weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Schwäche
Seite 1 von 1

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

11.12.2010 um 12:50
Jeder Mensch hat Angst, manchmal mehr, manchmal weniger; aber nur wenige sprechen gern oder wenigstens offen darüber.

Menschen, die keine Angst empfänden, seien in aller Regel psychisch gestört. Der Biopsychologe Niels Birbaumer aus Tübingen, der die Gehirne angstfreier Psychopathen untersucht, ergänzt: "Menschen mit einem solchen Defekt bekommen meist schon in der Kindheit Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich. Später werden sie oft kriminell."

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens: Es ist viel einfacher, Kindern Angst zu machen, als sie in eine entspannte Stimmung zu versetzen. "Sie kann den Körper völlig überwältigen", sagt der New Yorker Hirnforscher Joseph LeDoux. "In diesem Sinne ist sie mächtiger als Freude und Glückseligkeit."

Jürgen Margraf, 54, Psychologe an der Ruhr-Universität Bochum, geht noch einen Schritt weiter: "Fast alle Eigenarten des Menschen hängen mit seinen Ängsten zusammen."

Dennoch gilt Angst als Zeichen von Schwäche, als leistungshemmend und unmännlich. Sie ist lästig, belastend, sie engt ein und zerstört Lebensfreude. Und es stimmt ja auch: Wird sie zu mächtig, kann sie Menschen handlungsunfähig und krank machen. Die Grenze zwischen normaler und pathologischer Angst ist unscharf. Auch gesunde Menschen sind fähig, Angst in ihrer extremsten Form zu empfinden. Krankhafte Angst unterscheidet sich von normaler Angst in erster Linie darin, dass sie übersteigert und unrealistisch wirkt. Von einer Angststörung sprechen Psychiater und Psychologen, wenn Symptome wie innere Unruhe, Anspannung, Schlafstörungen, Reizbarkeit und körperliches Unwohlsein die Alltagstauglichkeit eines Menschen oder seine Beziehungen beeinträchtigen.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-74184597.html

Kann es sein das- je weniger Angst ein Mensch erfahren hat, je hemmungsloser und rücksichtsloser ist er anderen Menschen gegenüber im Auftreten?

Ist Angst ein Zeichen von Schwäche? Ist es "unmännlich"?
"Fast alle Eigenarten des Menschen hängen mit seinen Ängsten zusammen."
Macht Angst uns aus?
Ich habe das noch nie in dieser Form angesehen. Wie seht ihr das?


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

11.12.2010 um 13:04
Im Prinzip ist da schon etwas dran. Wenn man von den Extremen auf beiden Seiten ausgeht, ist jemand, der auszieht um das Fürchten zu lernen, Rücksichtslos, Hemmungslos, Egoistisch und eher Draufgängerisch oder Übermütig. Es kann ihm ja nichts passieren, also munter drauf los.. :D

Auf der anderen Seite ist jemand, der zu stark von Ängsten getrieben wird, dann Übervorsichtig, eher Zurückhaltend, Bedächtig oder igelt sich geradezu ein, um eben gerade nicht mit all den Gefahren konfrontiert zu werden. Man spricht ja nicht umsonst vom sogenannten Angst-Hasen, der sich nichts zutraut aus lauter Angst, es könnte ja schief gehen...

Beide Positionen wären also ungut für uns. Wie immer ist der Idealzustand wohl in der Mitte anzusiedeln. :D

Ich denke unsere Eigenarten beruhen aufgrund unserer Position, wo wir uns selbst auf der Skala zwischen Angst und Mut einordnen würden.


melden

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

11.12.2010 um 13:40
@Outsider
Angst ist einfach eine Art Überlebensinstikt, der sich im Laufe der Evulution bei irgendwelchen Quastenflossern gebildet hat. Vorsicht ist immer besser als Nachsicht.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

11.12.2010 um 17:28
Ich hab vor keinem Menschen Angst. Vor Löwen und Tigern schon, aber bei den manchen Menschen habe ich eher das Bedürfniss, Angst einzujagen. Wenn mich jemand umknocken will, so soll er kommen und seine radikale Meinung mir gegenüber zelebrieren. Als Antwort bekommt er von mir Sterne überm Kopf zu sehen. Angst ist berechtigt, aber nicht vor Menschen, solange man noch 2 Fäuste und 2 Beine hat.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

11.12.2010 um 17:30
Outsider schrieb:Menschen, die keine Angst empfänden, seien in aller Regel psychisch gestört
Gut, dann bin ich psychisch gestört!


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

11.12.2010 um 18:16
angst vor anderen wilden tieren hat uns erfinderisch gemacht ...angst, der motor zum ueberleben.
die kraefte des menschen sind limitiert, doch die faehigkeit zu lernen macht das gehirn des menschen, zum herrscher der erde ... dinosauria sind der beweis das staerke und dominanz nicht zum ueberleben der sauria gut genug war...

diese erde ist immer noch bedrohlich .. und somit ist auch angst immer noch berechtigt ... wir sehen taeglich monster im tv .. unsere chefs drohen taeglich , zeitungen drohen mit arbeitslosigkeit , ueberall drohungen ,terror ueberall ... diese erde ist feindlich


melden

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

13.12.2010 um 08:33
So lange Angst nicht lähmt, sondern die Sinne schärft, ist sie durchaus positiv zu bewerten.
Man lernt in Angst einflössenden Situationen sehr viel über sich und seine Mitmenschen.
Diese Erfahrungen, so schrecklich sie zum Teil auch waren, möchte ich nicht missen. Sie haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin. Wer weiss, was ohne sie aus mir geworden wäre.


melden

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

13.12.2010 um 11:58
Solange man der Angst nicht nachgibt steigert sie die Wahrnehmung und Achtsamkeit ... wer mehr über sich Erfahren möchte sollte in sich gehen ;)

Ob sie nun überhaupt bewertet werden soll neige ich stark zu bezweifeln, jedoch ist es beachtlich das es einige gelernt haben damit Umzugehen.

Mfg


melden

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

16.12.2010 um 08:18
@kite20

Ich stimme dir absolut zu.
Denn wenn du keine Angst hättest, zu sterben, würdest du doch auch von einem Hochhaus springen, oder?
Also schützt Angst sozusagen unser Leben.

Man sollte eben nur aufpassen, dass man trotz aller Angst noch klar denken kann (Je nach Situation, keiner verlangt, dass man - als ganz banales Beispiel - während eines Horrorfilmes im Kopf Wurzeln ausrechnet oder sonst was. Aber wenn du wirklich in Gefahr bist, solltest du instinktiv richtig entscheiden, was zu tun ist. Und wenn du auf anhieb keinen Ausweg siehst, solltest du eben "ruhig" und logisch denken können)

Meine Meinung dazu.

lg


melden
Anzeige
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst ist eine Grundfarbe des menschlichen Empfindens

16.12.2010 um 13:54
ich weiss ja nicht ob das so ist..
ich kann ja nur immer von mir ausgehen,
ich finde nicht angst haben ist noch kein freiticket.
Ich hab auch iwie keine angst, im krieg war es mir egal,
im ausland knast war es mir wurscht,
ich steig auch auf hochäuser und stell mich an den rand oder lass die füsse baumeln,
schwang mich auch einmal im ahcten stock vom fenster auf den balkon...

Ich kann auch fremde vollabern ohne angst vor zurückweisung,
oder mir ne glatze machen oder haare,
penner klamotten oder anzüge, es ist mir wurscht,
das hängt damit zusammen das ich immer versuche hinter die fassade der angst zu blicken.

Die angst vor zurückweisung ist nicht wichtig, sie existiert nur im kopf.

Mehr hab ich manchmal zweifel vieleicht untalentiert zu sein, oder ausser kontrolle zu geraten wenn ich auf tour gehe, deswegen geh ich seltener auf tour als früher,
weil ich weiss das ich ausser kontrolle gerate und dann versau ich mir wieder alles was ich jetzt versuche mit geduld aufzubauen..

Aber zweifel sind im großen und ganzen fremd geworden..
denn durch viele erfahrungen lernt man..

Hmm.
Als endwort würd ich sagen
angst ist nur ein produkt deiner zweifel, zweifel ein produkt deiner unsicherheit, schmeiss dich ins leben und seh was passiert.
Das schlimmste ist der tot und der ist nichtmal schlimm..


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Von zuhause abhauen26 Beiträge
Anzeigen ausblenden