Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

23.9.2017 Sternenkonstellation Johannesoffenbarung

163 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Jesus, Johannes

23.9.2017 Sternenkonstellation Johannesoffenbarung

14.08.2017 um 17:15
RAix schrieb:Auffassung??
Yepp. Denn die Katholische Kirche vertrat und vertritt die Auffassung, daß auch die Überlieferung bestimmt, was wahr ist oder wie das Wort Gottes zu verstehen ist. Manche Glaubensaussagen der Katholischen Kirche stützen sich nicht auf die Bibel, sondern auf die Überlieferung. Etwa das Dogma von der fortgesetzten Jungfrauenschaft Mariens, von ihrer leiblichen Aufnahme in den Himmel usw. Auch die Sukzession über das Bischofsamt.


melden
Anzeige

23.9.2017 Sternenkonstellation Johannesoffenbarung

15.08.2017 um 10:38
Hmm dann ist ja klar, das freidenkende Menschen für solche Institutionen eine Gefahr darstellen. Sie wollen ein ja und Amen hören und nicht das Wort hinterfragen. Nun ja die johannesoffenbarung ist ziemlich umstritten ich sehe das Ganze eher literarisch und nicht wortwörtlich... Prophezeiungen sind schwer zu interpretieren


melden

23.9.2017 Sternenkonstellation Johannesoffenbarung

15.08.2017 um 12:46
RAix schrieb:Hmm dann ist ja klar, das freidenkende Menschen für solche Institutionen eine Gefahr darstellen.
Das ist typisch billige Glattbügelei für die eigene Ideologie. Luther hat der katholischen Kirche genauso massiv widersprochen wie sie ihm. Das war ein Streit der Lehren und nicht ein Angstgeplänkel wegen Machtverlust. Deswegen fing es ja auch an mit der Aufstellung von 95 Thesen, die Luther zu einer öffentlichen gelehrten Disputation zur Kenntnisnahme und Diskussion stellte. Es ging um einen theologischen Streit der Lehre, ganz im katholischen Rahmen.

Bis zur Päpstlichen Bulle und dem Kirchenbann 1521 fand die Reformation vor allem im Rahmen der Katholischen Kirche statt. Erst danach fingen die Reformatoren an, eine Art eigener Kirche mit eigener Kirchenordnung usw. zu installieren Bis 1521 war Luther für Rom nur eine Frage von "Häretiker ja oder nein". Selbst Luther verlangte noch 1520 nach einem katholischen Konzil, der quasi damals noch höchsten Autorität statt des Papstes, zumindest neben ihm. Es ging um Fragen der Lehre, nicht der Macht.

Die kam erst später, als viele deutsche Landesfürsten sich mit der Reformation von Rom und von der Macht des Kaisers entfernten. Sie wurden zu defacto-Kirchenoberhäupter, was Rom den Zugriff auf die Kirche in weiten Teilen Deutschlands entzog.

Wäre es für Rom eine Machtfrage gewesen, so wären sie mit Luther gleich anders umgegangen wie weiland ein Jahrhundert zuvor mit Jan Hus, dessen Verurteilung (und Hinrichtung) fast ganz Böhmen für rund hundert Jahre von Rom abspaltete. Inhaltlich waren die Bezügezwischen Luther und Hus ja nicht zu übersehen, auch nicht der nationale Zuspruch. Nein, eine Machtfrage war es nicht, es wurde erst eine, von alleine, aber nicht als römisches Motiv für den Konflikt.


melden

23.9.2017 Sternenkonstellation Johannesoffenbarung

23.09.2017 um 00:10
Der Weltuntergang wurde vorläufig verschoben, siehe:

http://www.news.de/panorama/855675212/weltuntergang-am-23-09-2017-verschoben-die-apokalypse-kommt-erst-in-82-jahren/1/

Soll erst in 82 Jahren sein, lt. einem Wissenschaftler. Da bin ich nicht mehr da, hab ich ein Glück gehabt.
Und die anderen, die das noch erleben werden....

Der nächste Weltuntergang wird vielleicht wieder verschoben. Wer weiß das schon.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt