weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer oder was hat Gott erschaffen?

414 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Allah, Erschaffung
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

13.08.2010 um 20:32
@mitras

weil genau dies der wortlaut der frage ist, die ständig gestellt wird.
statt weitere fragen zu stellen, solltest du vielleicht auch nach einer antwort für dich suchen.
ps: eine einfache antwort tut's auch. wortakrobatik wie "ad inifinitum", "Rekursion" versteht doch kein Mensch.

Falls Du zu sehr von medialer Trivialität geknebelt bist, versuch vielleicht folgendes Gedankenexperiment: Entspanne Dich, konzentrier Dich auf die Schwerkraft, Stell Dir die ErdKugel mit Dir drauf vor, stell Dir die Bewegung der Kugel um die Sonne vor ... usw.

Immer noch alles selbstverständliche Zufallsprodukte, deren Hinterfragen nicht lohnt?


melden
Anzeige

Wer oder was hat Gott erschaffen?

13.08.2010 um 21:06
@matraze106
Na und, nur weil die Frage häufig gestellt wird, ist sie noch nicht zielführend. Die Frage, ob das Huhn oder das Ei zuerst da war, wird auch häufig gestellt.

Meine Antwort habe ich bereits gefunden. Die Frage ist die, nach dem Anfang von allem Sein und ob unser Verstand etwas außerhalb von Zeit und Raum denken kann. Genau besehen sucht der Verstand immer nach einem Befestigungspunkt (Fixpunkt), an dem er das erste gedachte Ereignis als Ursache festmachen kann, daraus ist dann alles andere entstanden.

Der Betrachter hinter dem Verstand muss aber immer mitgedacht werden, denn er alleine bestimmt die Perspektive, den Blickwinkel auf das, was er betrachtet und dann im Verstand analysiert und weil der Betrachter den Verstand braucht, kommt man gar nicht umhin, zu entdecken, dass der Verstand immer Grenzen denken muss, die sich in Zeit und Raum abspielen.
Darum geht es. Man kann sich auch nicht eine unendlich lange Linie vorstellen, man wird im Gedanken daraus eine Bewegung in eine Richtung erzeugen, wenn man seine Gedanken beobachtet, der Verstand will / muss ein Ende ausmachen, aber dahinter geht es ja weiter mit der Linie.

Der Verstand ist nicht geeignet, um zeitlose Ereignisse zu erfassen und er kann sich das selbst beweisen. Das ist auch meine Erklärung, warum die Frage nach dem Schöpfer des Schöpfers keinen Sinn macht. Wenn man auf dem Weg zu Gott weiter kommen möchte, hilft es mehr, sich auf den inneren Beobachter zu konzentrieren, u.a. durch ruhiges und bewusstes Atmen, und in einen Zustand der Zeitlosigkeit zu gelangen. Die Alchemie und die Mystik sagt, das was außen ist, ist auch innen. D.h. alle Materie und darüber alles Seine ist gleichzeit vollständig in jedem Menschen enthalten und jedem anderen Organismus. Dies mal als Gedanke.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 02:41
@mitras
Supi! Das nenn ich konstruktiv!

Ich hab ja schon meinen Senf dazu abgegeben...
Diskussion: Wer oder was hat Gott erschaffen?


melden

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 04:15
Wer oder was hat Gott erschaffen?

falsche fragestellung!

wenn dann;
- was ist gott?
- wo ist gott?
- warum ist gott?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 16:46
@EricBlair

Die thread-frage zielt ja auf das 11D-schöpfer-paradoxon ab, das uns 4D-Hoschies halt verborgen bleibt ;)
Die Threadfrage ist in diesem Sinne vermessen, da sie suggeriert, Menschen könnten auf einer 11-dimensionalen Ebene denken und wären dabei zu dem Konsenz gekommen, DASS Gott selbst erschaffen worden ist, was in Wirklichkeit nur eine wage schlussfolgerische Annahme ist.
Aber diese Frage wird trotzdem sehr oft gestellt.

Ich würde Deine Fragen in einer anderen Reihenfolge stellen, weil das "Warum?" erst auf die Existenz schlussfolgern lässt, woraufhin man die Verortung mutmaßen kann (obere Variante: 11. Dimension) und erst dann hat man die "Ausgangsvariablen" um das "Was?" zu erahnen (obere Variante: 11-dimensionales Wesen).
Wahrscheinlich ist auch meine Annahme totaler Blödsinn. Die lachen sich bestimmt schon wieder einen, da oben im Olymp... ;)


melden

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 16:57
@matraze106
Dann wär das auch geklärt. Mit deinem Beitrag kann ich auch was anfangen.
matraze106 schrieb:Immerhin bezieht die Fragestellung mit ein, dass der Fragensteller als auch seine konstruktiven Diskussionspartner Gott als gegeben annehmen, und sei's auch nur temporär für ein Gedankenexperiment.
Aber wenn wir Gott im G
Leider halten sich viele Gesprächspartner nicht an Vorraussetzungen einer sinnvollen Diskussion, weil sie nicht bereit sind ihre Gedanken zu relativieren und sich unnötig mit ihnen identifizieren, das ist eine Projektionsleistung.

Man kann nur über etwas reden, wovon man sich ein Bild machen kann und es gibt damit noch keinerlei Zwang, das nur in Gedanken existierende für wirklich zu halten. In diesem Sinne bin ich Anhänger des Konstruktivismus. Schade ist es nur, wenn man dann vor lauter Annahmen nicht mit der wirklichen Realität in Kontakt kommt und vielleicht dabei auch immer abstrakter und theoretischer wird, bis man selbst nicht mehr weiss, was man eigentlich denkt.

Warum redet man nicht über die Schönheit der Blumen, die Freiheit der Vögel und die Weisheit der Bäume, den Genuss des Augenblickes und die Hoffnung auf Befreiung von unnötigen Leiden? Das wäre sicherlich sinnvoller als über abstrakte Vorstellungen zu sprechen. Denn wenn man über etwas spricht - man will doch auch etwas dabei erreichen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 17:33
@mitras

Vielleicht steht deshalb ja auch in der Bibel, man soll sich kein Bild von Gott machen.
Oder generell, wie es Max Frisch schrieb:
"Man macht sich ein Bildnis. Das ist das Lieblose, der Verrat.”

Schade irgendwie, dass wir immer das am meisten wollen, das wir nicht bekommen können.
mitras schrieb:Warum redet man nicht über die Schönheit der Blumen, die Freiheit der Vögel und die Weisheit der Bäume, den Genuss des Augenblickes
Ja, warum reden wir nicht so. Ich dachte heute direkt wieder darüber nach, dass die Welt vielleicht bis jetzt zu maskulin, fordernd und rationell gestaltet wurde, der feste Griff immer mehr Menschen zu eisern ist; jetzt vielleicht die Zet reif ist für die feminine Seite der Menschheit, Emotionalität und Sanftmut, wo die Säulen der Welt stabil stehen. Doch vielleicht müssen erst die Kriege und Feindschaften auf der Welt verklingen, bevor wir bereit dazu sind, wieder in den Spiegel zu schauen.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 18:07
@mitras
mitras schrieb:Leider halten sich viele Gesprächspartner nicht an Vorraussetzungen einer sinnvollen Diskussion, weil sie nicht bereit sind ihre Gedanken zu relativieren und sich unnötig mit ihnen identifizieren, das ist eine Projektionsleistung.

Man kann nur über etwas reden, wovon man sich ein Bild machen kann und es gibt damit noch keinerlei Zwang, das nur in Gedanken existierende für wirklich zu halten. In diesem Sinne bin ich Anhänger des Konstruktivismus.
Wenn du nur den Konstruktivismus als Voraussetzung für eine sinnvolle Diskussion hältst, ist gerade das die schlechteste Grundlage für eine gute Diskussion.

Aus der Konstruktivismus Kritik:

In der Übersteigerung wird Konsttuktivismus so interpretiert: Es gibt keine eine Realität, sondern jeder erzeugt sich seine eigene, gleichberechtigte Realität - jeder kann selbst aussuchen, was für ihn real sein soll. Es wäre zu zeigen, dass diese Übersteigerung kontraproduktiv und ein Rückschritt in eine vorwissenschaftliche Zeit ist: Sie lehnt das Konzept einer Prüfung von Wahrnehmungen und Theorien ab und öffnet den Weg für ungehemmte Werbungsmanipulation (man muss nur glauben machen, dass ein Produkt glücklich macht) und Propaganda (politische Maßnahmen müssen nicht funktionieren, man muss sie nur richtig verkaufen können). All das könnte man im Detail ausarbeiten und an Hand von FreieKooperation illustrieren. Der entscheidende Punkt ist, dass es eine Realität gibt, in der 2+2=4 ist, in der eine Pensionsreform scheitern und ein Krieg verloren werden kann
Es geht also in Wirklichkeit nur um die Befriedigung des Selbstwertgefühles durch (Meinungs)- Dominanz. Zudem müsste jeder Konstruktivist es eigentlich auch realisieren können, dass ja jeder andere auch seine "Konstrukte" hat und es dann in einer Diskussion nur noch darauf ankommt, wer
mehr Energie aufbringt, den andern niederzutrampeln.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 18:36
@mitras
vielleicht hier noch ein Bisschen mehr darüber, was gute Voraussetzungen für eine sinnvolle Diskussion beinhalten sollten.
http://www.umsetzungsberatung.de/psychologie/wahrnehmung.php


melden

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 22:15
@Plutarch
Ich sehe nicht, warum ein vernünftiger Konstruktivismus schlecht sein sollte, dass etwas Realität ist heisst auch, dass ein gesetzliches Gefüge damit verbunden ist. Jeder Gedanke ist eine Realität und schafft eine Realität, ist Ursache und Wirkung. Jede subjektive Welt ist objektiv und jede Objektivität ist nur subjektiv erfahrbar. Wir sind immer Teil des Betrachtungs- und Wirkungsprozesses.

Die objektive Wirklichkeit wird durch den Konstruktivismus noch nicht geleugnet, nur gesteht dieser sich ein, dass er sie nur subjektiv erfassen und verarbeiten kann in seiner Welt.
Man muss schon unterscheiden zwischen dem, was im Kopf ist und dem, was außerhalb des Kopfes ist, bedauerliche Fehlentscheider sind sich gerade nicht über diese Divergenz / Verschiedenheit im Unklaren oder verobjektivieren ihre subjektiven Ideen oder gehen unnötige Risiken ein, weil sie Folgen ihrer Gedanken nicht genau in der Realität nachprüfen.
Viele Menschen glauben, dass ihre Gedanken private Angelegenheiten sind, die irgendwie passieren, doch Gedanken sind viel mehr eine Signalanlage geistiger Fokussierung, das Gehirn, der Geist muss nur die richtigen Weichen stellen und die Gedanken entstehen automatisch, wie die Züge auf einem Netz aus Gleisen.

Konstruktivismus in dieser Form ist die Ablehnung des Subjektivismus und die Ablehnung des Objektivismus. Es gibt keine vom Subjekt losgelöste Realität, damit entsteht eine absolute Wirklichkeit, in der die Bedeutungen der Gedanken allerdings zu relativieren sind, denn diese sind ja zunächst nur Modelle, Phantasien, Einbildungen, die man zu sich hindenkt und mit denen man die eigene Wirklichkeit im Kopf schafft.

Um das nochmal klar zu stellen, der Betrachter und Geist ist nicht das gedanklich Produkt, der Gedanke. Die Gefahr im Menschenleben besteht darin, sich mit dem Produkt zu identifieren und in ein ständiges kreiselndes Denken zu verfallen. Nur der Weg heraus aus diesem Denken führt zu sich selbst, dem Betrachter. Manipulation funktioniert nur bei Menschen, die sich be-denken lassen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

14.08.2010 um 23:44
word!
hauptsache kein suprematismus. das wär der tod der fantasie.


melden
engelgleich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

15.08.2010 um 00:20
Gott hat den Antichristen erschaffen, damit auch diejenigen, die nicht an Gott und Jesus glauben, an etwas glauben können. (siehe Materialismus, Atheismus und Endzeit)

Das dürfte so ziemlich die übelste Endzeit für alle Gläubige sein. Denn diese erfahren in der heutigen Zeit mehr Gewalt, mehr Unglück und mehr Leid, als ihnen lieb ist.

Gott steh ihnen bei.


melden

Wer oder was hat Gott erschaffen?

15.08.2010 um 00:45
*lach* spannende frage.. könnte doch sein, daß "gott" sich in verschiedene teilpersönlichkeiten aufgespalten hat und darunter auch eine, die als architekt und baumeister für den kosmos diente..
denn das was wir als "gott" bezeichnen weist einige wesensmerkmale auf, die sich nicht mit den gesetzen in unserem kosmos vereinbaren lassen.. wäre er absolut, müsste er sich vielleicht ausserhalb der schöpfung befinden. dann wäre derjenige der "gott" erschaffen hätte ein transzendentaler, supernaturaler "gott". und der "erschaffene gott" wäre eine "an den kosmos gebundene naturgottheit" aber beide wären trotzdem in gewisser weise eins..
allerdings könnte man von dem "wahren gott" nicht allzuviel erwarten, er wäre unerreichbar. und von dem "stellvertreter gott" könnte man auch nicht allzuviel erwarten, er wäre nicht absolut, sprich: fehlerhaft!!
wäre denkbar, daß der arsch-itekt sich seinerseits in weitere teilpersönlichkeiten aufteilen würde, die ihm bei seiner arbeit behilflich wären..

vielleicht ist die antwort aber auch ganz einfach: der mensch!! :-)


melden

Wer oder was hat Gott erschaffen?

15.08.2010 um 02:52
Der Mensch, seh ich auch so.

Vielleicht gibt es keine Zeit, und es bedarf keiner einzelnen Ursprungsursache, sondern wir befinden uns in einem Netz von vielen Ursachen, oder einem Kreis^^


melden

Wer oder was hat Gott erschaffen?

22.08.2010 um 03:40
@ matraze106
"Wahrscheinlich ist auch meine Annahme totaler Blödsinn. Die lachen sich bestimmt schon wieder einen, da oben im Olymp..."

witzig.^^

auch wenn du es nicht so meintest. ;)
ich lach trotzdem mit...auch wenn es traurig ist.

keine sorge die welt reinigt sich schon selber von ihrem unrat (sinflut teil zwei).
frauen die sich matraze nennen, find ich super.^^

scherz, am rande, von meiner seite aus eher rechts gesehen.^^


melden
Anzeige
Wakiwawa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was hat Gott erschaffen?

22.08.2010 um 13:26
ich habe so langsam das Gefühl, dass es Gott selbst nicht wusste und immer noch nicht weiss. Aber eins ist mir mittlerweile klar, als sich Gott dublizieren wollte, entstand die Gattung Mensch. Ganz Logisch :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jesusgrab gefunden?109 Beiträge
Anzeigen ausblenden