weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stirbt verbale Kommunikation aus?

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Kommunikation, Soziale Netzwerke, Verbal
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 15:10
@Thalassa
Ja, eigenartig. Bei uns (1.OG ) klingelt der Postbote
auch immer bei Paketen/Päckchen, obwohl die bei-
den Parteien im EG auch den ganzen Tag zu hause
sind.


melden
Anzeige

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 15:11
Ich wohn ganz oben, und finde meine Pakete immer vom Nachbarn auf die Treppe gestellt ---> Sehr bequem.


melden

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 15:16
@der-Ferengi

Zeit ist Geld ;) ... noch höher laufen die nicht :)

Aber mal zum Thema: Bei mir wird die verbale Kommunikation nie aussterben - eher bei meinem Mann, dem großen "Schweiger" . Allerdings finden wir nach Feierabend auch selten ein Ende mit dem Erzählen und Reden, vor allem, wenn wir bis MItternacht draußen auf dem Balkon sitzen :D .
Tagsüber bin ich für 75% zuständig ;) und sogar unser Hund erzählt manchmal vor sich hin.


melden

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 15:18
@Thalassa
Thalassa schrieb:und sogar unser Hund erzählt manchmal vor sich hin.
lass mich raten: ein Weibchen? *duckundrenn*


melden

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 15:20
@Steinlaus

:D Natürlich ein sie :D , aber das ist zum Kugeln, wenn die beim Spielen ihrem Zeugs irgendwas vorbrabbelt.


melden

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 15:26
edit: eine sie - Zeit war schon abgelaufen fürs "e"


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 18:34
10000bc schrieb:wo habe ich behauptet das es neu sei oder das es soetwas früher nicht gab? wer lesen kann ist klar im vorteil.
Aber aber. Dass du das genau so behauptet hättest, habe ich genauso wenig geschrieben.

Du sprachst von einem regelrechten Umdenken durch das Angewöhnen bestimmter Verhaltensmuster durch das Netz.
im internet lebt sich übrigens das unterbewusste aus. bei den meisten ist das vorher immer zu kurz gekommen.
(...)
ist es etwa keine form von verdrängung wenn ich mich nur mit leuten auf z.b. facebook austausche die meine ansichten teilen? das macht doch fast jeder so. im internet kann ich mir das doch aussuchen und im echten leben geht das eben nicht immer!
Dieser Absatz beispielsweise bringt doch zum Ausdruck, dass jetzt also etwas anders wäre als vor der Zeit solcher Plattformen.

Ich sehe aber nach wie vor nicht, warum sich im Netz dahingehend irgendetwas geändert haben sollte, da es im Netz genauso Momente gibt, in denen man sich eben nicht völlig frei aussuchen kann, mit wem man in Kontakt tritt.
Sei es, dass man bei einem Spiel in einem Mehrspielmodus mit wildfremden Spielern zusammengeworfen wird oder ein Forumsmoderator, der einem nicht passt oder Mitdiskutanten, die einem auf den Keks gehen, weil sie einem jedes Wort im Mund verdrehen wollen.
So wie ich mir aber hier im Forum aussuchen kann, welche Themenbereiche ich besuche und in welchen Themen ich mitdiskutieren so möchte, so hat man sich zu meiner Schulzeit eben zu den Hiphoppern oder Metalern gruppiert und die jeweils anderen größtenteils ignoriert.
Ignoranz lernen die Kurzen nicht erst ab dem Moment, indem sie das Internet kennenlernen, sondern ihre Ignoranz bringen sie zu gewissen Teilen schon aus ihrem "real-life" mit.
Und im "real-life" gibt es eine Vielzahl von Problemfällen, wo mangelnder Dialog ein Problem verschärft. Lassen wir es nun die Integrationsdebatte oder den ewig währenden Generationenkonflikt sein.

Sollte ich dich bislang gänzlich missverstanden haben, so erbitte ich Gnade und die These, dass sich diese Problematiken lediglich verlagert bzw. in die Internetlandschaften übernommen haben, sei als gesonderte Aussage ohne Bezug auf bisherige Beiträge zu verstehen.
niklasgro schrieb:Nein, es ist etwas ganz anderes. Jeder kann schreiben über sich , was er will. Man kann viel selbstbewusster auftreten als man ist. Man kann Bilder von sich bearbeiten, man kann Meinungen ganz anders vertreten.
Also kurzum: Im Internet lügen die Menschen, dass sich die Balken biegen.
In wie fern steht das jetzt im Gegensatz zum "realen" Alltag? Als ob unsere Mitmenschen von Angesicht zu Angesicht in irgendeiner Form ehrlicher wären.
Es passiert zwar auf anderem Wege und mit teilweise anderen Hilfsmitteln und doch werden das Lügen in der Summe nicht übermäßig mehr oder weniger.
Anonymität allein macht den Braten noch nicht fettig, zumal wir ja durch die ständige Vernetzung und Preisgabe von Informationen dafür sorgen, dass diese Anonymität auch ein Stück weit wieder verschwindet.
Zumal man die Anonymität zwar gelegentlich für sich nutzt, aber wie oft sind Aktionen im Netz nur dadurch motiviert, dass man sie einem nicht zuordnen kann?

Es wird sicher hier und da ein paar Personen geben, die im Schritlichen völlig anders diskutieren als im Mündlichen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es beim Großteil der hier Schreibenden möglich wäre, ihre Usernamen zuzuordnen, wenn das selbe Thema erst schriftlich und dann mündlich diskutiert würde.
So wie es sicher vereinzelt hervorrangende Schauspieler unter uns gibt, so verhalten sich hier wohl die meisten genau so wie sie einem gegenüber auch in der freien Natur machen würden.


melden

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 18:41
@BlackFlame
Da hast du im Grunde Recht, aber es ist etwas anderes, wenn man mit einer Person diskutiert die vor einem steht/sitzt. Der gesprochene Text ist ähnlich, aber man nimmt alles andere ganz anders war. Man sieht, ob der andere es ernst meint, ob er zweifelt, ob er lieber etwas anderes gesagt hätte und seine Worte bereut.
Und doch, den Alltag finde ich ehrlicher, da man seine Gefühle nicht gut verstecken kann, zumindest der Großteil nicht. Ich bin grad traurig und man sieht es mir an, ich glaube aber kaum, dass man es an meiner Schrift merkt ...

Freundliche Grüße
Niklas


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 20:00
@niklasgro
Dass verbale Kommunikation seine Besonderheiten hat, wurde ja schon auf Seite 4 thematisiert.

Ich gehe mit, dass die Anonymität durchaus verlockend ist, um hier und da etwas zu flunkern, aber wenn wir irgendeine beliebige Einzelperson betrachten, wie oft wird da schon absichtlich gelügt bzw. vielmehr, wie oft wird bewusst und hauptsächlich auf Grund der Anonymität gelogen?

Klar haben wir hier im Forum auch diverse Trolle und gerade die Ferienzeiten lösen in manchen Themenbereichen wahre Lawinen aus und doch sehe ich nach wie vor die These, dass im Netz im Schnitt nur unwesentlich mehr gelogen wird bzw. andersherum, vielen wohl gar nicht bewusst ist, wie oft sie auch in einem realen 4-Augen-Gespräch belogen werden.

Grundlegend braucht es keine Anonymität, wenn man Lügen möchte, so dass man auch nicht den voreiligen Schluss ziehen sollte, dass im Netz hauptsächlich auf Grund der Anonymität gelogen wird.
niklasgro schrieb:Und doch, den Alltag finde ich ehrlicher, da man seine Gefühle nicht gut verstecken kann
Dies trifft aber bei genauerer Betrachtung auch nur sehr bedingt zu.
Einige scheinen sehr darauf bedacht zu sein, sich abzuschotten. Und ich erinnere mich auch an Diskussionen von vor etlichen Jahren hier im Forum, über genau diese Problematik, dass Menschen auch im direkten Miteinander nicht völlig offen und ehrlich miteinander umgehen, sei es nun das bewusste Lügen oder das Verstecken von Emotionen.
Das ist eine Problematik, die einem heute wohl einfach nur etwas mehr auffällt, die aber schon deutlich älter als das Internet ist.

Dazu fällt möchte ich noch das Thema Körpersprache ansprechen.
Dahingehend wird nähmlich auch schon eifrig kritisiert, weil man mittlerweile in jedem Buchladen eine große Auswahl an Literatur zu dem Thema findet und scheinbar im Managementbereich dieses Thema mittlerweile in allerlei Seminaren fast schon Pflicht geworden ist.
Nebeneffekt davon ist aber, dass durch dieses Mehrwissen, zunehmend auch absichtlich die eigene Körpersprache manipuliert wird und das manchmal in regelrechte Psychospielchen ausartet.


Kurzum:
Ich weis nicht, wie das bei anderen abläuft, aber lange Gespräche und ernste Themen bespreche ich mit meinem Umfeld nach wie vor nur im direkten Gespräch. Daran haben Smartphones, Emails und Chats nichts geändert. Lediglich gewisser Smalltalk oder kürzeste und gezielte Informationsabfragen werden auf SMS oder Chats ausgelagert.
Dass aber ständig geflunkert wird, im direkten Kontakt genauso wie im virtuellen, das mache ich mir gleichermaßen bewusst.

Internetplattformen leben nur durch reale Persönlichkeiten und nur dadurch, dass sie sich einen Spitznamen aussuchen können, verändert nicht von Jetzt auf Gleich ihren Charakter oder ihre Wesensart und Verhaltensweisen.
Wer im Netz angelogen wurde, der sollte das nicht unmittelbar auf Anonymität schieben, sondern vielleicht einmal darüber nachdenken, ob diese Person im direkten Kontakt wirklich so ehrlich ist, wie man es bislang angenommen hatte.


melden
Anzeige

Stirbt verbale Kommunikation aus?

28.01.2013 um 21:56
BlackFlame schrieb:Ich weis nicht, wie das bei anderen abläuft, aber lange Gespräche und ernste Themen bespreche ich mit meinem Umfeld nach wie vor nur im direkten Gespräch. Daran haben Smartphones, Emails und Chats nichts geändert. Lediglich gewisser Smalltalk oder kürzeste und gezielte Informationsabfragen werden auf SMS oder Chats ausgelagert.
Auf jeden Fall. Eine Woche ohne Computer, Handys etc. schaffe ich leicht, aber eine Woche ohne Menschen würde sehr an meine Grenzen gehen. Wenn irgendwie möglich bespreche ich alles persönlich oder per Telefon.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden