weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gut und Böse

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Gut Und Böse, GIL
Moku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:12
die einen glauben aus angst die anderen wieder weil sie eine große gewissheit in sich verspüren, großes vertrauen haben ,große hingabe.
du wirfst alle in einem topf.
Die andere form von angst ist extreme zweifel, daher man glaubt nur an das was offiziel geglaubt wird ,sich fest und gülltig anhört, wissenschaft, auch eine religion.


melden
Anzeige

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:15
@Moku
mir ist schon klar, dass der mensch ein psychisches tier ist, der eine solche bindung zu einer höheren macht braucht. daher gibt es ja auch etliche fehlschläge, diese höhere macht zu personifizieren, siehe dazu die vielen welt-religionen.

ich glaube einfach an die wissenschaft. weil sie uns bis jetzt das nötige wissen geschafft hat und noch schaffen wird. alles was darüber hinaus geht, ist unwissenheit über naturwissenschaften und purer glaube, der weit in die fantasie des menschen hinein reicht.


melden
Moku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:17
Ist ja nicht verkehrt, dass du daran glaubst.


melden

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:18
@Moku
ja glauben ist da schon wieder falsch ausgedrückt. ich glaube nicht an die wissenschaft, wie ein gläubiger an gott glaubt. das sind zwei paar schuhe.


melden

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:19
@Moku
die wissenschaft wird immer weiter kommen. hingegen religionen halten an ihrem glauben fest, der schon vor 2000 jahren so war und der sich nicht ändern wird.


melden
Moku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:20
du hast die sachen selber nicht überprüft ,du hast die beweise nicht gesehen, doch alles was die wissenshcaft sagt erscheint dir höchst logisch, daher; du hast alles vom hörensagen, und aus büchern, eben wie ein theologe.


melden

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:21
@Moku
nebenbei habe ich auch noch dinge, die die wissenschaft geschafft hat. du lebst darin. sonst würden wir noch in höhlen hausen :)


melden
Moku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:22
da hast du recht.

Aus meiner sicht ; innere gewissheit und wahres wissen schafft nur philosophie, königswissenschaft aller wissenschaften.


melden

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:23
@Moku
oh ja, philosophie mag ich auch sehr gerne ;)


melden

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:24
@Moku
philosophie dient ja auch dazu, das handeln andere menschen zu verstehen, ja von ganzen völkern und sogar von welt-religionen. und das praktisch auf einer neutralen basis. herrlich :)


melden
Moku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:26
und wer sich mit phänomenologie ,ontologie ,und existenzphilsoophie beschäftigt , der kann auch die wissenschaften durchauen.^^


melden
Moku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 18:53
Sein und Zeit ´ von martin heidegger
Philosophische weltorientierung I bis III von karl jaspers, besonders für wissenschaftler gut geigent, da sie so starsinnig und stur sind , ist aber keine leichte kost.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

21.07.2011 um 19:24
Wie kommt es, dass man menschen antrifft, die behaupten; es gibt weder gut noch böse noch gibt es richtig und falsch in ethik und moral. (?)
Ist Dir schon mal aufgefallen, dass die negative entsprechung von "gut" eigentlich "schlecht" ist? "Böse" ist schon eine Wertung, die durch unseren sozialen Kontext geprägt ist. Wenn Du also ernsthaft diskutieren willst, solltest Du vielleicht erst mal erläutern, was Du unter den Begriffen "gut" und "böse" verstehst.

Ein Soziopath könnte in unserem Kulturkreis aufgrund seiner Handlungen durchaus als "böse" bezeichnet werden, leidet aber letztlich "nur" an einer psychischen Störung.
denn es gibt göttliche gerechtigkeit
Nenn doch mal ein konkretes Beispiel.

LG

Zongo


melden

Gut und Böse

22.07.2011 um 09:33
Pascoli schrieb:gut" und "böse"
oder eher was ist richtig und was ist falsch?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

22.07.2011 um 10:05
Hatte mal iwo gelesen; GUT UND BÖSE sind die obersten allgemeinen Begriffe der Moral, sie dienen zur Kennzeichnung dessen, was dem Inhalt der Moral entspricht oder widerspricht.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gut und Böse

22.07.2011 um 11:16
paranomal schrieb:Die angeblichen Erkenntnisse beruhen doch immer nur auf vorgegebenen Interpretationsanleitungen. Nur weil man etwas anerzogen bekommt muss es nicht richtig sein.
Fungi schrieb:
Wie, ausser sich der Taten bewusst zu werden, könnte das Böse dem Guten weichen?
Eine Logik kann mitunter grotten falsch sein. Dagegen ist die Erkenntnis der erste Schritt zur Besserung.

;) :)


Ey @Pascoli, mein Oberitalienischer Freund, wie gehts dir so in der fiesen weiten Welt?
Geh doch bitte mal einen Schritt weg vom eitlen Affen und gestehe dem Menschen einen Intellekt zu, einen Intellekt so wie du ihn auch pflegst, oder sind Plutarch und nocredit den gleichen Zwängen zu zuordnen die du den eitlen Affen zuschreibst :)

Dabei ist der Mensch doch gerade dabei sich selbst zu finden.
Natürlich will die Masse nichts von Tier oder Primat hören, auch dann nicht wenn die Wissenschaft beweisen kann, dass wir Ursprünglich aus dem Wasser kommen und unser Vorfahre zu Dinos Zeit ein kleiner Nager war. Deshalb lasse ich es mir nicht nehmen den Menschen als Tier bzw. Primaten zu betiteln, auch dann wenn es User wie Nieselprim nicht gerne lesen. :D ... ist nun mal so.

So, nun muss der Mensch einerseits mit seinem Tier in sich klar kommen und auf die andere Seite dem denkenden Wesen Mensch gerecht werden. Solange der Mensch sich auf eine höhere Ebene stellt wird dies nicht funktionieren!


melden

Gut und Böse

22.07.2011 um 12:08
@DonFungi
DonFungi schrieb:So, nun muss der Mensch einerseits mit seinem Tier in sich klar kommen und auf die andere Seite dem denkenden Wesen Mensch gerecht werden. Solange der Mensch sich auf eine höhere Ebene stellt wird dies nicht funktionieren!
eine sehr treffende aussage!


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gut und Böse

22.07.2011 um 18:22
@DonFungi
DonFungi schrieb:und gestehe dem Menschen einen Intellekt zu, einen Intellekt so wie du ihn auch pflegst, oder sind Plutarch und nocredit den gleichen Zwängen zu zuordnen die du den eitlen Affen zuschreibst
dafür besteht keine dirngliche Notwendigkeit. Der Affe mit eitlem Intellekt schreibt sich das Mensch sein schon selber zu und "erwartet" sich auch noch, dass die Welt sich davor bückt.

Das denkende Wesen Mensch bedenkt scheinbar gar nicht, dass es sein Denken nur dem Phänomen
des Informationsaustausches durch Sprache verdankt.

Aber du hast Recht, einem eitlen ichsüchtigen Affen, der seine Territorialkämpfe um Rangordnung und Hierarchie auf die " höhere geistige" Ebene auslagert, muss man es nachsehen, wenn er sich einfach nicht damit abfinden kann, dass die Komplexität der Welt deren Teil er nur ist,

nicht nach nach dem Ideal seines eigenen Wunsch-Selbstbildes zu begreifen ist.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden