologen war, um ihr/ihm (?) die Angst davor zu nehmen.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:23
@darkylein
ihr, irina ist weiblich ;) ja gut mach das du bist spitze


melden

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

03.01.2011 um 23:26
@darkylein
darkylein schrieb:Angst hat ausgelacht zu werden, daher intepretiere ich, dass irinax mit Freunden diese Problematik noch nicht angesprochen hat.
Schon schlimm, wenn man keine Freunde hat, mit denen man über alles reden kann..


melden

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

04.01.2011 um 00:01
@irinax3

Dass du Stimmungsschwankungen hast ist normal, auch dass du dir eine Freundin ausdenkst um damit Freunde auszuspannen halte ich in deinem Alter nicht für ungewöhnlich. Das mit dem Ritzen ist schon eine Stufe härter aber das ist wohl "In" heut zu Tage :-) Solange das eine ein/zweimalige Sache ist auch nicht weiter tragisch.....


AAAABER: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (Sofern das dein Ernst sein sollte)

"und dann hatte es auf einmal angefangen mit so kleinen Sinnestäuschungen, die Mülltonne war ein Hund. Ein Baum wurde zum Mensch; der mir im übrigem hinterhergelaufen ist, und nachher habe ich dann einen Baum gehauen und angeschrieben. (Stimmungsschwankung, da ich als erstes Angst hatte wegen dem Hund, und dann auf einmal furchtbar wütend geworden bin). Damit hat es Angefangen, aber jetzt wird es immer größer, ich war letztens davon überzeugt, dass ein Drache auf dem Kirchendach sitzt… "

DAS ist eine 1000 Prozentige Steigerung aller deiner anderen genannten Leiden. Dies, sofern es stimmen sollte, ist keine normale Phase einer Jugendlichen. Solltest du das wirklich so erlebt haben musst du mit deinen Eltern darüber sprechen.

---Zur Info an alle User: Einen festen Psychologen zu finden ist nicht wie mal eben zum Hausarzt gehen. Da gibt es Wartelisten und wenn da die Eltern nicht dahinterstehen hat ein Kind sicherlich nicht den Willen sich etwas festes zu suchen---

(((Achja, solltest du in älteren Jahren mal mit Drogen in Kontakt kommen dann lass es bleiben)))


melden
Anzeige

Muss ich zum Psychologen/Psychiater?

04.01.2011 um 12:25
@atomflunder
das kann man pauschal nicht sagen, es gibt durchaus Psychologen, bei denen man schnell einen Termin hat. Aber darum empfehle ich den Gang per Hausarzt, dieser kann sie ggf. anmelden und dann kommt sie auch bestimmt schnell dran.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden