Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 00:53
@vegan33
Vymaanika schrieb:Zum Beispiel sollten wir auf andere Menschen und Tiere Rücksicht nehmen, weil man uns in der Zukunft vielleicht daran beurteilen könnte, wie wir mit unseren Mitlebewesen Umgegangen sind.Mir ist aber klar, dass die meisten Menschen solch einer Überlegung nicht aufgeschlossen sind, womit wir wieder beim Prinzip Auge um Auge sind, sollte klar sein.Jedem Individuum sollte es gestattet sein nach seiner/ihrer Facon zu leben ohne Gewalt von aussen.
Von wem sollten wir beurteilt werden?

Was ist für dich ein Individuum? Ein Lebewesen, das über ein Selbstbewusstsein verfügt? Na dann sind die meisten Tiere keine Individuen.
Du hörst mir anscheinend nicht richtig zu oder liest nicht richtig, was ich geschrieben habe.Ich schrieb weiter oben... Und das ist ein Grund dafür, dass das in Ordnung ist?Die Antwort lautet natürlich, basierend auf der Vernunft, nein.
Einer der an eine Verurteilung durch Gott, Karma... oder (Ausserirdische?) glaubt, braucht mir nicht sagen, was vernünftig ist und was nicht. ;)
Vymaanika schrieb:Es gab und gibt immer Lebewesen, die für andere die Drecksarbeit machen müssen oder vielleicht sogar sterben bei einer solchen Drecksarbeit und (menschen-)Sklaven gibt es im Grunde nur, weil finanziell besser gestellte Menschen sich zu fein sind, Arbeit zu machen, die entweder zu anstrengend ist oder zu gefährlich.Hoffen wir mal, dass du wohlbetucht dastehst, schließlich willste ja nicht einer dieser Systemsklaven sein, bist ja auch ansich ein helles Köpfchen, wirst es sicher mal besser haben. :D
Das liesst sich ja fast wie ein Vorwurf. Dieser ist nicht berechtigt. Ich gehe jeden Tag 8.5 h arbeiten und habe ein durchschnittliches Salär.
Vymaanika schrieb:Du übersiehst dabei den überaus wahrscheinlichen Faktor, dass das System, so wie wir es kennen nicht länger relevant sein wird.Oder denkste Erdöl gibt es die nächsten hundert Jahre?Nö in 50 Jahren ist es aus mit dem Erdöl und nein, alternative Energiequellen werden schlicht nicht effektiv genug sein um diesen Mangel basierend auf falschen Werten auszugleichen.Diese Wirtschaft, die wir führen oder besser gesagt dieses Energiedesaster lässt sich nunmal nicht aufrechterhalten, so wie wir es umsetzen, es gibt auch keinerlei Anhaltspunkt dies anzunehmen, das Gegenteil ist der Fall.
50 Jahre sind eine Lange Zeit. Aber nicht lange genug, um mich ins Grab zu bringen - in 50 Jahren werde ich vermutlich noch Leben. Sollte es diesen Thread hier dann noch geben, wird einer von uns beiden alt aussehen (virtuell, körperlich werden wir dann eh beide alt aussehen).
Vymaanika schrieb:Kein Bewusstsein?Nun darüber haben wir in diversen Threads, zu finden unter "Natur" debattiert und ansich besteht keinerlei Zweifel daran, dass Tiere, genauso wie der Tiermensch über ein Bewusstsein verfügt, neben einem Selbstbewusstsein.Einfach mal nachlesen.Und selbst wenn sie es nicht hätten ist es kein Grund wie die Axt im Walde zu verfahren, z.B. die Abholzung des Regenwaldes.Hier liegt nunmal ein hochsensitives Ökogleichgewicht vor, welches radikal vernichtet wird, kannste ja bestreiten oder lachhaft finden, aber dabei bleibts dann auch.
Den Regenwald sollte man nicht wegen irgendwelchen Tierrechten (die es nicht gibt^^) nicht derart abholzen, sondern deswegen nicht, weil es auch für uns schädlich sein kann. Aber dabei bleibt's dann auch. Ach ja, die meisten Tiere haben kein Selbstbewusstsein. Habe ich das schon erwähnt?
Vymaanika schrieb:Vielleicht mag uns das abstrus vorkommen, aber wenn die menschen schlussendlich am Boden kriechen, einfach auch deshalb weil es zu viele werden (7 Mrd.+++++), wird das System kippen und das ganz sicher, weil die Ressourcen für 15 Milliarden Menschen einfach nicht ausreichen und heute schon werden sie ungerecht verteilt, willst du das bestreiten?
Ich habe nie bestritten, dass wir in einer ungerechten Welt leben. Ja, leider leben wir in einer ungerechten Welt! Aber mit deinem Tauschhandel würde das auch nicht unbedingt besser werden.
Gegen die Übervölkerung könnte man etwas tun. Dafür muss man nicht den Kapitalismus abschaffen, sondern wie in China eine Einkindehe einführen, Leuten die Kondome als Teufelswerk bezeichnen den Mund verbieten etc.


melden
Anzeige

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 01:02
@Vymaanika
@vegan33

Genau, von mir aus können wir aufs eigentliche Thema zurückkommen.

Selbstmord aus Protest ist in meinen Augen kein gutes Mittel. Die Schmerzen die man seinen Angehörigen damit zufügt, rechtfertigen den Selbstmord nicht.


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 01:20
@Arikado
Arikado schrieb:Von wem sollten wir beurteilt werden?
Na von Menschen in der Zukunft, unseren Nachfahren. *pat* *pat*
Arikado schrieb:Was ist für dich ein Individuum? Ein Lebewesen, das über ein Selbstbewusstsein verfügt? Na dann sind die meisten Tiere keine Individuen.
Ein Individuum folgt seinen Charakterspezifischen Eigenschaften, im Grunde ist es dann vorbestimmt, wie es sich bewegt, was es macht über den Tag und viellerlei mehr.Ein Individuum besticht dadurch einzigartig zu sein, weil es sich so verhält, wie es das Individuum für richtig hält.Jedes lebewesen ist wertvoll und die Einteilung in gewisse Zweckformen, darauf kommt nur der mensch, leider ist es so.
Arikado schrieb:Einer der an eine Verurteilung durch Gott, Karma... oder (Ausserirdische?) glaubt, braucht mir nicht sagen, was vernünftig ist und was nicht.
Was soll jetzt dies doofe Schubladendenken..komm schon Arikado, dass ist selbst für dich zu dämlich, das kannste sicher besser.
Arikado schrieb:50 Jahre sind eine Lange Zeit. Aber nicht lange genug, um mich ins Grab zu bringen - in 50 Jahren werde ich vermutlich noch Leben.
Gut wenn man nur sein Leben einplant und nicht das Fortbestehen über seine Existenz heraus, dann mag deine Denke durchaus fruchten, muss ich zugeben.
Arikado schrieb:Ach ja, die meisten Tiere haben kein Selbstbewusstsein. Habe ich das schon erwähnt
Kannst es noch 8-mal erwähnen, dadurch wird es nicht wahrer.Ansonsten Quelle?
Arikado schrieb:Ich habe nie bestritten, dass wir in einer ungerechten Welt leben.
Gut!Und du sagst ja selbst wir wollen wieder zum Thema kommen.Zumindest für heute reicht es mir, dass du sagst, dass die Welt ungerecht ist, halleluja.

@Arikado

Du musst es ja auch mal so sehen:Nehmen wir mal an wir beide mal an wir sitzen jetzt grade nicht so bräsig vorm Rechner, sondern sind eine dieser abgemagerten Kinder aus good ol' Afrika, wie würdest du deine Existenz sehen?Fühl dich rein oder lass es, es ist nur ein Angebot. ;)


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 01:42
@Vymaanika
Vymaanika schrieb:Gut wenn man nur sein Leben einplant und nicht das Fortbestehen über seine Existenz heraus, dann mag deine Denke durchaus fruchten, muss ich zugeben.
Damit meinte ich nichts weiter, als dass bis dahin vielleicht eine Lösung gefunden werden können wird.
Vymaanika schrieb:Gut!Und du sagst ja selbst wir wollen wieder zum Thema kommen.Zumindest für heute reicht es mir, dass du sagst, dass die Welt ungerecht ist, halleluja.
Jetzt tust du so, als hätte ich das jemals bestritten, um mich in eine optimal angreifbare Position zu rücken (oh, er hat mal bestritten, dass die Welt ungerecht ist - auf ihn!).

Nur noch soviel sei gesagt: Mein Hauptargument (es ist unfair, Rechte für Tiere zu verlangen, da einseitig, weil sie sich nicht daran halt) hast du noch kein bisschen entkräften können.
Vymaanika schrieb:Du musst es ja auch mal so sehen:Nehmen wir mal an wir beide mal an wir sitzen jetzt grade nicht so bräsig vorm Rechner, sondern sind eine dieser abgemagerten Kinder aus good ol' Afrika, wie würdest du deine Existenz sehen?Fühl dich rein oder lass es, es ist nur ein Angebot. ;)
Angebot abgelehnt. Esse jetzt lieber ein Vanille-Schwänchen (auf ihn!).


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 01:51
@Arikado
Arikado schrieb:Damit meinte ich nichts weiter, als dass bis dahin vielleicht eine Lösung gefunden werden können wird.
Nur soviel...natürlich könnne wir uns immer auf "die anderen" verlassen, aber mMn führt das zu nichts.Wenn wir schon darüber debattieren, dass manches nicht so läuft in der Welt, wie wir es gerne haben würden, dann bleibt eben nur festzuhalten, was ein jeder dann in seiner Umgebung tun kann oder eben auch nicht, um die Welt etwas besser oder schlechter zu machen.

Ich beziehe mich nur deswegen auf eben diesen Punkt, weil ich eingangs ansprach, dass die Menschen nun nicht grade zimperlich mit ihren Lebensgenossen umgehen, egal ob es jetzt Mitmenschen oder eben Mittiere betrifft, dessen sind wir uns sicher einig.

Ich sag ja auch nur, dass es eventuell solche Selbstmorde gibt oder auch Anschläge, weil irgendwas nicht richtig läuft in dieser Welt.Was das sein könnte mag jeder für sich selbst herausfinden und solange ich eingeladen werde auf:
Arikado schrieb:Vanille-Schwänchen.
Bin ich immer dabei. :D


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 02:49
Der brennende Mönch hat mich beeindruckt...wer durch seine Religion und Meditiation es schafft brennend sich nicht zu bewegen der zeigt einem woran man einzig glauben sollte...und vor allem sein Leben widmen sollte..


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

22.04.2012 um 03:27
Find Ich Blöd.
Ich meine, man macht Selbstmord
um was zu ändern, aber es muss schon mehr dazu..
Eine böse Tat reicht nicht, viele kleinere gute Taten sind gebrauchbar. :)
Meiner Meinung nach jedenfalls.


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

23.04.2012 um 20:33
@Daak

Weisst du...es iz eben so im Leben, dass man eigentlich dafuer lebt um zu sterben.

Daher finde ich es vollkommen sinnlos sein Leben fuer etwas "aufzugeben" [meiner Ansicht nach muesste es eher verschwenden heissen] von dem man noch nichtmals weiss, ob es letzendlich ueberhaupt irgendetwas bewirkt hat.


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

23.04.2012 um 20:42
@KoMaCoPy

Ja, das sehe ich ähnlich.

Mir gings nur darum das ich es nicht gerade feige finde.
Sinnlos vielleicht, aber erstens nur für einen selbst, im besten Fall, und dann ... was ergibt schon großartig Sinn?


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

23.04.2012 um 20:43
@Daak

Meines erachtens nach iz das Leben im Allgemeinen sinnlos. ;)


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

23.04.2012 um 20:47
@KoMaCoPy

Na siehste - dann kann man sich auch ruhig aus Protest umbringen ;)


melden

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

23.04.2012 um 22:08
@Daak
nein ich denke auch das das leben keinen wirklichen Sinn hat
Welchen auch?
Das ist allerdings bei weitem kein Grund mich umzubringen
Im Gegenteil mich umzubringen wäre das das letzte was ich tun würde-im wahrsten Sinne des Wortes


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord aus Protest - Eure Ansichten?

23.04.2012 um 23:46
Es gibt halt Kulturen wo diese Art von Protest existiert.....
Geistesgestört ? nein warum, es gehört doch zu ihrer Kultur etc...
Es wird mit Sicherheit auch aus Banalen gründen praktiziert...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt