Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hat Satan Kinder?

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Satab

Hat Satan Kinder?

17.06.2020 um 15:25
ReaSeas
schrieb:
Der Teufel wurde weder als Richter,
Gibt es eine Denomination, die so etwas glaubt?
ReaSeas
schrieb:
Versucher
EKD:
Er begegnet Jesus zum Beispiel als Versucher (Mt 4,1–11)
https://www.ekd.de/Teufel-11270.htm


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Satan Kinder?

17.06.2020 um 15:48
Kybela
schrieb:
Gibt es eine Denomination, die so etwas glaubt?
So auslegt, Kontext: Richter über die Menge von "Leid"Art"Folter" in der Hölle. (Religionsunterricht katholisch)

Das mit der Versuchung Jesu, kenne ich aus dem Religionsunterricht der Katholiken, Standard 80er Jahre, gelehrt an einer kath Mädchenschule im Rheinland.

Als Protestantin kam ich mit "teuflischen" nicht in Berührung.

Da ich das aber wie bereits zugegeben aus eigener Erfahrung berichte es ist am Ende wertlos und total beweisfrei, ich kann es nicht belegen.


melden

Hat Satan Kinder?

17.06.2020 um 16:09
NiceTea7
schrieb:
Wieso ist Gott unausgeglichen, wenn Ha-Satan sein Staatsanwalt und nicht ewiger Rebell ist ?

Ist es nicht eher so, dass der Monotheismus nur ordentlich zuende gedacht wird, solange Gott der einzige bleibt ?

Musst du mir mal näher erklären.
Ich kenne Gott und den Glauben an Gott nur durch meine katholische Oma (hoffe, sie ist in den Himmel gekommen und nicht in die Hölle). Sie hatte mir als Kind immer ein Schlaflied vorgesungen. Eine Zeile ist "Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt."

Das hat mich immer sehr beunruhigt, weil Gott quasi jede Nacht darüber entscheidet, ob ich am nächsten morgen weiterleben darf und was ist, wenn ich nicht wieder aufgewacht wäre ... käme ich dann in die Hölle, weil ich wiedermal mein Mittagessen nicht aufgegessen hatte?

Meine Oma war eine herzensgute Frau und mir ihren Gott nahe zu bringen, ist daran gescheitert, weil sie keine plausiblen Antworten auf meine Fragen als Kind hatte.
ReaSeas
schrieb:
Die römisch-katholische Kirche hat diese Himmel u Hölle Sache incl bestrafenden Satan installiert.
Mit einem guten Gott, der die Menschen versucht vor dem Satan zu beschützen, hätte ich mich ja noch anfreunden können. Aber wenn Satan, der Staatsanwalt Gottes und somit seine rechte Hand ist ... dann dürfte meine kritische Einstellung gegenüber dem Tun Gottes (was ich als willkürlich empfinde) mir wohl ein Plätzchen im Fegefeuer sichern.


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Satan Kinder?

17.06.2020 um 17:43
SophiaPetrillo
schrieb:
Mit einem guten Gott, der die Menschen versucht vor dem Satan zu beschützen, hätte ich mich ja noch anfreunden können. Aber wenn Satan, der Staatsanwalt Gottes und somit seine rechte Hand ist ... dann dürfte meine kritische Einstellung gegenüber dem Tun Gottes (was ich als willkürlich empfinde) mir wohl ein Plätzchen im Fegefeuer sichern.
Die Vorstellung und das predigen über Satan/Teufel unterliegt ja auch immer einem Zeitgeist. Herr der Hölle, Gegenspieler Gottes, Versucher, Bestrafer mit Höllenqualen whatever.
Dann gibt es die Schimpfwörter Satanbraten, Teufelsbrut, Ausgeburt der Hölle....

Da wurden irgendwann mal bestimmte Menschen/Gruppen als "Kinder Satans" von der Kanzel gepredigt.
Mit Hexen konnte er auch "Kinder" zeugen.
Und den Job als Anti Christ hat er auch (oder sein Sohn..?.)


melden

Hat Satan Kinder?

17.06.2020 um 22:25
@ReaSeas

Die Hexenverfolgung war auch so ein dunkles und düsteres Kapitel in der Kirchengeschichte. Die Foltermethoden waren so konzipiert, dass die vermeintliche Hexe nur verlieren konnte.
Foltermethoden im Mittelalter
Die Folter war im Mittelalter keine Strafe, sondern wurde vorwiegend im Zuge eines Strafverfahrens als Mittel der Wahrheitsfindung und zum Erzwingen eines Geständnisses eingesetzt. Während ein Geständnis unter Folter heutzutage nicht rechtskräftig ist, galt dies in früheren Jahrhunderten nicht.
https://www.leben-im-mittelalter.net/gesellschaft-im-mittelalter/recht/folter/foltermethoden.html


melden

Hat Satan Kinder?

18.06.2020 um 08:38
SophiaPetrillo
schrieb:
Ich kenne Gott und den Glauben an Gott nur durch meine katholische Oma
Interessant.
SophiaPetrillo
schrieb:
Das hat mich immer sehr beunruhigt, weil Gott quasi jede Nacht darüber entscheidet, ob ich am nächsten morgen weiterleben darf und was ist, wenn ich nicht wieder aufgewacht wäre ... käme ich dann in die Hölle, weil ich wiedermal mein Mittagessen nicht aufgegessen hatte?
Ohne jemanden angreifen zu wollen... Diese Sorge war und ist unbegründet. Vielleicht war das Lied einfach keins, dass man einem Kind vorsingt. Jedenfalls ist die Vorstellung Gott könnte böse auf einen sein, wenn man es ehrlich mit ihm meint, ohne Basis.
Deshalb sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden (...) - Matthäus 12:31
Und in die Hölle, das ewige Feuer, kommt m.E ebenfalls niemand. Wohin sowohl gerechte als auch ungerechte Menschen kommen, ist Scheol.

Das Wort "Scheol" meint ein Ort der Finsternis, zu dem alle Toten gehen.
Der HERR tötet und macht lebendig; er führt in den Scheol hinab und wieder herauf - 1. Samuel 2,6
Die Rede von einer "Hölle" ist nur in altdeutschen Übersetzungen, in Neudeutschen ist eigentlich immer die Rede vom "Totenreich".

Bedeutet: Ein Ungerechter kommt in die Scheol und wird im Gegensatz zu einem Gerechten nicht mehr aufgeweckt. Ein Tod wie man ihn sich wohl als Atheist bzw. Nicht-Gläubiger vorstellen würde. Ewiges "Nichts". Man kann das auch als Hölle interpretieren, aber von der katholischen Vorstellung ist das weit entfernt.


melden

Hat Satan Kinder?

18.06.2020 um 15:28
NiceTea7
schrieb:
Ohne jemanden angreifen zu wollen... Diese Sorge war und ist unbegründet. Vielleicht war das Lied einfach keins, dass man einem Kind vorsingt. Jedenfalls ist die Vorstellung Gott könnte böse auf einen sein, wenn man es ehrlich mit ihm meint, ohne Basis.
Es war Brahm's Wiegenlied, welches wohl sehr vielen Kinder und Babys vorgesungen wurde.
Guten Abend, gut’ Nacht,
mit Rosen bedacht,
mit Näglein besteckt,
schlupf unter die Deck’:
Morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt.

Guten Abend, gut’ Nacht,
von Englein bewacht,
die zeigen im Traum
dir Christkindleins Baum.
Schlaf nun selig und süß,
schau im Traum ’s Paradies.
Wikipedia: Guten_Abend,_gut
NiceTea7
schrieb:
Bedeutet: Ein Ungerechter kommt in die Scheol und wird im Gegensatz zu einem Gerechten nicht mehr aufgeweckt. Ein Tod wie man ihn sich wohl als Atheist bzw. Nicht-Gläubiger vorstellen würde. Ewiges "Nichts". Man kann das auch als Hölle interpretieren, aber von der katholischen Vorstellung ist das weit entfernt.
Scheol höre ich zum ersten Mal und ich werde mich da mal einlesen. ;)


melden

Hat Satan Kinder?

18.06.2020 um 15:36
SophiaPetrillo
schrieb:
wenn Gott will,
das bezieht sich auf Jakobus 4,15:
Wenn der Herr will, werden wir sowohl leben als auch dieses oder jenes tun.
https://www.bibleserver.com/ELB/Jakobus4%2C15

der jakobäische Vorbehalt:
christliche Devotionsformel in Demut und Hoffnung daran erinnert, dass die Zukunft und insbesondere geplante Ereignisse dem Willen Gottes unterliegen
Wikipedia: Conditio_Jacobaea

Edith:
seh grad, das steht eh in deinem Wikipedia-Artikel


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Satan Kinder?

18.06.2020 um 15:53
SophiaPetrillo
schrieb:
Die Hexenverfolgung war auch so ein dunkles und düsteres Kapitel in der Kirchengeschichte. Die Foltermethoden waren so konzipiert, dass die vermeintliche Hexe nur verlieren konnte.
Da war recht viel dunkles in der röm-kath Kirchengeschichte. Dafür war Satan, die Hölle u ihre Qualen, und Satans zugedichtete "Kinder" ein einträgliches Geschäftsmodell. Zum herrschen, Reichtümer anhäufen und morden!


melden

Hat Satan Kinder?

18.06.2020 um 16:51
Hoffentlich hat Satin keine Kindern !


melden

Hat Satan Kinder?

21.06.2020 um 20:56
Es gibt eine Interpretation der Geschichte Adam & Evas, welche besagt, dass Eva und die Schlange Sex hatten.
Aus dieser Verbindung ist Evas erster Sohn Kain hervorgegangen, dessen Kinder das Volke Kanaan bildeten.
Die Nachfahren dieser Blutlinien, welche bis heute leben, tragen das "Schlangenblut" in sich und sind somit die Kinder Satans.

Das könnte auch der Ursprung der Verschwörungstheorien sein, die behaupten wir würden von Reptiloiden regiert werden.


melden

Hat Satan Kinder?

21.06.2020 um 21:25
acidfoot
schrieb:
Interpretation
Serpent seed genannt.
The idea that Eve mated with the serpent, or Satan, and produced Cain, finds its earliest expression in Gnostic writings (e.g., the Gospel of Philip).
It was rejected by mainstream Christian theologians such as Irenaeus.[1]

The idea appears in a 9th-century book titled Pirke De-Rabbi Eliezer.[6] In his book Cain: Son of the Serpent, David Max Eichhorn traces the idea back to early Jewish Midrashic texts and identifies many rabbis who taught that Cain was the son of the union between the serpent and Eve.
Wikipedia: Serpent_seed


melden

Hat Satan Kinder?

16.07.2020 um 17:41
Satan hat genug Kinder in der Kirche die alle Gräueltaten im Namen Gottes begehen und rechtfertigen 🤔


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt