Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

150 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: EU, Türkei, Griechenland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

12.03.2020 um 13:13
@Fierna

Eine Türkei, die wirtschaftlich nicht so gut dasteht oder ggf noch deutlich schlechter dasteht, wird dann auch vielleicht weniger Spirenzken wie Auslandsabenteuer machen. Wenn die Erkenntnis wächst, auf Partner angewiesen zu sein, wird man die Grenzen der Partner vielleicht auch wieder respektieren. Wenn dann vielleicht noch die Erkenntnis in der Türkei wächst, dass Erdogan vielleicht gar nicht mehr der richtige ist, kann die Türkei sich auch wieder zu dem Staat entwickeln, wo der Weg eigentlich mal hindeutete. Das war immerhin ein ehemaliger EU Beitrittskandidat.

Ein Versuch, mit einem Machthaber wie Erdogan Appeasement zu betreiben, wird wohl genau so nach hinten losgehen, wie es das halt immer tut.

'An appeaser is a man who feeds a crocodile, hoping it will it him as the last' (W.Churchill)


1x zitiertmelden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

12.03.2020 um 14:13
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Eine Türkei, die wirtschaftlich nicht so gut dasteht oder ggf noch deutlich schlechter dasteht, wird dann auch vielleicht weniger Spirenzken wie Auslandsabenteuer machen.
Die Türkei hat sich genau aus dieser Lage in so ein "Abenteuer" begeben. Und dass geflüchtete Menschen Priorität haben, wenn das Geld ausgeht, glaubst du ja selbst nicht.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn dann vielleicht noch die Erkenntnis in der Türkei wächst, dass Erdogan vielleicht gar nicht mehr der richtige ist, kann die Türkei sich auch wieder zu dem Staat entwickeln, wo der Weg eigentlich mal hindeutete. Das war immerhin ein ehemaliger EU Beitrittskandidat.
Der wird sein Gesicht bzgl dieser Sache vermutlich nicht verlieren, da halt die EU für alles verantwortlich gemacht wird.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ein Versuch, mit einem Machthaber wie Erdogan Appeasement zu betreiben, wird wohl genau so nach hinten losgehen, wie es das halt immer tut.
Wenn man hier irgendwen als Flüchtling aufnimmt, appeaset man Erdogan nicht. Der hat davon im Grunde nichts.
Die Haltung "Hier kommt niemand rein!" wird am Ende vermutlich viel eher zu Appeasement führen, weil man dahingehend einige seiner Forderungen bedienen wird.


melden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

12.03.2020 um 16:14
@Fierna
Russland geht dann mal ganz ungeniert weiter , alles andere macht auch kein Sinn, und führt mit dem palästinensischen jihad Gespräche über die Zukunft ( des gaza / mittleren osten)
During a visit to Moscow, a delegation from the Gaza-based Islamic Jihad movement has exchanged views with Russian officials on issues such as unity among Palestinian factions and a pro-Israel proposal devised by Washington on the Middle East conflict.

The Palestine al-Yawm (Palestine Today) website reported on Wednesday that Islamic Jihad leader Ziyad al-Nakhalah had held “positive” and “profound” talks with Russia’s Foreign Minister Sergei Lavrov on US President Donald Trump’s self-proclaimed “deal of the century” and the Palestinian national unity.
So ganz überzeugend ist der Kampf Russlands gegen Terroristen dann nun doch nicht , nicht das man auf die Idee kommen könnte Russland Bombt in Syrien deswegen Zivilisten um Europa schön auf trab zu halten bzgl Flüchtlinge.


Denke mal das ist soweit topic, denn Israel ist ja der zentrale Punkt auf der Agenda des iran und Russland, nicht die paar Sandkörner in Syrien.
Auch für erdogan eine Entwicklung die er im Auge haben wird , in wie weit Europa interessiert ist steht in den Sternen.

https://www.presstv.com/Detail/2020/03/12/620683/Islamic-Jihad-Russia-Sergei-Lavrov


1x zitiertmelden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

12.03.2020 um 18:39
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Denke mal das ist soweit topic, denn Israel ist ja der zentrale Punkt auf der Agenda des iran und Russland, nicht die paar Sandkörner in Syrien.
was meinst du damit, dass Israel der zentrale Punkt auf der Agenda Russlands ist (Iran musste mir nichterklären, die wollen Israel von der Landkarte haben).


1x zitiertmelden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

12.03.2020 um 19:31
@Seidenraupe
Nun ja, als Islamismusexperte weist du ja das bei ziemlich allen Fraktionen,, ob sunnitisch oder schiitisch , Israel ganz oben auf der Agenda steht. Heiliges Land und so .
Putin bringt die orthodoxe komponente rein als Beschützer eben jener und ist verbündet mit dem iran , erdogan möchte auch gern die palis auf seiner Seite haben oder zumindest gegen Israel wettern.
Nun ja, Summa summarum spielt die religiöse Komponente eine Rolle- grad wenn wir die Vertreibungenen hüben wie drüben sehen gegen Andersgläubige etc


melden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

12.03.2020 um 19:39
Achso , da sich das Judentum als Religion versteht kann es sich davon nicht frei machen.
Israel agiert ja auch auf diplomatischer Ebene mit Russland und auf militärischer mit dem Iran.
Wenn sich jetzt lavrov mit dem islamischen Jihad trifft und über die Zukunft des gaza diskutiert ( wie man die Fraktionen vereint zb ), dann ist das ein ziemlicher Affront gegenüber Israel und wird wohl auch so wahrgenommen.

Russlands derzeitige Rolle in Nahost ist selbstredend kontraproduktiv für israelische Interessen und wird zu denken geben.


1x zitiertmelden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

13.03.2020 um 01:15
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:was meinst du damit, dass Israel der zentrale Punkt auf der Agenda Russlands is
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Russlands derzeitige Rolle in Nahost ist selbstredend kontraproduktiv für israelische Interessen und wird zu denken geben.
ich krieg das immer noch nicht hin, trotz deiner Erklärung, warum Israel der zentrale Punkt auf der Agenda Russlands ist
.


melden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

13.03.2020 um 11:47
Antijudaismus ist nunmal wie in jeder anderen Religion zentraler Bestandteil der orthodoxen Lehre ( der Jude ist am Kommunismus Schuld zb ) , Innerhalb der orthodoxen Kirche gibt es die gleichen " Grabenkämpfe " wie im Islam, jede Menge heilige Stätten in Jerusalem etc etc

Und halt eben putin
Großrussischer Nationalismus

Geblieben ist Putin das Feld des Nationalstolzes, um nicht zu sagen: des großrussischen Nationalismus. Den fördert, befriedigt und instrumentalisiert er für seine Zwecke wie schon lange kein russischer Führer mehr. Mit der Erklärung, die Krim sei den Russen so heilig wie der Tempelberg in Jerusalem Juden und Muslimen, erhebt Putin sich in den Rang eines national-religiösen Erlösers, der diese Halbinsel von „großer sakraler Bedeutung“ heim ins russische Reich holte. Das ist reinstes großrussisches Opium fürs Volk. Dieses Heldenepos lässt auch die Herzen von Putins Verehrern im Westen höher schlagen, die beklagen, dass ihren Politikern nichts mehr heilig sei.
https://www.google.com/amp/s/m.faz.net/aktuell/politik/ausland/kommentar-zu-wladimir-putins-rede-ueber-russlands-lage-13303004.amp.html



Lohnt aber nicht weiter drauf einzugehen. Es reicht zu wissen das Russland mit Ländern und Gruppierungen zusammenarbeitet, die latente Vernichtungsphantasien gegenüber Israel haben.
Und den sogenannten Kampf gegen Terroristen kannst du in die Tonne kloppen , es geht Russland in Syrien hauptsächlich um das schaffen von Flüchtlingen.
Den Rest erledigt dann der hisbollah oder islamischer jihad.


melden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

13.03.2020 um 12:03
Mehr als zehn Prozent der Wahlberechtigten in Israel sprechen Russisch. Der wachsende Einfluss der orthodoxen Juden bereitet ihnen Sorgen – für Benjamin Netanjahu ist das keine gute Nachricht.


Die „russische Stimme“ könnte den Wahlausgang entscheiden

Und so kämpft auch Netanjahu um die „russische Stimme“. Am Donnerstag flog er nach Sotschi, um den russischen Präsidenten zu treffen. Drei Stunden ließ Wladimir Putin ihn warten.
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/israel-vor-parlamentswahl-schlimmer-abend-fuer-benjamin-netanjahu-16378947.html


1x zitiertmelden

TUR-EU-Grenzkonflikt nach gescheitertem "Flüchtlingsabkommen"

13.03.2020 um 12:13
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Und so kämpft auch Netanjahu um die „russische Stimme“. Am Donnerstag flog er nach Sotschi, um den russischen Präsidenten zu treffen. Drei Stunden ließ Wladimir Putin ihn warten
ok, danke.

3h Wartezeit für Netanjahu versus 2 Minuten für Erdogan :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?
Politik, 28.680 Beiträge, am 20.11.2020 von KIAFIDF
deniss am 30.12.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 1455 1456 1457 1458
28.680
am 20.11.2020 »
Politik: Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei
Politik, 5.090 Beiträge, am 16.01.2014 von Can
salamander am 13.05.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 252 253 254 255
5.090
am 16.01.2014 »
von Can
Politik: In Vielfalt vereint - Der EU-Leitspruch
Politik, 12 Beiträge, am 18.04.2018 von Albert3345
jimknopf1708 am 29.10.2004
12
am 18.04.2018 »
Politik: EU Beitritt der Türkei?
Politik, 1.529 Beiträge, am 16.02.2017 von ridgeraiser
corey am 01.11.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 74 75 76 77
1.529
am 16.02.2017 »